Nur bis 29.02 Leasingangebote für unter 100€ im WOW Winter Sale

Gute Belüftung: Klimaanlage im Auto – befüllen, warten, desinfizieren

21. März 2023 von

Die Sommer werden immer wärmer, da sind lange Autofahrten anstrengend – außer, man kann sich über eine kühle Brise aus der Klimaanlage freuen. Damit die Auto-Klimaanlage aber auch tut was sie soll, ist eine regelmäßige Wartung nötig. Wir sagen dir, was bei einem Klima-Service gemacht wird, und wann eine Desinfektion notwendig wird.

⏰ Kurz zusammengefasst

Wenn du dich für ein neues Auto interessierst, haben wir hier unsere top Neuwagen-Angebote für dich:

Top Neuwagen-Angebote
Modell Angebote ab
Hyundai Ioniq 6 36.767 € Angebote vergleichen
Skoda Kamiq 19.753 € Angebote vergleichen
Peugeot e-208 26.569 € Angebote vergleichen
VW ID.3 35.550 € Angebote vergleichen
Ford Puma 21.751 € Angebote vergleichen

Wie funktioniert die Klimaanlage im Auto?

Die meisten neuen Autos verfügen mindestens über eine manuelle Klimaanlage – eine Wohltat an heißen Sommertagen. Die Klimaanlage ist in ihrer Funktionsweise einem Kühlschrank sehr ähnlich. Ein spezielles Gas wird durch einen Kompressor verdichtet und wird heiß. Der Fahrtwind kühlt das Gas im Kondensator herunter und es wird dabei flüssig. Wenn der Druck im Kühlkreislauf zurückgeht, verdampft das Kältemittel und wird bis zu 2 Grad Celsius kalt.

Damit es im Auto dann auch kühl wird, entzieht das Kältemittel der Luft Wärme – und wir freuen uns über einen kühlen Luftzug. Bedient wird die Klimaanlage entweder über herkömmliche Schiebe- oder Drehregler oder über den Bordcomputer des Fahrzeuges.

Möchtest du mit deinem Auto Hypermiling ausprobieren, solltest du die Klimaanlage allerdings lieber ausschalten.

Klimaanlage im Auto – Wartung und neu befüllen

Abkühlung bekommen wir aber nur, wenn die Klimaanlage im Auto auch voll funktionsfähig ist. Dafür ist eine regelmäßige Wartung nötig, bei der im Bedarfsfall das Kältemittel ausgetauscht oder nachgefüllt werden muss. Oft gibt der Hersteller Wartungsintervalle vor, die allerdings recht unterschiedlich ausfallen können. Häufig ist erst dann eine Wartung vorgesehen, wenn die Kälteleistung sich spürbar reduziert – doch das kann schon zu spät sein.

Damit du nicht auf hohen Kosten aufgrund von Folgeschäden sitzen bleibst, wird ein Wartungsintervall von zwei Jahren empfohlen. Hier alle wichtigen Fakten zur Klimaanlagen-Wartung:

  • Wartung am besten alle zwei Jahre
  • Wartung der Klimaanlage häufig NICHT Teil der Fahrzeugwartung
  • Bei Bedarf wird Kältemittel getauscht oder nachgefüllt
  • Eventuell auch Austausch von Bauteilen wie dem Trockner
  • Prüfung der Dichtigkeit von Leitungen und Schläuchen

Ein regelmäßiger Klima-Service in einer Fachwerkstatt ist auch deshalb zu empfehlen, weil die Anlage ständig unter Druck steht. Der Verschleiß der Komponenten ist deshalb nicht zu unterschätzen. Gerade Schläuche und Dichtungen werden dann poröse. Wird das nicht rechtzeitig entdeckt, kann das Kältemittel auslaufen und der Klimaanlage großen Schaden zufügen.

Der Einbau einer komplett neuen Klimaanlage kann gut und gerne bis zu 1.500 Euro kosten. Lies auch, was die Unterschiede zwischen einer Klimaanlage und einer Klimaautomatik sind.

Wie oft muss eine Klimaanlage neu befüllt werden?

Das kommt darauf an, wie alt das Fahrzeug ist. Laut ADAC können ältere Klimaanlagen einen Kältemittelverlust von bis zu 10 Prozent jährlich aufweisen. Die normale Füllmenge des Kältemittels liegt zwischen 500 und 1.500 Gramm. Das bedeutet, dass ungefähr 130 Gramm pro Jahr verloren gehen können.

Bei neuere Klimaanlagen dürfen gesetzlich höchstens 40 Gramm pro Jahr verloren gehen. Dementsprechend ist es vor allem bei älteren Autos dringend empfehlenswert, das Wartungsintervall von zwei Jahren einzuhalten, damit wieder neue Kühlflüssigkeit eingefüllt werden kann.

Was kostet eine Wartung der Auto-Klimaanlage?

Je nach Modell und Aufwand kostet eine Wartung zwischen 60 und 150 Euro. Auch wenn sich das vielleicht erstmal viel anhören mag, eine nicht gewartete oder gar defekte Klimaanlage wirkt sich negativ auf den Preis des Autos aus, wenn du das Fahrzeug verkaufen willst. Der Wertverlust kommt dadurch zustande, dass eine funktionstüchtige Klimaanlage heute für die meisten zum Standard gehört.

Kann ich meine Auto-Klimaanlage selbst warten?

Fast alle oben genannten Schritte kannst du auch selbst durchführen – doch das braucht Zeit. In jedem Fall muss das Befüllen der Klimaanlage aber von einer Werkstatt vorgenommen werden – das ist vorgeschrieben. Schließlich muss die alte Kühlflüssigkeit fachgerecht entsorgt werden. Das gleiche Problem hast du, wenn du einen Ölwechsel selbst machen möchtest.

Auch der Austausch defekter Teile ist für die meisten Laien nicht in Eigenregie machbar. Deshalb ist es – auch aufgrund des annehmbaren Preises – die sinnvollere Lösung, eine Werkstatt mit der Wartung zu beauftragen. Ob du dafür in eine Vertragswerkstatt oder freie Werkstatt fährst, ist dir überlassen.

Klimaanlage im Auto desinfizieren – ist das notwendig?

Die Desinfektion der Auto-Klimaanlage ist Teil der Wartung und sollte regelmäßig durchgeführt werden – auch, um der eigenen Gesundheit Willen.

Wann sollte man die Auto-Klimaanlage desinfizieren?

Wenn du Geruchsbildung im Fahrzeug feststellst, dann kann eine Reinigung des Auto-Innenraums möglicherweise ausreichen. Kommen die üblen Gerüche aber aus der Klimaanlage, wird das nicht mehr genügen. Gerüche können vor allem dann entstehen, wenn Schmutzpartikel mit Feuchtigkeit im Auto zusammentreffen. Normalerweise hält der Innenraum-Luftfilter Schmutz ab, doch auch Kondenswasser kann Schmutz aufnehmen.

Die Oberfläche des Verdampfers der Klimaanlage ist häufig feucht, deshalb können sich Keime und Bakterien dort gut festsetzen. Spätestens, wenn der Verdacht auf Pilz- oder Bakterienbefall besteht, sollte die Klimaanlage auf jeden Fall desinfiziert werden. Geschieht das nicht, kann das gesundheitliche Schäden bei Passagier:innen auslösen.

Dementsprechend wird empfohlen, eine jährliche Desinfektion der Klimaanlage vornehmen zu lassen. Auch ein jährlicher Wechsel des Innenraumfilters ist sinnvoll.

Was kostet eine Desinfektion der Klimaanlage im Auto?

Je nach Modell und aufgesuchter Werkstatt kostet die Desinfektion der Klimaanlage ca. 50 Euro. Dabei ist neben der Desinfektion des Lüftungssystems und des Fahrzeuginnenraums meist auch der Austausch des Innenraumfilters enthalten.

Soll man die Klimaanlage immer laufen lassen?

Eine Klimaanlage im Auto sollte regelmäßig eingeschaltet werden. Das bedeutet, auch im Winter. Sobald die Temperaturen um die 5 Grad Celsius betragen, macht eine Klimaanlage Sinn. Verunreinigungen am Verdampfer können abgewaschen und das System geschmiert werden. Lass die Anlage aber im Normalfall nicht unter zehn Minuten laufen, denn ein ständiger Kurzzeitbetrieb kann auf Dauer schaden.

Gerade im Winter kann eine Klimaanlage helfen, dass die Luftfeuchtigkeit im Innenraum reduziert wird, und die Scheiben nicht beschlagen. Das kann auch dem Anfrieren der Scheibe von innen vorbeugen.