Nur bis 29.02 Leasingangebote für unter 100€ im WOW Winter Sale

Plötzlich glatt: Was ist Blitzeis und was müssen Autofahrer beachten?

08. November 2023 von

Gerade war noch alles in Ordnung, doch plötzlich verliert das Auto die Haftung. Sie bremsen – keine Reaktion. Sie bemerken, dass das Auto zu schleudern beginnt und bekommen Panik. Regen und Kälte haben Blitzeis gebildet – was sollen Sie nun tun? Wir sagen Ihnen, wie Sie heil aus der Situation herauskommen.

⏰ Kurz zusammengefasst

Blitzeis: Wie entsteht es?

Wenn in den kalten Monaten die Temperaturen längere Zeit unter den Gefrierpunkt sinken, kühlen Oberflächen stark aus. Liegt die Bodentemperatur deutlich unter null Grad Celsius und trifft dann Regen darauf, gefriert die Flüssigkeit blitzschnell auf dem Straßenbelag. Innerhalb von Sekunden kann sich so eine spiegelglatte Eisschicht auf Straßen und Gehwegen bilden.

Aber nicht nur bei Regen, sondern auch herabfallender Nebel und überfrierende Luftfeuchtigkeit können zu plötzlicher Glätte führen. Die Schleudergefahr erhöht sich drastisch – hier helfen auch Schneeketten nicht mehr.

Wann und wo kommt Blitzeis häufig vor?

Blitzeis ist ein Wetterphänomen, dass vor allem am Ende des Winters oder im Frühling auftritt. Schwankende Temperaturen – von Frost und Schnee zu wärmeren Tagen mit Regen sind am gefährlichsten, denn während man sich über Plusgrade freut, ist der Boden noch stark ausgekühlt.

Manche Stellen sind von plötzlich auftretender Glätte stärker betroffen als andere. Zu Blitzeis kommt es häufig

  • an schattigen Orten wie Wäldern.
  • auf Brücken.
  • auf Strecken mit viel Freifläche.

Gerade wenn Sie in den Morgen- oder Abendstunden unterwegs sind, sollten Sie vorab den Wetterbericht konsultieren. Denn morgens und abends ändern sich die Temperaturen und gerade in diesen Übergangszeiten ist Glatteis zu befürchten.

Tipps bei Glätte: Wie verhält man sich bei Blitzeis?

Wie der Name schon sagt, ist Blitzeis ein plötzlich auftretendes Wetterereignis, was nicht immer vorhergesagt werden kann. Sollten Sie mit dem Auto unterwegs sein, wenn sich Blitzeis bildet, ist äußerste Vorsicht geboten – vor allem, weil man Blitzeis auf der Straßenoberfläche kaum erkennen kann. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich auf spiegelglatter Straße verhalten sollten, um sich und andere Verkehrsteilnehmer:innen vor einem Unfall zu schützen:

  • Halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand
  • Fahren Sie nicht zu schnell
  • Auf Brücken und an Waldabschnitten besonders langsam fahren
  • Bemerken Sie Blitzeis – Auto sofort an einem sicheren Platz abstellen
  • Bremsen Sie sanft
  • Keine hektischen Lenkbewegungen
  • Auf Verkehrsschilder für Schnee- und Eisglätte achten

Abstand zum vorausfahrenden Wagen zu halten und umsichtig zu fahren ist das A und O bei winterlichen Straßenverhältnissen. Auch wenn Ihr Reaktionsweg ausreichend ist – der Bremsweg ist es meist nicht. Er verlängert sich bei Glatteis um das zehnfache!

Auch ABS oder ESP sind bei Blitzeis wenig hilfreich. Es kann sehr leicht zum Übersteuern des Autos kommen. Deshalb sollten Sie oben genannte Tipps unbedingt beherzigen und am besten gar nicht erst ins Auto steigen, wenn überfrierende Nässe oder Glättegefahr drohen.

Bußgeld und Strafen bei Blitzeis

Wenn Sie von Blitzeis überrascht werden und noch oder schon mit Sommerreifen unterwegs sind, ist ein Bußgeld fällig. In Deutschland herrscht Winterreifenpflicht bei Eis, Schneefall, Glätte oder Schneematsch. Folgendes Bußgeld – oder auch Punkte in Flensburg – werden fällig:

Bußgeld Punkte
Ohne Winterreifen bei Glätte oder Schnee 60 € 1
… mit Behinderung 80 € 1
… mit Gefährdung 100 € 1
… mit Unfall 120 € 1

Achten Sie deshalb darauf, den Reifenwechsel nicht zu früh oder zu spät durchzuführen.

Wer haftet bei Unfällen mit Blitzeis?

Kommt es bei Blitzeis zu einem Unfall, können Sie sich leider nicht auf “höhere Gewalt” berufen. Kein Verkehrsteilnehmender ist bei Glätte im Schadensfall von seiner Haftungspflicht entbunden. Allerdings setzt das voraus, dass alle vorausschauend und angepasst gefahren und auf Winterreifen unterwegs waren. Auch die vereisten Scheiben müssen ordnungsgemäß freigekratzt worden sein.

Im Falle eines Unfalls ist deshalb zu klären:

  • Wer trägt die Hauptschuld?
  • Ist einer oder sind mehrere Beteiligte nicht angepasst gefahren?

Wenn man als Fahrer:in nicht beweisen kann, dass man trotz angepasster Fahrweise den Unfall nicht verhindern konnte, muss man mithaften. Den Schaden Dritter übernimmt die Versicherung, je nachdem ob Sie Vollkasko versichert sind oder nicht, kann es sein, dass Ihre Versicherung auch den Schaden Ihres Autos bezahlt. Ein Erste-Hilfe-Kurs ist nicht nur bei Blitzeis wichtig, Sie sollten bei Unfällen immer wissen, wie Sie reagieren müssen.

Wichtige Fragen und Antworten zu Blitzeis

Wenn Sie noch Informationsbedarf haben, haben wir hier noch einige Fragen und Antworten zum Thema Blitzeis für Sie zusammengestellt.

Wie gefährlich ist Eisregen?

Von Eisregen spricht man, wenn Regen der auf kalten Boden fällt sofort gefriert. Dieses Wetterphänomen ist sehr gefährlich, weil Gehwege und Straßen innerhalb kürzester Zeit zu Eisbahnen werden.

Kann man bei Glatteis Auto fahren?

Der Gesetzgeber gibt kein Tempolimit bei Glatteis an, allerdings sollen Autofahrer:innen nur so schnell fahren, wie sie das Fahrzeug noch unter Kontrolle haben. Am besten lassen Sie Ihr Auto bei Glätte stehen, das ist am Sichersten.

Was ist der Unterschied zwischen Eisglätte und Glatteis?

Glatteis bildet sich, wenn Regen auf gefrorenen Boden fällt und dort gefriert. Von Eisglätte spricht man, wenn eine nasse Oberfläche gefriert, ohne das es geregnet hat.