KIA Sorento Plug-in Hybrid

Großzügiger SUV mit aufladbarem Hybrid

Wow-Wertung
8
/
10
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Großes Raumangebot
  • 7 Sitze zum fairen Aufpreis
  • 7 Jahre Garantie
  • Hohes Gewicht
  • Kein Schnellladen möglich
  • Laut unter Last

53.940 € - 61.940 € Preisklasse

5 Sitze

- l/100km

Aktuelle Angebote zum KIA Sorento Plug-in Hybrid

Inhalt

Überblick

In der vierten Generation präsentiert sich der Kia Sorento luxuriöser, geräumiger und moderner denn je. An Wahlmöglichkeiten herrschte noch nie so viel Auswahl wie heute: 5-Sitzer oder 7-Sitzer? Ausstattungslinie Edition 7, Vision, Spirit oder das Topmodell Platinum? Frontantrieb oder Allradantrieb? Diesel, Hybrid oder Plug-in-Hybrid?

Der Plug-in-Hybrid (Englisch: „PHEV“), der den sperrigen Modellnamen Sorento 1.6 T-GDI Plug-in-Hybrid AWD AT trägt, ist die neuste Motorvariante im Sorento und neben dem Dieselmotor der Favorit der meisten Kaufenden.

Der Plug-in-Hybrid spart

Der Plug-in-Hybrid spart. Dadurch, dass er extern an der Steckdose, Wallbox und Ladestation geladen werden kann und bis zu 57 Kilometer rein elektrisch fahren kann. Auch bei der Dienstwagensteuer lässt sich einsparen. Am Ende, wenn abgerechnet wird, erhält man mit dem Kia Sorento Plug-in-Hybrid einen SUV Plug-in-Hybrid, der nach Abzug der vom Staat und Kia subventionierten Umweltprämie ähnlich viel kostet wie ein Sorento mit Hybrid- oder Dieselmotor.

Die zusätzliche Technik übt kaum Einfluss auf die Platzverhältnisse aus. Mit 4,81 Meter Länge fällt der Sorento Plug-in-Hybrid erheblich größer als seine Konkurrenten der 4,60-Meter-Klasse (Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid, Ford Kuga Plug-in-Hybrid), der 4,70-Meter-Kategorie (Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid, Seat Tarraco e-Hybrid) und ähnlich groß wie das Schwestermodell Hyundai Santa Fe Plug-in-Hybrid mit dem gleichen Motor aus.

Der Plug-in-Hybrid spart nicht an Platz

Dass der Radstand im Vergleich zum Vormodell um 3,5 Zentimeter gewachsen ist, bemerkt man besonders in der zweiten Sitzreihe. Mit der praktischen verschiebbaren Rückbank lässt sich im 5-Sitzer die Beinfreiheit auf der Sitzbank oder die Gepäckraumlänge variieren. Das Platzangebot im Sorento 7-Sitzer in der dritten Sitzreihe hat ebenso gewonnen.

Der Kofferraum glänzt im Sorento Plug-in-Hybrid mit einem Volumen von bis zu 2.077 Litern. Wird noch mehr Platz benötigt, kann der Plug-in-Hybrid auch einen Anhänger ziehen.

Trotz Übergewicht. Mit 2.015 bis 2.174 Kilogramm ist der stromernde Sorento zwar viel zu schwer, aber dem hohen Gewicht stehen 265 PS gegenüber, die der Benziner und der Elektromotor, der von einem Akku mit 13,8 kWh Kapazität gespeist wird, an die vier Antriebsräder weiterreichen.

Eine Flut an Fahrprogrammen, vom Elektromodus bis zum Schnee- und Sandmodus, entscheiden im Sorento Plug-in-Hybrid, in dem auch schweres Gelände unter die Räder genommen werden kann, über den Krafteindruck, die Kraftverteilung und über den Verbrauch.

Ein Durchschnittsverbrauch von 1,6 Liter Super/100 km gelingt zwar nur auf dem Papier, aber Verbrauchswerte, die denen des Sorento mit Dieselmotor nahe kommen, sind durchaus möglich. Wenn häufig geladen wird, kann der Benzinverbrauch sogar sehr niedrig ausfallen.

Das Laden an einer Wallbox mit 3,3 kWh Ladeleistung dauert ungefähr dreieinhalb Stunden. Schneller und mit mehr Ladeleistung laden wie mit SUVs mit reinem Elektroantrieb, ist im Sorento Plug-in-Hybrid allerdings nicht möglich.

Der Antrieb ohne Reichweitenangst, die kommode Fahrwerksabstimmung und der luftige Raumeindruck machen den Kia Sorento auch als Plug-in-Hybrid zu einem sehr komfortablen Fahrzeug, das auch bei der Verarbeitung und Bedienung im Digitalcockpit gefällt. Das Infotainment ist mit den UVO Connect II Online-Diensten und der Letzten-Meile-Navigation auf dem neuesten Stand. Die Sicherheitsausstattung fällt sehr umfangreich aus. Auf Wunsch parkt der Sorento Plug-in-Hybrid sogar fahrerlos ein.

So viel Fortschritt im Vergleich zum Vorgänger hat mit rund 54.000 Euro seinen Preis, der sich durch viel Ausstattung und Qualität aber auch rechtfertigt. Sieben Jahre Garantie inklusive. Und die Umweltprämie, die vom Preis abgezogen werden kann, macht diese Motorvariante besonders interessant.

Fahrzeugtyp

Die vierte Generation des Kia Sorento präsentiert sich geräumig und modern, egal für welche der drei Motorisierungen man sich entscheidet.

SUV

Der Kia Sorento steht sowohl als Hybrid als auch als Diesel als 5-Sitzer oder 7-Sitzer im Angebot. Bei 4,81 Meter Länge sollte man im 7-Sitzer am Fahrzeugende allerdings keine Raumwunder erwarten. Ganz hinten geht es enger zu als davor und der Kofferraum schrumpft bei voller Besatzung auf ein Minimum zusammen.

Als 5-Sitzer hält der Sorento alle Raumversprechen eines SUV. Das macht ihn zum interessanten Fahrzeug für große Familien und Viel-und-oft-Transporteure mit bis zu 898 Liter Kofferraumvolumen und reichlich Spielraum bei der Zuladung. Für den Anhängerbetrieb empfiehlt sich besonders der Sorento mit Dieselmotor – mehr dazu in den technischen Daten.

Plug-in-Hybrid

Der Sorento 1.6 T-GDI Plug-in Hybrid AWD, der ebenfalls als 5- oder 7-Sitzer zu bestellen ist, darf nicht so viel Gewicht ziehen wie der Diesel und Hybrid und nicht ganz so viel zuladen. Der Plug-in-Hybrid-Antrieb sorgt im massigen Sorento aber für einen niedrigeren Verbrauch, wenn die Batterie häufig am Stecker oder an der Wallbox geladen wird, was beim Hybrid nicht möglich ist.

KIA Sorento Plug-in Hybrid Farben

Schneeweiß Uni
kostenlos
Auroraschwarz Metallic
Ab 720 €
Essencebraun Metallic
Ab 720 €
Graphite Metallic
Ab 720 €
Gravity Blau Metalic
Ab 720 €
Mineralblau Metalic
Ab 720 €
Runwayrot Metalic
Ab 720 €
Seidensilber Metallic
Ab 720 €
Stahlgrau Metallic
Ab 720 €
Snow White Perleffekt
Ab 920 €
Zurück zum Überblick

Der Plug-in-Hybrid spart. Aber nach dem Kauf nur dann, wenn man ihn richtig und im Sinne seiner Antriebstechnologie nutzt.

Man spart, wenn man das Ladekabel nicht ungenutzt im Fach unter dem Kofferraumboden herumliegen lässt und regelmäßig lädt. Dann kommt der Elektromotor oft zum Einsatz und der Benziner arbeitet seltener im Solo, was Kraftstoff einspart.

Der Plug-in Hybrid

Von den Fahrleistungen macht es keinen Riesenunterschied, ob man im 230 PS starken Hybrid oder 265 PS starken Plug-in-Hybrid unterwegs ist. Beide setzen auf den gleichen, 180 PS starken 1,6-Liter-Turbo, der im Plug-in-Hybrid von einem 91 PS Leistung rund 304 Newtonmeter Drehmoment produzierendem Elektromotor unterstützt wird. 

Ob man in 8,7 oder 9,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt, macht auf der Autobahn wenig Unterschied, da sowohl der Plug-in-Hybrid als auch der Hybrid final 193 Km/h laufen. Die elektrischen Fahranteile sind im PHEV aber deutlich größer, denn der Akku fällt mit 13,8 kWh erheblich größer aus als im Sorento Hybrid mit seinem Akku mit 1,49 kWh Kapazität.

Schnell laden klappt im PHEV aber leider nicht. Laden benötigt mit 3,3 kWh Ladeleistung an der Wallbox Zeit. 3 Stunden und 25 Minuten, um den Akku von 15 auf 95 % Füllstand zu bringen. Und nach spätestens 57 Kilometern rein elektrischem Fahren geht es dann wieder an die Ladesäule. Spätestens jetzt bemerkt man, dass der Plug-in-Hybrid vor allem spart, wenn man ihn regelmäßig lädt. Kann man es nicht und ist man oft auf langen Strecken unterwegs, ist der 202 PS starke 2,2-Liter-Diesel die bessere Wahl.

1.6 T-GDI Plug-in Hybrid
Hubraum [ccm] 1.598
Zylinderanzahl
4
Leistung [PS] 265
Getriebe 6-Gang-Automatik
0-100 km/h [s] 8,7
Vmax [km/h] 193
Kombinierter
Verbrauch [l/100 km]
1,6
CO2-Ausstoß [g/km] 36
Elektrische
Reichweite [km]
bis zu 57
Kraftstoff
Benzin/Strom
Effizienzklasse A+
Abgasnorm
Euro 6d-ISC-FCM

Plug-in Hybrid konfigurieren

Wenn Sie sich für weitere Spezifikationen interessieren, können Sie sich die technischen Daten des KIA Sorento Plug-in Hybrid ansehen.

Zurück zum Überblick


Woran KIA bei den Motoren spart, mangelt es im Bereich der Ausstattungen nicht. Hier ist die Auswahl zwar nicht groß, aber immerhin gegeben.

Vision

Der Vision ist mit einer 2-Zonen-Klimaautomatik, einem Navigationssystem mit 8-Zoll-Touchscreen, einem Lederschaltknauf, Parksensoren vorne und einem silbernen Unterfahrschutz ausgestattet.

Spirit

Der Spirit bietet eine digitale 7-Zoll-Instrumentierung, den Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze, das schlüssellose Zugangssystem, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Voll-LED-Frontscheinwerfer und LED-Rückleuchten.

Platinum

Die Topversion wartet mit einem adaptiven Tempomat, dem Harman/Kardon Soundsystem, dem Navigationssystem mit 8-Zoll-Bildschirm und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen auf.

Zurück zum Überblick

Suchen Sie die besten KIA Sorento Plug-in Hybrid Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Sorento Plug-in Hybrid Angebote ohne den üblichen Stress.

Sorento Plug-in Hybrid Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 16.120 €