Ford Mittelklasse-Crossover Elektroauto auf Testfahrt: Preise und Verkaufsstart

24. Januar 2023 von

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,7/5 aus 15.585 Bewertungen

Eines von vier angekündigten, neuen Elektromodellen von Ford scheint auf dem Weg zu sein. Wir sagen Ihnen, was bisher bekannt ist.

Ein neues Elektromodell von Ford wurde bei Testfahrten entdeckt. Es scheint, als würde es sich um einen mittelgroßen Crossover handeln. Lesen Sie weiter für mehr Details.

  • Elektro-Crossover gesichtet
  • Eines von 4 kommenden Ford-Elektromodellen
  • Marktstart für 2024 erwartet
  • Könnte den Kuga ersetzen

Ford-Modelle ansehen

Ford Elektro-Offensive

Bereits Anfang 2022 hatte Ford angekündigt, in den nächsten Jahren 7 neue Modelle auf den Markt zu bringen. Darunter unter anderem vier Elektromodelle. Der vom Hersteller als Medium-size Crossover angeteaserte SUV scheint der nächste zu sein. Das macht Sinn, denn der Elektro-Crossover Markt ist zwar hart umkämpft, gleichzeitig aber auch einer der lukrativsten Märkte der letzten Jahre.

Ford Mittelklasse Elektro-Crossover: Design

Der E-Crossover wurde nun bei Testfahrten in Deutschland von Fotografen abgelichtet. Viel zu sehen ist noch nicht, die Tarnung des Fahrzeugs ist noch sehr stark. Was klar ist: Der Ford-Crossover basiert auf der MEB-Architektur des VW-Konzerns und ist damit sozusagen ein Stiefbruder des VW ID.4.

Noch hat der Crossover keinen Namen, doch das könnte sich bald ändern. Optisch erkennt man auf den Bildern eine kastenförmige Karosserie – deutlich eckiger, als sein ID4-Pendant. Und auch ansonsten sollte sich der Ford vom VW deutlich unterscheiden, denn das SUV-Design wird amerikanisch angehaucht sein, und auch Front und Lichtsignatur sind sicher am bisherigen Modelldesign orientiert.

Der noch namenlose Elektro-Crossover, der noch in diesem Jahr in Europa vorgestellt werden soll, hat eine kastenförmigere Karosserie als sein ID.4-Pendant, was auf den Fotos trotz der vollständigen Tarnung deutlich zu sehen ist.

Ford Mittelklasse Elektro-Crossover: Motor und Reichweite

Über Technik, Motoren oder Reichweite sind noch keine Informationen öffentlich. Aufgrund der Ähnlichkeit zum ID.4 können wir aber davon ausgehen, dass auch die Werte ähnlich sein werden.

Bekannt ist bisher nur, dass der Elektro-Ford eine Reichweite von 500 Kilometer bieten soll. Es ist wahrscheinlich, dass er wie der ID.4 mit Heck- und Allradantrieb angeboten wird.

Ford Mittelklasse Elektro-Crossover: Preise und Verkaufsstart

Ford hat den Marktstart des Crossovers für das Jahr 2024 angekündigt. Dementsprechend sollte das Modell noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Preise sind noch keine bekannt. Wir könnten uns aber vorstellen, dass er um die 40.000 Euro kosten könnte.