Tesla Model S “Plaid+” 2022: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

07. Juni 2021 von

Elon Musk hat bekannt gegeben, dass Tesla das Model S Plaid+ doch nicht bauen wird. Wir haben alle Informationen rund um die Streichung des Plaid+ Modells.

Tesla hat das Model S aufgefrischt. Als Top-Version steht die Plaid-Version zur Verfügung. Die geplante Plaid+ Variante mit 1.100 PS wird es nicht geben. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

  • Tesla Model S aufgefrischt
  • 1.100-PS-Plaid+ Version wird nicht kommen
  • 628 Kilometer Reichweite (Plaid-Version)
  • Flugzeug-inspiriertes Lenkrad
  • Plaid zu einem Preis ab 116.990 €
  • Produktionsstart im Frühjahr 2021
  • Erste US-Auslieferungen im Juni

Elektroautos vergleichen

Seit seiner Markteinführung im Jahr 2012 ist das Tesla Model S einer der Benchmarks für Elektroautos. Es hat sich als eines der beliebtesten Elektroautos auf dem Markt erwiesen, und ist genauso schnell wie leistungsorientierte Alternativen wie der Porsche Taycan.

Top Elektro-Limousinen
Modell Angebote ab
Hyundai Ioniq
Elektro
23.035 € Angebote vergleichen
Porsche Taycan 76.851 € Angebote vergleichen
Audi e-tron GT 88.759 € Angebote vergleichen

2021 hat das Tesla Model S seine erste große Auffrischung erfahren. Die Plaid-Version glänzt mit 1.020 PS Leistung und kommt mit einer Reichweite von 628 Kilometern. Es gab außerdem eine radikale Überarbeitung des Innenraums. Tesla plant, die ersten US-Auslieferungen des neuen Plaid-Modells noch im Juni 2021 zu starten. Wenn Sie sich für allgemeine Tesla News interessieren, haben wir ebenfalls Infos für Sie.

Tesla Model S 2022: Außendesign

Das Tesla Model S hat für 2021 ein paar subtile Designänderungen erhalten. Die Frontpartie wirkt durch zwei neue Lufteinlässe etwas aggressiver, die breitere Karosserie verleiht ihm eine imposantere Silhouette. Auch ein Glasdach gehört jetzt zur Serienausstattung.

Diese Änderungen sind jedoch nicht nur Show – Tesla behauptet, dass das neue Model S das aerodynamischste Serienauto ist, das derzeit auf dem Markt ist.

Tesla Model S 2022: Innenraum und Infotainment

Im Inneren des neuen Tesla Model S finden Sie viele offensichtliche Verbesserungen. Der hochformatige Touchscreen des alten Fahrzeugs ist verschwunden – stattdessen wurde jetzt ein großes 17-Zoll-Display verbaut, ähnlich dem im Model 3 und Model Y. Es kann sogar zum Fahrer oder Beifahrer hin gekippt werden, während die Mitfahrenden im Fond auch ein separates 8-Zoll-System erhalten, das verschiedene Unterhaltungs- und Komfortoptionen anzeigt.

Das wohl auffälligste und radikalst geänderte Element im Innenraum des neuen Tesla Model S ist das Lenkrad, wenn man es überhaupt noch als Lenkrad bezeichnen kann. Das quadratische Lenkrad sieht eher aus wie etwas, das man in einem Flugzeug als in einem Auto erwarten würde. Auf die klassischen Seitenpanels für Licht und Scheibenwischer wurde zugunsten von Touch-Control-Tasten völlig verzichtet.

Ob das Lenkrad in dieser Form wirklich in Europa auf den Markt kommen wird, ist wohl von den Vorschriften der Länder abhängig. Ein rundes Lenkrad hat Tesla aber vorsichtshalber ebenfalls entwickelt.

Tesla Model S 2022: Motor und Leistung

Für Schlagzeilen sorgte beim Tesla Model S die neue Motoroption “Plaid+”. Drei Elektromotoren sollten 1.100 PS erzeugen und den Sprint von 0 auf 100 km/h in unter zwei Sekunden schaffen. Die Reichweite war mit 837 Kilometern geplant. Elon Musk hat allerdings nun bekannt gegeben, dass es die Plaid+ Version nicht geben wird.

Die ebenfalls starke “Plaid”-Version mit 1.020 PS, die in 2,1 Sekunden Tempo 100 erreicht und eine Reichweite von 628 Kilometer bietet, wird die Top-Version des Model S bilden. Schließlich gibt es noch eine Dualpower-Version mit zwei Motoren, die in immer noch blitzschnellen 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und mit einer Reichweite von 663 Kilometern den Einstieg in die Model S-Reihe darstellt.

Tesla Model S 2022: Preise und Verkaufsstart

Sie können das neue Tesla Model S ab sofort bestellen, die Preise beginnen bei 86.990 € für das Modell mit Dualmotor und Allradantrieb. Das Plaid-Modell kostet ab 116.990 €.

Die ersten Plaid-Modelle könnten bereits im Juni diesen Jahres an Kunden in den USA ausgeliefert werden, während die Long Range-Autos im August eintreffen sollen. Diese Liefertermine gelten für die US-Kundschaft – Interessenten in anderen Ländern müssen noch etwas länger warten.