Kleinbusse: Welche 9-Sitzer gibt es?

Eckig, praktisch, variabel – Kleinbusse sind die größten im PKW-Segment. Wer mit bis zu 9 Personen unterwegs ist oder sich schlichtweg mehr Reisekomfort sowie einen Tisch im Auto wünscht, der fährt ideal mit den anpassungsfähigen 9-Sitzern. Wir geben einen Überblick über die Kleinbusse und informieren Sie darüber, welche Konfiguration über 9 Sitzplätze verfügt.

Alle Kleinbusse lassen sich in drei verschiedenen Größen konfigurieren. Dabei wird zwischen der kleinsten Variante mit 4,61 Meter, einer mittleren mit 4,96 Meter und der längsten Option mit 5,31 Meter unterschieden. Einzig der Opel Zafira Life ist in der kleinsten  Version nicht mit 9 Sitzen ausstattbar. Das kosten die Neuwagen mit bis zu 9 Sitzplätzen:

9-Sitzer
Modell Listenpreis Angebote
Opel Zafira Life 39.138 € Angebote vergleichen
Citroen SpaceTourer 35.902 € Angebote vergleichen
Toyota Proace Verso 35.999 € Angebote vergleichen
Peugeot Traveller 33.952 € Angebote vergleichen

Die besten Kleinbusse mit 9 Sitzen:

1. Opel Zafira Life

Der Opel Zafira Life ist, wie bei Kleinbussen üblich, in drei verschiedenen Größen erhältlich. An eine Sitzkonfiguration mit 9 Plätzen kommen Sie ab der mittleren Größe in der günstigsten Ausstattungsvariante “Selection” zu einem Aufpreis von 1.440 €. Der Zafira kann zwar seinen Ursprung als Nutzfahrzeug nicht gänzlich verstecken, überzeugt aber dennoch mit einer Menge Komfort und erweist sich als echter Multivan-Konkurrent.

2. Citroen SpaceTourer

Der SpaceTourer ist die Lifestyle-Option unter den eckigen Raumwundern. Die elegante Front formt den Kleinbus betont rund, soweit es die Karosserie zulässt. Einbußen bei den Platzverhältnissen macht er nicht. Der Vorteil am SpaceTourer: Sogar in der kleinsten Version kommen Sie mit der Business-Variante für 33.902 € zu Ihrem 9-Sitzer. Auch der Aufpreis hierfür von 480 € fällt gering aus.

3. Proace Verso

Der nächste in der Reihe ist der Toyota Proace Verso. Allerdings kommt der schon serienmäßig als 9-Sitzer zu Ihnen, ein Aufpreis für die Sitzkonfiguration entfällt also. Auch in Sachen Länge bietet der Proace Verso individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Alle drei Größen lassen sich mit der maximalen Anzahl an Sitzplätzen ausstatten.

4. Peugeot Traveller

Günstig ist auch der Peugeot Traveller mit einem Einstiegspreis von 33.952 €. Wie schon beim SpaceTourer kostet auch hier der 9-Sitzer in der Ausstattungslinie “Business” lediglich 480 € Aufpreis. In der längsten Variante misst der französische Kleinbus bis zu 5,31 Meter und verfügt bei herausgenommenen Sitzbänke über ein Ladevolumen von 4.554 Liter.