Für alle Elektroautos 575€ CO2 Bonus für 2022 & 2023

Autos mit hoher Sitzposition: Die besten Autos für Senioren

20. Juli 2022 von

Eine gute Übersicht ist mittlerweile vielen Menschen wichtig und einfach einsteigen kann man in Modelle mit hoher Sitzposition auch. Das kommt vor allem älteren Menschen zugute, die sich nicht mehr so leicht bewegen können. Wir haben die besten Autos für Senioren für Sie zusammengestellt.

Senioren sollten einfach in ihr Auto ein- und aussteigen können, auch auf langen Strecken bequem sitzen, problemlos den Kofferraum beladen und die Infotainment- und Assistenzsysteme intuitiv bedienen können. Deshalb haben wir folgende Kriterien für die Auswahl der besten Autos für Senioren zugrunde gelegt:

  • Sitzhöhe
  • Ladekantenhöhe
  • Komfort inkl. Bedienfreundlichkeit, Fahrkomfort, Automatikgetriebe
  • Sicherheit (Assistenzsysteme)

Die folgende Tabelle zeigt die besten Autos für Senioren im Hinblick auf die oben genannten Kriterien:

Honda Jazz

In Sachen Seniorentauglichkeit macht der Honda Jazz eine gute Figur: Der japanische Mini-Van ist dank seiner überschaubaren Maße ein wahres Wunder, wenn es an Parkmanöver geht, und brilliert mit seiner beachtlichen Sparsamkeit beim Spritverbrauch. Schlappe 3,6 bis 3,8 Liter Super genehmigt sich der Van-Zwerg – das hat er natürlich auch dem besonnen schnurrenden 1.5-Liter-Vierzylinder zu verdanken.

Besondere Beachtung sollte darüber hinaus der wahrlich niedrigen Ladekante geschenkt werden: So artet nicht jede Einkaufsverladung in eine Art ungewolltes Rückentraining aus. Um einen bequemen Einstieg für Seniorinnen und Senioren zu gewährleisten, hätte die Sitzhöhe noch eine Spur großzügiger ausfallen können, aber wie heißt es immer so schön? Man kann nicht alles haben!

Honda Jazz Angebote vergleichen
Sitzhöhe n.a.
Ladekantenhöhe n.a.
Komfort
Bedienfreundlichkeit
Fahrkomfort
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Ein dickes Plus heimst der japanische Van im Kleinformat darüber hinaus mit seinem geschmeidigen Automatikgetriebe ein. Wo wir ja schon im Innenraum sind: Wohl selten wird man in der Automobilwelt auf ein derart aufgeräumtes Cockpit treffen. Klar, auch hier hat die Digitalisierung Einzug erhalten, aber wer auf Knöpfchen und Drehschalter für die Bedienung der Klimaanlage steht, wird im Jazz eine wahre Offenbarung erfahren.

Wer seinen geschärften Blick über das Datenblatt und die Assistenzsysteme des Honda Jazz wirft, erkennt recht schnell, dass bereits ab der niedrigsten Ausstattungslinie eine vortreffliche Auswahl an Fahrassistenten zur Verfügung steht. Sofern Sie bereit sind, ein paar Scheine mehr über die Ladentheke zu schieben, können Sie ab der zweiten Linie namens Elegance bereits von einer Einparkhilfe vorne wie auch hinten Gebrauch machen. Bei carwow können Sie den Honda Jazz mit einem durchschnittlichen Preisnachlass von 2.417 Euro kaufen.

VW Tiguan

Wer es beim Ein- und Aussteigen besonders hoch mag, der liegt mit dem VW Tiguan richtig. Die Sitzhöhe liegt bei richtig hohen 70 Zentimetern Die Ladekante befindet sich leider ähnlich hoch, ist für ein Seniorenauto aber noch in Ordnung. Folglich hat man im Tiguan auf jeden Fall einen sehr guten Überblick und kann es dank bequemer Sitze auch bei längeren Fahrten problemlos aushalten.

Der Fahrersitz ist verstellbar und sehr ergonomisch designt, außerdem ausgezeichnet gepolstert. Abstriche muss man hier nur in Sachen Seitenhalt machen, da lässt der Wolfsburger ein wenig federn. Dafür sind auch die Rücksitze mit verstellbarer Lehne ausgestattet – vorzüglich!

VW Tiguan Angebote vergleichen
Sitzhöhe 70 cm
Ladekantenhöhe 74 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit
Fahrkomfort
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Der Komfort kann sich ebenfalls sehen lassen. Im Innenraum hört man wenig von den umgebenden Fahrgeräuschen, die Federung ist ebenfalls passabel und das Fahrwerk ausgewogen und gut abgestimmt. Wenn man mal eine holprige Straße vor sich hat, muss man als Insasse nicht sofort mit Rückenproblemen rechnen. Auch die Bremsen sind stark, reagieren schnell und sind belastbar. Ein wenig Feingefühl braucht man allerdings, doch das ist fix gelernt. Wer schaltfaul ist, bekommt mit dem 7-Gang-DSG ein geschmeidiges Automatikgetriebe zur Verfügung gestellt.

Assistenzsysteme gibt es auch hier einige. Die Einparkhilfe ist serienmäßig, ist zusätzlich eine Rückfahrkamera gewünscht, muss ein Aufpreis gezahlt werden. Das gleiche gilt für die automatische Geschwindigkeitsregelanlage ACC. Der Notbremsassistent ist wiederum kostenlos mit an Bord. Sparen Sie beim Kauf eines VW Tiguan durchschnittlich 6.031 Euro. Für besonders umweltbewusste Autofahrer:innen gibt es den Wagen auch als VW Tiguan eHybrid.

 

Nissan Qashqai

Beim Nissan Qashqai können sich Senioren über großzügige Einstiegsöffnungen freuen, durch die man bequem ein- und aussteigen kann. Die Sitzhöhe ist optimal, dafür muss man den Wermutstropfen, den die hohe Ladekante von 77 Zentimetern darstellt, akzeptieren. Damit kratzt der Qashqai an der obersten Grenze, die wir noch als seniorenfreundlich einstufen würden.

Die Sitze sind langstreckentauglich und großzügig bemessen. Die Ergonomie ist gut, das Lenkrad lässt sich ausreichend verstellen.

Nissan Qashqai Angebote vergleichen
Sitzhöhe 55 cm
Ladekantenhöhe 77 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit
Fahrkomfort ✅ ❌ mittelmäßig
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

In Sachen Fahrkomfort scheiden sich die Geister, denn die Geräuschdämmung im Innenraum ist nicht ganz so gut. Auf Gasbefehle reagiert der Nissan etwas zögerlich, was beim Anfahren ein wenig Feingefühl erfordert. Die Federung ist etwas straff, wodurch die ein oder andere Unebenheit in die Rücken der Insass:innen weitergegeben wird. Die Lenkung wirkt leider etwas schwammig und könnte direkter sein. Freunde des Automatikgetriebes kommen hier mit dem optionalen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, genannt DCT, auf ihre Kosten. Serienmäßig ist der Qashqai mit Mild-Hybrid-Technologie ausgestattet – gut für Fahrer:innen, die an der Zapfsäule nicht so viel Kohle liegen lassen wollen.

Vergleichen Sie einfach Nissan Qashqai Angebote und sparen Sie Geld – gerade deshalb, weil die wichtigsten Assistenzsysteme zwar im Qashqai verfügbar sind, allerdings gegen Aufpreis und teilweise erst in höheren Modellvarianten.

Mercedes B-Klasse

Die B-Klasse ist bei Senioren besonders beliebt, denn die großen Türausschnitte, die komfortable Sitzhöhe und der bequeme Einstieg eignen sich gut für ältere Menschen. Im Gegensatz zu SUVs, bei welchen es öfter zu Problemen wegen der breiten Schweller kommt, gibt es bei der B-Klasse hier nichts zu befürchten. Die Heckklappe ist auf Wunsch elektrisch bedienbar und sensorgesteuert. Da die B-Klasse mehr Van als SUV ist, liegt auch die Höhe der Ladekante im saftig grünen Bereich: Mit 65 Zentimetern ist sie perfekt.

Etwas verbesserungsbedürftig ist allerdings die Sitzhöhe, für ein Seniorengefährt dürfte sie gerade noch hoch genug ausfallen. Wer sich für die optionalen Komfortsitze entscheidet, sitzt äußerst bequem und kann auch lange Reisen problemlos aushalten.

Mercedes B-Klasse Angebote vergleichen
Sitzhöhe 47 cm
Ladekantenhöhe 65 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit ✅ ❌ mittelmäßig
Fahrkomfort
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Positiv fällt auch der Fahrkomfort auf, denn die B-Klasse ist gut gefedert und legt ein stabiles Fahrverhalten an den Tag. Eine präzise, aber unaufgeregte Lenkung sowie beherzt zupackende Bremsen sagen während der Fahrt zu. In Sachen Bedienfreundlichkeit muss die B-Klasse aber ein paar Abstriche machen, denn das MBUX genannte Multimediakonzept hätte etwas weniger komplex ausfallen können. Einige Funktionen dürften Verwirrung stiften und vom Straßengeschehen ablenken. Dafür hat Mercedes an ein hervorragendes Automatikgetriebe gedacht – natürlich aufpreispflichtig.

Sicher kann man sich in der B-Klasse auf jeden Fall fühlen, vorausgesetzt man leistet sich die Assistenzsysteme. Es gibt alles, den neuesten Stand der Technik aber eben zu recht hohen Preisen. Wer sein Ruhestandsgefährt mit modernder Motorentechnologie aufwerten will, bekommt bei der B-Klasse selbstverständlich die Möglichkeit, einen Plug-in Hybrid zu fahren, gar in Kombination mit einem Dieselmotor – das gibt es wahrlich selten.

Toyota bZ4X

Dieser Modellname ist nichts für schwache Nerven! Selbst Seniorinnen und Senioren, die sich regelmäßig mit Denksport auseinandersetzen, könnten langfristig Probleme haben, sich die wild zusammengesetzte Zeichenkombination auf Dauer einzuprägen – zumindest der Autor dieses Textes tut sich nach kürzester Zeit mit der Reihenfolge und der Groß- sowie Kleinschreibung schwer. “bZ” soll allerdings schlicht den Status des Modells als reines Elektroauto symbolisieren, das “X” steht für den Allradantrieb. Nicht nur ältere, sondern auch jüngere Abenteurer:innen, die nicht die Finger von Geländefahrten lassen können, dürften hier aufhorchen.

Doch der Toyota bZ4X kann noch viel mehr: Zu Unrecht fliegt das ziemlich frisch auf dem Markt erschienene Elektro-SUV etwas unter dem Radar vieler Käufer:innen. Lobenswert ist an dem E-Crossover die beachtliche Reichweite von bis zu 513 Kilometern. Zudem strotzt das Fahrzeug äußerlich aufgrund der scharfen Kanten nur so vor Kraft, insbesondere die Schnauze ist den Designer:innen des japanischen Autoherstellers hervorragend gelungen.

Toyota bZ4X Angebote vergleichen
Sitzhöhe n.a.
Ladekantenhöhe n.a.
Komfort
Bedienfreundlichkeit
Fahrkomfort
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Welche Senioren und welcher Senior sagt bitte nein zu einem solch schicken E-Auto-Schnittchen? Und auch wenn Toyota keine offiziellen Angaben zur Sitzhöhe und zur Ladekantenhöhe macht, kann man ob des Fahrzeugtyps recht präzise abschätzen, dass der Zustieg für ältere Menschen äußerst komfortabel sein wird. Einzig die Höhe der Ladekante könnte den müden Knochen etwas zu schaffen machen, wenn der Wasserkasten vom Boden hinauf gehievt werden muss.

Im Innenraum geht es indes nicht ganz so schnittig zu wie am Außenkleid, aber gerade der Bedienfreundlichkeit kommt dies zugute. Mit ein paar wenigen Tricks und Kniffen lässt sich der bZ4X kinderleicht bedienen, nur die Anzeige für die Restreichweite hätte etwas größer ausfallen können – selbst Menschen ohne Sehbeeinträchtigungen kommen beim Ablesen an ihre Grenzen. Noch weniger gut erkennen dürften dies die Mitreisenden im Fond – dafür genießen hinten Reisende aber massig Platz für Arme und Beine. Wer sich zwar im rüstigen Alter befindet, aber trotzdem nicht auf ein sportlich-straffes Fahrwerk verzichten will, erhält beim bZ4X mit 20-Zoll-Reifen ein quasi unschlagbares Angebot. Soll es doch etwas gemütlicher zugehen, genügen die 19-Zöller.

Audi Q2

Im Ingolstädter Kompakt-SUV fühlen sich Senioren ebenfalls recht wohl. Sitzhöhe und Ladekante sind für ältere Menschen passend, auch wenn sie im Vergleich zu unseren anderen Seniorenautos doch beide schon recht hoch ausfallen. Aufgrund des schnittigen Designs büßt allerdings die Übersicht etwas ein, weshalb der Kauf der Parksensoren oder – besser noch – der Rückfahrkamera ratsam ist.

Natürlich kostet das zusätzlci, diese Extras lohnen sich aber und machen das Fahren gefühlt deutlich angenehmer und sicherer. Mit carwow sparen Sie beim Kauf eines Audi Q2 bares Geld, dass Sie wiederum in die Aufwertung der Assistenzsysteme stecken können.

Audi Q2 Angebote vergleichen
Sitzhöhe 62 cm
Ladekantenhöhe 74 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit
Fahrkomfort ✅ ❌ mittelmäßig
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Die Bedienung und Konnektivität sind gut und bedienerfreundlich. In der Basisversion gibt es recht konventionelle Instrumente, auf Wunsch natürlich auch ein Virtual Cockpit, das aber aufgrund seiner digitalen Natur anfänglich für etwas Überforderung bei Senioren sorgen könnte. Der Q2 kann optional auch mit dem sportlich schaltenden Automatikgetriebe S tronic ausgestattet werden.

Apropos sportlich: Dieses Attribut trifft auch auf die Federung zu. Holprige Straßen gehen hin und wieder in Mark und Bein über, wenn aber die Geschwindigkeit erhöht wird, rollt der Q2 komfortabler ab.

Kia e-Soul

Wieder so ein Stromer, aber diesmal ein ziemlich besonderer: Der Kia e-Soul fällt nicht nur wegen seines eigenwilligen Designs auf, sondern auch wegen der Tatsache, dass Kia dieses Modell seit der Modellpflege ausschließlich als Elektroauto anbietet. In der höheren Motorisierungsvariante verspricht Kia 452 Kilometer Reichweite – für einen höhergelegten Kleinwagen mit SUV-Anleihen ist das ein mehr als ordentlicher Wert.

Wer in den e-Soul einsteigt, wird schnell merken, dass die in etwa 58 Zentimetern Höhe rangierende Sitzposition äußerst bequem zu erreichen ist. Die Sitze, auf denen man nach dem Einstieg Platz nimmt, sind ausreichend gepolstert, Platz für die Gliedmaßen ist auf den vorderen Sitzen mehr als genug. Mit knapp 80 Zentimetern ist die Ladekante eigentlich schon etwas zu hoch angesetzt, wer also älter ist und nicht gerade jedes Mal bei der Autobeladung ein kleines Rückentraining absolvieren möchte, ist mit dem Kia e-Soul vielleicht weniger gut beraten.

Kia e-Soul Angebote vergleichen
Sitzhöhe 58 cm
Ladekantenhöhe 80 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit ✅ ❌ mittelmäßig
Fahrkomfort
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Die Fahrleistungen des Kia e-Soul sind hingegen wirklich sehenswert: Der Wagen ist flott genug unterwegs, federt leichtfüßig und geräuschintensiv ist dieses Auto dank seines Elektromotors schon gar nicht. In Sachen Bedienkomfort muss der e-Soul aber ein paar Punkte abgeben, denn die extreme Mischung aus digitalen und analogen Knöpfen erfordert Eingewöhnung. Besonders interessant ist der e-Soul natürlich aufgrund seiner geringen Unterhaltskosten sowie den 7 Jahren Garantie, die Kia anbietet.

Weiteres Plus: Das umfangreiche Angebot an Assistenzsystemen. Ein Spurhalteassistent ist genauso wie ein Kollisionswarner Serie. Wer auch in puncto Querverkehr und Fahrzeuge im toten Winkel gewarnt werden möchte, muss allerdings draufzahlen.

BMW 2er Active Tourer

Der BMW 2er Active Tourer ist wie die Mercedes B-Klasse ein Van und glänzt vorab schon einmal mit einem ordentlichen Platzangebot. Seniorentauglich ist der Active Tourer deshalb, weil die Werte bei Sitzhöhe und Ladekante im guten Mittelfeld liegen. Gerade die Sitzhöhe von 60 Zentimetern ist als optimal zu bezeichnen. Wie man das von BMW gewohnt ist, rangiert der Komfort schon im Basismodell auf recht hohem Niveau. Wer oft lange Strecken fährt oder von Rückenproblemen geplagt ist, dem seien die optionalen Sportsitze ans Herz gelegt. Diese sind bis hoch zu den Schultern sehr gut gepolstert und bieten genügend Seitenhalt ohne dabei einzuengen.

Einsteigen lässt es sich einfach und auch die Übersicht im BMW-Van ist gut. Ein paar Assistenzsysteme sind dennoch empfehlenswert. Die meisten kann man tatsächlich schon für das Basismodell ordern. Natürlich gibt es das bei einem Premiumhersteller wie BMW nicht für lau, da muss schließlich doch recht tief in die Geldbörse gegriffen werden.

BMW 2er Active
Tourer
Angebote vergleichen
Sitzhöhe 60 cm
Ladekantenhöhe 67 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit ✅ ❌ mittelmäßig
Fahrkomfort
Automatikgetriebe
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Beim Fahren fühlt man sich wohl und äußerst sicher, Abrollgeräusche werden erst bei hohem Tempo präsent und auch dann erst gibt das recht straffe Fahrwerk ein paar Unebenheiten an die Personen im Fahrzeug weiter. Sie können sich Ihren BMW 2er Active Tourer nach Ihren Wünschen zusammenstellen und durchschnittlich 7.523 Euro sparen.

Die Bedienung des 2er Active Tourers, welche hauptsächlich über das iDrive-System erfolgt, ist nicht optimal, aber die Mischung aus Knöpfen und Touchflächen dürfte nach kurzer Eingewöhnung auch für ältere Menschen keine Probleme darstellen. Seniorenfreundlich ist außerdem die sehr gute Automatikschaltung namens Steptronic. Auf Wunsch kann der BMW 2er Active Tourer auch aus der Kraft des Steckdosensaftes schöpfen: Wer ihn als Plug-in Hybrid ordert, verbraucht nicht nur weniger Sprit, sondern spart langfristig bares Geld.

Renault Captur

Die schon fast ideale Sitzhöhe von 56-63 Zentimetern im Renault Captur hat es verdient, gleich zu Beginn erwähnt zu werden. Hier macht der Captur einen sehr guten Job. Die Ladekante könnte für Senioren allerdings ein paar Zentimeter tiefer ausfallen: 73 Zentimeter sind schon relativ viel, aber noch in Ordnung. Besonders praktisch ist auch die um 16 Zentimeter verschiebbare Rückbank und der höhenverstellbare Ladeboden. Dieser sorgt für eine einfachere Überwindung der Ladekante.

Das Wohlfühlambiente scheint der Captur wahrlich inkarniert zu haben, denn im Innenraum erwartet die Insass:innen eine wohnliche Atmosphäre, wertige Materialien sowie ein fahrerorientiertes Cockpit. Das zentrale Bediensystem, welches über einen großen Touchscreen in der Mitte ausgespielt wird, ist weitgehend logisch aufgebaut.

Allerdings sind darin auch jede Menge Funktionen enthalten, die man sich erstmal merken muss. Auch die schwer auffindbaren Detaileinstellungen und die fehlenden Schnellwahltasten machen es älteren Menschen nicht gerade einfach, die Bedienung zu verinnerlichen.

Renault Captur Angebote vergleichen
Sitzhöhe 56-63 cm
Ladekantenhöhe 73 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit ✅ ❌ mittelmäßig
Fahrkomfort
Automatikgetriebe ✅ ❌ mittelmäßig
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Ein bequemes Automatikgetriebe hat natürlich auch Renault im Angebot: Dieses trägt den Namen EDC und erleichtert Schaltfaulen das Leben. Hin und wieder kommt es aber zu Rucklern im Getriebe, die das flüssige Fahrgefühl etwas trüben.

Juckt der grüne Daumen? Freunde des sparsameren Plug-in-Hybrid-Antriebes kommen beim Renault Captur voll auf ihre Kosten: Denn in den Austattungsvarianten Techno sowie Iconic bekommen Sie den Wagen mit zusätzlicher Batterie.

Hyundai Tucson

Sehr geräumig, einfach zum Ein- und Aussteigen und auch noch modern designt – das ist der Hyundai Tucson. Mit seinen 4,5 Metern Länge könnte er für die ein oder andere ältere Person möglicherweise schon etwas zu lang sein, zumal die Städtetauglichkeit mit wachsender Länge abnimmt. Trotzdem ist und bleibt der Tucson ein übersichtliches und ausgesprochen wendiges SUV. Beine und Kopf haben hinten wie vorne sehr viel Freiheit, in den Kofferraum passen mindestens 546 Liter, klappt man die Rücksitze um, sind es sogar 1.725 Liter – der Tucson zeichnet sich durch echte Praktikerqualitäten aus.

Wer im Tucson sitzt, kann sich bequem im Sitz gebettet wissen. Während der Fahrt gibt es eigentlich auch keinen Grund zu meckern: Die Federung ist gut, die Lenkung leichtgängig und wer sich für den optionalen Allradantrieb entscheidet, bekommt noch ein bisschen mehr Sicherheit und gute Bodenhaftung, auch bei schlechten Witterungsverhältnissen.

Tatsächlich steigt die Ladekante mit 72 Zentimetern schon in etwas luftigere Höhen empor, dürfte aber noch nicht für größere Probleme bei älteren Menschen sorgen. Ähnlich hoch aber dafür deutlich praktischer ist dafür die Sitzhöhe, denn die rangiert mit knapp 70 Zentimeter auf einem richtig komfortablen Niveau.

Hyundai Tucson Angebote vergleichen
Sitzhöhe ca. 70 cm
Ladekantenhöhe 72 cm
Komfort
Bedienfreundlichkeit ✅ ❌ mittelmäßig
Fahrkomfort
Assistenzsysteme ✅ teilweise mit Aufpreis

Als kleiner Wermutstropfen muss allerdings die Bedienung bezeichnet werden. Im Tucson wird quasi alles über das zentrale Touchdisplay gesteuert. Einige Funktionen dürften demnach nur mit etwas Suche zu finden sein, für wichtige Bedienelemente fehlen gut erreichbare haptische Knöpfe – so muss man mühsam am Touchscreen herumdrücken. Eine separate Klimabedieneinheit ist zwar vorhanden, sollen aber grundlegende Einstellungen geändert werden, muss wieder der Touchscreen konsultiert werden.

Motorenseitig gibt es den Tucson sprichwörtlich in allen Farben und Formen: Von einem reinen Benziner über einige Kombinationen mit Mildhybrid-Motoren bis hin zu Plug-in Hybriden steht bei Hyundais Vorzeige-SUV alles bereit, was das Herz begehrt.

Neuwagenkauf: Tipps für Senioren

Egal ob Sie sich für den Kauf eines Neuwagens oder einen günstigen Jahreswagen entscheiden, es gibt einiges worauf Sie vor einem Kauf achten sollten:

  • Unbedingt eine Probefahrt/Sitzprobe machen
  • Auf eine gute Übersicht achten
  • Am besten Automatikgetriebe wählen
  • Keine zu starke Motorisierung auswählen
  • Auf Versicherungskosten achten
  • Nur individuell sinnvolle Assistenzsysteme bestellen
  • Bedienerfreundliches Infotainmentsystem wählen
  • Wartungsintervalle im Auge behalten