smart EQ forfour Test

Der forfour mit Elektroantrieb

6/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Elastischer Antrieb
  • Lokal emissionsfrei
  • Sicheres Fahrverhalten
  • Kompakte Reichweite
  • Kompakter Fondbereich
  • Kompakter Kofferraum

22.031 € - 25.306 € Preisklasse

4 Sitze

- l/100km

Test

Der erste smart forfour, der 2004 präsentiert wurde, entwickelte sich nicht wie der smart fortwo zum Bestseller, sondern zum Verkaufsflop. Hat der forfour der zweiten Generation, der sich mit dem Renault Twingo die Technik teilt, bessere Anlagen gegen Elektroautos wie den VW up!, Opel Corsa-e oder Peugeot e-208 zu bestehen?

Erste Antwort: Der smart EQ forfour ist smart, aber von allem etwas mehr. Der forfour, bei dem wie beim fortwo zum Modelljahr 2020 die Benzinmotoren gestrichen wurden, bietet im Vergleich zum 2,70-Meter langen smart fortwo zwei zusätzliche Türen, zwei zusätzliche Sitzplätze, mehr Komfort, Kofferraum und Variabilität auf 3,50 Meter Länge.

Da die Batterie im Fahrzeugboden sitzt und der Fahrzeugboden höher baut, gestalten sich der Ein- und Ausstieg bequem. Zwei Erwachsene sitzen vorne gut und dahinter auf der Rückbank enger. Für zwei Erwachsene plus Kind(er) wird der Viersitzer seinem Modelnamen aber gerecht (for four = für Vier).

Auf den Vordersitzen kann die Sitzlehnenverstellung nerven, aber die Variabilität mit der serienmäßig umklappbaren Beifahrersitzlehne und den optional herumdrehbaren und absenkbaren hinteren Sitzen kann begeistern. Ganz so praxisgerecht wie die Konstruktion der „Magic Seats“ im Honda Jazz ist das System jedoch nicht.

Und auch beim Kofferraumvolumen hat die Batterie im Fahrzeugboden Konsequenzen. Mit 185 Liter ist das Volumen im forfour so kompakt wie im Fiat 500 mit Benzinmotor. In VWs Stromer e-up! passt mit 252 Liter deutlich mehr hinein.

Das Cockpit des EQ forfour präsentiert sich so verspielt wie von smart gewöhnt, ohne auf praktische Dinge zu verzichten. Die Verarbeitung ist so ordentlich wie die Sicherheitsvorsorge. Der smart Viertürer liegt mit dem tief eingebauten und schweren 17,6-kWh-Akku satt und sicher auf der Straße und geht mit der leichtgängigen elektrischen Servolenkung spielerisch um die Ecke. Auch wenn der Wendekreis mit 8,95 Meter zwei Meter größer als im smart fortwo ist.

Dabei fällt der Komfort, auch wenn sich eine schlechte Straße gelegentlich bemerkbar macht, deutlich kommoder als im smart fortwo aus. Ganz so übersichtlich wie der superkurze Zweisitzer ist der forfour allerdings nicht.

Wie bei diesem schiebt der 82 PS starke Elektromotor ordentlich an. Zu einem Preis, bei dem im Basismodell noch lange nicht alles inklusive ist. Welche Ausstattung sich empfiehlt und ob es der Elektromotor nach dem Streichen der Benziner wirklich jedem Recht machen kann, darüber erfahren Sie in dieser Kaufberatung mehr.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 3,50 Meter
Breite 1,67 Meter
Höhe 1,55 Meter
Kofferraumvolumen 185 bis 975 Liter
Türen 2
Leergewicht 1.200 Kilogramm
Zuladung 360 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1.560 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
 -/-

Gelingt das Unternehmen, den Benziner aus dem Motorraum zu verbannen und den smart ausschließlich mit Elektromotor anzubieten? Darüber richten die Reichweite, die Ladeinfrastruktur, der Preis und am Ende der Kunde.

Der Elektromotor

Zuerst kann der Elektromotor überraschen. Aus dem Stand legt der smart EQ forfour eindrucksvoll los, weil ab der ersten Umdrehung der volle Schub von 160 Newtonmeter Drehmoment am Gaspedal hängt. In einem Zug und ohne Schaltrucke zieht er von der Ampel weg. Der Durchzug ist gut. Die Kraft verebbt aber irgendwann, denn der smart EQ forfour darf nicht richtig schnell.

Tempo 130 muss reichen, sonst steigt der Stromverbrauch zu stark. Der wird von smart mit 14,6 bis 17,9 kWh/100 km angegeben. Bei niedrigen Temperaturen steigt er wie wenn im Sommer permanent mit voll aufgedrehter Klimaanlage gefahren wird.

Und die Reichweite? smart gibt für den EQ forfour 153 Kilometer an. Realistischer sind 100 bis 120 Kilometer. Fährt man oft in der Stadt, ist der elektrische forfour in seinem Element, weil hier die Geschwindigkeiten niedriger als auf der Landstraße und Autobahn sind. Das offenbart, wofür sich der smart EQ forfour mit seiner Reichweite nicht gut eignet: für Langstreckenfahrten und lange Reisen. Oder man hat viel Zeit und Geduld.

Schade ist nur, dass man den elektrischen forfour nicht wie einen BMW i3 fast nur mit dem Gaspedal fahren kann. Geht man vom Gas, ist die Rekuperation (Bremsenergierückgewinnung) und damit das Abbremsen allein durch das vom Gasgehen zu schwach. Die Einpedalbedienung, Gas geben und Bremsen mit einem Pedal, wie im BMW wäre smarter.

Die Fahrleistungen und der Fahrspaß in der Stadt überzeugen jedoch genauso wie die Sauberkeit des Viersitzers mit Elektromotor. Der smart EQ forfour fährt lokal völlig emissionsfrei, wenn der Strom aus einer sauberen Stromerzeugung kommt.

EQ forfour
Batteriekapazität [kWh] 17,6
Leistung [PS] 82
Getriebe 1-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
12,7 | 130
Kraftstoff Strom

Den Zusatznutzen von mehr Plätzen, Gepäckraum und Vielseitigkeit erhält man zum fairen Aufpreis. Der Mehrpreis eines EQ forfour gegenüber einem EQ fortwo liegt bei rund 1.100 Euro. Das ist nicht zu viel für 80 Zentimeter mehr Auto.

Äußerlich unterscheiden sich der fortwo und der forfour an der Frontpartie. Mit dem konsequenten Umstieg auf den reinen Elektroantrieb werden die Scheinwerfer optional mit hell leuchtenden, Strom sparenden und langlebigen LED-Leuchten bestückt. Die sind eine so gute Anschaffung wie die optionalen Parksensoren und die Rückfahrkamera, da der smart Viertürer hinten herum nicht so klar zu überblicken ist wie der Zweitürer.

Die auffälligste Neuerung ist das neue 8-Zoll-Touchscreen-Infotainment. Über eine Apple Watch kann man jetzt im forfour die Reichweite oder den Batterieladestand abrufen und die Fahrzeugklimatisierung aktivieren. Über die „my smart“-App kann das Fahrzeug aus der Ferne abgeriegelt und entriegelt werden.

Bei den Ausstattungslinien passion, pulse und prime, die neben dem Basismodell angeboten werden, bleibt es. Jede Linie kann mit drei Ausstattungspaketen kombiniert werden. Das erste heißt Advanced-Paket und schließt das neue Mediasystem mit Smartphone-Integration, die Armlehne vorne sowie die akustische Einparkhilfe mit ein. Mit dem Premium-Paket kommen das Panoramadach, die Rückfahrkamera und das Ablagenetz an der Mittelkonsole hinzu und mit dem Exclusive-Paket die Voll-LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, der Lichtsensor, der Regensensor, die Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, der automatisch abblendende Innenspiegel und die Ambientebeleuchtung.

Und auch das Ladetempo hat etwas mit dem Preis zu tun. Ist der optionale 22-kW-Bordlader mit Schnellladefunktion an Bord, ist die 17,6-kWh-Batterie schon nach 40 Minuten wieder fit und nicht erst nach 3,5 Stunden am 4,6-kW-Lader oder 6 bis 8,5 Stunden an der normalen Steckdose.

Und die Sicherheit? Besteht bei einem Tempo von mehr als 30 km/h eine Kollisionsgefahr, setzt es einen Warnton. Im Notfall bremst der forfour auch autonom. Ebenso Serie ist der Seitenwindassistent. Und kommt es zu einem schweren Unfall, schalten sich die Hochspannungselemente ab. Als weitere Sicherheit ist die Batterie in einem stabilen Rahmen im Unterboden platziert.

Und wie schnitt der forfour im Test in der Sicherheit ab? Das Crashverhalten der Karosserie und die Sicherung durch die elektronischen Systeme wurden im Euro NCAP-Crashtest mit vier von fünf Sternen bewertet.

Zusammenfassung

Der smart forfour ist mehr smart, aber nicht unbedingt smarter. Wer aber die zwei zusätzlichen Plätze und mehr Gepäckraum benötigt, für den ist der forfour die konsequente Alternative zum fortwo. Mit mehr Platz, Komfort und den gleichen Vor- und Nachteilen, die sich aus dem elektrischen Antrieb ergeben. Das macht den smart EQ forfour, wenn das Haupteinsatzgebiet Stadt heißt, zum besseren Allrounder im Vergleich zum fortwo mit Zweisitzbegrenzung. Und das zum fairen Aufpreis. Und die 6.000 Euro Elektroprämie, die man vom Staat für den Kauf eines Elektroautos erhält, sind auch ein Anreiz, rein elektrisch zu fahren.

Suchen Sie die besten smart EQ forfour Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige EQ forfour Angebote ohne den üblichen Stress.

EQ forfour Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 12.134 €