Black Friday Wochen Bis 30.11. Top Deals für Kauf und Leasing

Volkswagen ID.5 GTX Testbericht

Der VW ID.5 GTX ist mit seinem Allradantrieb und 299 PS Leistung die ID.5-Variante, die den meisten Fahrspaß verspricht. Und damit unvernünftig? – Nicht unbedingt, wenn man den geringen Mehrverbrauch und die immer noch guten Platzverhältnisse betrachtet. Nur der Preis ist hoch.

Volkswagen ID.5 GTX für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
UVP 56.455 € Sparen Sie im Schnitt ‪5.639 €‬ zur UVP
carwow Preis ab
Barkauf
50.816 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Wow-Wertung
8/10
Unsere
Fachleute
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Intelligente Rekuperation
  • Ordentlicher Antritt
  • Gutes Platzangebot

Was nicht so gut ist

  • Unpraktische Bedienung
  • Innenraum anfällig für Gebrauchsspuren
  • Spurhalteassistenz mit Aussetzern

Volkswagen ID.5 GTX: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des Volkswagen ID.5 GTX

ID.3, ID.4 oder ID.5. Wir kennen sie alle, die Elektro-PKWs von Volkswagen. Während der ID.3 ein Kleinwagen ist, befinden sich ID.4 und ID.5 in der SUV-Klasse. 

Den Hauptunterschied zwischen den ID.4 und ID.5 macht das Heck. Mit dem schönen Rücken gewinnt beim ID.5 die Optik des VW SUV, ohne dass der Sitzkomfort wegen des tiefen Dachverlaufs auf der Strecke bliebe.

Für beide SUV-Modelle stellt Volkswagen auch eine besonders sportliche Variante bereit. Diese erhält den Namenszusatz „GTX“. Der ID.5 GTX ist also im Grunde ein schneller ID.5.

Attraktive Kombination

Schnell und trotzdem weit fahren? Das ist mit Verbrennern meist möglich, bei Elektroautos wird es jedoch schwerer. Hier stellen die Firmen meist zwei Varianten bereit. Entweder die Kundschaft möchte viel Reichweite oder eben schnell fahren.

Volkswagen möchte dieses „entweder oder“ durchbrechen und stellt den ID.5 GTX auf den Markt. Mit einem powervollen Elektromotor, der den Wagen in 6,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen soll, will der Wagen immer noch bis zu 491 Kilometer Reichweite bieten. Das ist eine attraktive Kombi.

Qual der Wahl

Das Einstiegsmodell ID.5 Pro startet bei 46.515 Euro und der ID.5 Pro Performance bei 47.550 Euro. Für das Topmodell GTX sind vor Abzug der Umweltprämie mindestens 53.615 Euro zu bezahlen.

Welche Variante ist damit die vernünftigste Wahl? Wird der Allradantrieb nicht benötigt, ist der 204 PS starke Motor im Pro Performance die erste Wahl, denn er kostet nur 1.000 Euro mehr als das 174 PS starke Einstiegsmodell Pro und bietet deutlich bessere Fahrleistungen.

Steht dagegen die Performance im Vordergrund und soll der Allradantrieb auf jeden Fall mit an Bord sein, gibt es im ID.5 Motorenprogramm mit dem ID.5 GTX nur eine einzige richtige Wahl, im Modellvergleich aber zwei Wahlmöglichkeiten.

Der ID.4 GTX macht dem ID.5 GTX markenintern vom Preis starke Konkurrenz, denn er bietet die gleiche Technik bei vergleichbaren Platzverhältnissen zum günstigeren Einstiegspreis von 50.400 Euro. Dazu ist die herkömmliche SUV-Form praktischer. Der feschere Auftritt des ID.5 GTX hat also seinen Preis.

Wie viel kostet der Volkswagen ID.5 GTX ?

Das Volkswagen ID.5 GTX Modell hat eine UVP von 56.455 € bis 56.455 €. Mit carwow können Sie jedoch im Durchschnitt 5.639 € sparen. Die Preise beginnen bei 50.816 € für Barzahlung.

Unsere 3 beliebtesten Volkswagen ID.5 GTX Versionen sind:

Modellvariante carwow Preis ab
77 kWh 4MOTION GTX 5dr 50.816 € Angebote vergleichen

Nicht nur beim Kaufpreis, auch in der Versicherung kostet das "GTX"-Kürzel extra. Die Einstufungen in die Haftpflicht- (Typklasse 17), Teilkasko- (Typklasse 22) und Vollkaskoversicherung (Typklasse 21) bewegen sich auf mittelmäßigem Niveau. Günstig geht anders, besonders teuer ist der ID.5 GTX aber auch nicht bei den Versicherungskosten.

Zum Vergleich innerhalb der Modellreihe: Der ID.5 Pro ist in allen Versicherungskategorien günstiger. Er ist in der Haftpflichtversicherung in die Typklasse 16 eingestuft, in der Teilkasko in die Typklasse 20 und in der Vollkasko in die Typklasse 19.

Und wie sieht es mit dem GTX-Bruder, dem ID.4 GTX, aus? – Er weist dieselben Typklassen wie der ID.5 GTX aus. Ein klares Unentschieden also.

Leistung und Fahrkomfort

Der Antrieb des ID.5 GTX macht Eindruck. Die beiden Elektromotoren des Topmodells sind ab der ersten Umdrehung hell wach. Vom Start weg bringt der GTX früher als ein gleichstarker Benziner oder Diesel Druck auf die Antrittsräder.

Die beiden anderen Varianten ID.5 Pro und Pro Performance überbietet der Top-ID.5 im Drehmoment nochmals deutlich. Die mobilisieren mit dem einen Motor maximal 235 und 310 Newtonmeter. Der ID.5 GTX lässt 310 Nm vom Frontmotor und 162 Nm vom Heckmotor auf die Straße los.

Die 125 und 95 PS Mehrleistung des GTX gegenüber dem Pro und Pro Performance sorgen für mehr Temperament. Der GTX beschleunigt seine schiere Masse von 2.242 Kilogramm in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und nimmt damit dem 174 PS starken ID.5 Pro vier und dem 204 PS starken Pro Performance zwei Sekunden im Standardsprint ab.

Auf Langstrecke verläuft sich der Vorteil etwas, denn auch das Topmodell GTX wird bei 180 km/h elektronisch abgeriegelt. Die anderen Motorisierungen bei 160 km/h.

Clevere Assistenten

Für den Fahrbahnwechsel auf der Autobahn muss im ID. 5 GTX allein der Blinker gesetzt werden. Den Rest erledigt der Spurwechselassistent, der in Eigenregie den Fahrbahnwechsel von der rechten auf die linke Fahrbahnspur oder andersherum erledigt.

Der Parkassistent merkt sich die letzten Meter und rangiert automatisch zurück. Die Anzahl der Fahrassistenten ist so groß wie das Vertrauen in das Sicherheitspaket des ID.5, das im NCAP-Crashtest mit fünf Sternen bewertet wurde.

Platz und Praxistauglichkeit

Aus dem 2,77 Meter langen Radstand, der dem des 4,58 Meter langen ID.4 fast auf den Millimeter gleicht, resultieren großzügige Platzverhältnisse. Der Einstieg gestaltet sich auf allen Plätzen bequem, weil der im Fahrzeugboden sitzende Akku das Fahrzeug höher macht.

Im Fond des 4,60 Meter langen ID.5 GTX sitzt man ähnlich bequem wie vorne, solange man nicht zu den Sitzriesen zählt. Die Platzverhältnisse im ID.5 GTX sind wie in einem Audi Q4 e-tron und Škoda Enyaq iV oder in einem Ioniq 5 und Kia EV6 besser als in einem vergleichbaren SUV mit Benzin- oder Dieselmotor, weil der Elektroantrieb und seine Komponenten an denen über das Raumangebot entscheidenden Stellen weniger Platz benötigen.

Großzügiges Kofferraumvolumen

Im Kofferraum hat man gut lachen, wenn es ans Verstauen des Gepäcks oder Kinderwagens geht. Mit 549 Liter Volumen schluckt das Gepäckabteil ganz locker das Reisegepäck einer Familie. Es bietet sogar noch etwas mehr Platz als im ID.4 GTX und auch im Vergleich zu den Konkurrenten zählt der ID.5 GTX zu den Klassenstrebern im Fach Verstauen – einen Kofferraumvergleich finden Sie in den technischen Daten.

Werden die Sitzbanklehnen flach gelegt, entsteht daraus ein Laderaumvolumen von 1.561 Liter. Das genügt, um den Nachbarn beim Umzug zu helfen, auch wenn es ein paar Literchen weniger als im Steilheck des ID.4 GTX sind. Und wird noch mehr Transportvolumen benötigt, kann dies auf die Ladefläche eines Anhängers verlagert werden, der bis zu 1,4 Tonnen schwer sein darf.

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Ob man im Cockpit des ID.5 GTX oder ID.4 GTX sitzt, macht vom ersten Eindruck und der Technik keinen Unterschied. Hinter dem Lenkrad blickt man auf VWs bekanntes Digitalinstrumentarium, das sich nach den eigenen Wünschen konfigurieren lässt.

In der Fahrzeugmitte thront auf der Armaturentafel der 12 Zoll große Touchscreen, über den die meisten Infotainmentfunktionen gesteuert werden.

Die Bedienung geht weitgehend in Ordnung, schießt mit dem Bedien-Slider, den das SUV vom Golf und einigen anderen VW Modellen vererbt bekam, jedoch wieder einmal über das Ziel von Modernität hinaus. Modern geht besser.

Empfehlenswertes Head-up-Display

Das moderne und immer beliebtere Head-up-Display (HUD) sollte man sich im ID.5 GTX dagegen gönnen. Die HUD-Einspiegelung der wichtigsten Fahrzeuginfos direkt vor der Nase auf der Frontscheibe bietet bei der Ablesbarkeit klare Vorteile, weil es den Blick weniger vom Verkehrsgeschehen ablenkt, als es ein Blick auf einen klassischen Tacho tun würde.

Und mit der „Augmented Reality“ des Head-up-Displays ist Verfahren kaum noch möglich, denn die „erweiterte Realität“ sorgt mit den Abbiegepfeilen, die einige Meter vor dem Fahrzeug über der Straße zu schweben scheinen, für absolute Gewissheit beim Abbiegen.

Update bringt Verbesserung

Vom Software-Update des Infotainments, das auch dem 2022er Modell des VW ID.4 zugute kommt, profitiert auch manch andere Funktion. Die Sprachsteuerung kommt auch mit gesprochener Sprache klar und lernt hinzu. Die Zeit, die vom Navigationsbefehl bis zum Navigieren vergeht, verkürzt sich dadurch.

Mit dem Update der Software gewann auch die Fahrassistenz. Mit der Car-to-X-Funktion, die er sich vom Golf 8 und ID-Modellen abgeschaut hat, tauscht sich der ID.5 in Fahrt mit anderen Fahrzeugen aus. Dabei wird man durch die Vernetzung beispielsweise über eine nahende Unfallstelle gewarnt, die andere Car-to-X-Fahrzeuge gerade passiert haben.

Reichweite und Ladedauer

Tempo machen ist im Elektroauto nicht unbedingt angesagt. Wer schnell fährt, steht schnell wieder an der Ladesäule. Geladen wird dort mit Wechselstrom (AC) oder Gleichstrom (DC).

Mit Wechselstrom und 11 kWh ist der Lithium-Ionen-Akku in siebeneinhalb Stunden wieder zu 100 % fit. An der CCS-Ladestation lädt man, wenn man eine findet, mit bis zu 135 kW erheblich schneller. Um den Akku von 5 auf 80 % Ladekapazität zu bringen, vergehen 36 Minuten – eine Kaffeepause.

Und der Verbrauch und die Reichweite? Mit 77 kWh Akkukapazität geht es im ID.5 GTX mit einem Stromverbrauch von 17,7 bis 20,4 kWh/100 km bis zu 491 Kilometer weit. Der Verbrauch fällt im GTX damit nicht entscheidend höher und damit auch die Reichweite nicht entscheidend niedriger aus als in den Modellen mit den anderen Motoren – mehr Infos dazu in den technischen Daten.

Aus der Vernunftsperspektive spricht also wenig gegen die Mehrleistung des GTX, die sich in unserem ersten Fahrbericht des ID.5 GTX bei Übermanövern auf Landstraßen auszahlt.

Sicherheit und Schutz

Wie steht es um die Sicherheit im ID.5 GTX? Sehr gut laut der NCAP-Sicherheitsbewertung. Im Test konnte das SUV-Coupé fünf Sterne einfahren - mehr geht nicht.

Beim Punkt Insass:innensicherheit erzielte der ID.5 insgesamt 93 Prozent der Maximalpunktzahl. Die Dummy-Werte zeigten beim Frontalaufprall einen guten oder ausreichenden Schutz für alle kritischen Körperregionen von Fahrer:in und Beifahrer:in.

In der Kategorie Schutz von Kindern erreichte das Modell 89 Prozent. Nichts zu beanstanden gab es beim Frontal- wie auch Seitenaufprall. Auch den Einbau der Kinderrückhaltesysteme honorierten die Tester mit der vollen Punktzahl. Abzüge gab es bei den Sicherheitsmerkmalen: Weder sind Isofix und i-Size auf dem mittleren Platz der zweiten Sitzreihe verfügbar, noch ist ein integriertes Kinderrückhaltesystem erhältlich.

Mit Luft nach oben

Beim Schutz von verletzlichen Verkehrsteilnehmer:innen kam der ID.5 auf 76 Prozent. Kein überragender Wert. Hinsichtlich des Fußgänger:innenaufprallschutzes wiesen die steifen Säulen der Windschutzscheibe teils schlechte Ergebnisse auf. Weiteres Verbesserungspotenzial: Das Notbremssystem kann bisher keine Fußgänger hinter dem Auto erkennen.

Bei den Assistenzsystemen wiederum schnitt das SUV sehr gut ab (85 Prozent). Hier gab es seitens der Tester wenig Grund zur Kritik.

Zuverlässigkeit und Probleme

Die Fahrzeuggarantie ist - wie üblich für deutsche Autohersteller - relativ kurz. Sie beträgt zwei Jahre. Auf acht Jahre (oder 160.000 Kilometer Laufleistung) beläuft sich die Garantie der Hochvoltbatterie. Wie andere Hersteller auch garantieren die Wolfsburger, dass die Batterie-Kapazität in dieser Zeit nicht unter 70 Prozent fällt.

Für den ID.4, mit dem sich der ID.5 die Basis teilt, weist das Kraftfahrt-Bundesamt einen Rückruf für die Baujahre 2020 und 2021 aus. Aufgrund von Problemen am Lenksystem kann sich die Lenkung schwergängiger anfühlen und im extremsten Fall blockieren. Die Fahrzeuge werden überprüft und das Lenkgetriebe ggf. ersetzt.

Bei den Baujahren 2019 bis 2021 des ID.4 kann wegen eines fehlerhaft befestigten Gepäcknetzes Staugut in den Fahrzeuginnenraum gelangen und Insass:innen gefährden. Die entsprechende Blende wird im Rahmen des Rückrufs ggf. neu verrastet oder bei Bedarf ersetzt.

Neue Software und 12-Volt-Batterie

Wie 2022 bekannt wurde, ruft VW im Rahmen einer freiwilligen Serviceaktion rund 200.000 ID.3 und ID.4 in die Werkstatt zurück. Die Fahrzeuge erhalten eine neue, zyklenfestere 12-Volt-Batterie und eine neue Software, die Over-the-air-Updates (OTA-Updates) ermöglicht.

Im gleichen Jahr wurde auch eine Servicemaßnahme für ID.3- und ID.4-Modelle mit Herstellungsjahr 2020 bekannt. Demnach werdend die Batteriemodule auf einen etwaigen Fertigungsfehler überprüft.

Volkswagen ID.5 GTX FAQs

Der VW ID.5 und ID.5 GTX werden in Zwickau gebaut. Dort läuft auch das Schwestermodell Audi Q4 e-tron vom Band.

Der VW ID.5 GTX kostet laut Preisliste 53.615 Euro mit dem 299 PS starken Allradantrieb.

Der ID.5 GTX ist zwei Zentimeter länger als der ID.4 GTX, einen Hauch flacher und steht mit dem Fließheck dynamischer auf der Straße. Die Motoren, Technik und Platzverhältnisse sind annährend gleich.

In VWs Lieferprogramm stehen zurzeit drei ID-Modelle. Der 4,26 Meter lange ID.3, der 4,58 Meter lange ID.4 und der 4,60 Meter lange ID.5 sowie seit 2022 der ID. Buzz als viertes Modell. Die nächsten Modelle, der kompaktere ID.2 und der ID.6, befinden sich bereits in der Entwicklung.

Die von VW angegebene Reichweite liegt bei bis zu 491 Kilometer. Am weitesten kommt man im Stadtverkehr, wo langsamer gefahren werden kann und mehr Bremsenergie zurück gewonnen wird, was den Verbrauch senkt und die Reichweite steigert.

Volkswagen ID.5 GTX für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
UVP 56.455 € Sparen Sie im Schnitt ‪5.639 €‬ zur UVP
carwow Preis ab
Barkauf
50.816 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Volkswagen ID.5 GTX
Konfigurieren Sie Ihren ID.5 GTX auf carwow
Sparen Sie im Schnitt 5.639 € zur UVP.
  • Farbe, Motor, Ausstattung und vieles mehr individuell konfigurieren
  • Erhalten Sie Angebote von lokalen und nationalen Händlern
  • Vergleichen Sie nach Preis, Standort, Bewertungen und Verfügbarkeit
  • Die Nutzung von carwow ist 100% kostenlos und sicher