Nur bis 29.02 Leasingangebote für unter 100€ im WOW Winter Sale

Audi e-tron Testbericht

Der Audi e-tron ist das erste Elektro-SUV der Marke. Die stattliche Größe kommt zwar dem Platzangebot zugute, nicht aber dem Gewicht und der Reichweite.

Tolle Angebote für Audi e-tron Alternativen
Derzeit können wir Ihnen für dieses Modell leider keine Angebote zeigen. Entdecken Sie stattdessen tolle Angebote für viele Audi e-tron Alternativen.
Wow-Wertung
9/10
Bewertet von Timon Werner nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Enorme Beschleunigung
  • Hohe Materialqualität
  • Viel Platz im Innen- und Kofferraum

Was nicht so gut ist

  • Sehr hohes Gewicht
  • Rückmeldearme Lenkung
  • Gewöhnungsbedürftige Monitorspiegel

Audi e-tron: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des Audi e-tron

Der Audi e-tron 55 quattro hat ein revolutionäres Antriebskonzept – zumindest aus der Ingolstädter Perspektive, denn die Revolution hat woanders schon früher begonnen als bei Audi. Bei Tesla mit dem Model X. Andere Elektro-SUVs der Premiumklasse wie der Jaguar I-Pace, Mercedes EQC oder Porsche Taycan sind allerdings auch nicht früher dran als der Audi e-tron.

Von der Form gibt sich der e-tron, Audis erster Elektro-SUV in Großserie, eher evolutionär. Mit seinen stattlichen 4,90 Meter ordnet sich der SUV von der Länge zwischen Audi Q5 und Audi Q7 ein. In seiner harmoniebetonten Formensprache und im kühl-edlen Innenraum gibt er sich sogleich als Audi zu erkennen.

Digitale Außenspiegel

Vorne startet der e-tron mit sechs vertikalen Streben im riesigen Singleframe und den charakteristisch leuchtenden LED-Scheinwerfern und am Heck sucht man die Auspuffendrohre vergeblich. Die benötigt ein Elektro-SUV nicht. Auch die Außenspiegel spart sich der Audi e-tron und ersetzt sie durch futuristische Bildschirme innen. Das Extra ist aber höchst gewöhnungsbedürftig – dazu später mehr.

Im gediegen ausstaffierten Innenraum fühlt man sich gleich wohl, aber wegen der modernistischen Bedienung, wie im Audi A6, nicht gleich zu recht. Die Materialien sind hochwertig, die Verarbeitung einwandfrei und die Platzverhältnisse so, wie man es trotz des massigen Akkus im Fahrzeugboden (Gewicht: 699 kg) in einem großen SUV im Innen- und Kofferraum erwartet.

Der Komfort ist ähnlich erhaben. Das liegt einerseits am gelungenen Fahrwerk und andererseits am auffällig niedrigen Geräuschniveau. Der Elektroantrieb macht es möglich. Die 408 PS, die mit den zwei Elektromotoren per Vierradantrieb auf die Straße kommen, sorgen für einen brachialen Antritt und sportwagenähnliche Fahrleistungen im schrecklich übergewichtigen SUV.

Bis zu 417 Kilometer Reichweite

Das Gewicht ist fraglos eine Problemzone des Audi e-tron, trotzdem soll die Reichweite nach einer Vollladung des riesigen 95-kWh-Akkus bei 417 Kilometer liegen. Ob diese Reichweite auch im Alltag im Akku steckt und vieles andere, vor der Anschaffung Entscheidende erfahren Sie hier.

Die Aerodynamik des e-tron verbessert die Reichweite mit dem voll verkleideten Fahrzeugboden, den optimierten Felgen und der Luftfederung, die die Fahrzeughöhe um bis zu 7,6 Zentimeter variiert. Mit den optionalen Kamera-Monitor-Rückspiegeln verbessert sich der cW-Wert sogar von 0,28 auf 0,27. Der tote Winkel ist mit dem Extra keiner mehr, aber die Bildschirme sind klein und in der Anfangszeit sucht der Blick hilflos nach den Außenspiegeln am e-tron.

Fazit: Die Revolution aus Ingolstadt hat ihren Preis. Das Angebot ist trotzdem attraktiv, denn ein SUV der gleichen Kategorie mit starkem Benzin- oder Dieselmotor kann ähnlich viel kosten wie ein e-tron 55 quattro, aber nicht so viel sparen wie der e-tron beim Laden. Bei ähnlich viel Platz, viel Kraft und viel Komfort. Von allem bietet der Audi e-tron viel und manchmal zu viel. Das mit dem zu hohen Gewicht bleibt ein Nachteil, der Strom im Akku ist die Zukunft.

Wie viel kostet der Audi e-tron?

Das Audi e-tron Modell hat eine UVP von 69.100 € bis 81.500 €.

In der Haftpflichtversicherung steigt der Audi e-tron mit Typklasse 21 schon vergleichsweise hoch ein. Dafür bleiben die Einstufungen in die Typklassen 24 für die Teilkasko und 26 für die Vollkasko angesichts der Größe des e-tron noch überschaubar.

Audi e-tron: Reichweite und Ladedauer

Vom Antrieb ist im Audi e-tron 55 quattro fast nichts zu hören. Was man bei Vollgas vom Motor zu hören bekommen würde, wird von den Abroll- und Windgeräuschen überdeckt, die sich dank der gut gedämmten Windschutzscheibe und der optionalen Seitenscheiben aus Dämmglas im Hintergrund halten. Das macht das Fahren komfortabel.

Das Fahrgefühl lässt sich in sieben Modi, darunter auch ein Offroad-Modus für leichtes Gelände, modulieren. Der durch den schweren Akku im Fahrzeugboden tiefe Schwerpunkt sorgt für eine satte Straßenlage.

Der Komfort der zwei Elektromotoren – einer für die Vorderachse, einer für die Hinterachse – offenbart sich nicht nur in der Laufruhe, sondern auch in der sofort zur Verfügung stehenden Kraft. 561 Newtonmeter Drehmoment sind ein Pfund, mit dem sich wuchern lässt.

Und die Kraft aus dem Keller lässt sich im Boost-Modus (Daten in der Tabelle in Klammern) noch auf 664 Nm pushen. Dann steigt auch die Leistung von 360 auf 408 PS und der e-tron 55 quattro katapultiert seine Besatzung wie in einem Sportwagen, der er mit dem Übergewicht und der rückmeldearmen Lenkung nicht sein kann, in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Über 2,5 Tonnen Gewicht

Die Faktoren, die die Reichweite betreffen, befinden sich auch in den technischen Daten. Die 2.565 Kilogramm Gewicht, die dort stehen, stehen einer langen Reichweite im Weg, der erst durch den Akku mit großer Kapazität wieder lang sein darf.

Die Reichweite hängt zudem von der Außentemperatur ab (niedrige Temperatur = niedrigere Reichweite). Auch das Temperaturmanagement der Motoren und der Elektronik sowie das Reifenformat entscheiden darüber, wie lange eine Batterieladung hält. Mit 19 Zoll auf den Rädern kommt man im Audi e-tron 55 quattro mit gesittetem Gasfuß am weitesten. Dann liegt die von Audi angegebene Reichweite mit einem Verbrauch von 23,7 kWh/100 km rechnerisch bei etwa 400 Kilometern. Mit 20- und 21-Zoll-Rädern steigt der Verbrauch auf  24,1 und 24,6 kWh.

Laden klappt an der Schnellladesäule mit bis zu 150 kW recht flott. Um die Batterie bis zu 80 % voll zu laden, vergehen an der 50-kW-Ladesäule 84 Minuten und an der 150-kW-Ladestation lediglich 30 Minuten.

Klar, mehr Tankgeduld ist bei weniger Ladeleistung notwendig. Mit 22 und 11 kW dauert eine 100%-Ladung viereinhalb Stunden und doppelt so lang. An der Haushaltssteckdose muss der e-tron mit über 30 Stunden Ladezeit schon lange vor dem zu Bett gehen wieder an die Stromversorgung angeschlossen werden, um morgens einigermaßen fit zu sein.

Denn Ladesäulen sind zurzeit noch weit seltener als Tanksäulen. Mit dem Ionity-Konsortium von Audi, VW, BMW, Ford und Mercedes soll sich dies aber in Zukunft ändern. Schon bis 2020 will Ionity 400 HPC-Ladestationen (HPC = High-Power-Charging) europaweit und 100 in Deutschland eingerichtet haben.

Per Rekuperation Reichweite erhöhen

Über die in drei Stufen einstellbare Rekuperation (Energierückgewinnung durch vom Gas gehen und Bremsen) lässt sich die Reichweite erhöhen und durch Fahren mit 200 km/h und häufiges kräftiges Beschleunigen, das dank des klugen Temperaturmanagements ohne Überhitzung möglich ist, dramatisch reduzieren.

In der Praxis ist die Reichweite des Riesenakkus, auf den Audi eine Garantie von acht Jahren bis zu 160.000 Kilometer Laufleistung gibt, lange nicht so groß wie die eines Tanks in einem SUV mit Dieselmotor, aber größer, als vor Jahren noch denkbar. Der nächste Ladestopp steht nach 300 bis 350 Kilometern an.

Leistung und Fahrkomfort

Der Audi e-tron 55 quattro vermittelt mit 408 PS (300 kW) Leistung und einem beeindruckenden Drehmoment von 664 Nm nicht nur pure Kraft, sondern auch ein außergewöhnliches Fahrerlebnis trotz des hohen Gewichts und der Größe des SUVs. Die enorme Leistung ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 5,7 Sekunden.

Eine Seltenheit ist, dass der e-tron über ein zweistufig übersetztes Planetenradgetriebe mit einer Gangstufe verfügt. Das bedeutet, dass das Getriebe zwei unterschiedliche Übersetzungsverhältnisse bietet, die über ein komplexes System aus Planetenrädern realisiert werden, welche wiederum um ein zentrales Sonnenrad rotieren. Fahrende müssen also nicht manuell zwischen verschiedenen Gängen wechseln. Stattdessen passt das Getriebe die Übersetzung automatisch an, um die Balance zwischen Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit zu optimieren, während es gleichzeitig die Effizienz des Elektromotors maximiert. Zusammen mit dem permanenten Allradantrieb quattro gewährleistet das Getriebe eine optimale Traktion und Stabilität unter verschiedenen Fahrbedingungen.

Die Höchstgeschwindigkeit des Audi e-tron ist elektronisch auf 200 km/h begrenzt, vergleichsweise viel für ein E-Auto und mehr als ausreichend für Autobahnen und den Alltagsgebrauch ist.

Das Fahrverhalten des e-tron ist durch eine ausgewogene Gewichtsverteilung geprägt und er profitiert vom niedrigen Schwerpunkt. Das trägt zu einer guten Stabilität bei und hat zur Folge, dass Wankbewegungen, die bei einem SUV dieser Größe und dieses Gewichts zu erwarten wären, gering ausfallen. Die präzise Lenkung und das adaptive Fahrwerk fördern ihrerseits ein agiles Handling auch in schnellen Kurven.

Dank des elektrischen Antriebs ist der Innenraum des e-tron bemerkenswert ruhig, mit minimierten Geräuschen und Vibrationen.

Mit dem Allradantrieb quattro und einer zulässigen Anhängelast von bis zu 1.800 kg ist der e-tron für eine Vielzahl von Terrains und Anforderungen gerüstet. Er ist sowohl in der Stadt als auch auf dem Land zu Hause und kann auch für leichtes Offroad-Terrain eingesetzt werden, ohne dabei an Komfort einzubüßen.

Platz und Praxistauglichkeit

Audis Pionier in Sachen Elektromobilität bietet natürlich reichlich Platz. Die Außenmaße des e-tron positionieren ihn schon nah an der Oberklasse, was in direktem Zusammenhang mit einem geräumigen Innenraum und einem praktischen Kofferraum steht.

Mit einer Länge von rund 4,90 Metern, einer Breite von 1,94 Metern (ohne Außenspiegel) und einer Höhe von etwa 1,63 Metern hat der e-tron eine stolze Präsenz auf der Straße. Wendig ist er nicht gerade, denn für den U-Turn benötigt er schon 12,2 Meter Platz.

Der Kofferraum des e-tron bietet mit rund 596 Litern ein großzügiges Volumen für die Bedürfnisse des Alltags und darüber hinaus. Dies entspricht der Kapazität, die man von einem Premium-SUV erwartet und ermöglicht es, sowohl alltägliche Einkäufe als auch Gepäck für längere Familienreisen zu transportieren.

Neben dem Kofferraum verfügt der e-tron über eine Vielzahl von Ablagefächern im Innenraum, darunter ein handschuhfachgroßes Fach unter der Armlehne und praktische Türfächer, die ausreichend Platz für Getränkeflaschen und kleinere Gegenstände bieten. Das vordere Gepäckraumvolumen von zusätzlichen 62 Litern – ein Bonus des elektrischen Antriebs – bietet weiteren Stauraum für Ladekabel oder kleinere Taschen.

Im Innenraum genießen sowohl Fahrende als auch Mitfahrende eine großzügige Kopf- und Beinfreiheit. Der e-tron ist so konstruiert, dass selbst großgewachsene Personen auf langen Fahrten Komfort finden.

Der Audi e-tron ist standardmäßig mit fünf Sitzplätzen ausgestattet. Die Rückbank lässt sich umklappen, um den Kofferraum bei Bedarf zu vergrößern. ISOFIX-Befestigungspunkte für Kindersitze sind nicht nur an den Rücksitzen vorhanden, sondern auch am Beifahrersitz, was besonders praktisch ist, wenn du als Elternteil alleine mit dem Kind unterwegs bist.

Die erhöhte Sitzposition im e-tron bietet eine ausgezeichnete Übersicht nach vorne. Die großen Fensterflächen und die optionale 360-Grad-Kamera erleichtern das Manövrieren und Parken, indem sie die Sicht nach hinten und in die toten Winkel verbessern.

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Das Interieur des Audi e-tron spiegelt die Verbindung von luxuriöser Qualität und fortschrittlicher Technologie wider, die das Fahrerlebnis definieren. Das Innenraumdesign ist geprägt von sauberen Linien und hochwertigen Materialien, die eine Atmosphäre von moderner Eleganz schaffen.

Bereits in der Basisausstattung des e-tron werden alle Mitfahrenden mit Stoffsitzen, einem Multifunktions-Lederlenkrad und einer 2-Zonen-Klimaautomatik begrüßt, die für ein komfortables Ambiente sorgen. Die Verarbeitung entspricht dem Premium-Anspruch und die verwendeten Materialien sind langlebig und ansprechend.

Zentral im Cockpit des e-tron findet sich das Audi virtual cockpit – ein 12,3-Zoll-Display, das die klassischen Instrumente ersetzt und eine Vielzahl an Informationen übersichtlich darstellt. Das Navigationssystem führt zuverlässig ans Ziel und wird ergänzt durch eine intuitive Bedienung, die sich über Touchscreens und Sprachsteuerung vollzieht.

Die e-tron advanced Linie fügt dem Paket 20-Zoll-Leichtmetallfelgen und eine Kontrastlackierung hinzu, während die S line Variante mit beleuchteten Aluminium-Einstiegsleisten, einem Full-HD-Farbdisplay und einer adaptiven Luftfederung sport, die das Fahrverhalten optimiert, aufwartet.

Sicherheit und Schutz

Der Audi e-tron hat in den Crashtests von EURO NCAP 2019 sehr gute Ergebnisse erzielt. Mit einer Gesamtbewertung von fünf Sternen bietet der e-tron umfassende Sicherheit vor allem für mitfahrende Erwachsene (91 %) und Kinder (85 %). Die gute Bewertung ist vor allem auf den Crashtest zurückzuführen.

Das Fazit für die Assistenzsysteme fiel mit 76 % eher durchschnittlich aus. Diese Systeme umfassen unter anderem Notbremsassistenten, Spurhalte- und Spurwechselassistenten sowie weitere Technologien, die darauf ausgerichtet sind, Unfälle zu verhindern und die Auswirkungen im Falle eines Crashs zu minimieren.

Solide Werte erreichte der e-tron trotz der SUV-Karosserie beim Fußgängerschutz (71 %), bei dem viele Fahrzeuge schlechter abschneiden. Das erreicht er durch spezielle Strukturen im Frontbereich des Fahrzeugs und durch das Pre-Sense-System, das im Falle einer drohenden Kollision präventive Schutzmaßnahmen einleitet.

Zuverlässigkeit und Probleme

Der Audi e-tron genießt den Ruf einer soliden Zuverlässigkeit, obwohl es ohne Aufpreis nur eine zweijährige Herstellergarantie auf das gesamte Fahrzeug gibt. Gegen Aufpreis kann diese im Rahmen einer Anschlussgarantie um maximal 3 Jahre auf bis zu 150.000 km Laufleistung verlängert werden.

Trotz der allgemein hohen Standards gab es einige Probleme, die im Laufe der Jahre zu Rückrufaktionen geführt haben. Beispielsweise wurden zwischen Dezember 2018 und März 2019 hergestellte Modelle aufgrund eines fehlerhaften Dichtungsproblems zurückgerufen, das Feuchtigkeit in die Hochvoltbatterie eindringen ließ und so das Risiko eines Kurzschlusses und eines Brandes erhöhte.

Weitere Rückrufaktionen betrafen die Muttern an Bolzen des hinteren Achsschenkel-Lenkerarms, die zwischen dem 7. November 2019 und dem 16. April 2021 hergestellt wurden und brechen konnten. Dies könnte bei hohen Geschwindigkeiten zu unkontrollierbaren Fahrzuständen führen.

Softwaredefekte, die zwischen dem 20. November 2020 und dem 20. April 2021 auftraten, führten zu sporadischen Leistungsverlusten und beeinträchtigten die Reaktion auf das Gaspedal. Zudem gab es Probleme mit der Schweißnaht des Bremskraftverstärkers bei Modellen, die zwischen dem 15. Januar 2019 und dem 3. Juni 2021 produziert wurden, was zu einem Ausfall des Bremskraftverstärkers, ABS und ESP führen konnte.

Außerdem wurden Probleme mit den Komponenten der Bremsdruckeinheit, die zwischen dem 6. Mai und dem 14. Juli 2020 hergestellt wurden, festgestellt, bei denen Korrosion im Laufe der Zeit zu einer Beeinträchtigung der Bremsunterstützung führen konnte. Auch Änderungen an den Spur- und/oder Sturzwerten der Hinterachse, die bei Modellen zwischen dem 7. November 2019 und dem 16. April 2021 festgestellt wurden, führten zu erhöhtem und ungleichmäßigem Reifenverschleiß.

Audi e-tron FAQs

Der Audi e-tron hat einen Einstiegs-Listenpreis von etwa 81.500 Euro.

Audi bietet den e-tron in verschiedenen Modellvarianten. Dazu gehören der e-tron 50 quattro, e-tron 55 quattro und der sportlichere e-tron S quattro, die sich in Leistung, Ausstattung und Batteriegröße unterscheiden.

Die Reichweite des Audi e-tron variiert je nach Modell und Fahrbedingungen. Nach dem WLTP-Standard liegt die Reichweite des e-tron zwischen 396 und 440 Kilometern.

Mit einem voll aufgeladenen Audi e-tron können Sie je nach Modell und Fahrbedingungen eine Distanz von 396 bis 440 Kilometern zurücklegen.

Der Audi e-tron wird im Audi-Werk in Brüssel, Belgien, hergestellt. Dieses Werk ist speziell für die Produktion von Elektrofahrzeugen ausgestattet und legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Tolle Angebote für Audi e-tron Alternativen
Derzeit können wir Ihnen für dieses Modell leider keine Angebote zeigen. Entdecken Sie stattdessen tolle Angebote für viele Audi e-tron Alternativen.