Sommer, Sonne - SALE! Extra-Rabatte bis 30. Juni

Elektroautos mit Anhängerkupplung 2021: Welche Modelle gibt es und was sind die Probleme?

So viele Elektroautos wie in den letzten Monaten kamen noch nie auf einmal auf den Markt. Kund:innen haben eine große Auswahl, doch sobald man nach einer Anhängerkupplung fragt, bleiben nicht mehr viele Modelle übrig. Wieso scheinen Elektroauto und Anhänger nicht zusammen zu passen?

Das Problem ist wieder einmal der Energieverbrauch und damit die sinkende Reichweite. Dabei geht es gar nicht um die Infrastruktur, denn genügend Ladesäulen lassen sich auf dem Weg in den Urlaub auf jeden Fall finden. Vielleicht ist ein Plug-in Hybrid dann die bessere Wahl? Wir erklären Ihnen, was wirklich hinter der geringen Auswahl an E-Autos mit Anhängerbetrieb steht und haben auch eine Auswahl an Hybriden für Sie, die einen Anhänger ziehen können.

Welche E-Autos haben eine Anhängerkupplung?

Viele Kund:innen wünschen sich ein Elektroauto oder einen Plug-in Hybrid, möchten damit aber im Bedarfsfall auch Lasten ziehen können. Wir haben die E-Auto Modelle und Plug-in Hybriden aufgelistet, die ab Werk mit einer Anhängerkupplung bestellt werden können:

Aktuelle E-Autos mit Anhängerkupplung
Modell Aufpreis max.
Anhängelast
Skoda Enyaq iV 890 € 1.000 kg Angebote vergleichen
VW ID.4 858 € 1.200 kg Angebote vergleichen
Hyundai Ioniq 5 k.A. 1.600 kg Angebote vergleichen
Audi Q4 e-tron 950 € 1.200 kg Angebote vergleichen
Audi e-tron 790 € 1.800 kg Angebote vergleichen
Ford Mustang Mach-E 572 € 750 kg Angebote vergleichen
VW ID.4 GTX k.A. 1.400 kg Angebote vergleichen
Jaguar I-Pace 2.012 € 750 kg Angebote vergleichen
Mercedes EQC 1.142 € 1.800 kg Angebote vergleichen
BMW iX3 1.100 € 750 kg Angebote vergleichen
Volvo XC40 Recharge
Pure Electric
k. A. 1.500 kg Angebote vergleichen
Tesla Model X keiner 2.250 kg Angebote vergleichen
Tesla Model 3 1.069 € 910 kg Angebote vergleichen
Tesla Model Y 1.050 € 1.600 kg Angebote vergleichen
Polestar 2 1.100 € 1.500 kg Angebote vergleichen
Aktuelle Plug-in Hybridautos mit Anhängerkupplung
Modell Aufpreis max.
Anhängelast
Ford Kuga 868 € 1.200 kg Angebote vergleichen
VW Golf GTE 858 € 1.700 kg Angebote vergleichen
VW Tiguan e-Hybrid k.A. 1.200 kg Angebote vergleichen
Cupra Formentor e-Hybrid 840 € 1.500 kg Angebote vergleichen
Hyundai Tucson k. A. 1.350 kg Angebote vergleichen
Kia Sorento 690 € 1.500kg Angebote vergleichen
Toyota RAV4 890 € 1.650 kg Angebote vergleichen
Seat Tarraco e-Hybrid 205 € 2.000 kg Angebote vergleichen
Mercedes A-Klasse 928 € 1.600 kg Angebote vergleichen
Mercedes GLA 952 € 1.800 kg Angebote vergleichen
VW Passat GTE 619 € 1.900 kg Angebote vergleichen
KIA Niro 700 € 1.300 kg Angebote vergleichen
Skoda Octavia Combi iV k. A. 1.600 kg Angebote vergleichen
Seat Leon ST e-Hybrid 785 € 1.500 kg Angebote vergleichen
Seat Leon e-Hybrid 785 € 1.500 kg Angebote vergleichen
Renault Captur 1.120 € 750 kg Angebote vergleichen
Toyota RAV4 773 € 1.500 kg Angebote vergleichen
KIA Optima Sportswagon 682 € 1.500 kg Angebote vergleichen
Mitsubishi Outlander 570 € 1.500 kg Angebote vergleichen
BMW X5 1.170 € 2.700 kg Angebote vergleichen
BMW 3er Touring 925 € 1.500 kg Angebote vergleichen
BMW 5er 1.170 € 1.700 kg Angebote vergleichen
BMW X1 780 € 750 kg Angebote vergleichen
Renault Captur 438 € 750 kg Angebote vergleichen
Audi A7 Sportback TFSI e 990 € 2.000 kg Angebote vergleichen
Ford Explorer 665 € 2.500 kg Angebote vergleichen
Mercedes E-Klasse 1.114 € 2.100 kg Angebote vergleichen
Mercedes E-Klasse T-Modell 1.114 € 2.100 kg Angebote vergleichen
Volvo XC90 1.082 € 2.400 kg Angebote vergleichen
Volvo XC60 1.043 € 2.100 kg Angebote vergleichen
Volvo V90 1.082 € 2.100 kg Angebote vergleichen
Volvo V60 1.043 € 2.000 kg Angebote vergleichen
Volvo S90 1.082 € 2.100 kg Angebote vergleichen
Volvo S60 1.043 € 2.000 kg Angebote vergleichen
DS 7 Crossback E-Tense 877 € 1.250 kg Angebote vergleichen
Mercedes GLE 1.114 € 2.700 kg Angebote vergleichen
Porsche Cayenne E-Hybrid k. A. 3.500 kg Angebote vergleichen
Jeep Compass keiner 1.325 kg Angebote vergleichen

Die Aufpreise beziehen sich bei den meisten Modellen auf die Vorbereitung für eine Anhängerkupplung. Der Kupplungsträger und der Einbau verursachen oft noch weitere Kosten. Sprechen Sie hierfür Ihr Autohaus an.

Für Manche Modelle gibt es Nachrüstsätze für Anhängerkupplungen zu kaufen, beispielsweise für den Renault Zoe. Doch beachten Sie jedoch die erwähnten Punkte, denn wenn vom Hersteller offiziell keine Anhänge- oder Stützlast kommuniziert wurde, ist es fraglich ob die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bei einer Eigenmontage weiterhin gilt, oder die Garantie erlischt.

Kann man mit einem Elektroauto einen Anhänger ziehen?

Viele Interessierte möchten eine Anhängerkupplung für ihr Elektroauto, gerade auch die Elektro-Kleinwagen sind häufig mit Anhängerkupplung gewünscht, denn es ist ja nicht so als ob jeder gleich einen Pferdeanhänger damit ziehen möchte. Oftmals geht es lediglich darum, die Gartenabfälle zum Wertstoffhof zu bringen oder über kurze Strecken Gegenstände zu transportieren. Im Großen und Ganzen also keine große Sache, doch Kund:innen wird die Entscheidung für ein E-Auto schwer gemacht, wenn eine Anhängerkupplung benötigt wird.

Der Frust vieler potentieller Käufer:innen ist durchaus nachvollziehbar, denn für die allermeisten wäre eine Anhängelast von 750 Kilogramm völlig ausreichend und durchaus machbar – auch bei kleinen Elektroautos.

So richtig zusammenpassen wollen Elektroauto und Anhänger aus Herstellersicht allerdings nicht, denn nur wenige Automarken geben ihre E-Autos für den Anhängerbetrieb frei. Das ist schade, denn damit entscheidet sich die Kundschaft, die auf jeden Fall ein Auto mit Anhängermöglichkeit braucht, weiterhin für einen konventionellen Antrieb oder einen Plug-in Hybrid – hier ist die Auswahl deutlich größer. Als Begründung wird ein für viele Probleme genannter Grund geliefert – der Akku.

Warum können Elektroautos keine Anhänger ziehen?

Das ist eine gute Frage, denn wenn man sich die Voraussetzungen ansieht, die ein Auto erfüllen muss, um einen Anhänger ziehen zu können, dann dürften Elektroautos damit keine Probleme haben. Ein Auto sollte

  1. genügend Drehmoment und
  2. ein ausreichend hohes Gewicht haben.

Ist das Auto ausreichen schwer, kann es beim Bremsen vom Anhänger nicht angeschoben werden und mit genügend Drehmoment kommt es auch mit zusätzlichem Gewicht gut vom Fleck. Aus Drehmoment und Gewicht ergibt sich also die zulässige Anhängelast.

Beide Kriterien erfüllen Elektroautos in den meisten Fällen. Das Fahrzeuggewicht steigt aufgrund des Akkus und an Drehmoment mangelt es E-Autos ebenfalls nicht. Manche Modelle bringen sogar noch bessere Leistungen auf die Straße als konventionell angetriebene Autos.

Kurz und knapp gesagt: Eigentlich dürfte es kein Problem mit einem Anhänger geben. Doch es werden mal wieder der Akku und die Reichweite vorgeschoben. Laut Hersteller:innen steigt bei einem hohen zusätzlichen Gewicht der Energieverbrauch des Akkus enorm an. Das ist theoretisch richtig, doch wie gesagt, das Gewicht des Laubs aus dem Garten sollte für den Akku überhaupt kein Problem darstellen.

Das zweite, ebenfalls nur geringfügig nachvollziehbare, Argument ist die stark sinkende Reichweite. Natürlich verbrauchen auch Diesel oder Benziner mit Anhänger mehr Sprit, doch sie haben mehr Kapazität. Bei einem Elektroauto sinkt die Reichweite um bis zu 70 Prozent und ist damit so gering, dass längere Strecken nur mit häufigen Ladestopps möglich wären.

Die Fahrt vom eigenen Haus zur Grüngartenablagefläche der Gemeinde oder eine kurze Baumarktfahrt sind wohl 90 % der Fälle, in denen eine Anhängerkupplung benötigt wird. Weshalb sich viele Marken überlegt haben, ihre E-Autos erst gar nicht mit einer Anhängerkupplung auszustatten, ist uns schleierhaft. Die Möglichkeit sollte auf jeden Fall gegeben sein, denn dann kann die Kundschaft immer noch selbst entscheiden wie sie das E-Auto einsetzt.

Welche Lösungen gibt es?

Momentan leider nicht viele, denn entweder Sie entscheiden sich für eines der oben aufgeführten Modelle und riskieren in manchen Fällen vielleicht einen Verlust der Herstellergarantie oder Sie machen einen Kompromiss und greifen auf einen Plug-in Hybrid zurück. Hier ist die Auswahl an Modellen mit Anhängelast um einiges größer. Bleib zu hoffen, dass sich die Automarken den Wünschen der Kund:innen nach einer Anhängerkupplung bald annehmen.

Weitere interessante Infos zu Themen rund ums E-Auto finden Sie ebenfalls bei uns. Warum Sie keine Angst haben müssen, mit Ihrem Elektroauto liegen zu bleiben, welche Lademöglichkeiten für Zuhause es gibt oder wie lange die Lieferzeiten aktueller E-Autos sind, darüber und über vieles mehr informieren wir Sie gerne.