Genesis Neuwagen

Wow-Wertung
7/10
Die durchschnittliche Bewertung aller neuen Genesis Modelle.
UVP
39.100 - 83.350
Durchschn. Ersparnis
NaN €

Alle Genesis-Modelle

Nach Fahrzeugtyp filtern:

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Genesis verkaufen

  • Ihren Genesis verkaufen - einfach & sicher!
  • Nur geprüfte Händler bieten auf Ihr Auto - ohne Verkaufszwang
  • Einfach bestes Angebot annehmen und Auto zum gewünschten Termin an der Haustür abholen lassen

Genesis – die neue Premiummarke

Erst 2015 gegründet, ist Genesis die noch relativ junge Premiummarke von Hyundai. 2021 feierte sie ihre Premiere in Deutschland und die Ziele sind ambitioniert: Die Südkoreaner wollen den Platzhirschen Mercedes, BMW und Co. Marktanteile abnehmen. Die Preise sind selbstbewusst, ebenso das Design.

Bereits in der Vergangenheit haben bekannte Autohersteller versucht, mit Luxus-Ablegern in Deutschland Fuß zu fassen. Sei es Toyota mit der Marke Lexus oder Nissan mit der Tochter Infiniti. Der Erfolg war bzw. ist überschaubar. Genesis steht also vor großen Herausforderungen.

Die Vorzeichen stehen erstmal gar nicht schlecht: Die Genesis-Modelle zeichnen sich durch einen eigenständigen und gleichzeitig gefälligen Look aus. Die Technik ist auf dem neuesten Stand, ob Assistenzsysteme, Infotainment oder Ladetechnologie. Hier profitiert Genesis auch von der Konzernmutter Hyundai, zu der auch Kia gehört. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich die neue Premiummarke erst einen gewissen Bekanntheitsgrad und damit Prestige erarbeiten muss.

Einen eigenen Weg gehen die Südkoreaner bei den Themen Vertrieb und Wartung. Denn die Modelle sind ausschließlich über das Internet bestellbar. Ob Probe- oder Neuwagen: Sie bekommen das Fahrzeug direkt an die Wunschadresse geliefert. Erwähnenswert: Genesis übernimmt aktuell für die ersten fünf Jahre die Wartung, inklusive kostenlosem Hol- und Bringservice. Ein interessantes Konzept. Ob es aufgeht, muss sich erst noch zeigen.

Elektromodelle noch in der Minderheit

Dem Premium-Anspruch entsprechend verzichtet Genesis auf Klein- oder Kompaktwagen und startet in der Mittelklasse sowie darüber. Ganze acht Modelle füllen das Portfolio, davon sind drei rein elektrisch angetrieben.

Das erste Elektrofahrzeug, das Genesis in Deutschland vorgestellt hat, nennt sich GV60. Das Crossover-Modell ist durch sein sportlich-schickes Design sofort erkennbar. Es basiert auf derselben Plattform wie der Kia EV6 und Hyundai Ioniq 5. Das bedeutet: 800-Volt-Technik und kurze Ladezeiten. Die WLTP-Reichweite liegt zwischen 466 bis 470 Kilometern.

Strom statt Sprit lautet auch das Motto des Electrified G80, der E-Variante des G80. Die Elektro-Limousine zielt auf den Mercedes EQE und orientiert sich an diesem auch preislich. Ordentliche 520 Kilometer beträgt die Reichweite, bei einer Leistung von 272 kW/370 PS. Neben moderner Technik (800-Volt-Bordnetz) und kurzer Ladezeit kann das Modell auch mit einem Solardach oder eine Vehicle-to-Load-Funktion (V2L) aufwarten - beides gegen Aufpreis.

Das dritte Elektromodell hört auf den Namen Electrified GV70. Auch dieses beruht auf dem Verbrenner-Modell seiner Baureihe, dem SUV GV70. Im Vergleich zum elektrischen GV60 streckt sich das Modell 20 Zentimeter mehr in die Länge. 360 kW/489 PS und 700 Nm Drehmoment machen sich über beide Achsen her. Entsprechend höher ist auch der Preis gegenüber dem GV60.

Sie fühlen sich eher in der Benziner- oder Diesel-Welt zu Hause? Auch hier kann Genesis etwas anbieten. Wie wäre es mit dem G70, einer sportlichen Limousine? Der BMW-3er-Konkurrent leistet mit Benzinmotor wahlweise 197 oder 245 PS, mit dem Diesel 200 PS. Leider sind die Verbrauchswerte relativ hoch und trüben den Fahrspaß. Der G70 Shooting Brake erweitert die Modellauswahl um einen Kombi im feschen Kleid. Gegenüber der Limousine steigen Variabilität und Raumangebot - aufgrund des Designs aber nicht ins Unermessliche. Schönheit hat ihren Preis.

In der Oberen Mittelklasse angesiedelt ist die Limousine G80. Sie macht Jagd auf Audi A6, Mercedes E-Klasse und BMW 5er. Sieht man sich die hochwertige Verarbeitung, die feinen Materialien und hochauflösenden Displays an, sollte sich die Konkurrenz in Acht nehmen. Die Designsprache mit Doppel-Scheinwerfer, -blinker und -rückleuchten zieht sich durch alle Baureihen. Leider findet sich auch ein Makel immer wieder: der Verbrauch. Auch Benzin- und Dieselmotor des G80 gehören nicht zu den sparsamsten Zeitgenossen.

Im SUV-Segment bildet der GV70 den Einstieg. Wählen Sie zwischen einem 201-PS-Dieselmotor und einem 304-PS-Benziner. Wie bei G70 und G80 gilt auch hier: relativ hoher Verbrauch, kein Plug-in- oder Mildhybrid verfügbar. Dafür beeindruckt der GV70 durch hohen Fahrkomfort und das geschmeidige Achtgang-Automatikgetriebe, das über alle Baureihen hinweg einen guten Job macht.

Sie wollen es eine Nummer größer? Das XXL-SUV GV80 präsentiert sich auf einer Länge von 4,95 Metern und lässt sich sogar als 6- oder 7-Sitzer konfigurieren. Auf langen Fahrten verwöhnt der 2,3-Tonnen-Koloss mit viel Platz und bequemen Sitzen. Mit Allradantrieb und automatischer Hinterachssperre wäre das SUV sogar ein wenig offroadtauglich - auch wenn es seinen Dienst wohl zumeist auf befestigten Straßen verrichten wird.