Fisker Ronin: Elektro GT-Sportwagen angekündigt

16. Mai 2022 von

Als drittes Elektroauto schickt Fisker ein GT-Cabrio ins Rennen. Der Fisker Ronin soll ab 2024 in Produktion gehen. Wir haben Bilder und Infos.

Bei Fisker geht es Schlag auf Schlag. Nach der Ankündigung des E-Kleinwagens Pear soll ebenfalls 2024 das große, viertürige Elektro-GT-Cabrio auf den Markt kommen. Fisker verspricht viel Reichweite – und hat ein Teaserbild herausgegeben.

  • Elektro-GT-Cabrio angeteasert
  • Fisker Ronin mit über 1.000 km Reichweite
  • Futuristische, flache Karosserie
  • Einzigartiges Türkonzept
  • Viertüriges Cabrio sehr selten
  • Produktion für 2024 geplant

Elektrische und sportliche Cabrios gibt es kaum. Wir haben hier ein paar sportliche Alternativen zum Fisker Ronin für Sie:

Top Elektro-Sportwagen
Modell Angebote ab
Audi RS e-tron GT  122.760 € Angebote vergleichen
Porsche Taycan 80.349 € Angebote vergleichen
BMW i4 M50 59.013 € Angebote vergleichen

Fisker Ronin: Elektrisches GT-Cabrio als Reisefahrzeug

Kurz nach der Ankündigung eines Elektro-Kleinwagens namens Pear zieht Fisker nach, und stellt ein neues Konzept vor. Diesmal handelt es sich um ein Elektro Grand Tourer Cabrio, das laut Hersteller mit einer Reichweite von bis zu 1.060 Kilometern überzeugen soll. Das Teaserbild zeigt eine futuristische und flache Konstruktion mit vier Sitzen und – sehr einzigartig – mit vier Türen.

Beim Türkonzept sei man laut Fisker einzigartig – das wird aber nicht näher spezifiziert. Die Kombination aus Viertürer und Cabrio ist jedenfalls eher speziell. Ob der Ronin ein Stoffdach oder Hardtop bekommt, wurde noch nicht kommuniziert. Leicht soll der GT werden, und auf Nachhaltigkeit wird bei Fisker ebenfalls geachtet.

Fisker Ronin: 2024 geht’s los

Wenn alles nach Plan läuft, dann werden wir im August 2023 einen ersten Blick auf den Ronin als Serienfahrzeug werfen können. Die Produktion soll dann ein Jahr später, nämlich in der zweiten Jahreshälfte 2024 beginnen. Also ziemlich zeitgleich mit dem Pear – ambitionierte Pläne.