Audi Q8 Test

Bulliges SUV-Coupé

8/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Geräumiger Innenraum
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Umfangreiche Sicherheitsausstattung
  • Hohes Gewicht
  • Verbesserungswürdige Automatik
  • Komplexe Bedienung

74.900 € - 77.900 € Preisklasse

5 Sitze

10,3 - 6,6 l/100km

Test

Der BMW X6 machte es 2008 allen vor. Zuerst verspottet, entwickelte sich das erste SUV-Coupé von einem deutschen Premiumhersteller zum Erfolg. Mercedes legte erst über ein halbes Jahrzehnt später mit dem GLE Coupé nach und spät auch Audi mit dem Q8.

Wurde auch Zeit. Über ein Jahrzehnt nach dem Münchener Kontrahenten präsentierten die Ingolstädter im Herbst 2018 den Q8, der Audis SUV-Vielfalt von Q2, Q3, Q5 und Q7 nach oben als coupéartiges SUV abrundet.

Der Auftritt, der vorne mit dem großen Kühlergrill beginnt und hinten bullig endet, beeindruckt im Design wie in der puren Dimension. Der Audi Q8 ist fast fünf Meter lang und zwei Meter breit. In alten Parkhäusern wird es für den SUV daher eng, aber im Fond auf der Rückbank trotz der coupéhaften Dachlinie nicht.

Von der Materialqualität der Kunststoffe, der Hölzer und des Leders erwartet man im Audi Q8, was man in jedem Audi Flaggschiff erwartet: Ein Maximum an Verarbeitung und Hochwertigkeit. Das Infotainment mit LTE-Internet, mitlernender Spracherkennung und mitdenkender Navi sowie die Sicherheitsausstattung gehören zum Modernsten, was der Markt zu bieten hat. Die tastenfreie Bedienung am Touchscreen, die manchmal vom Verkehr ablenkt, ist aber nicht jedermanns Sache.

Auch sonst bietet Audis SUV-Flaggschiff in Sachen Ausstattung großes Kino. Zumeist allerdings nur gegen Aufpreis, was den Endpreis eines Q8 stark nach oben treiben kann. Und völlig rational darf man einem Design-SUV schon gar nicht kommen, denn der größere Audi Q7 bietet mehr Platz für weniger Zaster.

Die Motoren, die mit der Automatik nicht ganz harmonisch zusammenarbeiten, leisten im Q8 maximal 340 PS. Stärkere Versionen und das extrastarke Q8 Sportmodell, das mit dem Schwestermodell Lamborghini Urus und Maserati Levante konkurriert, sind in Planung.

Was sonst noch gut und nicht so gut läuft im Q8, über die Stärken und Schwächen von Audis SUV-Flaggschiff und die empfehlenswerten Extras erfahren Sie hier mehr.

Die Erwartungen an ein SUV-Coupé sind klar: Es fährt sich dynamischer, bietet weniger Platz und weniger Übersicht. Wirklich? Mit einer auf dem Asphalt eingenommenen Verkehrsfläche von 4,99 x 2,00 Meter liegt der Audi Q8 satt auf der Straße. Die präzise Lenkung, die etwas gefühlsarm reagiert, und die straffe Auslegung, die in den sportlicheren Fahrprogrammen fahrdynamisch zum Tragen kommt, setzen die hohe Präsenz des Q8 kommod-sportiv auf der Straße um.

Die tiefere Dachlinie im Vergleich zum SUV-Bruder Q7 führt nicht zur Beklemmung. Die Kopffreiheit reicht auch für 1,90-Meter-Kerls und die Beinfreiheit, die aus drei Metern Radstand resultiert, sorgt für Bequemlichkeit auf der Reise im fünfsitzigen Q8.

Und auch vom Kofferraumvolumen liegt der Audi Q8 im Zielkorridor. Andere SUVs mit Coupéheck haben in etwa das Gleiche zu bieten. Der BMW X6 verschluckt im Gepäckabteil 580 bis 1.525 Liter und das Mercedes GLE Coupé 650 bis 1.720 Liter.

Ähnlich ist die Situation auch bei der Übersicht. Die Rundumsicht ist in aufrechteren SUVs wie dem Q7, GLE und VW Touareg zwar besser, aber auch die bestellt man wie den Q8 am besten mit einer Rückfahrkamera oder einem 360-Grad-Rundumsichtsystem, das für noch höhere Sicherheit beim Rangieren sorgt.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,99 Meter
Breite 2,0 Meter
Höhe 1,71 Meter
Kofferraumvolumen 605 bis 1.755 Liter
Türen 5
Leergewicht 2.095 bis 2.145 Kilogramm
Zuladung 725 bis 745 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.820 bis 2.890 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
750 Kilogramm /
2.700 bis 3.500 Kilogramm

Die Motoren haben im Audi Q8 schwer zu tun, und die Automatik macht es ihnen manchmal nicht leichter. Der Q8 bietet einen erhabenen Komfort auf Langstrecke und in Verbindung mit der optionalen Sport-Luftfederung (adaptive air suspension sport) einen bei Langsamfahrt strafferen. Nur drei Motoren, ein Benziner und zwei Diesel, stehen zum Marktstart im Angebot.

Die Benziner

Der im Q8 55 TFSI quattro zum Zuge kommende 3,0-Liter-V6-Benziner leistet 340 PS und schaufelt über die serienmäßige 8-Gang-Automatik satte 500 Nm Drehmoment an die vier Antriebsräder. Er bekommt mit 2,1 Tonnen Gewicht aber auch allerhand zu tun, was den Verbrauch steigen lässt. Den gibt Audi für den Q8 55 TFSI quattro mit 8,9 bis 9,1 Liter/100 km an. Mit mehr ist bei engagiertem Gasgeben zu rechnen. Da ist es kein Wunder, dass der Tank hier 85 Liter und nicht 75 Liter wie bei den zwei Dieseln fasst.

Die Diesel

Audi setzt im Q8 hauptsächlich auf Diesel. Ganz einfach, weil es hinsichtlich Drehmomentkraft und bulliger Geschmeidigkeit im schweren SUV – sorry, Hybrid – zurzeit nichts besseres gibt.

Der stärkere der beiden Diesel, der Q8 50 TDI quattro, der wie alle Q8-Modelle die Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllt, produziert füllige 600 Newtonmeter, der schwächere 45 TDI immer noch 500 Nm Drehmoment. Damit geht es im Q8 zumeist, aber nicht immer souverän voran. Der 3.0 TDI leistet sich eine Anfahrschwäche und bei plötzlichem Beschleunigen verhaspelt sich die Automatik manchmal – da sollte Audi noch etwas Feinarbeit betreiben.

Der für die Kraft brave Verbrauch macht die Diesel im Q8 trotzdem zur ersten Wahl. Beim Kraftstoffsparen helfen im Q8 die Mild Hybrid-Technik mit Bremsenergierückgewinnung, die 0,7 Liter Sprit pro 100 km sparen soll, das Start-Stopp-System, das den Motor schon ab 22 km/h abstellt und die Segelfunktion, die dafür sorgt, dass der Q8 beim vom Gas gehen über eine halbe Minute verbrauchsfrei mit ausgeschaltetem Motor rollen kann.

Audi gibt für beide Dieselmotoren einen Verbrauch von sechseinhalb bis sieben Liter an.

55 TFSI quattro 45 TDI quattro 50 TDI quattro
Hubraum [ccm] 2.995 2.967 2.967
Leistung [PS] 340 231 286
Getriebe 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
5,9 | 250 7,1 | 233 6,3 | 245
Kraftstoff Benzin Diesel  Diesel

Auf einige für den Audi Q8 lieferbare Extras einzugehen ist interessanter, als sich ausführlich mit dem Umfang der Ausstattungs- und Designpakete auseinanderzusetzen.

Erste Erkenntnis, noch bevor über die Extras nachgedacht wird: Der Preis ist immer gehoben. Besonders, wenn man ihn in Relation zum geräumigeren, 5,05 Meter langen Audi Q7 setzt, der sechs Zentimeter länger baut, aber mit vergleichbarem Motor rund 15.000 Euro weniger kostet. Und bestellt man im Q8 viel Zusatzausstattung, geht es schnell in Richtung 90.000 Euro.

Man kann sich aber schon gut mit dem Basismodell zufrieden geben. Zu dessen Ausstattung gehören das tolle Audi Virtual Cockpit, das die Navikarte in Full-HD direkt hinter dem Lenkrad zeigt, die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, das Adaptiv-Fahrwerk und die doppelt verglaste Frontscheibe, die für ein noch gediegeneres Geräuschniveau im Q8 sorgt.

Das Infotainment, dessen Bedienung Gewöhnung erfordert, verfügt schon im Einstiegsmodell über einen 8,6- und 10,1-Zoll-Bildschirm und das MMI Navigationssystem plus. Ebenso zählen zur Serienausstattung die elektrische Heckklappe, der Allradantrieb und die LED-Scheinwerfer, die allerdings nicht die enorme Ausleuchtungsvariation der optionalen Matrix-LED-Scheinwerfer – noch ein guter Bestelltipp – beherrschen.

Das mit dem Fahrzeugstart per Smartphone, der Sitzmassage hinten und dem Lederbezug auf der Armaturentafel muss nicht sein, aber welche der vier Sitzgarnituren und welches der drei Fahrwerke man für seinen Audi Q8 wählt, macht schon einen Unterschied.

Schon die Basissitze sind sehr bequem, aber die Sportsitze bieten mehr Seitenhalt. Genauso gibt es bei der passenden Fahrwerkwahl zu beachten: Wem Komfort und eine variable Höhenverstellung des Fahrzeugs wichtig sind, bestellt die Luftfederung und wer es sportiver schätzt, die sportliche Luftfederung, die 22-Zoll-Räder und die Allradlenkung, die den Q8 handlicher und wendiger macht.

Weniger von den Fahrtgeräuschen hört man, wenn auch die Seitenscheiben aus Akustikglas gefertigt sind, und genussvoller Musik, wenn das Bang & Olufsen Soundsystem mit 23 Lautsprechern und 1.920 Watt Gesamtleistung für fast 6.500 Euro mit an Bord ist.

Und im Segment gehört der Audi Q8, wenn man dafür einige Euro zusätzlich hinblättert, zu den SUV-Coupés mit der umfangreichsten Sicherheits- und Fahrassistenzausstattung, vom Querverkehrsassistenten bis zum bequemen Abstandsregeltempomat.

Sonst noch etwas vergessen? Aber sicherlich: Die Preisliste und die Liste der Extras des Audi Q8 sind so lang, dass man sich darin verlieren kann – typisch Audi.

Zusammenfassung

Das SUV-Flaggschiff aus Ingolstadt kommt spät, aber eindrucksvoll. Das Design hat Präsenz, der Innenraum Klasse. Das Virtual Cockpit, die Sicherheitstechnik und das Infotainment gehören zum Besten, was in der Oberklasse der SUVs geboten wird. Die Automatikabstimmung nicht. Am Zusammenspiel von Motor und Automatik sollte Audi nochmal feilen.

Suchen Sie die besten Audi Q8 Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Q8 Angebote ohne den üblichen Stress.

Q8 Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 11.604 €