Hyundai Ioniq 5 N feiert Premiere: Preise und Verkaufsstart

13. Juli 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.902 Bewertungen

Der Hyundai Ioniq 5 N ist der erste elektrische Sportwagen der Marke. Er wurde nun auf dem Goodwood Festival vorgestellt. Alle Infos!

Das Hyundai Ioniq 5 N Performance-Modell wird das Angebot der Ioniq-Baureihe erweitern. Nun ist der Elektro-Sportwagen offiziell vorgestellt worden. Wir haben Bilder und alle Details.

  • Hyundai Ioniq 5 N feiert Weltpremiere
  • Erstes vollelektrisches Hochleistungsmodell
  • 650 PS Leistung und 84-kWh-Batterie
  • Für die Rennstrecke ausgelegt
  • N-spezifische Designelemente innen und außen
  • 260 km/h Höchstgeschwindigkeit

Ioniq 5 ansehen

Hyundai Ioniq 5 N: Preise und Verkaufsstart

Der Hyundai Ioniq 5 N ist am 13. Juli auf dem Goodwood Festival of Speed der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Markstart soll im Frühjahr 2024 sein. Preise sind noch nicht kommuniziert worden. Wir gehen aber davon aus, dass der Ioniq 5 N nicht billig wird – bei um die 65.000 Euro könnte der Basispreis liegen.

Hyundai Ioniq 5 N: Außendesign

Sportlich aussehen, das können viele Elektroautos. Doch richtig sportlich fahren, das können die wenigsten. Dafür ist jetzt der Ioniq 5 N gekommen – er will ein Sportwagen-Feeling wie in einem Verbrenner vermitteln. Optisch schafft er das schon, er hebt sich deutlich vom klassischen Ioniq 5 ab – und er fällt auf. Die Frontschürze ist übersäht mit Lufteinlässeln, Aircurtains und Flügeln, die orangefarbenen Akzente sind ebenfalls auffällig und der Ioniq 5 N ist auch noch 5 Zentimeter breiter als sein normaler Bruder.

21-Zoll-Räder sind für die Aerodynamik aber auch die sportliche Optik zuständig und die Bereifung ist eigens von Pirelli angemischt. Nachdem es beim Fahren schnell wird, muss auch das Bremsen funktionieren. Die verbaute Bremsanlage ist die größte, die Hyundai bisher verbaut hat.

Am Heck sieht man den vergrößerten Dachkantenspoiler und das dreieckige Bremslicht. Ein Diffusor ist ebenfalls an der Schürze angebracht.

Hyundai Ioniq 5 N: Fahreigenschaften – inkl. Driftmodus

Damit der Fahrspaß kein jähes Ende findet, wurde die Karosserie mit zusätzlichem Kleber und Schweißpunkten verstärkt. Auch die Batterie- und Motorhalterungen sind verstärkt worden. Man hat ebenfalls ein neues Kühlsystem für die Batterie eingebaut, dass auch auf der Rennstrecke für optimale Temperaturen sorgen soll.

Die E-GMP Plattform der Hyundai-Elektrofahrzeuge wurde mit Technologien von Hyundai N vereint, die schon im Motorsport ausgiebig erprobt worden sind. Der Hersteller gibt drei Säulen an, die für die Entwicklung von N-Performance-Modellen wichtig sind: Kurvenräuber, Rennstreckentauglichkeit und Alltagssportwagen. Das ist es, was man auch von einem elektrischen N-Modell erwartet.

Driftfans aufgepasst: Der Ioniq 5 N wird einen speziellen Fahrmodus fürs Driften bieten. Egal welches Erfahrungslevel die fahrende Person hat, eine spezielle Technologie unterstützt beim Übersteuern. Dafür wird eine Drehmomentverteilung verwendet, die für die verschiedenen Fahrmodi optimiert wurde. Der Fahrer oder die Fahrerin kann wählen, welches Drehmomentniveau für Vorder- und Hinterräder nötig ist.

Hyundai Ioniq 5 N: Innenraum

Was außen sportlich ist, geht auch innen weiter. Schalensitze, ein Sportlenkrad und N-spezifische Details heben den Ioniq 5 N deutlich vom normalen Ioniq 5 ab, und lassen sehr eindeutig erkennen, dass man es hier mit einem richtigen Sportwagen zu tun hat.

Das wird auch daran deutlich, dass ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe simuliert wird, auch ein Drehzahlmesser im Kombiinstrument ist zu sehen. Und auf die Ohren gibt es auch noch was: Der Ioniq 5 N hat drei Fahrsounds im Angebot, unter anderem das Geräusch eines Turbo-Vierzylinders.

Im Innenraum gibt es die Sitze in Schwarz mit Akzenten in Performance Blue. Die Außenfarben sind da schon etwas weiter gefächert. Hier kann man unter anderem Performance Blue in Matt oder Uni, Soultronic Orange, Abyss Black, Cyber Grey oder Atlas White wählen.

Hyundai Ioniq 5 N: Motoren, Leistung und Reichweite

Im Ioniq 5 N arbeiten zwei Elektromotoren, die eine Gesamtsystemleistung von 609 PS liefern. Wird der N Grin Boost aktiviert, sind es sogar satte 650 PS und 770 Nm Drehmoment. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in fantastischen 3,4 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei sehr schnellen 260 km/h.

Elektroautos vergleichen

Das verbaute N-Pedal ist fürs Rekuperieren beim Einlenken zuständig und die Batterie wurde optimiert und hat nun eine Kapazität von 84 kWh, vorher waren es nur 77,4 kWh. Geladen kann der Ioniq 5 N mit maximal 350 kW und dann dauert eine Ladung von 10 bis 80 Prozent gerade einmal 18 Minuten.

Und wie sieht es mit der Reichweite aus? Hierzu hat sich Hyundai noch nicht geäußert, die genauen Daten werden mit dem Marktstart bekannt gegeben.