KIA e-Niro

Rein elektrischer SUV

Wow-Wertung
8
/
10
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Alltagstaugliche Reichweite
  • 7 Jahre Garantie
  • Ordentliche Platzverhältnisse
  • Weniger Reichweite im Winter
  • Kein Anhängerbetrieb möglich
  • Für die Größe teuer

38.290 € - 45.790 € Preisklasse

5 Sitze

- l/100km

Aktuelle Angebote zum KIA e-Niro

Inhalt

Überblick

Als Kia 2013 auf der IAA in Frankfurt das Niro Concept vorstellt, ist der koreanische Hersteller seiner Zeit voraus mit seiner Idee eines kompakten SUVs, das nur alternative Antriebe vereint. Marktreif ist das erst drei Jahre später, als das Serienmodell in Chicago seine Premiere feiert. Die Flügeltüren der Studie sind verschwunden und so futuristisch wie das Konzept sieht der Kia Niro auch nicht mehr aus. Stattdessen ist der Niro jetzt ein kompaktes SUV, das Elemente anderer Karosserieformen aufgreift. Im Fachjargon nennt sich das “Crossover”.

Den Kia e-Niro gibt es nur mit Elektromotor

Das SUV startet zunächst mit dem Hybridantrieb aus dem Hyundai Ioniq, im August 2017 folgt der Plug-in Hybrid. Die reine Elektrovariante des Kia Niro, genannt e-Niro, kommt 2018 auf den Markt. Der koreanische Hersteller bietet den Stromer in zwei Versionen an: einmal mit einer 39,2 kWh großen Batterie (Reichweite: 289 Kilometer) und als “long range” mit 64 kWh Batterie, die im Schnitt eine Strecke von 455 Kilometer schafft.

Fahrzeugtyp

Der Boom der SUVs hat auch eine andere Fahrzeugklasse auf dem Markt etabliert, die sich nicht so wirklich entscheiden will: das Crossover. Das heißt, der Kia e-Niro bedient sich bei unterschiedlichen Karosserieformen und Fahrzeugklassen und vereint deren Vorteile. Im Fall des Kia e-Niro sind das vor allem SUV, Kompaktwagen mit Fließheck, kombiniert mit ein paar Elementen einer Limousine.

SUV

Am deutlichsten ist die Verwandtschaft des Kia e-Niro zu einem SUV. Der koreanische Hersteller mag den Niro zwar ein “Crossover” nennen, letztlich bleibt der Kompaktwagen aber vor allem ein Stadtgeländewagen. Dafür sprechen die Karosserieform, die höhere Bodenfreiheit und das gute Platzangebot. Auch die elektrischen Motorisierungsvarianten sind typisch für diese Klasse, da ein SUV durch die Größe und den angehobenen Fahrzeugboden viel Raum für zusätzliche Batterien bietet. Einzige Ausnahme: Kia verzichtet beim Niro auf rein konventionell angetriebene Modelle. Reine Benziner oder Diesel gibt es nicht für das SUV. 

Plug-in Hybrid

Der Niro Plug-in Hybrid ist die Version für alle, die die Vorteile von Elektromobilität mit der eines Verbrenners verbinden wollen, ohne sich auf eine Variante festzulegen. Plug-in Hybrid heißt im Fall des SUVs, dass sich der Kia extern an einer Haushaltssteckdose, einer Wallbox oder einer Ladesäule aufladen lässt. Die rein elektrische Reichweite liegt bei 58 Kilometer, sind die Batterien geladen, fährt der Kia Niro Plug-in Hybrid vorzugsweise als Stromer. Sind sie leer, steht noch ein 1,6 Liter Direkteinspritzer zur Verfügung, perfekt für lange Strecken auf der Autobahn. Kia macht es sich einfach und bietet das gleiche System im Kia Niro Hybrid an. Der lässt sich zwar nicht extern Laden, bleibt aber ebenso ein Hybridauto.

Elektroauto

Mit einer Reichweite von bis zu 455 Kilometer in der 64 kWh Variante des Kia Niro ist aber auch das Elektroauto mehr als alltagstauglich. Die ist realistisch, mit normaler Fahrweise sind 400 Kilometer Reichweite problemlos möglich. Kein Wunder, dass sich 97 Prozent der Kundschaft des Herstellers für den Kia e-Niro mit der größeren Batterie entscheidet. Der kleinere Akku mit 39,2 kWh weist mit 289 Kilometer im Schnitt eine deutlich geringere Reichweite auf. Die schnellste Ladezeit liegt mit 80 kW Gleichstrom für beide Modelle bei 54 Minuten.

Farben

Auf der Farbpalette des Kia e-Niro stehen insgesamt acht verschiedene Lackierungen. Wer mit Snow White Pearl zur schicken, weißen Metallic-Lackierung greifen will, sollte allerdings nicht die Edition 7 wählen, denn diese Farbe ist den höheren Ausstattungslinien vorbehalten.

Verfügbare Farben

Unifarben Preis
Schneeweiß
carraraweiss-xceed
0 €
Metallic-Farben Preis
Yachtblau
620 €
Interstellar Grau
620 €
Seidensilber
620 €
Runway Rot
620 €
Auroraschwarz
620 €
Gravityblau
620 €
Snow White Pearl¹
820 €
e-Niro konfigurieren

¹ nicht für die Edition 7 verfügbar

Zurück zum Überblick

KIA e-Niro Farben

Schneeweiß
kostenlos
Auroraschwarz Metallic
Ab 620 €
Gravityblau Metallic
Ab 620 €
Interstellar Grau Metallic
Ab 620 €
Runway Rot Metallic
Ab 620 €
Yachtblau Metallic
Ab 620 €
Snow White Pearl
Ab 820 €
Zurück zum Überblick

Kia ist damit der einzige Hersteller, der ein SUV nur mit drei alternativen Antrieben anbietet – ein klares Bekenntnis zur Elektromobilität. Je nachdem wie tief die Kunden beim Niro einsteigen wollen, stehen drei Versionen zur Verfügung. 

Der Elektromotor

Lange Zeit war der Kia e-Niro so etwas wie der Geheimtipp unter den Stromern: groß, günstig und mit einer elektrischen Reichweite, die schon alltagstauglich war, als das nur Tesla auf dem Markt bieten konnte – zum doppelten Preis. Den elektrischen Niro gibt es aktuell in zwei Versionen, die sich hinsichtlich Batteriegröße und Leistung unterscheiden. Der e-Niro mit 39,2 kWh leistet 155 PS und schafft eine Reichweite von 289 Kilometern im Schnitt. Die größeren 64 kWh Batterien und das Plus an Leistung auf 204 PS kosten etwa 5.000 Euro Aufpreis. Der Kia e-Niro schlägt dann mit etwa 39.000 Euro zu Buche (minus 9.000 Euro Förderung), schafft im Gegenzug dazu mit 455 Kilometer aber eine deutlich größere Durchschnittsreichweite.

e-Niro (39,2 kWh) e-Niro (64 kWh)
Motortyp Elektro Elektro
Leistung [PS] 136 204
Getriebe Einstufig Einstufig
0-100 km/h [s] 9,8 7,8
Vmax [km/h] 155 167
CO2 [g/km] 0 0
Stromverbrauch
[kWh/100 km]
15,3 15,9
Elektrische Reichweite
[in km]
289 455
Kraftstoff Strom Strom
Effizienzklasse A+ A+

E-Auto konfigurieren

Der Hybrid

Im Hybrid sitzt der 44 PS starke Elektromotor des Kia Niro Hybrid unter der Rückbank und arbeitet mit dem 1,6 Liter starken Vierzylinder harmonisch zusammen. Nur bei festem Druck auf das Gaspedal heult der Verbrenner Hybrid-typisch auf. Einen Handschalter gibt es nicht, der Niro bietet in allen Modellen mit Benziner nur ein sechsstufiges Automatikgetriebe an. Das passt gut zum eher behäbigen Kia Niro, der zwar 11,5 Sekunden auf Tempo 100 benötigt, dafür aber mit Durchschnittsverbräuchen um die vier Liter Benzin äußerst sparsam ist.

Niro Hybrid
Hubraum [ccm] 1.580
Zylinderanzahl 4
Leistung [PS] 141
Getriebe 6-Gang-Automatikgetriebe
0-100 km/h [s] 11,5
Vmax [km/h] 162
CO2 [g/km] 86 / 99
Kombinierter
Verbrauch
[l/100km]
3,7 – 4,2
Kraftstoff Benzin
Effizienzklasse A+
Abgasnorm Euro 6d

Hybrid konfigurieren

Der Plug-in Hybrid

Beim Plug-in Hybrid gibt sich Kia konservativ. Der Niro PHEV unterscheidet sich nur durch die Auflademöglichkeit von der Vollhybrid-Variante. Der 40 kW Elektromotor sitzt zwischen Verbrenner und Getriebe und kann über eine Kupplung vom Benziner getrennt werden, so dass er zum Beispiel unabhängig mitlaufen kann, um die Batterie zu laden oder den Wärmetauscher der Heizung mit Energie zu versorgen. Die Systemleistung des Vierzylinders liegt bei eher gemächlichen 141 PS, was bei einem Gewicht von 1,6 Tonnen klar macht, dass der Kia Niro Hybrid eher als sanfter Gleiter zu verstehen ist.

Niro Plug-in Hybrid
Hubraum [ccm] 1.580
Zylinderanzahl 4
Leistung [PS] 141
Getriebe 6-Gang-Automatikgetriebe
0-100 km/h [s] 10,8
Vmax [km/h] 172
CO2 [g/km] 29
Kombinierter
Verbrauch
[l/100km]
1,3
Elektrische Reichweite [in km] 58
Kraftstoff Benzin / Elektro
Effizienzklasse A+
Abgasnorm Euro 6d

Plug-in Hybrid konfigurieren

Wenn Sie sich für weitere Spezifikationen interessieren, können Sie sich die technischen Daten des KIA e-Niro ansehen.

Zurück zum Überblick

Mit drei verschiedenen Ausführungen bietet der KIA e-Niro für ein Elektroauto ziemlich viel Auswahl. Die Basisvariante nennt sich Edition 7. Dazu kommen zwei höhere Ausstattungslinien namens Vision und Spirit.

Edition 7

Das Einstiegsmodell kommt mit einer Klimaautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, einem Tempomat, einem 7-Zoll-Touchscreen, einem Multifunktionslenkrad, einer Rückfahrkamera und Stoff-Leder-Sitzen.

Vision

In der Ausstattungsvariante Vision erhält man ein beheizbares Lederlenkrad, Parksensoren hinten, die Sitzheizung vorne, einen Regensensor und das Kia Navigationssystem inklusive 7-Zoll-Touchscreen.

Spirit

Die Topversion Spirit ist mit Ambientebeleuchtung, LED-Scheinwerfern, dem JBL Premium-Soundsystem, einem Navigationssystem inklusive 8-Zoll-Touchscreen und Parksensoren vorne ausgestattet.

Zurück zum Überblick

Suchen Sie die besten KIA e-Niro Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige e-Niro Angebote ohne den üblichen Stress.

e-Niro Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 14.193 €