Neuwagen Lagerverkauf nur bis 31.10.

KIA e-Soul technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein KIA e-Soul werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

4,7/5 aus 14.581 Bewertungen

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum KIA e-Soul auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,20 Meter
  • Breite: 1,80 Meter
  • Höhe: 1,61 Meter
  • Radstand: 2,60 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,01 Meter / 0,99 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,41 Meter / 1,39 Meter 
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 5 Sitzplätze 

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 315 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.339 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.610 - 1.833 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.025 - 2.180 Kilogramm 
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): nicht zugelassen
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): nicht zugelassen
  • Dachlast: 100 Kilogramm

Verbrauch

  • Akkukapazität: 39,2 kWh / 64 kWh
  • Reichweite (WLTP): 276 Kilometer (39,2 kWh) / 452 Kilometer (64 kWh)
  • Kombiniert (WLTP): 15,6 - 15,7 kWh/100km

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 17
  • Vollkasko: 23
  • Teilkasko: 19

Diese Übersicht der technischen Daten des Kia e-Soul ist natürlich sehr zahlengetrieben. Damit Sie sehen können, was diese Zahlen im Alltag bedeuten und ob die technischen Daten zu Ihren Bedürfnissen passen, haben wir diese Daten in den Vergleich zu alternativen Modellen eingeordnet. Der Kia e-Soul zeigt sich in der neuesten Generation kantig wie gewohnt, aber auch gut ausgestattet. Was ihn ausstattungsbereinigt im Vergleich zum Konkurrenten Kona von Hyundai preiswert macht.

Außenabmessungen

Der Kia e-Soul ist quadratisch, praktisch und gut. Deshalb ist auch in der zweiten Sitzreihe genug Kopffreiheit vorhanden, weil die Dachkante nicht wie beim Mainstream der aktuellen Elektroautos abfällt. 

  • Länge: 4,20 Meter
  • Breite: 1,80 Meter
  • Höhe: 1,61 Meter
  • Radstand: 2,60 Meter

Mit einer Länge von nur 4,20 Meter ist der Kia e-Soul gut für Innenstädte geeignet. Schick und modern geht vielleicht ein bisschen anders. Das kann dann eher ein gefälliger Wettbewerber wie der Hyundai Kona mit fast identischen Außenmaßen etwas besser. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und das ist auch gut so.

Abmessungen Innenraum

Die kastenartige Form des Kia e-Souls dient natürlich nur diesem einen Ziel: Platz im Innenraum schaffen, auch wenn es Abzüge in der Design-Note bringt.

Das hat zugegebenermaßen ganz gut geklappt: Selbst in der zweiten Sitzreihe finden noch Passagiere mit 1,90 Meter Größe Platz, wenn die Vordersitze auf 1,85 Meter große Menschen eingestellt sind - Chapeau.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,01 Meter / 0,99 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,41 Meter / 1,39 Meter 

Auch verbaut keine extradicke C-Säule die Sicht hinten - dies ist nämlich bei vielen anderen aktuellen E-Autos der ärgerliche Fall wie beispielsweise beim Peugeot e-2008 oder auch beim Opel Grandland. Design-Trends tragen manchmal merkwürdige Früchte, was vermutlich aber auch den wachsenden Sicherheits- und insbesondere Crash-Anforderungen geschuldet ist.

Abmessungen Kofferraum

Beim Kofferraumvolumen bewegt sich der Kia e-Soul mit seinen 315 - 1.339 Litern auf mittlerem Niveau seinem Fahrzeugsegment mit Wettbewerbern wie der Hyundai Kona (332 Liter). Dennoch fasst er deutlich mehr als beispielsweise der Mitbewerber Peugeot e-2008 mit nur 280 Litern. 

  • Kofferraumvolumen: 315 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.339 Liter

Angesichts der kastigen Form hätte man hier vielleicht etwas mehr erwartet, denn der ID.3 schafft mit nur sechs Zentimetern mehr Länge ganze 70 Liter mehr Ladevolumen im Kofferraum.

Wendekreis, Reichweite und Verbrauch

Auch bei der Wendigkeit liegt der e-Soul mit einem Wendekreis von 10,6 Metern im guten Mittelfeld: Der Hyundai Kona braucht mit 11,3 Metern deutlich mehr Platz zum Wenden, während der ID.3 auch hier mit 10,1 Metern besser abschneidet.

  • Wendekreis: 10,6 Meter
  • Akkukapazität: 39,2 kWh / 64 kWh
  • Reichweite (WLTP): 276 Kilometer (39,2 kWh) / 452 Kilometer (64 kWh)
  • Kombiniert (WLTP): 15,6 - 15,7 kWh/100km

Gleiches gilt für den Verbrauch: Manche können es besser wie der Hyundai Kona mit realistischen 16,7 kWh/100 km (Herstellerangabe 14,7 kWh/100 km), manche schlechter wie der VW ID.3 mit 19,3 kWh in der Praxis (Herstellerangabe 15,4 kWh/100 km).

Spannendste Frage aber bei allen Elektroautos: Und die Reichweite? In der Fahrpraxis sind beim e-Soul mit dem großen 64 kWh-Akku 390 Kilometer durchaus realistisch, was absolut zufriedenstellend ist und einen guten Wert auch für längere Fahrten darstellt. Auch wenn die Herstellerangaben bekanntermaßen utopisch sind (“bis zu 452 Kilometer”).

Auch hier wieder schafft der Hyundai Kona mit 435 Kilometer mehr, der ID.3 aber weniger, nämlich 335 Kilometer (mit allerdings auch etwas kleinerem 58 kWh-Akku).

Gewichte 

Hinsichtlich des Gewichts bewegt sich der elektrische Soul auf einer Ebene mit Wettbewerbern wie dem Peugeot e-2008 und dem Hyundai Kona. Lediglich der VW ID.3 schlägt hier in der vergleichbaren Akku-Version mit 100 Kilo Mehrgewicht nach oben aus (1.720 kg). 

  • Leergewicht: 1.610 - 1.833 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.025 - 2.180 Kilogramm 
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): nicht zugelassen
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): nicht zugelassen
  • Dachlast: 100 Kilogramm

Hingewiesen werden muss jedoch auf die Tatsache, dass für den Kia e-Soul definitiv kein Anhängerbetrieb zugelassen ist. Mit einer Stützlast von 100 Kilogramm dürfen aber wenigstens zwei E-Bikes auf einem Träger mitgenommen werden.

Vergleichen Sie den KIA e-Soul mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
KIA e-Soul FAQs

Der Kia e-Soul wird im koreanischen Werk Gwangju produziert.

Ja. Kia gehört seit 1998 zur Hyundai Motor Group in Südkorea, die auch als Hyundai-Kia Motors Corporation (HKMC) firmiert. 2015 kam auch noch Genesis hinzu.

Der Name Kia basiert auf dem koreanischen „ki“ für “aufsteigen” und dem koreanischen „a“ für Asien.

Der Kia Soul ist seit 2009 auf dem Markt. Inzwischen ist er in der dritten Generation und nur noch mit Elektroantrieb erhältlich.

Nein, seit 2019 wird der Kia e-Soul auf dem europäischen Markt nur noch als Elektro-Fahrzeug mit wahlweise 39,2 kWh- oder 64 kWh-Akku angeboten.

Nein, komplett baugleiche Schwestermodelle gibt es zwar nicht, aber insgesamt fünf Modelle aus dem Hause Kia/Hyundai nutzen dieselbe KP3-Plattform: Dieselbe Plattform nutzen auch der Kia Ceed, der Hyundai i30, der Kia Niro sowie auch der Hyundai Ioniq.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

KIA Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
135 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

KIA Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
19.329 €
Tageszulassungen anzeigen

KIA Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
13.990 €
Jahreswagen anzeigen