Kia stellt EV3 und EV4 Konzepte vor: Alles wichtige zu den neuen Kia-E-Autos

12. Oktober 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.886 Bewertungen

Kia verfolgt sein Elektroziel mit großen Schritten. Am Kia EV Day wurden deshalb zwei weitere EV-Konzeptfahrzeuge vorgestellt. Alle Infos zum EV3 und EV4!

Kia hat auf dem jährlichen Kia EV Day die globale Elektro-Strategie des Konzerns vorgestellt. Dazu soll die Modellpalette ausgebaut werden. Der EV5 wurde ja bereits vorgestellt, zusätzlich hat Kia einen Blick auf zwei Konzeptfahrzeuge – den EV3 und EV4 – freigegeben. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • Kia baut Elektropalette deutlich aus
  • EV3 Konzept: Kompakter E-SUV
  • EV4 Konzept: Neu interpretierte Elektro-Limousine
  • Modelle sollen preislich erschwinglich sein

Kia Elektro-Modelle ansehen

Kia EV3 und EV4 Konzept: Vorstellung

Kia präsentierte am 12. Oktober während des ersten Kia EV Days zwei Elektro-Konzeptfahrzeuge. Der EV3 ist ein kompakter Elektro-SUV und mit dem EV4 zieht eine E-Limousine in die Kia-Familie ein. Um Elektromobilität so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen, möchte Kia die drei neuesten Modelle – EV3, EV4 und EV5 –  in einem Preissegment zwischen 35.000 und 50.000 Dollar anbieten.

Kia EV3 und EV4 Konzept: Design, Motor und Reichweite

Alle Kia EV-Modelle sind einzigartig, doch verbindet sie die Designphilosophie “Opposites United”. Dabei werden zehn unverzichtbare nachhaltige Elemente bei der Konstruktion eines jeden Modells verwendet. Ob es Biokunststoffe, recyceltes PET oder Fischernetze sind.

Kia EV5-News lesen

Kia EV4 Konzept

Der Kia EV4 ist ein Limousinen-Konzept, dass den Fahrzeugtyp Limousine neu definiert. “Power of Progress” ist das Leitmotto, hier soll Fachwissen und Kreativität vereint werden, um ein neues, innovatives Fahrzeug zu entwickeln. Aufgrund der vier Türen könnte man meinen, es handelt sich um eine klassische Limousine, doch die Designlinien sind kraftvoller und sportlicher gestaltet, als das üblich wäre. Die EV4-Limousine steht somit für eine neue Art, als Zeichen der Innovation.

Man erkennt eine schlanke und niedrige Nase und eine lang gestreckte und dynamische Silhouette. Der Dachspoiler ist ein Detail, das an den Rennsport erinnern soll. Die Front scheint etwas aggressiv zu sein und insgesamt ist die Motorhaube sehr imposant – was nicht zuletzt an den ganz am Rand platzierten Scheinwerfern liegt.

Der Blick auf die Silhouette zeigt, dass die Form eher an ein Coupé erinnert. Die Seite ist sehr klar, nur eine Ausbeulung mittig, die sich über die gesamte Länge zieht, sieht ein wenig aus wie ein Muskel. Diese Optik zieht sich bis in das Heck fort, dort wird dann ein wenig mehr mit kantigen Designelementen gespielt.

Am Heck zeigt sich das Lichtdesign am auffälligsten. Es zieht sich über den Kofferraum wie über ein Quadrat fast rechteckig hinunter in den Heckbereich. Die Leuchten sind sehr weit außen angebracht und machen den EV4 dadurch optisch noch breiter.

Kia EV3 Konzept

Beim EV3 Konzept handelt es sich um einen Kompakt-SUV, der die Vorteile des großen EV9 in Kleinformat enthalten soll. Das bedeutet, dass die Technologie, Funktionalität und auch das Design großteils vom EV9 übernommen werden sollen. Der praktische Nutzen eines kompakten Fahrzeugs steht hier im Vordergrund, ohne dass man auf den Komfort und den Fahrspaß verzichten müsste.

Kia EV9 ansehen

Auch beim Design zeigt sich die Philosophie der Gegensätze. Freude und Vernunft sind es, die beim EV3 miteinander verschmelzen sollen. Das geschieht unter anderem, indem man die Karosserie robust gestaltet, die Silhouette aber dynamisch designed hat.

Die Fahrzeugkabine ist mit einer nach vorne geschobenen Windschutzscheibe ausgestattet und eine lange, abfallende Dachlinie schafft eine sehr robuste und gleichzeitig sportliche Silhouette. Quadratische Radkästen mit asymmetrischen Winkeln unterstreichen den robusten und vernünftigen Charakter des EV3.

Im Kontrast dazu steht die Freude, die durch die umlaufende Windschutzscheibe und die unterbrochene C-Säule geschaffen wird. Die Glasflächen sind miteinander verbunden und es sieht so aus, als ob das Dach schweben würde.

Das Heck ist robust designed und insgesamt erinnert das Auto tatsächlich an den EV9, nur in geschrumpfter Form. Die Leuchtgrafik der Heckleuchten ist sehr präsent und zeigt nochmal, wie die Vernunft ebenfalls in der Optik verbaut wurde.

Kia EV3 und EV4 Konzept: Innenraum und Infotainment

Der Innenraum des EV3 Konzepts (Bild oben) zeigt jede Menge außergewöhnliche Funktionalitäten. Das neuartige Innenraumdesign wirkt gemütlich und aufgeräumt. Natürlich spielt auch hier der Gegensatz von Vernunft und Freude eine Rolle. Das Reisen soll in diesem Fahrzeug Spaß machen und gleichzeitig soll genug Platz für alle Passagier:innen sein.

Die klaren Formen und Oberflächen des Armaturenbretts vermitteln ein Gefühl der Vernunft, denn hier ist alles da wo es sein soll, kein Schnörkel und keine Designelemente, die es nicht braucht. Dennoch fühlt man sich im Ambiente des EV3 wohl. Die Sitze sind ergonomisch geformt und mit umweltfreundlichen Materialien gefertigt worden.

Die Rücksitzbank ist im Konzeptfahrzeug klappbar und damit sehr flexibel gestaltet. Mann könnte sie problemlos nach oben klappen und schafft damit Platz für große Gepäckstücke oder Fahrräder.

Im Inneren des EV4 Konzepts (Bild oben) sieht man vor allem Naturfarben und eine schlanke und geräumige Anordnung von stilvollen Designelementen. Im Vordergrund soll das Fahrererlebnis stehen, ohne das die fahrende Person behindert oder abgelenkt wird.

Dafür hat man ein Bedienfeld für die Klimaanlage entwickelt, dass in der Mittelkonsole verstaut werden kann, wenn es nicht gebraucht wird. Lüftungsdüsen in Stecknadel-Form bieten außerdem Flexibilität und das Muster kann geändert werden.