Volvo EX30 feiert Premiere: Preise und Verkaufsstart

07. Juni 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.741 Bewertungen

Volvo nimmt in Sachen E-Mobilität weiter an Fahrt auf. Der kleine Elektro-SUV EX30 wurde am 7. Juni vorgestellt. Wir haben Bilder und Infos für Sie.

Volvo bekommt schon bald ein neues elektrisches Familienmitglied. Die Rede ist von einem kleinen Elektro-SUV namens EX30. Die Weltpremiere fand am 7. Juni statt. Wir haben alle Details.

  • Ab 36.590 Euro sofort (vor)bestellbar
  • Erste Auslieferungen für Anfang 2024 erwartet
  • EX30 mit geringem CO2-Fußabdruck
  • Hoher Recyclinganteil bei Kunststoff, Aluminium und Stahl
  • EX30 Cross Country-Version kommt 2024
  • Bis zu 428 PS Leistung und 480 km Reichweite

Der neue Volvo EX30 wurde nun offiziell vorgestellt. Ihn gibt es in drei Antriebsvarianten, zwei Batteriegrößen und drei Ausstattungslinien. Er soll außerdem 25 Prozent weniger CO2-Emissionen im gesamten Lebenszyklus ausstoßen als die bisherigen Volvo-Elektromodelle.

Volvo E-Autos ansehen

Dieser kleine elektrische Crossover wird eine Alternative zu Fahrzeugen wie dem Kia Niro EV und dem Peugeot e-2008 sein.

Neuer Volvo EX30: Preise und Verkaufsstart

Die Weltpremiere des Volvo EX30 fand am 7. Juni 2023 statt. Der Bestellstart in Deutschland begann ebenfalls an diesem Tag. Im Laufe des Jahres soll die Produktion bereits beginnen, erste Auslieferungen werden dann Anfang 2024 erwartet. Ebenfalls im Jahr 2024 bringt Volvo eine Cross Country-Variante des EX30 auf den Markt.

Vor Bestellstart wurde gemunkelt, dass er günstiger sein wird als der aktuelle Volvo XC40 Recharge. Und ja, der EX30 ist bereits ab 36.590 Euro zu haben.

Die Preise im Einzelnen:
– Ausstattung Core: 36.590 Euro (Single Motor), 41.790 Euro (Single Motor Extended Range)
– Ausstattung Plus: 39.590 Euro (Single Motor), 45.390 Euro (Single Motor Extended Range), 48.490 Euro (Twin Motor Performance AWD)
– Ausstattung Ultra: 48.990 Euro (Single Motor Extended Range), 52.090 Euro (Twin Motor Performance AWD)

Die niedrigste Ausstattung Core ist also nicht zusammen mit dem starken Dualmotor erhältlich. Und die Top-Ausstattung Ultra gibt es nur in Verbindung mit dem Dualmotor oder dem Single Motor inkl. größerer Batterie.

Neuer Volvo EX30: Design

Der EX30 sieht optisch ein wenig wie eine Mischung aus dem XC40 Recharge Pure Electric und dem XC90 aus – nur deutlich kleiner. Die Front erinnert an den elektrischen Kollegen, wobei man hier darauf verzichtet hat, den Kühlergrill optisch abzusetzen. Die Motorhaube läuft sozusagen einfach nach vorne über und mündet ohne Zierleiste in den abgedeckten Kühlergrill. Auch auf Lufteinlässe, die sowieso nur der Optik dienen, hat man beim EX30 verzichtet.

Die typischen Scheinwerfer im Design von “Thors Hammer” sind natürlich erhalten geblieben und verweisen sofort darauf, dass man es hier mit einem Volvo zu tun hat.

Im Gesamten kommt der EX30 sehr minimalistisch daher. Seitlich sieht man, dass er dem XC40 sehr ähnlich sieht. Man hat die Einkerbung am unteren Türbereich beibehalten, aber die Radhäuser stehen deutlich weiter heraus, was auch durch den Knick seitlich der Motorhaube zu sehen ist.

Volvo Modelle ansehen

Die Dachlinie scheint nicht ganz so flach abzufallen wie beim XC40, sodass der Kofferraum wahrscheinlich trotz kleineren Volumens gut für Gepäck geeignet sein könnte.

Am Heck erkennt man das C-förmige Design der Rückleuchten, das ihn wie einen Mini-XC90 aussehen lässt. Auch die in die Heckscheibe integrierten Bremslichter erinnern eher an das Design des großen Bruders, als an das des elektrischen Familienmitglieds.

Neuer Volvo EX30: Nachhaltigkeit und CO2-Fußabdruck

Kein anderes Volvo-Modell war bisher so nachhaltig wie es der EX30 sein wird. Laut Hersteller wurde der CO2-Fußabdruck über den gesamten Produktions-und Lebenszyklus soweit optimiert, dass der EX30 über 200.000 km Fahrleistung hinweg unter 30 Tonnen CO2 ausstoßen soll. Das sind rund 25 Prozent weniger Emissionen, als die Modelle C40 Recharge Pure Electric oder der XC40 Pure Electric ausstoßen.

Zu den größten Verursachern von CO2 während der Produktion zählen vor allem Stahl und Aluminium. Für den EX30 wurde deshalb ein Viertel des benötigten Aluminiums aus recyceltem Material verwendet, beim Stahl liegt der Recyclinganteil bei 17 Prozent.

Das gleiche Prinzip gilt auch für den Innenraum. Bei der Verwendung von Kunststoffen wurden ebenfalls 17 Prozent aus Recyclingmaterial verwendet. Einen so großen Recyclinganteil bei Kunststoff hat Volvo bisher noch nicht erreicht.

Am Ende seines Lebenszyklus ist es möglich, 95 Prozent des Fahrzeugs wiederzuverwenden.

Neuer Volvo EX30: Motoren und Akku

Für den Volvo EX30 wird es verschiedene Antriebsmöglichkeiten geben:

Einmal die Version mit zwei Motoren und Allradantrieb. Hier ist eine 69 kWh-Batterie verbaut, ein Elektromotor sitz jeweils vorne und hinten. Die Leistung liegt bei 428 PS, ein Drehmoment von 543 Nm ist ebenfalls nicht schlecht. Die Reichweite liegt mit dieser Motorisierung bei bis zu 460 Kilometern, in 3,6 Sekunden ist der Volvo aus dem Stand bei 100 km/h angekommen. Wer sich für diese Version entscheidet, kann außerdem 1.800 Kilogramm an den Haken nehmen.

Als zweite Möglichkeit gibt es noch die Version mit nur einem Elektromotor und erweiterter Reichweite. Die Batterie ist deshalb die gleiche wie oben, also 69 kWh. Die Leistung ist aufgrund des fehlenden zweiten Motors natürlich geringer und liegt bei 272 PS. 480 Kilometer weit soll man hier mit einer Akkuladung kommen, in 5,3 Sekunden erreicht man Tempo 100. Auch an diesen Volvo kann man einen Anhänger hängen, allerdings nur bis 1.400 Kilo.

Die dritte Version ist der EX30 mit Einzelmotor und kleiner Batterie. Diese leistet dann nur 51 kWh und das reicht für bis zu 344 Kilometer Reichweite. Die Leistung liegt ebenfalls bei 272 PS und man braucht von 0 auf 100 km/h etwas länger, nämlich 5,7 Sekunden. Auch die Anhängelast verringert sich auf 1.000 Kilo.

Allen Versionen gleich ist, dass bei 180 km/h Höchstgeschwindigkeit Schluss ist. Volvo hat aus Sicherheitsgründen alle seine Modelle bei dieser Geschwindigkeit abgeregelt.

Neuer Volvo EX30: Innenraum

In der Mitte des Armaturenbretts befindet sich ein hochauflösendes 12,3 Zoll Display, dass sehr intuitiv zu bedienen ist. Es ist auch möglich, in die sogenannte “Ruheansicht” zu wechseln, und die Informationen auszublenden. Natürlich finden sich im EX30 Apple CarPlay und Google-Dienste, sowie USB-C-Anschlpsse, 5G-Konnektivität und vieles mehr.

Zwischen Fahrer:in und Beifahrer:in ist viel Stauraum vorhanden. Unter dem offenen Stauraum am Boden befindet sich ein beleuchtetes Ablagefach für kleine Gegenstände und ein ausziehbarer Getränkehalter. Auch das Telefon kann abgelegt und kabellos geladen werden.

Wie bereits erwähnt, ist im Volvo-Innenraum viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt worden. Man kann zwischen verschiedenen Innenraumdesigns wählen, die jeweils eine andere Kombination aus recycelten und erneuerbaren Materialien enthalten.

Unter anderem kann man gewebten Flachs aus der Leinsamenpflanze bekommen, auch wiederverwendete Denimfasern sind dabei oder gemahlene Kunststoffabfälle aus ausrangierten Fensterrahmen. Das Bio-Material Nordico, das teilweise aus schwedischem und finnischem Kiefernöl hergestellt wird, gestrickte Textilien aus recyceltem Polyester, recycelte PET-Flaschen und verschiedenes mehr, wird angeboten.

Drei Ausstattungslinien

Im Innenraum stehen drei Ausstattungslinien zur Wahl: Core, Plus und Ultra. Bereits in der Ausstattung Core, die bei 36.590 Euro beginnt, ist der 12,3 Zoll große Touchscreen an Bord. In der nächsthöheren Ausstattung Plus (ab 39.590 Euro) kommen u. a. ein Harman Kardon Sound System, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik und eine Einparkhilfe vorn wie hinten hinzu.

Die Spitzen-Ausstattung nennt sich Ultra und kostet ab 48.990 Euro. Hier kommen Sie in den Genus elektrisch verstellbarer Vordersitze, eines Panorama-Glasdachs und eines automatischen Einparksystems. Ein weiterer Vorteil des EX30 Ultra: Ein 22-kW-Onboard-Charger sorgt für schnelleres Laden an Wallboxen und AC-Ladestationen.