Mini Aceman auf finaler Testfahrt: Vorstellung rückt näher

31. Januar 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.263 Bewertungen

Mini will ein weiteres Elektroauto auf die Straße bringen. Der Aceman wird schon bald Marktstart feiern und hat nun die letzten Tests absolviert. Hier sind die Bilder!

Mini bringt einen neuen Elektro-Crossover mit dem Namen Aceman auf den Markt. Die letzten Tests unter Extrembedingungen hat das Modell nun gemeistert. Wir haben alle Infos und die ersten, offiziellen Erlkönig-Bilder für euch.

  • Mini Aceman auf finaler Testfahrt
  • Neuer Elektro-Crossover
  • Kräftigeres Design als die aktuellen Minis
  • Ausgefallenes, minimalistisches Interieur
  • Neue Batterietechnologie
  • Premiere wohl Mitte 2024

Nach extremer Kälte am Polarkreis hat man den Mini Aceman nun bei starker Hitze auf die Sandpiste geschickt. Der neue E-Crossover soll eine Alternative zu Autos wie dem Peugeot e-2008 und dem Volkswagen ID.3 sein.

Mini-Modelle konfigurieren

Mini hat bisher kaum Details über die Motoren oder Batterien des Fahrzeugs verraten, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass es Teile mit dem BMW iX1 teilen wird.

Mini Aceman: Prototyp auf finaler Testfahrt

Bevor es für den Mini Aceman in die Serienproduktion geht, muss er zeigen, dass er auch unter extremen Wetterbedingungen bestehen kann. Der Aceman wird sich zwischen dem Cooper und dem Countryman positionieren. Die Abmessungen sind mit einer Länge von 4,07 Metern, einer Breite von 1,75 Metern und einer Höhe von 1,50 Metern entsprechend passend.

Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist der Aceman mit vier Türen ausgestattet und entsprechend der großen Heckklappe sollte ein geräumiger Kofferraum zu erwarten sein.

Die Tests in extremer Kälte am Polarkreis hat der Aceman bereits erfolgreich abgeleistet. Nun ist die Wüste an der Reihe. Unter extremer Sonneneinstrahlung und Hitze muss das Modell zeigen, dass auch hohe Temperaturen ihm nichts anhaben können.

Der Fokus dieser Tests liegt auf Fahrdynamik und Fahrkomfort – aber auch auf den wichtigsten Aspekten eines Elektroautos: Getestet werden Klimatisierung, Aufladen und Kühlen der Batterie und des Antriebs und auch das Funktionieren der Steuergeräte bei 50 Grad in sandiger Umgebung.

Mini Aceman: Design

Der Aceman wurde bereits vor einiger Zeit als Konzept vorgestellt. Hier kann man sehen, dass das Serienfahrzeug wohl einige Elemente übernehmen wird.

Vor allem das kastenförmige Profil des Mini Countryman und die eher runden Designhighlights des Cooper vereinen sich bereits im Konzept. Die massiven Radkästen dieses Konzepts schaffen es aber eher nicht in die Serienversion.

Die Frontpartie des Konzepts könnte so gut wie komplett in das Serienfahrzeug übernommen werden. Die Scheinwerfer sehen identisch aus und die Kontur der Frontpartie unter der Tarnfolie wirkt, als könnte sie darunter wie das Konzept aussehen. Am Heck gibt es Union Jack-Rückleuchten und einen großen Dachspoiler – das werden wir auch beim Serienmodell sehen.

Mini Aceman: Innenraum und Infotainment

Vom Innenraum ist noch kein Foto aufgetauchtl. Dementsprechend haben wir nur das Innere des Konzeptfahrzeugs – und dort ist viel los. Es gibt eine Menge futuristisch anmutender Materialien, und Mini ist sehr stolz darauf, dass nirgendwo Leder zu finden ist.

Das Layout ist minimalistisch und wurde vom ursprünglichen Mini von 1959 inspiriert. Alles, was Sie haben, ist ein zentraler, kreisförmiger Bildschirm und ein paar Kippschalter für Dinge wie die Feststellbremse und den Gangwahlschalter.

Ob es wirklich so bunt und mit viel Materialmix zugehen wird, ist fraglich. Um es genau zu wissen, müssen wir aber noch abwarten.

Mini Aceman: Motoren und Akku

Den Mini Aceman wird es ausschließlich als Elektromodell geben, die Batteriekapazität soll 54,2 kWh betragen. Wie weit der Aceman damit kommen soll, hat der Hersteller noch nicht verraten. Auch, ob es verschiedene Batterieversionen geben soll, oder ob Allradantrieb angeboten wird, ist bisher unklar.

Wann kann man den Mini Aceman kaufen?

Der Mini Aceman wird voraussichtlich Mitte 2024 seine Premiere feiern. Dementsprechend könnte ein Marktstart gegen Ende des Jahres realistisch sein.

Was den Preis angeht, so können wir nur schätzen. Wir gehen davon aus, dass er ein gutes Stück mehr kosten wird als der aktuelle Countryman, irgendwo um die 48.000 Euro wäre realistisch.