Porsche Macan Elektro feiert Premiere: Preise und Verkaufsstart

25. Januar 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.735 Bewertungen

Das Warten hat ein Ende. Heute wurde der Porsche Macan Elektro vorgestellt. Wir haben Bilder und alle Infos für euch.

Die Premiere des vollelektrischen Porsche Macan fand am 25. Januar statt. Das Modell wurde lange erwartet und sollte bereits im letzten Jahr kommen. Nun hat der Hersteller den Power-SUV elektrifiziert und wir sagen euch, was das genau bedeutet.

  • Premiere des Macan Elektro
  • Bis zu 639 PS Leistung
  • 100 kWh Akku für bis zu 613 km Reichweite
  • 2.000 kg Anhängelast
  • Erstmals auch optional ein Bildschirm für den Beifahrer

Das ist der neue Porsche Macan, und es ist das erste Mal, dass dieser SUV mit reinem Elektroantrieb angeboten wird.

Porsche Macan ansehen

Diese Alternative zum BMW iX3 und Mercedes EQC ist nun endlich vorgestellt worden.

Porsche Macan Elektro: Preise und Verkaufsstart

Der beliebte Porsche Macan wurde als Macan Elektro am 25. Januar vorgestellt. Die Premiere fand in Singapur statt. Die ersten Modelle sollen in der zweiten Jahreshälfte 2024 an erste Kunden ausgeliefert werden.

Für Deutschland beginnen die Preise für den Macan 4 bei 83.993 Euro, für den Macan Turbo werden mindestens 114.576 Euro fällig.

Porsche Macan Elektro: Außendesign

Der Porsche Macan geht in seiner zweiten Generation als Elektromodell an den Start. Dabei war es wichtig, die Anforderungen der Porsche-Kundschaft weiterhin zu treffen und vor allem ein zeitloses, progressives und Porsche-typisches Design auch für die E-Version zu gewährleisten.

An der Front erkennt man die Scheinwerfer, die zweigeteilt sind. Die obere Lichteinheit ist flach mit einem Vier-Punkt-Tagfahrlicht ausgestattet und in den Kotflügel integriert. Dadurch wird die Breite des Macan optisch noch weiter betont. Der Hauptscheinwerfer ist weitaus weniger präsent und liegt etwas tiefer. Er ist optional mit Matrix-LED-Technik erhältlich.

Die Bilder zeigen eine coupéhafte Linienführung und sportliche Proportionen. Die Proportionen des Macan sind es auch, die man etwas geschärft hat, um ihn dynamischer und selbstbewusster wirken zu lassen. Insgesamt will Porsche zeigen, dass der Macan weiterhin ein Sportwagen im SUV-Segment bleibt – nur eben elektrisch.

Die Motorhaube neigt sich flach und die Kotflügel sind stark ausgeprägt. Insgesamt misst der Macan Elektro 4,78 Meter in der Länge, 1,94 Meter in der Breite und 1,62 Meter in der Höhe. Der Radstand vergrößert sich um 86 Millimeter, was kurze Überhänge zur Folge hat.

Eine durchgehende Lichtleiste am Heck ist nicht neu für Porsche und zeigt, dass man auf jeden Fall in der Tradition der bestehenden Modelle bleiben will. Der Porsche-Schriftzug befindet sich darunter und Bremslichter und Blinker sind an der linken und rechten Seite angebracht.

Die rahmenlosen Türen und die charakteristischen Seitenflügel ergeben zusammen ein sportliches Design. Auch die ausgeprägte Schulterpartie hilft dabei, die Sportlichkeit noch mehr in den Vordergrund zu rücken.

Porsche Macan Elektro: Motoren, Akku, Reichweite

Als Motoren für den Macan Elektro kommen permanent erregte PSM-Elektromotoren zum Einsatz. Diese stammen aus der neuesten Motorengeneration und werden an Vorder- und Hinterachse v erbaut. Damit bekommt der Macan Allradantrieb, was auch an der Namensgebung Macan 4 schon zu erkennen ist.

Der Macan 4 leistet (mit eingesetzter LaunchControl) bis zu 408 PS, der Macan Turbo sogar bis zu 639 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 650 beziehungsweise 1.130 Newtonmetern. Damit sind natürlich enorme Fahrleistungen zu erwarten – und die bekommt man auch.

In nur 5,1 Sekunden beschleunigt der Macan 4 von 0 auf 100 km/h, die Turbo-Version braucht sogar nur 3,3 Sekunden für diesen Sprint. Die Höchstgeschwindigkeiten liegen bei 220 km/h und 260 km/h für den Turbo.

Der neue Macan Elektro kann auch mit 270 kW Gleichstrom-Schnellladung in weniger als 22 Minuten von 10 auf 80 % aufgeladen werden – wenn eine geeignete Ladestation gefunden wurde. Wenn nicht, dann sind auch Ladestationen mit bis zu 135 kW verwendbar. Hier wird dann der Akku in zwei 400 Volt-Batterien aufgeteilt, um effizienter zu laden.

Natürlich kannst du auch an der heimischen Wallbox laden, mit 11 kW, dauert einfach nur etwas länger. Während der Fahrt ist es möglich, dass bis zu 240 kW durch Rekuperation zurückgewonnen werden.

Kombiniert kommt der Macan 4 bis zu 613 Kilometer weit, der Macan Turbo bis zu 591 km.

Porsche Macan Elektro: Innenraum

Der Macan Elektro ist nicht nur leistungsstark sondern auch alltagstauglich. Das zeigt sich an der hochwertigen Ausstattung und dem guten Platzangebot. Der Kofferraum beispielsweise wurde durch die Elektrifizierung vergrößert und fasst nun bei aufgestellter Rückbank 540 Liter wenn man die hintere Sitzreihe umklappt, stehen bis zu 1.340 Liter zur Verfügung. Auch ein Frunk unter der Motorhaube ist vorhanden, dort bringt man nochmal 84 Liter unter.

Je nach Modellwahl ist die Sitzposition nun bis zu 28 Millimeter tiefer als bisher. Im Fond gibt es mehr Beinfreiheit und im gesamten Innenraum herrscht luftiges Ambiente.

Moderne digitale Elemente sitzen hier neben ausgewählten analogen Bedienelemente. Die Kimaanlage wird beispielsweise weiterhin analog bedient. In eine moderne Zierleiste ist eine LED-Lichtleiste integriert, die als Ambientebeleuchtung und Kommunikationslicht dient. Bei Begrüßungen, Ladevorgängen oder als Warnlicht in Verbindung mit Assistenzsystemen kann die Lichtleiste eingesetzt werden.

Im Macan bekommt man das neueste Anzeigen- und Bedienkonzept auf bis zu drei Bildschirmen. Auch der Beifahrer kann nun erstmals während der Fahrt über einen optional erhältlichen Bildschirm Einstellungen vornehmen oder Videos streamen. Auch ein Head-up-Display mit Augmented-Reality ist nun erstmals mit an Bord.