BMW i5 Testbericht

Der BMW i5 präsentiert sich als erster elektrischer BMW 5er im klassischen Limousinenformat. Mit starken Motoren, souveränem Fahrverhalten, mehr Platz im Innenraum und innovativen Infotainment- und Fahrassistenzfeatures.

BMW i5 für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
Sommer Deal
UVP 70.200 € - 99.500 € Sparen Sie im Schnitt ‪15.507 €‬ zur UVP
Carwow Preis ab
Barkauf
56.940 €
Leasing
696 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Wow-Wertung
8/10
Bewertet von Lothar Erfert nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Kraftvolle Elektroantriebe
  • Gelungenes Fahrwerk
  • Innovative Infotainment-/Assistenzfeatures

Was nicht so gut ist

  • Durchschnittliches Ladetempo
  • Hohes Preisniveau
  • Niedriges Garantieniveau
Die wichtigsten Daten
Modell
i5
Fahrzeugtyp
Limousine
Kraftstoffart
Elektro
Reichweite (WLTP, kombiniert)
Gibt an, wie viele Kilometer ein Elektroauto mit einer voll aufgeladenen Batterie im genormten WLTP-Zyklus zurücklegen kann.
510 - 571 km
Beschleunigung (0-100 km/h)
3.8 - 6.0 s
Anzahl der Sitze
5
Kofferraumvolumen, Rücksitzbank aufrecht
490 Liter - 5 Koffers
Außenabmessungen (Länge/Breite/Höhe)
5.060mm x 1.900mm x 1.515mm

BMW i5: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des BMW i5

Die achte Generation des BMW 5er hat Format. Sowohl was die Karosserielänge angeht, die auf stattliche 5,06 Meter gewachsen ist, als auch was das Fahren und die Fortschritte bei Sicherheit, Fahrassistenz und Infotainment betrifft.

Der BMW i5, der nicht wie ein Mercedes EQE stromlinienförmig und modernistisch, sondern im gewohnten Design als klassische Limousine mit fünf Sitzplätzen, Stufenheck und ordentlichem Kofferraum antritt (Volumen: 490 l), ist der erste rein elektrische 5er seit 1972 und steht zum Start mit zwei Antriebsvarianten im Angebot. Als 340 PS starker i5 eDrive40 mit klassischem Heckantrieb und als 517 PS starker i5 M60 xDrive mit Allradantrieb.

Mit den starken Motoren kommt dank aufwendiger Fahrwerkstechnik mit Luftfederung und bis zu 2,5 Grad mitlenkender Allradlenkung Freude beim Fahren auf. Ein M60 beschleunigt seine 2,3 bis 2,4 Tonnen Übergewicht in katapultartigen 3,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Das macht Fahrfreude, die vom Verbrauch, dem Ladetempo und der Reichweite nicht ausgebremst wird. Mit der ausgefeilten Aerodynamik, adaptiver Rekuperation, 400-Volt-Ladetechnik, neuer Lade-Software, serienmäßiger Wärmepumpe, situativer Vortemperierung der Batterie und dem neuen Modus MAX RANGE lässt sich der BMW i5 sparsam fahren.

Mit dem 81,2-kW-Akku erreicht die im bayerischen Dingolfing gefertigte Limousine eine Reichweite von bis zu 582 km – zumindest auf dem Papier. Etwa 30 Minuten vergehen mit 205 kWh Ladeleistung an der CSS-Ladesäule, um die Batterie wieder auf 80 % zu laden. Mit dem cloudbasierten Navigationssystem gelingt die Berechnung ladeoptimierter Routen noch präziser. 

Mit dem neuen Operating System 8.5 wurde die Bedienung verbessert. Die läuft über das bekannte BMW Curved Display über eine Einheit von 12,3-Zoll-Instrumentendisplay und 14,9-Zoll-Zentraldisplay ab. Und dies intuitiver als zuvor per Touch, iDrive Controller oder über den verständigen Sprachassistenten.

Echte Fortschritte erlebt man im achten 5er im Infotainment und bei der Fahrassistenz. Mit dem aktiven Spurwechselassistenten, einer Weltneuheit, wechselt das Fahrzeug jetzt nur durch einen Blick in den Außenspiegel die Spur. Mit der integrierbaren Gaming-Plattform „AirConsole“ werden die Ladepausen im i5 nicht nur für die Kids kurzweiliger. 

Mit Extras wie der 4-Zonen-Klimaautomatik, dem „Travel & Comfort“-System mit an den Vordersitzen befestigten Tablets oder dem Bowers & Wilkins Soundsystem mit 18 Lautsprechern steigt der Komfort und Unterhaltungswert, von dem BMWs achtes Format der oberen Mittelklasse einiges zu bieten hat.

Wie viel kostet der BMW i5?

Das BMW i5 Modell hat eine UVP von 70.200 € bis 99.500 €. Mit Carwow können Sie jedoch im Durchschnitt 15.507 € sparen. Die Preise beginnen bei 56.940 € für Barzahlung. Die monatlichen Raten beginnen bei 696 €.

Unsere beliebtesten BMW i5 Versionen sind:

Modellvariante Carwow Preis ab
eDrive40 4dr 56.940 € Angebote vergleichen

BMW i5: Reichweite und Ladedauer

Die Batterie ist im BMW i5 in den Motorvarianten eDrive40, xDrive 40 und M60 xDrive mit effektiv 81,2 kWh nutzbarer Kapazität durchschnittlich groß. 

Bis zu 582 Kilometer Reichweite

Die elektrische Reichweite des BMW i5 bewegt sich zwischen 455 und 582 Kilometern (WLTP kombiniert). Da alle Motorisierungen dieselbe Batterie haben, kommt das schwächste und damit sparsamste Modell natürlich am weitesten: 498 bis 582 Kilometer gibt BMW für den eDrive 40 an. Beim stärkeren xDrive 40 sind es 463 bis 538 Kilometer. Mit 455 bis 516 Kilometern hat der M60 xDrive die geringste E-Reichweite.

Im wahren Leben reicht eine volle Batterie weniger weit. Die Reichweite mit einer Ladung dürfte um 100 bis 150 km geringer als die Werksangabe ausfallen – abhängig von den Fahrbedingungen und der eigenen Fahrweise.

Der kombinierte Verbrauch des BMW i5 liegt zwischen 15,9 und 20,6 kWh/100 km. Auch hier ist das schwächste Modell, der eDrive 40, im Vorteil - er verbraucht nur 15,9 bis 18,9 kWh/100 km. Der xDrive 40 liegt mit 17,2 bis 20,0 kWh bereits deutlich darüber. Genauso wie der M60 xDrive mit 18,2 bis 20,6 kWh.

Beim Strom sparen helfen im BMW i5 die ausgefeilte Aerodynamik (Cw-Wert: 0,23 - 0,25), die Navidaten und Sensoreninformationen der Assistenzsysteme nutzende Bremsenergierückgewinnung, die serienmäßige Wärmepumpe und der neue „MAX RANGE“-Modus. In dem wird die Klimaanlage und Sitz- und Lenkradheizung ausgeschaltet und die Geschwindigkeit auf maximal 90 km/h begrenzt. Damit kann die Reichweite, wenn die Batterieladung zur Neige geht, um bis zu 25 Prozent verlängert werden. Zudem hilfreich: Mit dem cloudbasierten Navigationssystem erfolgt die Berechnung ladeoptimierter Routen noch präziser.

Maximal 205 kWh

Mit dem 400-Volt-System lädt sich der BMW i5 mit maximal 205 kWh Ladegeschwindigkeit in cirka zehn Minuten Strom für bis zu 156 km Strecke in die Batterie. Mit der Vortemperierung der Hochvolt-Batterie durch die Abwärme des Elektroantriebs und mit dem verbesserten Ladetempo bei höheren Füllständen der Batterie geht das Aufladen schneller vonstatten.

In rund 30 Minuten ist der Batteriepack am schnellen CCS-Lader mit Gleichstrom (DC) von zehn auf 80 Prozent Ladung gebracht. Mit dem serienmäßigen 11-kW-Wechselstromlader (AC) kann mit einer Ladedauer von etwa acht Stunden und mit dem optionalen 22-kW-Lader mit etwa der Hälfte der Zeit gerechnet werden.

Leistung und Fahrkomfort

Der neue BMW 5er steht neben Mild Hybrid-Benzinern, Plug-in Hybrid-Motoren und klassischem Dieselmotor als i5 Limousine erstmals mit reinem Elektroantrieb im Angebot. Natürlich mit Automatik und mit einem klassischen Heckantrieb oder der sicheren Traktion von BMWs Allradantrieb xDrive. 

Dezent elektrisch

Von außen ist der BMW i5 mit elektrischem Motor auf den ersten Blick nicht vom BMW 5er mit konventionellem Verbrennerantrieb zu unterscheiden. Mit dem Blick aufs Heck enttarnt er sich jedoch durch die fehlende Abgasanlage und das Typenschild als Elektroauto.

Steht auf dem Typenschild „eDrive40“, arbeitet im BMW i5 im Bereich der Hinterachse ein Elektromotor mit einer Leistung von 250 kW/340 PS, der im Normalbetrieb ein maximales Drehmoment von 400 Nm produziert. Mit der Launch Control oder Boost-Funktion, die am Lenkrad aktiviert wird, indem das Paddle länger als 0,8 Sekunden gezogen wird, steigt das maximale Drehmoment auf 430 Nm.

Kräftige Basis

Die Leistung gelangt im i5 eDrive40 ganz klassisch über die Hinterräder auf die Straße. Der kräftige Ruck, der durchs Fahrzeug geht, macht bereits im Basismodell Eindruck. Typisch Elektroauto baut sich die Kraft gleich vom Start weg voll auf. So sind Spurts in 6,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 möglich. Bei 193 km/h ist die maximale Geschwindigkeit erreicht.

Schubzuwachs

Im i5 M60 xDrive kommt die gleiche Batterie wie im eDrive40 mit 81,2 Nettokapazität zum Einsatz und ein zusätzlicher Motor. Der auf die Hinterräder wirkende E-Motor leistet wie im eDrive40 340 PS. Der an der Vorderachse positionierte Antrieb kommt auf 192 kW/261 PS. 

Die Systemleistung beträgt 380 kW/517 PS und steigert sich im Sportmodus kurzfristig auf 442 kW/601 PS. Das Systemdrehmoment steigt von 795 auf 820 Nm. Mit entsprechender Wirkung. Der M60 xDrive wuchtet seine 2,3 bis 2,4 Tonnen Gewicht in hau-ruck-artigen 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Erst bei 230 km/h wird elektronisch abgeregelt.

Komponierter Sound

Die „IconicSounds“ getaufte, vom Hollywood-Komponisten Hans Zimmer komponierte Soundkulisse, die man vom BMW i4 M50 xDrive kennt, bleibt im Elektroauto Geschmacksache. Der Sound aus der Retorte (im Topmodell Serie) ist abschaltbar, denn Ruhe passt auch gut zum Elektroauto.

Der Geräuschkomfort erreicht ein im BMW 5er nie zuvor erreichtes Niveau. Das Fahrverhalten und der Komfort sind stimmig. Mit dem im M60 xDrive serienmäßigen Adaptiv-Fahrwerk Professional, das elektronisch geregelte Stoßdämpfer und eine 8-Millimeter-Tieferlegung umfasst, überrollt der BMW i5 mit den 19-Zoll-Pneus (optional: bis 21 Zoll) sowohl kurze als auch lange Bodenwellen einnehmend souverän und geschmeidig. In schnellen Kurven sorgt der mit dem schweren Akkupack niedrigere Schwerpunkt für eine verbindliche und sichere Straßenlage und etwas anderes für zusätzliche Fahrfreude.

Serie oder Extra: Allradlenkung

Die Allradlenkung, die im M60 zur Serienausstattung zählt, lässt die Hinterräder im eDrive40 optional mit bis zu 2,5 Grad mitlenken. Entweder bei langsamerem Tempo in entgegengesetzter Richtung zu den vorderen Rädern, was den Wendekreis im eDrive40 von 12,3 auf 11,7 Meter reduziert, oder in der gleichen Richtung wie die Vorderräder, was bei höherem Tempo für mehr Spurstabilität sorgt. Deshalb und weil sich die mitlenkenden Hinterräder äußerst positiv aufs Fahrverhalten auswirken, empfiehlt sich die Allradlenkung auch im eDrive40.

Platz und Praxistauglichkeit

Der neue BMW 5er hat ein Format erreicht, das im Generationenvergleich herausragt. Der erste BMW 5er aus den 1970ern maß nur 4,62 Meter vom Bug zum Heck. BMWs obere Mittelklasse von heute ist erheblich länger und überragt sogar das damalige 7er Oberklassemodell (Länge: 4,86 m) um glatte 20 Zentimeter.

Eine neue 5er Welt

Im Vergleich zu Fünfer Generation sieben ist der BMW i5 in der Länge um 97 Millimeter auf 5.060 Millimeter, in der Breite um 32 Millimeter auf 1.900 Millimeter und in der Höhe um 36 Millimeter auf 1.515 Millimeter gewachsen. Der Radstand wuchs um 20 Millimeter auf 2.995 Millimeter.

So viel Wachstum entwickelt seine Wirkung im Innenraum. Besonders im Fond. Vor fünf Jahrzehnten musste man im ersten BMW Fünfer, der als „Fahrer“-Limousine hinten wenig Platz bot, als Erwachsener die Beine einziehen und selbst Kinder bemerkten, dass es in einer BMW Limousine enger als in einer Mercedes Limousine zuging.

Klassischer Auftritt als Limousine

Heute steht im BMW i5 mehr Platz hinter den Sitzen zur Verfügung als zuvor im 5er. Trotzdem bleibt der Mercedes der geräumigere im Fond. Aus nur 4,95 Meter Länge zaubert der Mercedes EQE mit seinen kurzen Karosserieüberhängen – der Vorteil von Daimlers reiner Elektroplattform – 3,12 Meter statt knapp 3,00 Meter Radstand.

Der Sitzkomfort im Fond wurde im BMW 5er mit dem Generationswechsel trotzdem verbessert. Das betrifft nicht nur die Beinfreiheit auf der Rückbank, sondern auch die Schulterfreiheit. Die Lehnen der Rücksitzbank ragen links und rechts in Richtung Tür. Dadurch vergrößert sich der Bewegungsspielraum um die Schultern. 

Von dem Plus an Höhe gegenüber dem Vorgänger wegen der im Boden eingebauten Batterie profitiert die Sitzposition auf den bequemen, beheiz- und belüftbaren Sportsitzen, den optionalen Komfortsitzen und dahinter auf der Sitzbank. 

Die Lehne der Sitzbank lässt sich im Verhältnis 40:20:40 geteilt umklappen, womit sich die Ladefläche links, mittig oder rechts verlängern lässt und sich auch flache, lange Gegenstände in der i5 Limousine einpacken lassen.

Ausreichend Kofferraum

Der Kofferraum der achten 5er Limousine fällt im Vergleich zum Vorgänger nur minimal kompakter aus. Mit 520 statt 530 Liter Volumen. Im i5 mit Elektroantrieb stehen davon noch 490 Liter Volumen zur Verfügung. Ausreichend. 

Vergleicht man den Gepäckraum des Mercedes EQE mit dem des i5, wundert man sich. Von einer Limousine auf einer reinen Elektroplattform hätte man mehr Platz im Gepäckabteil erwartet. Die Kofferraumkapazität beträgt hier lediglich 430 Liter. Der Verzicht auf eine elektrische Plattform und eine klassisch geschnittene Limousinenkarosserie erweisen sich damit im BMW i5 nicht als Nachteil.

Und auch eine maximale Zuladung von bis zu 610 kg und eine zulässige Anhängelast von bis zu 2.000 kg gehen in Ordnung. Wer noch mehr Variabilität und Komfort beim Einladen erwartet, wartet auf den BMW i5 Touring nicht mehr lange (Markteinführung: 2024).

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Der Innenraum präsentiert sich modern, hochwertig und politisch korrekt: Zum ersten Mal in einem BMW Modell ist die Innenausstattung des BMW i5 serienmäßig vollständig mit veganen, lederähnlichen Materialien gestaltet.

BMWs „Curved Display“ repräsentiert im Interieur den neuesten Stand der Technologie. Hinter dem nun unten abgeflachten 5er Lenkrad, dessen Bedienfelder haptisches Feedback geben, verläuft eine durchgehende digitale Displayfläche vom Cockpit bis zur Beifahrerseite, die sich aus einem 12,3 Zoll großen Instrumentendisplay und einem 14,9 Zoll großen Touchscreen zusammensetzt.

Viel Wege führen ans Ziel

Die Bedienung erfolgt über das Lenkrad, den zentralen Touchscreen, den iDrive Controller oder die sehr gut funktionierende Sprachbedienung. Die Anzahl von Tasten und Reglern im Cockpit wurde im Vergleich zum alten BMW 5er deutlich reduziert. Daraus ergibt sich eine hohe Bedientiefe. Die wurde von der Menüführung im i5 zwar bedienfreundlicher gestaltet, die Intuition wird trotzdem noch manchmal auf die Probe gestellt.

Das Smartphone wird kabellos über Apple CarPlay oder Android Auto ins System eingebunden. Für guten Empfang sorgen serienmäßig zwei oder optional vier 5G-Mobilfunkantennen. Die Personal eSIM integriert den i5 fast vollständig im eigenen digitalen Leben.

Optional ist der BMW i5 mit Gestensteuerung oder Head-up-Display erhältlich und natürlich mit vielem an Infotainment und Multimedia, was den Aufenthalt im Fahrzeug noch angenehmer macht.

Die i5 Spielkonsole

Mit dem optionalen „Travel & Comfort“-System mit ausklappbaren Tischchen lassen sich an den Vordersitzlehnen per Steckkupplung auch Tablets befestigen – gut auf langer Reise für gelangweilte Kids.

Mit der optional im BMW i5 integrierten Spieleplattform „AirConsole“, einer Weltneuheit im Fahrzeug, wird der Bayer zur Spielhalle. Fürs „In-Car-Gaming“ benötigen die Spieler:innen lediglich ihr Smartphone, welches als Controller fungiert, und das BMW Curved Display. Mehre Spieler:innen können gleichzeitig spielen. Auch die Passagiere auf der Rücksitzbank. 

Serienmäßig verfügt die BMW i5 Limousine über ein DAB-Audiosystem mit sechs Lautsprechern und optional über Harman Kardon oder Bowers & Wilkins Sound mit 12 oder 18 Lautsprechern. Serienmäßig sind jeweils zwei USB-C-Anschlüsse in der ersten und zweiten Reihe mit an Bord. 

Extras stehen überreichlich im Angebot. Etwa die „BMW ID“ (Bezahlung von Parkgebühren direkt im Fahrzeug), die „Interaction Bar“ (Bedienleiste an der Armaturentafel mit kristalliner Oberflächenstruktur) oder die Innenraumkamera (Videos per QR Code aufs Smartphone übertragbar). Mit dem „Digital Key Plus“-Schlüssel (für geeignete Smartphones oder die Apple Watch), dem Panorama-Glasdach und der 4-Zonen-Klimaautomatik steigen Komfort und Preis.

Sicherheit und Schutz

BMWs CLAR-Plattform, auf welcher der BMW i5 aufbaut, ermöglicht eine Vielzahl von Assistenzsystemen und ein hohes Niveau an Sicherheit.

Serienmäßig ist der BMW i5 mit dem Parkassistenten samt Rückfahrassistent ausgestattet. Mit dem optionalen Parkassistenten Professional lassen sich automatisierte Park- und Rangiermanöver mit einer Länge von bis zu 200 Metern im Fahrzeug oder per Smartphone auch außerhalb des Fahrzeugs steuern.

Spurwechsel mit dem Blick

Der optionale Driving Assistant Professional umfasst den Autobahnassistenten, der auf Autobahnen bis 130 km/h die Regie im Fahrzeug übernehmen kann, solange die Fahrerin oder der Fahrer das Verkehrsgeschehen beobachtet. Zu den teilautomatisierten Fahrfunktionen, die zum Driving Assistant Professional gehören, zählt auch der neue aktive Spurwechselassistent – eine andere Weltneuheit. 

Der Spurwechselassistent vollzieht den Fahrbahnwechsel nach Blickbestätigung, überwacht von der Kamera, die die Blickrichtung der Fahrer:in analysiert. Nach deren Blick in den Außenspiegel führt das System im Geschwindigkeitsbereich zwischen 60 und 180 km/h dann den Spurwechsel selbstständig aus.

Zuverlässigkeit und Probleme

Der 5er ist seit Generationen BMWs Business-Limousine, die über lange Strecken hauptsächlich geschäftlich genutzt wird. Eine hohe Zuverlässigkeit und möglichst wenige Probleme werden deshalb erwartet. Auch im BMW i5 kann man daher die von BMW gewohnte Qualität erwarten. 

Wie es um die Zuverlässigkeit und Verarbeitungsqualität tatsächlich steht, lässt sich jedoch nur vermuten, aber bei einer gerade auf den Markt gekommenen Limousine nicht objektiv beurteilen. Die Garantien, die BMW für die Zukunft gibt, aber schon jetzt. 

BMW gewährt drei Jahre Garantie. Andere Autohersteller demonstrieren mit Garantiezeiten von fünf oder sieben Jahren mehr Vertrauen ins eigene Produkt. Und das ohne Zuzahlung.  

Der BMW i5 lässt sich nur gegen Zuzahlung – typisch BMW – mit einer Garantieverlängerung, einer Reparatur- und Reifenversicherung und Servicepaketen für die Zukunft absichern.

BMW i5 FAQs

Der BMW i5 wird im BMW-Werk in Dingolfing gebaut. 5er Elektroauto und 5er Verbrenner laufen vom gleichen Band.

Die Markteinführung der neuen BMW 5er Limousine geht im Oktober 2023 über die Bühne.

Der BMW 5er Touring kommt, auch in der Elektroversion als i5, 2024 auf den Markt.

Im BMW i5 eDrive40 leistet der Elektromotor 250 kW/340 PS. Im i5 M60 xDrive kommen dagegen zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 380 kW/517 PS zum Einsatz. Noch stärkere elektrische Motorisierungen darf man in Zukunft erwarten.

Im BMW i5 ist eine Wärmepumpe, die die Effizienz erhöht, serienmäßig ab Werk mit dabei.

BMW i5 für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
Sommer Deal
UVP 70.200 € - 99.500 € Sparen Sie im Schnitt ‪15.507 €‬ zur UVP
Carwow Preis ab
Barkauf
56.940 €
Leasing
696 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
BMW i5
Konfigurieren Sie Ihren i5 auf Carwow
Sparen Sie im Schnitt 15.507 € zur UVP.
  • Farbe, Motor, Ausstattung und vieles mehr individuell konfigurieren
  • Erhalten Sie Angebote von lokalen und nationalen Händlern
  • Vergleichen Sie nach Preis, Standort, Bewertungen und Verfügbarkeit
  • Die Nutzung von Carwow ist 100% kostenlos und sicher