Opel Corsa 2019: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Emanuel Büdeker
08. November 2019

Die Premiere des neuen Opel Corsa findet am 16. November statt. Ende des Jahres ist er erstmals auch als rein elektrischer Corsa-e erhältlich. Die Preise des E-Modells sind mittlerweile auch bekannt: ab 29.900 Euro bekommt man das Basismodell, die First Edition kostet 32.900 Euro. Der klassische Corsa startet bei 13.990 Euro.

Im November diesen Jahres ist es endlich soweit. Nach fünf langen Jahren kommt ein neuer Opel Corsa auf den Markt. Die neue Baureihe Corsa F wartet mit einer voll elektrischen Variante auf, dem Opel Corsa-e. Hier finden Sie alle Informationen über den neuen Opel Corsa.

Der Opel Corsa ist ab sofort bestellbar. Sie können schon jetzt aktuelle Opel Corsa Angebote einholen oder sich ihr Traumauto konfigurieren.

Preise und Verkaufsstart

Die Preise für den neuen, im spanischen Saragossa gebauten Opel Corsa sind mittlerweile bekannt: Die Basisversion des Corsa-e wird ab 29.900 Euro kosten. Die First Edition schlägt mit 32.900 Euro zu Buche. Der Einstiegspreis für den klassischen Cora liegt bei 13.990 Euro und dieser feiert am 16. November Premiere.

Sowohl der Corsa als auch der Corsa-e sind bereits bestellbar, erste Modelle werden im Frühjahr 2020 ausgeliefert. 

Motoren und Fahrverhalten

Der Opel Corsa F wurde zusammen mit dem neuen 208 von Peugeot auf der Kleinwagenplattform CMP (common modular platform) des französischen Mutterkonzerns PSA konzipiert. Dies sorgt für eine Gewichtsersparnis von rund 100 Kilogramm zum Vorgänger. Die neue Bauweise beschert nicht nur weniger Gewicht und ein folglich besseres Fahrverhalten, sondern auch eine höhere Sitzposition. Diese kommt durch einen dickeren Unterboden zustande, der für den Einsatz der Batterien im Corsa-e vorbereitet ist.

Der wohl Ende 2019 kommende Corsa-e ist mit einem 136 PS Elektromotor ausgestattet. Die verbaute Batterie hat eine Kapazität von 50 kWh und ermöglicht dem elektrischen Corsa eine Reichweite von bis zu 330 Kilometern laut WLTP. Auch die herkömmlichen Verbrennungsmotoren übernimmt der Opel von seinem französischen Bruder 208. Die Benziner leisten vermutlich zwischen 82 und 150 PS, die AdBlue-fähigen Diesel kommen auf 100 und 120 PS. Ein Corsa OPC mit 200 PS Leistung ist ebenfalls denkbar. Alle BlueHDI-Diesel und PureTech-Benziner erfüllen die Richtlinien der Euro 6d-Temp Norm und sind mit 5- und 6-Gang-Schaltgetriebe oder 8-Gang-Automatik versehen.

Technische Daten und Außendesign

Der neue Opel Corsa wird größer als sein Vorgänger. Der Radstand wächst und damit auch die Länge des Autos – ähnlich wie beim neuen 208 von Peugeot, der sieben Zentimeter zugelegt hat und dem der Corsa auch recht ähnlich sieht. Auf den aktuellen Bildern ist ein fünftüriger Corsa zu erkennen. Ob es weiterhin eine dreitürige Variante geben wird, ist noch ungewiss. Gewiss ist, dass der neue Corsa gegen Aufpreis mit LED-Matrix-Scheinwerfern vom Band rollt.

Auch das restliche Design ist jetzt natürlich zu erkennen. Der Corsa ist sichtlich erwachsener geworden, zeigt sich mit seiner markanten und dynamischen Front ähnlich modern wie der Peugeot 208. Mit dem Corsa stellt sich Opel auf jeden Fall neu auf und spricht sicher auch ein jüngeres Publikum an.

Innenraum und Kofferraum

Trotz gemeinsamer Entwicklung mit Peugeot, bleibt Opel im Innenraum des neuen Corsa dem eigenen Design treu. Bekannte Armaturen aus dem aktuellen Astra sowie ein 8-Zoll-Touchscreen mit neuen Infotainment- und Fahrassistenzsystemenfinden sich wieder. Die Kopf- und Beinfreiheit der Insassen sowie das Kofferraumvolumen sollten vom verlängerten Radstand und der größeren Karosse des neuen Opel Corsa profitieren.