Peugeot e-2008 Test

Robuster SUV unter Strom

7/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Sehr gute Straßenlage
  • Gutes Raumangebot
  • Kraftvoll antretender Elektromotor
  • Hohes Gewicht
  • Keine verschiebbare Rückbank
  • Hoher Preis

35.250 € - 41.950 € Preisklasse

5 Sitze

- l/100km

Test

Vitamin E ist Trend. Der Neuauflage des SUV 2008 verpasste Peugeot bei der Entwicklung reichlich leistungsfördernde Vitamine. In Sachen Cockpit, Infotainment, Sicherheit und vom Fahren präsentiert sich der neue 2008 viel fortschrittlicher als der Vorgänger. Und zum ersten Mal erhält man das französische Kompakt-SUV auch als e-2008, mit einem Elektromotor.

Der e-2008, der sich in der 4,30-Meter-SUV-Klasse mit Elektro-SUVs wie dem Hyundai Kona Elektro oder dem Plattformbruder DS3 Crossback E-Tense misst, fährt vollelektrisch. Etwa zehn Prozent aller Kunden, so Peugeot, werden sich für diese Motorisierung entscheiden, was sowohl vom Fahren als auch von den Kosten eine gute Entscheidung ist, denn die Mehrkosten für das Elektroauto sollen sich durch die geringeren Betriebs- und Wartungskosten nach einigen Jahren gegenüber dem etwa gleich starken Benziner amortisieren. Auch, weil vom Kaufpreis die staatliche Elektroprämie abgezogen werden darf.

Der Reiz des e-2008 geht aber nicht nur von seinem sanfteren ökologischen Fußabdruck aus, sondern auch von der Fahrfreude, die sein Handling und der 136 PS starke Elektromotor bereiten.

Im Sportmodus – dazu später mehr – ist der Fahrspaß am größten und auch mit der Reichweite, die Peugeot für den 50 kWh großen Akku mit 320 km angibt, kann man gut leben, denn der neue e-2008, der im April 2020 auf den Markt kommt und den wir als Vorserienmodell schon gefahren sind, teilt mit den anderen 2008 Modellen die guten praktischen Anlangen.

An den guten Platzverhältnissen im Innenraum, besonders im Fond, und im Kofferraum (Volumen: 405 Liter) ändert sich gegenüber den 2008-Modellen mit Verbrennungsmotor nichts, da der Akkupack im Fahrzeugboden untergebracht ist. Das macht den E-Peugeot  zwar rund 350 Kilogramm schwerer, senkt aber den Fahrzeugschwerpunkt, sodass der neue e-2008 vom ersten Gefühl im Test sogar noch etwas satter als der 2008 mit Verbrennungsmotor auf der Straße liegt.

Von den anderen 2008ern unterscheidet sich der Stromer optisch lediglich durch den Kühlergrill mit changierender Farbigkeit, das „e“ unter der ersten Dachsäule und das Typenschild am Heck.

Das ungewöhnliche 3D-i-Cockpit des 2008 mit dem kleinen Lenkrad und den Anzeigen darüber, die sich vom Fahrer hervorheben und damit schneller ablesen lassen (ein Vorteil auch für die Sicherheit), sind genauso vorhanden wie die sehr französisch und chic wirkenden Kippschalter in der Mittelkonsole. Und hochwertig verarbeitet und gut bedienbar wirkt das Ganze, bis auf kleine Schwächen im Detail auch (zweite Schalterreihe an der Mittelkonsole nicht intuitiv bedienbar, Klimaverstellung über den Touchscreen).

Der Peugeot 2008 mit dem Elektromotor lässt sich in jeder auch für die Verbrenner orderbaren Ausstattungslinie bestellen. Die Serienausstattung ist schon im Basismodell Active etwas üppiger als im Einstiegsbenziner. Bei den Extras, unter denen das große Glasdach und ein neues Soundsystem des französischen Herstellers Focal zu den Favoriten zählen, gibt es keine Einschränkungen gegenüber den Verbrennungsmotoren und damit gute Voraussetzungen, es mal rein elektrisch vorangehen zu lassen.

Wie es im neuen Peugeot e-2008 mit dem Elektromotor voran geht und wie es um die Ausstattung steht sowie über die Stärken und Schwächen des ersten Peugeot 2008 mit Elektromotor lesen Sie in diesem Test mit ausführlicher Kaufberatung. Genauso über die vor dem Kauf wichtigen Fakten wie die Ladedauer und die in der Praxis erreichbare Reichweite. Lohnt der Verzicht auf den Auspuff?

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,30 Meter
Breite 1,77 Meter
Höhe 1,55 Meter (1,53 Meter ohne Dachreling)
Kofferraumvolumen 405 bis 1.467 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.623 bis 1.665 Kilogramm
Zuladung 365 bis 407 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.030 Kilogramm

Bei 350 Kilogramm Mehrgewicht und effektiv 1,6 bis 1,7 Tonnen an der Backe muss der Elektrische da vorne gehörig ziehen, denn den e-2008 gibt es nicht mit Allradantrieb, sondern nur mit Frontantrieb samt Grip-Control-Paket mit einer Traktionskontrolle mit fünf Fahrmodi, darunter ein Schnee- und Geländemodus.

Aber zurück zum Motor. Der Elektromotor ist der vom Peugeot e-208, mit dem sich der e-2008 viel Technik, Fahrassistenz und Infotainment teilt. Der Elektro-2008 fährt sich damit etwas erdiger als ein 2008 mit Verbrennungsmotor, indem er noch etwas satter auf der Straße liegt.

Zuerst hört man nichts. Der e-2008 startet lautlos. Das Einzige, was man beim Anrollen vernimmt, sind die Umgebungs- und Abrollgeräusche. Und dann legt der Elektromotor bei voll durchgedrücktem Gaspedal auf den ersten Metern so stark los, dass kein 2008 mit Benzin- oder Dieselmotor folgen kann. Selbst nicht der stärkste Benziner mit 155 PS im 2008 1.2 PureTech 155, den wir im Test schon gefahren sind.

Nach dem Schalterdruck auf der Mittelkonsole, der den Sportmodus aktiviert, ist der Punch am eindrucksvollsten, denn jetzt stehen die vollen 136 PS Leistung und 260 Newtonmeter Drehmoment an den Vorderrädern zur Verfügung. Im Normalmodus, in dem es immer noch druckvoll voran geht, sind es 109 PS und 220 Nm und im Ecomodus, in dem der e-2008 spürbar verhaltener antritt, noch 81 PS und 180 Nm.

In 9,0 Sekunden beschleunigt der elektrisierte 2008 so in der Sportstellung aus dem Stand auf 100 km/h. Spätestens bei 150 km/h wird abgeriegelt, damit durch das Tempomachen nicht zu viel Ladung aus dem Akku abfließt.

320 Kilometer soll der e-2008 im WLTP-Verbrauchszyklus schaffen. Der Stromverbrauch wird von Peugeot mit 17,8 kWh/100 km angegeben. Beides schafft der Stromer in der Praxis in der Regel nicht, denn der Gasfuß, das Streckenprofil und die eingeschalteten Verbraucher (vor allem die Klimaanlage) reduzieren häufig die Reichweite.

Streichelt man das Gaspedal und schaltet die Klimaanlage aus, kommt man weiter. Genauso mit starker Rekuperation (Bremsenergierückgewinnung). Aktiviert man durch das Ziehen des Automatikwahlhebels den starken Rekuperationsmodus, lässt sich der e-2008 zumeist allein durch das vom Gas gehen, ohne Druck aufs Bremspedal abbremsen. Bei diesem Prozess wird Energie in den Akku eingespeist. Am häufigsten im Stadtverkehr. Mit etwas Mitdenken beim Fahren kann eine Akkuladung so für eine Pendlerwoche ausreichen.

Ist der Akku leer, muss das SUV mit dem silbernen Löwen auf dem Grill wieder an den Stecker. Das dauert: kurz oder lang. Zwischen 30 Minuten für eine 80-Prozent-Ladung an der 100-kW-Schnellladesäule oder mehr als 24 Stunden am normalen Schukostecker für eine 100-Prozent-Ladung. Ist in der Garage eine leistungsfähige Wallbox installiert, vergehen dafür fünf Stunden beim dreiphasigen Laden mit 11 kW.

Um die Haltbarkeit des Akkus, für dessen Lebensdauer langsames Laden von Vorteil ist, muss man sich keine Sorgen machen. Auf die Batterie gibt Peugeot mit acht Jahren oder maximal 160.000 Kilometern Laufleistung mehr Garantie als auf das ganze Fahrzeug, bei dem die Garantie nach zwei Jahren abläuft.

Und auch das Infotainment sichert die Fahrt. Über die MyPeugeot App oder das Menü auf dem Touchscreen kann man den Ladevorgang programmieren. Das Laden kann damit jederzeit gestartet oder gestoppt und der Status des Akkus abgerufen werden. Für das Laden bietet Peugeots Service Easy-Charge verschiedene Optionen an (verstärkte Steckdose oder Smart Wallbox). Über den Service Free2Move erhält man mit einem Ladepass Zugang zu mehr als 115.000 Ladestationen in Europa und mit dem Trip Planner kriegt man die optimale Route zur Ladestation unter Berücksichtigung der verbleibenden Reichweite angezeigt.

e-2008
Batteriekapazität [kWh] 50
Leistung [PS] 136 (im Sportmodus)
Getriebe Stufenlose Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
9,0 | 150
Kraftstoff Strom

Der Preis ist hoch, aber nach Abzug der staatlichen Elektroautoprämie, die von 4.000 auf 6.000 Euro erhöht wird, ist er deutlich attraktiver geworden. Attraktiver wird der e-2008 auch von Linie zu Linie. Drei Ausstattungslinien stehen zur Wahl.

2008 Active

Zusätzlich zur attraktiven Basisausstattung des Benziners gehören im e-2008 die Klimaautomatik, die elektrische Feststellbremse, das schlüssellose Startsystem und der Bremsassistent Plus mit zum Ausstattungspaket und ebenso die kostenlosen Peugeot Telematikdienste Connect SOS und Connect Assistance, die im Benziner und Diesel erst ab dem Level Allure inklusive sind.

Ebenso Serie sind die Audioanlage mit dem 7-Zoll-Touchscreen und Mirror Screen zum Spiegeln der Smartphone-Oberfläche auf dem Bildschirm, der höhenverstellbare Fahrersitz, das Multifunktions-Lederlenkrad und die elektrischen Fensterheber vorne und hinten.

Und richtig sicher geht es auch schon im Basismodell voran dank dem Spurhalteassistenten mit Lenkeingriff, der Verkehrsschilderkennung, dem Müdigkeitswarner, dem Frontkollisionswarner, dem Licht- und Regensensor, der Berganfahrhilfe, den LED-Scheinwerfern, der Einparkhilfe hinten und dem Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer.

2008 Allure

Die Sicherheit beim Einparken erhöht sich im Allure durch die Rückfahrkamera mit 180 Grad Umgebungsansicht. Auch der Beifahrersitz ist nun höhenverstellbar und die Außenspiegel elektrisch anklappbar. Der Innenspiegel blendet automatisch ab.

Von außen erkennt man diese Linie an den 17 statt 16-Zoll großen Rädern und der glänzend schwarzen Dachreling. Der Hauptgrund für den Einstieg im Allure ist aber ein anderer: Das reizvolle 3D-Digitalcockpit, das im Einstiegsmodell noch fehlt, zählt hier im Allure samt des 10-Zoll-Bildschirms zur Serienausstattung.

2008 GT

Das Infotainment wird in der Topausstattung um das 3D-Navigationssystem mit 10-Zoll-HD-Farbbildschirm und den digitalen Radioempfang DAB+ ergänzt. Der Dachhimmel ist hier in Schwarz gehalten und der Komfort gewinnt mit dem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem und der Sitzheizung in der ersten Sitzreihe.

Und auch bei der Sicherheit wird im GT, den man außen am schwarzen Dach, den schwarzen Außenspiegeln, den 18-Zoll-Rädern und den hinten abgedunkelten Scheiben erkennt, mehr geboten mit den Full-LED-Scheinwerfern, den LED-Nebelscheinwerfern mit statischem Kurvenlicht, dem aktiven Toter-Winkel-Assistenten, dem Fernlichtassistenten, den Parksensoren vorne und dem automatischen Abstandsregeltempomat (ACC) mit Stop&Go-Funktion.

Und was empfiehlt sich an Extras? Vielleicht das viel Helligkeit im sonst düsteren Fond spendende große Glasdach oder das Soundsystem von Focal mit zehn Lautsprechern, zentralem Frontlautsprecher, Subwoofer und 12-Kanal-Verstärker mit 515 Watt Leistung? Mit dem Voll-Leder-Paket mit Nappaleder, elektrischer Fahrersitzverstellung und Massagefunktion steigt der Luxus und mit dem schon erwähnten Grip-Control-Paket verbessert sich die Traktion.

Extras wie eine verschiebbare Rückbank oder einen flach legbaren Beifahrersitz zur Erweiterung des Gepäckraums, über die sich mancher Kunde freuen würde, gibt es im e-2008 allerdings auch nicht, wenn man dafür bereit wäre, einen Aufpreis zu zahlen.

Zusammenfassung

Nachdem die Bundesregierung die Erhöhung der Elektroautoprämie auf 6.000 Euro beschlossen hat, hat der Verzicht auf den Auspuff deutlich an Reiz gewonnen. Und auch der neue e-2008 liefert. Mit guten Platzverhältnissen, tollem Handling und kräftigem Elektromotor steht er seinen Alltag. Und der Elektro-SUV bereitet Fahrspaß, weil er mit dem E-Motor noch energischer und kraftvoller antritt als jeder Benziner oder Diesel im 2008.

Das bereitet besonders in der Stadt und auf der Landstraße, wie der erste Test bewies, viel Freude. Am Ende ist es daher nur eine Frage des Budgets und der eigenen Gegebenheiten: Kann man mit der gebotenen, im Vergleich zum Verbrenner noch geringeren Reichweite leben und besitzt man einen unkomplizierten Zugang zum Stecker, ist der Elektromotor vielleicht genau der richtige Antrieb.

Suchen Sie die besten Peugeot e-2008 Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige e-2008 Angebote ohne den üblichen Stress.

e-2008 Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 5.473 €