Ford Mustang Mach-E

Elektro-SUV auf Basis des berühmten Muscle Cars

Wow-Wertung
8
/
10
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Starker Antrieb
  • Modernes Infotainment
  • Attraktiver Endpreis
  • Hohes Gewicht
  • Lediglich zwei Jahre Garantie
  • Kein Head-up Display

46.900 € - 72.900 € Preisklasse

5 Sitze

- l/100km

Aktuelle Angebote zum Ford Mustang Mach-E

Inhalt

Überblick

Der Ford Mustang Mach-E ist der erste Mustang seit dem Jahr 1964 und sechs Generationen, in dem eine vierköpfige Familie bequem sitzen kann und Fords erstes ernst zu nehmendes Elektroauto.

Damit steht der 4,71 Meter lange Mustang Mach-E von seinem Antriebskonzept ähnlich dimensionierten Elektro-SUVs wie dem Tesla Model Y, BMW iX3, Jaguar I-Pace oder Mercedes EQC näher als dem Mustang Coupé mit seinem trinkfreudigen 5,0-Liter-V8-Motor.

Kraft wie ein V8

Doch auch mit Elektroantrieb steckt im Mustang Mach-E viel Mustang. Von der Kraftentfaltung weckt der verstromte Mustang die Erinnerungen. Die 269 bis 487 PS, die mit einem oder zwei Elektromotoren produziert werden, sorgen für katapultartiges Beschleunigen und setzen, begleitet von einem Soundgenerator mit V8-Anklängen, die zwei oder vier angetriebenen Räder stark bis brutal unter Druck.

Mit der hecklastigen Fahrwerksabstimmung kommt Fahrfreude auf, die von der Reichweite nicht getrübt wird. Der Akku mit 68 oder 88 kWh nutzbarer Kapazität genügt nach Angaben von Ford für eine Strecke von 400 bis 610 Kilometern nach einer Ladung. Steht man mit dem Mustang Mach-E an einer 150-kW-Schnellladesäule, ist der Akku in knapp vierzig Minuten wieder zu 80 Prozent aufgeladen.

Ein Mustang für vier

Die Formensprache des Fünfsitzers mit der langen, vorne nach unten gebogenen Fronthaube, den kraftvoll ausgestellten hinteren Kotflügeln und den drei breiten Stegen der Rückleuchten links und rechts erinnert an das Mustang Coupé.

Die fehlenden Türgriffe, die Ford durch Sensoren ersetzte, sind ein Ausflug in die Moderne. Die heute angesagte Zweifarblackierung kaschiert die Höhe von 1,62 Meter, die dafür sorgt, dass es drinnen luftiger und geräumiger zugeht, als man es dem Mustang Mach-E auf den ersten Blick zutraut.

SUV-typisch bietet der Mustang Mach-E großzügige Platzverhältnisse. Auch wenn die Raumnutzung nicht ganz optimal erscheint, geht das Raumangebot mit vier gut nutzbaren Sitzplätzen und zwei Stauräumen mit 402 und 100 Liter Volumen gut auf.

Die Bedienung im puristisch, kargen Cockpit gelingt gut und in modern. Mit dem kompakten Instrumentendisplay und dem riesigen Hochkant-Zentralbildschirm zog die Digitalisierung im Ford Mustang ein. Das SYNC-Infotainment ist das der vierten Generation und state of the art. Die Navi lernt mit. Das System, das permanent online ist und Updates drahtlos erhält, lässt sich eng mit dem Smartphone vernetzen.

Im Ford Mustang ist das alles eine kleine Revolution. Zum fairen Preis. Unter seinen Konkurrenten aus Süddeutschland, Schweden und England glänzt der Amerikaner mit einem properen Preis-Leistungs-Verhältnis. Nach Abzug der Umweltprämie kann der Einstiegspreis unter 40.000 Euro landen, abhängig davon, für welche Mach-E Variante man sich entscheidet.

Fahrzeugtyp

Den Ford Mustang der sechsten Generation erhält man in drei Karosserieaufbauten: als klassisches Coupé, reizvolles Cabrio und als SUV mit Familiensinn.

Coupé

Auch wenn der Mustang Fastback mit der ewig langen Motorhaube viel Platz verschenkt, bietet er als klassischer 2+2 ordentliche Raumverhältnisse im Innen- und Kofferraum. Das 2018er Facelift des Mustang VI brachte zudem viele Neuerungen mit sich, die das Infotainment, das Instrumentarium, die Sicherheitsausstattung und die Schaltung betrafen (neue 10-Gang-Automatik).

Der bewährte 5,0-Liter-V8 erstarkte von 421 PS auf 449 und 460 PS. So viel Power macht auch heute noch mächtig Laune vom Klang und Antritt. Das Mustang Coupé beschleunigt die 1,9 Tonnen Gewicht in rund viereinhalb Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, was ein archaisches Erlebnis ist, das viel zu viel Sprit kostet.

Cabrio 

Im viersitzigen Mustang Cabrio macht der lässige, tiefen entspannte Sound des 5,0-Liter-V8 bei geöffnetem Stoffverdeck, das sich halbelektrisch und smooth öffnet, noch mehr an. Der Mustang ist derzeit das einzige Ford Cabrio.

Elektroauto

Der Ford Mustang für die Familie ist ganz klar der Mach-E. Der jüngste Spross der Mustang Familie bietet für Mustang-Verhältnisse luftige Platzverhältnisse und mit dem Elektroantrieb eine Antriebsform, die zukunftssicherer als ein V8-Verbrenner. Ein gelungenes Debüt für Elektroautos von Ford.

Ford Mustang Mach-E Farben

Iridium-Schwarz Mica
kostenlos
Iconic-Silber-Metallic
Ab 1.000 €
Weiß mit Perleffekt
Ab 1.000 €
Atoll-Blau Metallic
Ab 1.200 €
Cyber Orange
Ab 1.200 €
Dark-Matter-Grau
Ab 1.200 €
Lucid-Rot Metallic
Ab 1.200 €
Star-Weiß Metallic
Ab 1.200 €
Zurück zum Überblick

Wie viel Strom im Mustang fließt, entscheidet im Mach-E die Anzahl der Elektromotoren, deren Leistung und die Kapazität des Akkus. Die Wahl fällt zwischen Heck- und Allradantrieb, fünf Leistungsstufen und zwei Akkugrößen. 

Die Elektromotoren

Den Akku erhält man im Mustang Mach-E mit 76 oder 99 kWh Bruttokapazität, von der sich 68 und 88 kWh nutzen lassen. Die Akkukapazität entscheidet über die Reichweite, die im Mustang Mach-E bei bis zu 610 Kilometern liegen kann – mehr zur Reichweite in den technischen Daten.

Den einmotorigen Mach-E, der seine Leistung mit dem Heckantrieb auf die Straße bringt, erhält man mit 269 oder 294 PS Leistung und 430 Nm Drehmoment. Der zweimotorige Mach-E zaubert seine 269 oder 351 PS und 580 Nm mit dem elektrischen Allradantrieb auf den Asphalt.

Der stärkste Antrieb, der 487 PS mobilisierende Dual-Elektromotor, kommt noch 2021 im Mustang Mach-E GT. Dessen E-Ensemble sorgt für Fahrleistungen, die keinem Mustang Coupé mit dem Serien-V8 auf den ersten Metern eine Chance lassen. Im sportlichsten der drei Fahrmodi (“Untamed”) fällt der Stromstoß am heftigsten aus.

Der Mach-E GT beschleunigt in katapultartigen 3,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und läuft final 200 km/h. Dies sind 20 km/h mehr als die anderen Mach-E Modelle, die bei 180 km/h abgeriegelt werden. 

Trotzdem spricht im Mustang Mach-E viel für den Einstiegsmotor mit Heckantrieb. Er bietet im Alltag genug Kraft, weil diese ab der ersten Umdrehung zur Verfügung steht, eine ausreichende Reichweite von 440 Kilometern und das zum fairen Einstiegspreis.

Den niedrigsten Verbrauch unter allen Antriebsvarianten bietet dagegen sein einmotoriges Pendant mit 294 PS und großem Akku, das von Ford mit einem Stromverbrauch von 16,5 kWh/100 km angegeben wird. 

Dieser Verbrauchswert mag heute, in einer Zeit, in der die Elektrifizierung gerade richtig beginnt, noch abstrakt erscheinen, ist es aber nicht mehr, wenn man die Rechnung aufmacht: Die Stromkosten für 100 Kilometer Strecke fallen in einem Mustang Mach-E erheblich geringer aus als in einem Ford Mustang Coupé mit V8-Motor. Der notorische Schluckspecht genehmigt sich in seiner 449-PS-Variante rund 12 Liter Super und schluckt mit 460 PS hemmungslos beinahe 14 Liter.

Elektromotor
mit Standard Range
Elektromotor
mit Extended Range
Dual-Elektromotor
mit Standard Range
Dual-Elektromotor
mit Extended Range
Batteriekapazität [kWh] 68 88 68 88
Leistung [PS] 269 294 269 351
Getriebe 1-stufige Automatik 1-stufige Automatik 1-stufige Automatik 1-stufige Automatik
0-100 km/h [s] 6,9 7,0 6,3 5,8
Vmax [km/h] 180 180 180 180
CO2-Ausstoß [g/km] 0 0 0 0
Kombinierter
Verbrauch nach
WLTP [kWh/100km]
17,2 16,5 19,5 18,7
Effizienzklasse A+ A+ A+ A+
Kraftstoff Strom Strom Strom Strom

E-Auto konfigurieren

Wenn Sie sich für weitere Spezifikationen interessieren, können Sie sich die technischen Daten des Ford Mustang Mach-E ansehen.

Zurück zum Überblick

Die Ausstattung wird beim Ford Mustang Mach-E von der Wahl des Antriebes mitbestimmt. Denn zwei Varianten stehen zur Verfügung, die da wären: Standardausstattung oder 4 Wheel Drive.

Standardausstattung

Zur Serie zählen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, 10,2-Zoll-Digitalcockpit, LED-Rückleuchten und die Fahrzeugverriegelung und -entriegelung über ein kompatibles Smartphone.

4 Wheel Drive

Neben dem Allradantrieb kommen Logo-Projektion, LED-Linsen, elektrisch einstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen hinzu.

Zurück zum Überblick

Suchen Sie die besten Ford Mustang Mach-E Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Mustang Mach-E Angebote ohne den üblichen Stress.

Mustang Mach-E Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 10.015 €