Mercedes EQT Concept 2021: Design und Verkaufsstart

Irene Wallner
Irene Wallner
20. April 2021

Mercedes geht in Sachen Elektrifizierung weiter voran und stellt am 10. Mai das EQT Concept vor – ein elektrischer Van, der gleichzeitig auch einen Ausblick auf die nicht elektrifizierte T-Klasse geben soll. Der Hersteller hat das Modell nun angeteasert. Wir haben die aktuellen Infos für Sie.

“Electric first” ist das Statement von Mercedes zum EQT Concept. Die T-Klasse wurde bisher noch nicht vorgestellt, das elektrische Pendant EQT bekommt – zumindest als Konzeptfahrzeug – den Vortritt. Als praktischer Familien- und Freizeitvan soll der EQT mit überraschend großer Vielseitigkeit punkten.

Aktuell ist die V-Klasse das Modell für Freizeitfans, wenn es ein Mercedes sein soll. Mit dem EQT und dem Verbrennermodell T-Klasse, soll ein weiteres Modell im kleineren Van-Segment hinzu kommen.

  • Vorstellung EQT Concept am 10. Mai
  • Erstes Modell der “Electric first”-Strategie
  • Ausblick auf elektrische Van-Zukunft
  • Einstiegsmodell für Familie und Freizeit

Elektroautos vergleichen

Das Mercedes mit einem Elektro-Van auf dem richtigen Weg ist, zeigt auch die Konkurrenz. Wir haben eine Auswahl an elektrischen Vans, Hochdachkombis und Minibussen für Sie:

Verkaufsstart

Die Vorstellung des elektrischen Bruders der T-Klasse mit dem Namen EQT, wird am 10. Mai sein. Wann mit dem Marktstart gerechnet werden kann, ist noch nicht klar. Angeblich soll die Verbrennerversion Mercedes T-Klasse noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Näheres werden wir bei der Online-Premiere des Konzeptfahrzeugs erfahren.

Design

Viel zu sehen ist vom EQT Konzept noch nicht. Mercedes hat lediglich ein Teaserbild herausgegeben, auf dem das Fahrzeug nur zur Hälfte und und im Halbdunkel zu sehen ist. Zu erkennen ist aber bereits der typische Kühlergrill der EQ-Modelle, auf dem der Mercedesstern mittig angebracht ist.