Hybridauto

Hybridautos sind ein guter Kompromiss, denn der Schadstoffausstoß wird reduziert und man muss keine Angst haben stehenzubleiben, wenn die Ladestation noch weit entfernt ist. Unsere Experten haben interessante Hybridmodelle für Sie zusammengestellt.

SUVs sind nicht gerade die umweltfreundlichsten Fahrzeuge, denn Ausstoß und Verbrauch sind meist sehr hoch. Hier bietet sich ein Hybrid-Antrieb an, viele Hersteller haben bereits Hybrid-SUVs im Angebot.

1

Den KIA Niro gibt es wahlweise als Hybrid oder Plug-in-Hybrid Variante. Beide Fahrzeuge sind jung, modern und profitieren von KIAs 7-Jahres-Garantie. Das ein Hybrid-SUV auch sportlich unterwegs sein kann, beweist der Niro auf jeden Fall.

2
Toyota

Keine Kompromisse müssen Sie mit dem Toyota RAV4 eingehen. Er ist ein echter SUV, kommt aber mit modernster Technologie und auf Wunsch mit einem umweltfreundlichen Antrieb. Reichlich Komfort, Sicherheit und eine hohe Reichweite bekommen Sie sogar zu einem angemessenen Preis.

3
BMW

Auch der SUV-Riese BMW X5 ist als Hybridversion verfügbar. So kann man mit gutem Gewissen auch mal längere Strecken fahren, was dank hochwertiger Ausstattung und guten Fahreigenschaften richtig Spaß macht.

4
Toyota

Der kompakte Crossover Toyota C-HR ist stylisch, modern und fühlt sich sowohl in der Stadt als auch auf dem Land wohl. Zusätzlich fährt er sich sehr dynamisch und auch die Kleinfamilie hat Platz.

5
Volvo

Auch mit dem Volvo XC60 sind Sie nachhaltig unterwegs. Der elegante SUV aus Skandinavien bietet eine hochwertige Ausstattung und ist dank der neuen Plug-in-Hybrid Technik noch effizienter.

6
Hyundai

Mit einer Hybridversion hat KIA nun das gesamte Spektrum an Antrieben für den beliebten und schrillen Kona im Angebot. Ein Hybrid ist immer eine gute Wahl für alle, die sich noch nicht zu einem Elektroauto durchringen können aber trotzdem umweltbewusst sein möchten.

Nur Umweltbewusstsein alleine reicht leider nicht, um sich für ein Hybridfahrzeug zu entscheiden, denn das Auto muss den individuellen Bedürfnissen genügen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hierbei meist ausschlaggebend. Wir haben die besten Hybridautos für Sie zusammengestellt.

Der KIA Niro Plug-in-Hybrid überzeugt durch sein modernes und erfrischendes Äußeres, einen edlen Innenraum und schafft eine rein elektrische Reichweite von bis zu 58 Kilometern. Zusammen mit der großen Effizienz und der 7-Jahres-Garantie gehört der Niro für uns zu den besten Hybridautos.

Mit dem Prius ist Toyota schon seit vielen Jahren auf dem Markt. Mittlerweile haben sich Reichweite und Effizienz verbessert, das spezielle Prius-Design ist geblieben und wir finden, dass ist voll auf der Höhe der Zeit. Insgesamt kann sich das Gesamtpaket sehen lassen.

Den Hyundai IONIQ gibt es als Hybrid oder Plug-in-Hybrid Variante. Mobilität von morgen wird bei Hyundai groß geschrieben. Der IONIQ sorgt für weniger Emissionen, bietet Platz für die kleine Familie und ist für einen respektablen Preis zu bekommen.

Neue Technologien lassen sich die Hersteller meist gut bezahlen. Auch wenn man gerne etwas Gutes für die Umwelt tun möchte, kommt es auch auf den Preis an, den man investieren muss. Mittlerweile sind aber schon einige günstige Hybridautos auf dem Markt. Wir haben eine Übersicht für Sie zusammengestellt.

1
Hyundai

Für den Hyundai IONIQ Hybrid sind knapp 25.000 Euro fällig. Das ist nicht viel, denn bis zu fünf Personen finden bequem Platz und bei einem kombinierten Verbrauch von 4,2 l/100km spart man sich eine Menge Benzingeld und das bei einer Leistung von 141 PS.

2
Hyundai

Mit einem Basispreis von 26.900 Euro reiht sich der Kona Hybrid an zweiter Stelle ein. Das ist ein toller Preis für einen SUV, der bereits als reine Elektrovariante große Erfolge feiert.

3
Toyota

Ein wenig teurer ist der Toyota Prius. Für den Wegweiser der Hybridtechnik werden knapp 28.500 Euro fällig, doch sein Verbrauch liegt mit 3,6 l/100 km nochmal unter dem des IONIQ. Dass das Gesamtpaket stimmt, beweist der Prius seit Jahren erfolgreich.

4

Das teuerste Hybridfahrzeug in der Kategorie der günstigen Hybriden ist der Ford Mondeo Hybrid. Er bietet Platz, gute Leistung und kann mit einer Menge Ausstattung versehen werden. Ein Reisemobil ist er auf jeden Fall, hier ist genug Platz vorhanden und die Urlaubskasse wird dank des sparsamen Antriebs kaum belastet.

Nachdem Regierung und Autohersteller eine Erhöhung der Kaufprämie für Plug-in-Hybride beschlossen hat, werden vor allem Autos unter 40.000 Euro stärker gefördert. Im Folgenden haben wir alle Plug-in-Hybridautos bis zu dieser Preisgrenze aufgeführt.

Der Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid ist eine geräumige und effiziente Limousine, die mit gelungenen Antrieben und einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Wenn jetzt noch eine höhere Prämie vom Listenpreis abgezogen werden kann, fällt sie gut unter 30.000 Euro – ein sehr attraktives Angebot.

Von KIA ist man einiges gewohnt, denn die Garantie ist unschlagbar und auch der Preis ist für das Gebotene äußerst fair. Der Niro Plug-in-Hybrid besticht außerdem mit vielen Assistenten und guten Fahreigenschaften. Und der Preis wird dank erhöhter Prämie jetzt noch besser.

3
Volkswagen

Wenn es ein sparsamer Kompaktwagen sein soll, dann bietet sich der VW Golf GTE an. Man bekommt hier alles, was man am Golf liebt und auch der Preis reduziert sich nun um ein gutes Stück.

Der Prius Plug-in-Hybrid ist schon seit einer Weile auf dem Markt und überzeugt die Kunden vor allem mit seinem niedrigen Verbrauch. Der Preis war leider vergleichsweise hoch, das dürfte sich nun aber auch auf ein gutes Niveau einpendeln.

Mit der Familie auf Reisen gehen und dabei an die Umwelt und den Geldbeutel denken? Das geht mit dem Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid. Die Ausstattung ist gut, der Preis für einen SUV ebenfalls und mit fünf Jahren Garantie ist man auf der sicheren Seite. Familien dürfte es freuen, dass man nun nochmal mehr sparen kann.

Möchte man einen umweltfreundlichen Van fahren, der eine gute Verarbeitung und hohe Fahrsicherheit bietet, dann könnte der 2er Active Tourer interessant für Sie sein. Er ist als Modell eines deutschen Herstellers recht teuer, doch aufgrund der neuen Prämie fällt auch hier der Preis.

FAQs

Einer offiziellen Aussage nach wird die höhere Kaufprämie noch im November an den Start gehen. Wir gehen davon aus, dass Sie die neue Prämie von bis zu 4.500 Euro für Plug-in-Hybriden ab dem 15. November 2019 erhalten können.
Ja, Regierung und Hersteller haben auf dem Autogipfel in Berlin am 4. November 2019 eine Verlängerung des Umweltbonus Plug-in-Hybride beschlossen. Aktuell soll eine Förderung bis 2025 möglich sein. Sollte der Fördertopf vorzeitig leer sein, kann sich der Förderzeitraum dementsprechend verkürzen. Mehr zur Kaufprämie von Plug-in-Hybriden finden Sie in unserem Blog: Förderung für E-Autos 2020