Kleinwagen

Sie wohnen in der Stadt und brauchen kein großes Auto? Dann ist ein Kleinwagen genau die richtige Entscheidung. Die Auswahl ist groß, deshalb haben wir unterschiedliche Kleinwagen für Sie ausgewählt und in verschiedenen Kategorien zusammengefasst.

Einen Kleinwagen zu kaufen bedeutet nicht automatisch auch, dass man günstig kauft. Einige Hersteller lassen sich vor allem die beliebten Stadtflitzer gut bezahlen. Wir haben hier eine Auswahl an günstigen Kleinwagen für Sie zusammengestellt.

1
Fiat

Ein wirklich günstiger Kleinwagen ist der Fiat Panda. Mit knapp 9.850 Euro Basispreis schont er den Geldbeutel und ist durch seine kompakte Form auch noch äußerst praktisch. In den Panda passt viel hinein, er selbst kommt aber auch problemlos in kleine Parklücken.

2
Skoda

Ein echter Stadtheld und dazu mit unter 10.000 Euro auch noch ein sehr günstiger ist der Skoda Citigo. Er überrascht mit viel Stauraum und sparsamen Motoren. Der wendige Flitzer ist als Stadtauto also bestens geeignet.

3
Ford
KA+

Ein klein wenig teurer ist der Ford Ka+, dafür ist hier genug Platz für fünf Erwachsene und auch was den Komfort angeht, lässt sich der Kleine nicht lumpen. Je nach Modellvariante sind auch ausreichend Sicherheitsfeatures mit an Bord.

4
KIA

Auch der KIA Picanto kostet ab knapp 10.000 Euro. Ein großer Vorteil ist die von KIA versprochene 7-Jahres-Garantie, da lässt es sich gleich entspannter fahren. Das würde man auch ohne tun, denn der Picanto ist bequem und effizient.

5
Opel

Wer ein Modell eines deutschen Herstellers will, der muss ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Der Opel Karl kostet knapp 12.000 Euro und ist eine vernünftige Wahl. Er hat alles, was ein Kleinwagen braucht und kann optional mit allerhand Extras ausgestattet werden.

Viele Käufer legen Wert auf ein stimmiges Gesamtpaket. Ausstattung, Preis und Leistung sollten zusammenpassen. Bei vielen Kleinwagen ist das auch der Fall. Wir haben die vier besten für Sie ausgesucht.

1
SEAT

Der SEAT Ibiza bietet ein tolles Gesamtpaket. Das liegt unter anderem daran, dass er für seine Größe sehr komfortabel und sicher ausgestattet ist. Das Design gefällt ebenfalls und im Innenraum ist genügend Platz.

2
Honda

Die aktuelle Version des Honda Jazz überzeugt im Inneren mit intelligenter Anordnung, viel Platz und Variabilität. Außerdem erinnern einige Ausstattungsdetails an optionale Extras der Oberklasse. Man bekommt hier ein kleines Auto, das größer ist als man denkt.

3
Toyota

Hübsch ist der Yaris auf jeden Fall – sowohl innen als auch außen. Die vielen Assistenzsysteme sorgen für eine sichere Fahrt, gerade wenn man mal außerhalb der Stadt unterwegs ist. Der neue Motor ist sparsamer, doch wer es noch umweltfreundlicher möchte, kann auch zur Hybrid-Variante greifen.

4
Renault

Wer mit dem Twingo vorwiegend in der Stadt fährt und nicht allzu viele Extras möchte, bekommt ein gutes und günstiges Auto. Fährt man allerdings viel und möchte noch zusätzliche Ausstattung, dann wäre wohl ein anderes Modell sinnvoller.

Auch mit einem kleinen Auto kann man sportlich unterwegs sein. Gerade das geringe Gewicht der Flitzer macht rasanten Fahrspaß möglich. Wir sagen Ihnen, welche sportlichen Kleinwagen unsere Favoriten sind.

1
Volkswagen

Mit dem VW Polo GTI sitzen Sie in einer kleinen Kanonenkugel. Der rasante Kleinwagen wartet nur darauf von der Leine gelassen zu werden. Satte 200 PS leistet er, doch man hat hier nie das Gefühl die Kontrolle zu verlieren, denn er fährt sich auch bei Vollgas sicher und ruhig.

2
Ford

Der Fiesta ST ist ein richtiges Spaßmobil. Mit seinen 200 PS gibt er richtig Gummi und liegt dabei gut auf der Straße. Die Schaltung ist knackig, die Lenkung direkt und der Preis für einen kleinen Sportler durchaus fair.

3
Abarth
595

Mit knapp 1.100 Kilogramm und 180 PS schafft es der Abarth 595 auf eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 225 km/h. So richtig sportlich lässt einen der Abarth aber nie fahren, das ESP greift sehr frühzeitig ein. Da kann so manchen der Spaß vergehen. Der Kleine fährt sich dennoch sportlich, es könnte aber auch noch etwas sportlicher sein.

4
Suzuki

Eher etwas abgeschlagen ist der Suzuki Swift Sport, der mit 140 PS und 210 km/h Höchstgeschwindigkeit nicht ganz an die anderen Sportler herankommt. Auf der Landstraße macht er sich aber ausgezeichnet. Die Lenkung ist direkt und auf die Bremsen ist Verlass.

Wirklich riesig kann ein Kofferraum eines Kleinwagens natürlich nicht sein, doch ein paar dieser Straßenminis überraschen mit verhältnismäßig viel Platz im Heck. Einige haben wir hier für Sie ausgewählt.

1
SEAT

Mit 355 Liter Kofferraumvolumen ist der SEAT Ibiza einer der Kleinwagen mit dem größten Kofferraum. Den großen Radstand nutzte man, um den Laderaum zu vergrößern. Ein Kleinwagen mit großer Alltagstauglichkeit.

2
Suzuki

Der eher unbekannte Suzuki Baleno ist ein wahrer Lademeister. Er hat mit 355 Litern genauso viel Kofferraumvolumen wie der Ibiza. Wer es kompakt und geräumig möchte, ist hier richtig.

3
Honda

Auch Honda hat mit dem Jazz einen Kleinwagen mit großem Kofferraum im Sortiment. 354 Liter kann man nach Belieben bepacken. Klappt man zusätzlich die Sitzflächen im Fond hoch, hat man unglaubliche 1.314 Liter zur Verfügung – so viel wie in keinem anderen Kleinwagen.

4
Renault
ZOE

Der elektrisch angetriebene Renault Zoe ist nicht nur umweltfreundlich, sondern überzeugt auch mit seinen 388 Litern Kofferraumvolumen. Ein Einlegebrett fehlt aber leider.

5

Der Audi A1 Sportback ist nicht nur optisch gelungen, auch der Kofferraum von 335 Litern kann sich sehen lassen. Auf der hinteren Bank sitzen große Menschen zwar nicht so bequem, das Gepäck von zwei Fahrern lässt sich aber problemlos im kleinen Audi unterbringen.

Beliebt sind Kleinwagen meistens, wenn sie besonders niedlich sind, einen gewissen Kultstatus aufweisen oder alles bieten, was man sich wünscht. Das ist sicher auch Geschmacksache, wir haben fünf häufig gekaufte Kleinwagen ausgewählt.

1
MINI

Der Mini 3-Türer ist ein richtiger Klassiker und mittlerweile gar nicht mehr so mini. Der Kleine ist gewachsen und deshalb auch im Alltag ein praktischer Begleiter. Das lässt sich der englische Hersteller aber auch gut bezahlen.

2

Der kleinste Audi, der A1 Sportback, ist Audi-typisch hochwertig ausgestattet, modern und sportlich. Außerdem passt recht viel in ihn hinein und die Motorenauswahl ist gut. Da kann man über den hohen Preis fast hinwegsehen.

3
Fiat
500

Er ist einfach niedlich und lässt vor allem Frauenherzen höher schlagen – die Rede ist vom Fiat 500. Der kleine Italiener gehört zu den beliebtesten Kleinwagen der letzten Jahre, denn er ist stylisch, modern und der perfekte Stadtflitzer. Auch weitere Strecken schafft er problemlos. Der Nachteil ist aber eindeutig sein Preis.

4
Opel

Der Opel Adam ist ein richtiger Lifestyle-Kleinwagen, der sein Revier eindeutig in der Großstadt hat. Zum Verreisen ist er aufgrund seines kleinen Kofferraums nicht geeignet. Beliebt ist er trotzdem, was vor allem an seiner modernen Optik und den sportlichen Motoren liegt.

5
Renault

Wer sich für den Renault Twingo entscheidet, muss ebenfalls mit einem recht kleinen Laderaum leben, bekommt dafür aber einen farbenfrohen Einkaufsbegleiter. Der Twingo ist jung, modern und aufgrund seines günstigen Basispreises und der Sicherheitsausstattung ein gutes Einstiegsauto.