Fisker Pear wurde vorgestellt: Preise und Verkaufsstart

09. August 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.241 Bewertungen

Fisker hat den Pear – einen kompakten Elektro-SUV – vorgestellt. Wir haben alle Infos und Bilder für Sie.

Der kompakte Geländewagen bietet bis zu sechs Sitze, verfügt über eine raffinierte, verschiebbare Kofferraumöffnung und wurde im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Reparaturfreundlichkeit gebaut. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr.

  • Neuer Fisker Pear vorgestellt
  • Kleiner Elektro-SUV
  • Mögliche Reichweite von 643 Kilometern
  • Produktion soll 2025 beginnen
  • Preise ab etwa 27.000 Euro

Der amerikanische Autohersteller Fisker hat den Pear vorgestellt, einen Elektro-SUV. Er wird kleiner sein als der aktuelle Fisker Ocean und ab umgerechnet ungefähr 27.000 Euro kosten. Bis der Pear hierzulande auf den Markt kommt, könnte sich allerdings noch einiges ändern, so dass der Preis nur eine Schätzung ist.

Elektroautos ansehen

Diese Alternative zum Audi Q4 e-tron und zum Tesla Model Y soll ab Mitte 2025 erhältlich sein.

Fisker Pear: Design

Er hat eine relativ kurze Nase mit einem kantigen Aussehen, während die untere Hälfte der Frontpartie mit schwarzen Verkleidungen versehen ist. In der Mitte befindet sich ein über die gesamte Breite reichender Lichtbalken mit dem Schriftzug “PEAR” und schlanken Scheinwerfern an beiden Enden.

Außerdem gibt es eine gewölbte Windschutzscheibe, und die A-Säulen sind etwas weiter nach hinten versetzt als üblich, damit der Fahrer eine bessere Sicht auf die beiden vorderen Ecken hat. Es sind Kameras anstelle von herkömmlichen Spiegeln verbaut und es gibt ausklappbare Türgriffe.

Die radikalste Neuerung findet sich jedoch im Fond. Anstelle einer normalen Heckklappe lässt sich der Kofferraum wie ein elektrisches Fenster herunterschieben, und Sie können nur das Fenster öffnen, um Dinge in den Kofferraum zu legen. Auch unter der Motorhaube gibt es eine Ladefläche.

Elektro-SUVs ansehen

Der Pear hat einen Dachkantenspoiler, ein einzelnes Rücklicht in Form eines Ovals, das der Spoilerkante folgt und unter der Heckscheibe angebracht ist, und auf der Rückseite steht “FISKER”.

Es ist zwar nicht bestätigt, ob es serienmäßig eingebaut ist, aber das in einem Livestream von Fisker gezeigte Auto hatte ein Solarpanel auf dem Dach. Das wird wahrscheinlich dabei helfen, die elektrischen Systeme im Innenraum des Pear zu betreiben und die Effizienz zu steigern.

Während wir einen Blick auf die Kabine mit einem kleineren zentralen Touchscreen werfen konnten, sagte Henrik Fisker – CEO und Gründer von Fisker -, dass der Pear diesen kleinen Bildschirm nur in der sechssitzigen Variante haben wird.

In der normalen Version mit fünf Sitzen wird es den drehbaren 17-Zoll-Touchscreen geben, der auch im größeren Ocean-SUV (Bild) verfügbar ist.

Fisker Pear: Motoren und Akku

Es wurden keine offiziellen Angaben zur Reichweite oder zum Akku des Pear gemacht. Da er jedoch auf der gleichen Plattform wie der Ocean basiert, können wir leicht spekulieren, was Sie bekommen könnten.

Für den Ocean gibt es zwei Batterieoptionen, eine mit einer Reichweite von 563 Kilometern und eine “Hyper Range”-Option mit einer Reichweite von 627 Kilometern. Da der Pear ein kleineres Auto ist, wird er wohl die kleinere Batterie bekommen und damit etwa 563 Kilometer schaffen.

Der Ocean mit Standard-Reichweite verfügt serienmäßig über einen einzelnen, vorne montierten Elektromotor mit 275 PS, während die Hyper-Range-Version über zwei Motoren, Allradantrieb und 550 PS verfügt.

Fisker Pear: Preise und Verkaufsstart

Fisker hat bestätigt, dass der Pear im Jahr 2024 in den USA auf den Markt kommen wird. Die Preise beginnen bei unter 29.900 Dollar (27.200 Euro).

Es ist jedoch unklar, wann wir den Pear in Deutschland sehen werden. Der Fisker Ocean ist bereits auf den Markt gekommen. Es besteht also die Möglichkeit, dass der Pear im Jahr 2025 zu uns kommt.