Audi auf der IAA Frankfurt 2019

Irene Wallner
10. September 2019

Die IAA 2019 in Frankfurt ist für Audi dieses Jahr sehr wichtig, denn dort werden einige neue Modelle der Ingolstädter präsentiert. Wir haben die bisherigen Infos für Sie.

Für die Hersteller sind Automobilmessen wie die IAA die Gelegenheit, ihre neuen Modelle, Konzeptautos oder Zukunftsvisionen den Besuchern vorzustellen. Auch Audi ist 2019 mit einigen Modellen in Frankfurt vertreten. Wir sagen Ihnen, welche Fahrzeuge auf der IAA von Audi zu sehen sind.

Bis 2025 möchte Audi zudem insgesamt 30 Elektroautos am Markt haben. Die Fabriken sollen CO2-neutral arbeiten. Auch den E-Scooter mit dem Namen e-tron scooter hat Audi vorgestellt. Bis Ende nächsten Jahres soll es drei weitere Elektroauto-Modelle geben, darunter der e-tron GT und der Q4 e-tron, welcher noch November diesen Jahres in LA vorgestellt wird.

IAA Neuheiten Audi 2019
Audi e-tron
Audi Q7 Facelift
Audi RS6 Avant
Audi Q3 Sportback
Audi RS7 Sportback
Audi A1 citycarver
Audi Aicon
Audi AI:ME
Audi AI:RACE
Audi AI:TRAIL

Audi e-tron

Kein neues Modell, aber dennoch auf der IAA vertreten, ist der Audi e-tron. Für ihn gibt es künftig eine neue Motorvariante. Der Elektromotor des e-tron 55 quattro leistet 360 PS und schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h damit in 6,6 Sekunden.

Audi Q7 Facelift

Audi spendiert seinem Flaggschiff Q7 in diesem September noch ein umfassendes Facelift, dass sowohl optische als auch technische Neuerungen mit sich bringt. So wie die anderen Mitglieder der SUV-Familie zeigt sich auch der Q7 ab jetzt im neuen Design und hat eine Mild-Hybrid-Technologie mit an Bord. Er wird moderner, kraftvoller und dynamischer werden. Die neue Version des Q7 steht ebenfalls auf der IAA.

Audi RS6 Avant

Audi überarbeitet seine S und RS Modelle in diesem Jahr gründlich, unter anderem wird es einen neuen RS6 Avant geben, der in Frankfurt sein Debüt feiert. Wir haben den neuen RS 6 direkt abgelichtet. Der Audi RS6 Avant kommt mit einem V8 und leistet bis zu 600 PS. So geht es von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden.

Audi Q3 Sportback

Von beliebten SUVs in Coupéform können Kunden augenblicklich nicht genug bekommen, deshalb legt auch Audi mit einem kompakten Coupé-SUV nach. Der Q3 Sportback ist elegant, kraftvoll und alltagstauglich zugleich. Als erster kompakter Crossover des Ingolstädter Herstellers ist er auf der IAA zu sehen, vor allem, weil erst kürzlich Marktstart war.

Das gibt die Gelegenheit den Q3 Sportback mal live zu sehen. Uns hat natürlich das Heck interessiert. Beim Öffnen der Heckklappe fällt auf, dass darunter auch für durchschnittlich große Menschen nicht viel Platz bleibt.

Audi RS7 Sportback

Weltpremiere auf der IAA! Audi präsentiert den neuen Audi RS7. Die Rennsport-Limousine hat ein brachiales Auftreten. Kaum ein anderes Modell der Klasse bietet eine vergleichbar aggressive Optik. Unter der Haube schlummert der gleiche V8-Mildhybrid mit 600 PS wie im Audi RS6 Avant.

Audi A1 citycarver

Der Audi A1 citycarver hatte vor kurzem Marktstart. Nun ist die kompakte Offroad-Variante des A1 Sportback live auf der IAA zu sehen. Außen wirkt der citycarver etwas verspielt, innen aufgeräumt und klar.

Audi Aicon

Eines der Konzeptfahrzeuge von Audi auf der IAA ist der Audi Aicon. Viel mehr als die Form gibt es erstmal nicht zu entdecken. Innen und außen wirkt der Aicon ziemlich leer. Das liegt auch daran, dass er als autonomes Langstrecken-Fahrzeug konzipiert wird.

Audi AI:ME

Ebenfalls autonom soll in Zukunft der Audi AI:ME fahren. Die künstliche Intelligenz steckt bereits im Namen. Während der Aicon auf Langstrecken unterwegs ist, soll der AI:ME innerhalb der Städte unterwegs sein.

Audi AI:RACE

Der Audi AI:RACE sieht ziemlich beeindruckend aus. Er komplettiert die Produktpalette intelligenter Fahrzeuge um den Faktor Fahrspaß. Wie genau autonomes Fahren und Fahrspaß zusammenpassen, muss Audi in Zukunft noch unter Beweis stellen. Ein Lenkrad hat der AI:RACE jedenfalls.

Audi AI:TRAIL

Eine ziemliche Nische bedient der Audi AI:TRAIL. Das Modell ist ein kompromissloser Offroader und allein die Optik verrät: Der bewältigt jedes Gelände. Experimentell zeigt sich Audi auch bei den Features. Drohnen sollen den Weg des AI:TRAIL belichten. Zudem soll der Fahrer bei Geländefahrten dank großer Fensterflächen die Reifen und die Bodenbeschaffenheit darunter sehen können.