Honda e technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein Honda e werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Honda e auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 3,90 Meter
  • Breite: 1,75 Meter
  • Höhe: 1,51 Meter
  • Radstand: 2,53 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: n.A.
  • Innenbreite vorne / hinten: n.A.
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 4 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 171 Liter 
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 861 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.514 - 1.542 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.855 - 1.870 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): nicht zulässig
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): nicht zulässig
  • Dachlast: nicht zulässig

Verbrauch

  • Akkukapazität: 35,5 kWh
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 210 - 222 Kilometer 
  • Verbrauch (kombiniert): 17,2 - 17,8 kWh/100 km

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 13
  • Vollkasko: 25
  • Teilkasko: 16

Diese Übersicht der technischen Daten des Honda e ist natürlich sehr zahlengetrieben. Damit Sie sehen können, was diese Zahlen im Alltag bedeuten und ob diese technischen Daten zu Ihren Bedürfnissen passen, haben wir diese Daten in den Vergleich zu alternativen Modellen eingeordnet. Ist der Honda e nur ein schöner Blender oder auch ein praktisches Elektroauto für den Alltag?

Außenabmessungen

Klein und knuddelig, das ist das, was man von einem Kleinwagen erwartet. Und der Honda e erfüllt genau das. Ein Auto direkt zum Verlieben. Mit kurzem Radstand, aber trotzdem vier Türen, enorm wendig und deswegen perfekt für das hohe Verkehrsaufkommen und die raren Parkplätze in der Stadt. Dazu passen die Fahrzeugdimensionen. Mit einer Länge von 3,90 Meter ist er nur etwas kürzer als der aktuelle VW Polo, die Breite von 1,75 Meter ist exakt gleich. Das ist wie gemacht für den schnellen Einkauf zwischendurch oder einen kurzen Ausflug an den See. 

  • Länge: 3,90 Meter
  • Breite: 1,75 Meter
  • Höhe: 1,51 Meter
  • Radstand: 2,53 Meter

Den VW Polo gibt es allerdings nicht als Elektroauto - im Gegensatz zum Honda e. Die Konkurrenz ist trotzdem groß. Kleinwagen gibt es mittlerweile einige, die pfiffiges Design mit Elektromotor verbinden. Am nächsten dran ist der Mini Cooper SE, der auch preislich mit mindestens 32.500 Euro in der Liga des Honda e spielt. Mit einer Länge von 3,85 Meter ist er etwas kürzer und mit 1,72 Meter Breite auch ein wenig schmaler. Der Opel Corsa-e wiederum ist mit etwas über vier Metern Länge größer als die beiden Konkurrenten. Nicht ganz in dieser Liga spielt der Fiat 500 Elektro. Er ist mit 3,63 Meter Länge und einer Breite von 1,68 Meter deutlich kleiner. 

Abmessungen Innenraum

Ein Vorteil des Honda e gegenüber seinem ärgsten Konkurrent, dem Mini SE, ist aber nicht zu übersehen: Im Gegensatz zu dem bayrischen Briten besitzt er vier Türen. Jeder, der schon mal versucht hat, sich auf den Rücksitz eines Minis zu quetschen, weiß das zu schätzen. Der Honda e vermittelt vorne ein überraschend großzügiges Raumgefühl, was auch an den fast senkrechten Armaturen liegt. Im Mini SE geht es etwas enger zu, der Opel Corsa-e kann das besser. Im Peugeot e-208 sitzen sogar zwei Meter große Fahrer:innen mit viel Kopffreiheit.

Entscheidend ist bei einem Kleinwagen aber die Rückbank. Hier geht es konstruktionsbedingt deutlich enger zu. Mit Ruhm bekleckern kann sich hier keiner. Das Platzangebot ist im Honda e zwar nur befriedigend, aber der Knieraum ist ausreichend und deutlich besser als im Mini SE. Hier können größere Menschen nur hinter kleineren Reisenden in Reihe eins sitzen, im schlechtesten Fall drücken die Sitze auf die Füße. Der Peugeot e-208 kann durch seine coupéhafte Form auch nicht überzeugen. Die Kopffreiheit reicht nur für Personen bis 1,80 Meter, werden die Vordersitze weiter zurückgeschoben, wird es noch knapper. 

Abmessungen Kofferraum

Der Kofferraum im Honda e ist die große Schwachstelle des Elektro-Kleinwagens. 171 Liter sind äußerst mager, auch für ein Stadtmobil. Selbst der Smart EQ fortwo fasst 260 Liter, obwohl er mehr als einen Meter kürzer ist. Auch der kleinere Mini SE schafft immerhin 211 Liter Stauraum. Ist die Zuladung wichtig, sollte sowieso eher vom Retro-Schick des Honda e oder Mini SE Abstand genommen werden. Dann sind Opel Corsa-e (267 Liter) und Peugeot e-208 (265 Liter) eine deutlich bessere Wahl. 

  • Kofferraumvolumen: 171 Liter 
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 861 Liter

Erst mit umgelegten Rücksitzen kann der Honda e mit seinen 861 Liter Stauraum den Abstand zu den Konkurrenten verringern. Zwar reicht das nicht, um Corsa-e und Peugeot e-208 abzuhängen, die fassen bis zu 1.042 beziehungsweise 960 Liter Gepäck, doch zumindest der Mini schafft mit maximal 731 Liter deutlich weniger. Vom Smart EQ fortwo und seinen überschaubaren 350 Litern einmal ganz abgesehen. 

Wendekreis, Reichweite und Verbrauch

Punkten kann der Honda e auch, wenn es ums Rangieren geht. Mit einem Wendekreis von 9,2 Metern ist er fast auf dem Niveau des deutlich kleineren Renault Twingo, bei dem Fahrer:innen das Gefühl haben, er ließe sich auf der Stelle drehen. Der Mini SE hat hier das Nachsehen. Auch wenn BMW mit Gokart-Feeling wirbt, ein Wendekreis von 10,7 Meter spricht eine ganz andere Sprache. Der elektrische Corsa und der e-208 bewegen sich ebenfalls auf diesem Niveau.

  • Wendekreis: 9,2 Meter
  • Akkukapazität: 35,5 kWh
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 210 - 222 Kilometer 

Sie können aber in einer der wichtigsten Kategorien eines Elektroautos punkten: Der Reichweite. Mit 35,5 kWh ist der Akku des Honda e klein dimensioniert, zudem ist der Stromverbrauch mit 17 bis 20 kWh im Realbetrieb eher hoch. Der japanische Stromer schafft aber zumindest 222 Kilometer mit einer Batterieladung nach WLTP. Sind in der Advance-Variante die größeren 17-Zoll-Felgen aufgezogen, sind es nur 210 Kilometer. Die Reichweite des Mini bewegt sich zwischen 230 und 270 Kilometer, der Opel Corsa-e kommt auf bis zu 337 Kilometer.  

Gewichte

Elektroautos sind keine Leichtgewichte. Zwar gibt es keinen Benzinmotor, aber die verbauten Batterien sind schwer. Das fällt auf, wenn man den Honda e mit einem deutlich größeren Auto vergleicht. Mit seinen 1,5 Tonnen wiegt der Stromer genauso viel wie die Einstiegsversion des VW Tiguan - und der ist immerhin ein SUV. Im Vergleich zu Elektroautos dieser Größe liegt er damit aber im Schnitt. Opel Corsa-e und Peugeot e-208 beispielsweise wiegen genauso viel, nur der Mini ist bis zu 100 Kilogramm leichter. 

  • Leergewicht: 1.514 - 1.542 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.855 - 1.870 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): nicht zulässig
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): nicht zulässig

Camper werden mit dem Honda e aber keine Freude haben. Daten für eine mögliche Anhängelast gibt der japanische Hersteller ebenso wie Mini, Opel oder Peugeot nicht an. Das Ziehen eines Anhängers ist mit dem Honda e nämlich nicht zulässig. Dafür sind Elektroautos noch zu sehr auf Effizienz ausgerichtet. Die Reichweite würde empfindlich schwinden. Wem das Ziehen eines Anhängers wichtig ist, aber trotzdem elektrisch fahren will, sollte sich eher für einen Plug-in Hybrid entscheiden.

Vergleichen Sie den Honda e mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
Honda e FAQs
Der Honda e ist in zwei Versionen erhältlich. Die Basisvariante mit 136 PS kostet mindestens 33.850 Euro, die Topausstattung Advance mit 154 PS schlägt mit 38.000 Euro zu Buche. Dies ist allerdings der Preis ohne die aktuellen Förderungen. Die betragen beim Honda e 9000 Euro und gelten noch bis Ende 2025, so dass der japanische Kleinwagen derzeit für rund 25.000 Euro zu haben ist. Auf carwow erhalten Sie Honda e Angebote ab 24.423 Euro.
Wie viel 100 Kilometer mit einem Elektroauto kosten, ist von vielen Faktoren abhängig: Wo wird geladen? Zu Hause oder an einer Ladestation? Wie schnell? Gibt es ein Abomodell? Eine Flatrate? Am ehesten vergleichbar ist eine einfache Rechnung: Der Honda e verbraucht laut Hersteller 17,8 kWh auf 100 Kilometer. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 30 Cent pro Kilowattstunde sind das 5,34 Euro auf 100 Kilometer.
Die Reichweite beider Modelle des Honda e beträgt maximal 222 Kilometer nach dem Testzyklus WLTP. Darauf haben aber verschiedene Faktoren einen Einfluss: Temperatur, Geschwindigkeit, wie viel rekuperiert wird und ob viele Stromfresser wie Klimaanlage, Radio ect. genutzt werden. Auch die Größe der Reifen spielt eine Rolle. Mit 17-Zoll-Felgen im Modell Advanced sinkt die Reichweite auf 210 Kilometer.
Der Honda e ist schnellladefähig, das heißt per CCS2-DC-Anschluss an einer Ladesäule mit 100 kW können die Batterien innerhalb von 30 Minuten 80 Prozent ihrer maximalen Kapazität laden. Bei 50 kW sind es 31 Minuten. Mit einem Typ-2-AC-Anschluss kommt der Honda e auf eine Ladeleistung von 7,4 kWh. In 4,1 Stunden ist er voll aufgeladen. An einer Haushaltssteckdose dauert es 18,8 Stunden.
Eine Wärmepumpe kann vor allem im Winter die Reichweite eines Elektroautos verbessern, da sie die Heizung unterstützt, die zusätzliche Energie kostet. Der Honda e besitzt allerdings keine. Erste Erfahrungsberichte zeigen aber, dass sich das nur unwesentlich auf die Reichweite des Kleinwagens auswirkt.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Honda Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
198 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

Honda Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
18.480 €
Tageszulassungen anzeigen

Honda Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
18.480 €
Jahreswagen anzeigen