Sommer, Sonne - SALE! Extra-Rabatte bis 30. Juni

Ford Puma

Kompakt-SUV mit intelligenter Ausstattung

Wow-Wertung
8
/
10
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Sparsame Hybridmotoren
  • Moderne Fahrassistenten
  • Fahrwerk typisch Ford
  • Nicht gerade günstig
  • Eingeschränkte Kopffreiheit im Fond
  • Nur zwei Jahre Garantie

20.500 € - 33.400 € Preisklasse

5 Sitze

4,3 - 6,2 l/100km

Aktuelle Angebote zum Ford Puma

Inhalt

Überblick

Dieser Puma wird ein erfolgreicherer Jäger – was Verkaufszahlen angeht. Der erste Ford Puma von 1997 war ein kompaktes, leichtes Coupé, was bei der Kundschaft nicht so richtig ankam. Die zweite Generation des Ford Puma dürfte der Kundschaft mehr zusagen, denn die Kategorie Kompakt-SUV, zu der auch SUV wie der VW T-Cross oder Kia Stonic zählen, boomt.

Deshalb stellt der Kölner Hersteller neben dem Ford Fiesta Active und Ford Ecosport mit dem Ford Puma ein drittes Fahrzeug mit höherem Dach auf die Fiesta-Plattform. Diesmal einen so genannten Crossover-SUV. Typisch Kompakt-SUV soll auch der Puma die Vorteile eines Geländewagens mit denen eines kompakten Stadtautos vereinen. Die Fahrt zur Arbeit, der Einkauf in der Stadt oder ein spontaner Wochenendausflug – der Puma soll in jeder Situation Alltagstauglichkeit beweisen. Zu diesem Zweck kommt er mit geräumigem Kofferraum, intelligenten Aufbewahrungsmöglichkeiten und sportlichem Design.

Save the Puma?

Dass Ford bei seinem neuen SUV auch einen umweltfreundlicheren Mild-Hybrid-Motor anbieten möchte, könnte mit seinem tierischen Namen zusammen hängen. Zwar gelten Pumas noch nicht als gefährdete Rasse, jedoch werden auch sie langfristig von der Umweltverschmutzung gefährdet sein.

SUV und Umweltbewusstsein? Zwei Parameter, die auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen passen. Doch der Elektroantrieb könnte das Paradoxon möglich machen. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten jedoch bietet Ford seinen Puma nicht als echten Hybriden, sondern lediglich als Mild-Hybriden an. Bei dieser Variante wird beim Bremsvorgang Energie in die Batterie eingespeist, die dann den Benzinmotor beim Beschleunigen unterstützt. Alleinig mit elektrischem Antrieb kann das Auto aber nicht gefahren werden. Schade.

Fahrzeugtyp

Stylisch und praktisch, diese beiden Worte sollen den Puma beschreiben. Die SUV-Form macht den Wagen komfortabel, die Fiesta-Plattform sorgt für angenehme Außenmaße und einen geringen Wendekreis. Optisches Plus: Der Ford Puma sieht wirklich ein wenig aus wie eine Raubkatze.

Neben dem SUV wird der Puma zudem als Stadtwagen und Coupé klassifiziert. Der Puma soll für verschiedenste Anwendungen geeignet sein, ob lange Ausflugsfahrten, kurze Einkäufe oder die Fahrt ins Büro. Damit ist der Wagen vor allem für die Stadt sehr attraktiv.

Stadtauto

Innen ausreichend geräumig, außen angenehm klein: das macht ein echtes Stadtauto aus. Der Puma trifft diese Anforderungen mit einer Länge von 4,21 Metern und 1,8 Metern Breite sowie einem Kofferraumvolumen von 465 Litern. Die praktischen Verstaumöglichkeiten im Innenraum machen das Auto komplett.

SUV

Genauso wie der Ford Ecosport wird auch der Ford Puma als SUV klassifiziert. Da er auf der Plattform des Fiesta baut, wird er zudem als Crossover bezeichnet. Diese Kleinwagen-Plattform sorgt dafür, dass der Wagen als Kompakt-SUV angesehen werden kann und die Vorteile eines Geländewagens mit denen eines Kleinwagens kombiniert. Großer Kofferraum, hoher Einstieg und angenehme Außenmaße sind die wichtigsten Vorteile dieses Fahrzeugtyps.

Coupé

Die Fahrzeugform Coupé zeichnet sich häufig dadurch aus, dass das Dach stark nach hinten abfällt. Dadurch fallen die hinteren Sitze meist weniger komfortabel aus, teilweise fehlen sogar die hinteren Türen. Auch der Puma verfügt über eine geschwungene, nach hinten abfallende Dachlinie, die hinteren Türen sind jedoch vorhanden. Neben diesen Merkmalen steht Coupé in der Regel für ein elegantes, sportliches Auftreten, das passt perfekt zum raubkatzenartigen Ford Puma!

Ford Puma Farben

Blazer-Blau Uni
kostenlos
Frost-Weiß Uni
kostenlos
Mineral-Silber Metallic
Ab 600 €
Obsidian-Schwarz Metallic
Ab 600 €
Dynamic-Blau Metallic
Ab 800 €
Magnetic-Grau Metallic
Ab 800 €
Fantastic-Rot Metallic
Ab 900 €
Fancy-Grau
Ab 1.000 €
Zurück zum Überblick

Diesel, Benzin oder Mild-Hybrid? Der Ford Puma setzt auf viel Auswahl in puncto Antriebsart, jedoch auf kleines Angebot innerhalb eines Typus. Es gibt nur einen reinen Benziner, einen Mild-Hybrid und einen Diesel. Als Mild-Hybriden stehen dafür zwei PS-Varianten zur Wahl: 125 und 155 PS. Interessant: Nicht der Mild-Hybrid, sondern der Diesel weist den geringsten kombinierten Verbrauch auf. Beim CO2-Ausstoß haben aber natürlich die Mild-Hybriden die Nase vorne.

Der Benziner

Ford bietet für den Puma zwei Benzinmotoren an, darunter einen Mild-Hybriden: den 1,0 l Ecoboost und den 1.0 Ecoboost Hybrid. Obwohl Benziner meist einen höheren Verbrauch haben, soll dieser kombiniert mit nur 5 Litern auf 100 Kilometern auskommen. Das ist ziemlich wenig.

1.0 Ecoboost
1.0 Ecoboost Hybrid
1.0 Ecoboost Hybrid
Leistung [PS] 125 125 155
Getriebe 7-Gang-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
0 – 100 km/h [s] 10,2 9,8 9,0
Vmax [km/h]
190 191 205
CO2-Ausstoß [g/km] 113-110 99-97 102-99
Komb. Verbrauch [l/100km] 4,9-5,0 4,3 4,4-4,5
Kraftstoff Benzin Benzin Benzin
Abgasnorm Euro 6d-temp Euro 6d-temp Euro 6d-temp

Benziner konfigurieren

Der Diesel

Als Dieselmotor hat Ford den 1.5 Ecoblue im Repertoire. 120 PS, 3,9 Liter kombinierter Verbrauch, das sind angenehme Werte!

1.5 EcoBlue
Leistung [PS] 120
Getriebe 6-Gang-Automatik
0 – 100 km/h [s] 10,3
Vmax [km/h]
185
CO2-Ausstoß [g/km] 99-101
Komb. Verbrauch [l/100km] 3,8-3,9
Kraftstoff Diesel
Abgasnorm Euro 6d-temp

Diesel konfigurieren

Wenn Sie sich für weitere Spezifikationen interessieren, können Sie sich die technischen Daten des Ford Puma ansehen.

Zurück zum Überblick

Im Puma Angebot sind sechs Ausstattungsvarianten. Diese Kaufberatung informiert Sie darüber, welche Ausstattungsposten und Sicherheitssysteme diese Varianten einschließen. Entweder man entscheidet sich für den Titanium mit oder ohne X oder den ST-Line mit oder ohne X. Daneben gibt es aber auch noch die günstigste Ausstattungsvariante Cool & Connect, sowie die teuerste mit dem Namen ST-Line Vignale.

Cool & Connect

Cool & Connect ist die niedrigste Ausstattungsvariante des Ford Pumas. Enthalten sind unter anderem der Fahrspur-Assistent inklusive eines Fahrspurhalte-Assistenten, ein 8-Zoll-Touchscreen, Live-Traffic Verkehrsinformationen, eine Klimaanlage, Komfortsitze vorne und Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und LED-Abblendlicht.

Titanium

Der Titanium verfügt über ein tolles Sicherheitspaket, das eine ganze Reihe von Fahrassistenten umfasst. Dazu zählen der Berganfahrassistent, der Fahrspur- und Fahrspurhalteassistent, der Falschfahrwarner, der Fernlichtassistent und die hinteren Parksensoren. Und damit hat das Thema Sicherheit noch kein Ende, denn der Müdigkeitswarner, die Lichtautomatik, der Auffahrwarner mit Fußgänger- und Fahrraderkennung, die Verkehrsschilderkennung und der Tempomat mit intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer mit Tempolimitanzeige sind ebenfalls inklusive.

Der Titanium besitzt mit LEDs bestückte Scheinwerfer, Tagfahrlichter, Nebelscheinwerfer und Rückleuchten, Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung, die sich elektrisch verstellen, anklappen und beheizen lassen, und die im Sommer wichtige manuelle Klimaanlage.
Die Sportsitze, der höhenverstellbare Fahrer- und Beifahrersitz, das in Höhe und Reichweite verstellbare Multifunktionslenkrad, die Armauflage der Mittelkonsole, zwei USB-Anschlüsse und ein 12-Volt-Anschluss gehören ebenso zur Basisausstattung.

Vom Infotainment bietet diese Version schon eine Menge mit dem Navigationssystem, dem 8-Zoll-Touchscreen, den sieben Lautsprechern, dem digitalen Radioempfang (DAB/DAB+), der Bluetooth-Freisprecheinrichtung, der Sprachsteuerung, der SMS-Vorlesefunktion, den Verkehrsinfos in Echtzeit, der kabellosen Ladestation fürs Smartphone und dem WLAN-Hotspot.

Titanium X

Der Titanium mit dem X steht auf 18 statt 17 Zoll großen Rädern. Die hinteren Scheiben sind dunkel getönt und die Sitze besitzen eine so genannte Zipper-Stoffpolsterung.

Die Hupe legt mit dem Zweiklanghorn und der Klang mit dem Soundsystem von Bang & Olufsen mit 575 Watt Leistung, 10 Lautsprechern und Subwoofer zu. Ein wichtigerer Ausstattungssprung als der Regensensor und der automatisch abblendende Innenspiegel ist die serienmäßige Klimaautomatik.

ST-Line

In der ST-Line, die auf 17-Zoll-Reifen straffer abrollt und mit dem sportiven Body-Styling-Kit und Alupedalen antritt, machen das 12,3-Zoll-Digitalcockpit und das Sportfahrwerk den größten Unterschied. Zudem lässt sich der Puma schlüssellos starten und der Fahrersitz verfügt über eine Lendenwirbelstütze.

ST-Line X

Das Topmodell hat 18 Zoll aufgezogen. Die hinteren Scheiben sind auch hier dunkel getönt und wie im Titanium X sind die Klimaautomatik und das B&O Soundsystem (10 Lautsprecher, Subwoofer) mit an Bord. Ebenso der Regensensor und mit Leder und Stoff bezogene, höhenverstellbare Vordersitze, die sowohl auf der Fahrer- als auch auf der Beifahrerseite mit einer Lendenwirbelstütze aufwarten.

Bei der Wahl der passenden Linie sollte man wissen, dass der 125-PS-Einstiegsmotor nicht in der Topausstattung ST-Line X und der 125-PS-Hybrid nur in dieser Ausstattung zu bestellen ist. Den Topmotor, den 155-PS-Mild-Hybrid, erhält man fairer Weise – dies ist nicht bei jedem Hersteller so – in allen sechs Ausstattungslinien.

ST-Line Vignale

Das Topmodell baut auf der ST-Line X auf und bringt zusätzlich ein Key Free-System, das Park-Pilot-System vorn, Sitzheizung vorn sowie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und LED-Scheinwerfer.

Zurück zum Überblick

Suchen Sie die besten Ford Puma Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Puma Angebote ohne den üblichen Stress.

Puma Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 6.819 €