Audi A6 e-tron auf Testfahrten gesichtet: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

23. März 2022 von

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,7/5 aus 15.051 Bewertungen

Die Audi A6 e-tron Limousine wurde bereits vor einiger Zeit als Konzeptfahrzeug gezeigt – nun dreht ein Erlkönig seine Runden. Wir haben Bilder und Infos für Sie.

Nach der kürzlichen Enthüllung eines neuen Avant-Kombi-Konzepts wurden nun erste Testwagen des kommenden Elektroautos Audi A6 e-tron gesichtet. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • Audi A6 e-tron Testwagen gesichtet
  • Kommende neue Elektrolimousine
  • 100-kWh-Batterie erwartet
  • Rund 690 Kilometer Reichweite
  • Verkauf im Jahr 2023
  • Könnte ab etwa 72.000 Euro kosten

Weniger als eine Woche, nachdem Audi ein neues A6 Avant e-tron Kombi-Konzept enthüllt hat, sind Erlkönige des kommenden Audi A6 e-tron gesichtet worden. Der neue Audi A6 e-tron soll im Jahr 2023 als Alternative zum Tesla Model S und zum Mercedes EQE auf den Markt kommen.

Bis der Audi A6 e-tron auf den Markt kommt, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Doch auch aktuell gibt es schon eine ganze Reihe an interessanten Alternativen:

Top Elektro-Limousinen
Modell Angebote ab
Mercedes EQS 94.692 € Angebote vergleichen
Porsche Taycan 79.766 € Angebote vergleichen
BMW i4 47.179 € Angebote vergleichen

Audi A6 e-tron: Design

Erst vor wenigen Tagen wurde der Audi A6 Avant e-tron Konzeptwagen enthüllt, der viele Elemente der im vergangenen Jahr vorgestellten Limousinenstudie (siehe oben) aufgreift. Weder das Konzept (oben) noch der neue Prototyp (unten) sehen aus wie der heutige Audi A6 – ob das gut ist oder nicht, müssen Sie selbst entscheiden.

An der Vorderseite kann man einige ultradünne Tagfahrleuchten erkennen, die durch die Tarnung des Prototyps über einigen größeren Fernlichtern hervorlugen – ähnlich wie das Setup, das BMW für den kommenden 7er und das Elektroauto i7 angekündigt hat.

Der unterste Kühlergrill sieht höher aus als der des Konzeptfahrzeugs, aber das könnte ein Fall von geschickter Tarnung sein, die das endgültige Design verdecken soll.

Eine Sache, die sich gegenüber der Konzeptversion der Limousine nicht verändert hat, ist das auffällige Seitenprofil.

Es handelt sich um ein langes Auto – vielleicht etwas länger als der aktuelle Audi A6 – aber seine geschwungene Dachlinie ähnelt eher der des schnittigen Audi A7.

Die Konzeptversionen hatten eine schlanke LED-Lichtleiste am Heck, aber dieser Prototyp scheint ein geteiltes Set zu verwenden. Diese könnten angebracht worden sein, um das Design des fertigen Fahrzeugs zu verbergen, oder sie könnten ein Zeichen dafür sein, dass Audi das Design der Rückseite des Konzepts geändert hat.

Audi A6 e-tron: Akku und Reichweite

Die Konzeptversionen des Audi A6 e-tron verwenden eine 100-kWh-Batterie mit einer Reichweite von 690 Kilometern. Es ist zu erwarten, dass das fertige Auto diese Werte annähernd erreichen wird.

Außerdem kann es mit bis zu 270 kW schnell aufgeladen werden, so dass Sie in nur 10 Minuten 300 Kilometer zurücklegen können.

Audi A6 e-tron: Motoren und Leistung

Wir gehen davon aus, dass die Straßenversion des Audi A6 e-tron mit mehreren Motoroptionen erhältlich sein wird.

Bei den Langstreckenversionen wird voraussichtlich ein einziger Motor für den Antrieb der Hinterräder verwendet. In den Hochleistungsversionen soll ein Doppelmotor mit bis zu 476 PS und 800 Nm Drehmoment zum Einsatz kommen. Diese werden mit Allradantrieb ausgestattet sein.

Audi A6 e-tron: Preise und Verkaufsstart

Der Audi A6 e-tron soll 2023 auf den Markt kommen, sowohl als Limousine als auch als Avant-Kombi.

Der Preis könnte um die 72.000 Euro beginnen.