Audi RS3 Sportback – exklusives Rendering: Preis, technische Daten und Verkaufsstart

Irene Wallner
Irene Wallner
15. Februar 2021

Schon bald wird es ein neues Modell des sportlichen Audi RS3 geben und wir haben ein exklusives Rendering für Sie. Lesen Sie weiter und sehen Sie, wie der neue Sport-Audi aussehen wird.

Das neue Audi RS3 High-Performance Fließheck-Modell kommt bald – und unser exklusives Rendering zeigt, wie die kommende Mercedes-AMG A45-Alternative aussehen wird, wenn sie in den Verkauf geht.

  • Neuer Audi RS3 – Rendering
  • Limousine und Schrägheckmodelle
  • 2,5-Liter-Motor mit Turboaufladung
  • Mehr als 400 PS
  • Allradantrieb
  • 0-100 km/h in 4 Sekunden
  • Wird voraussichtlich ab 59.000 € kosten

Audi Sportwagen vergleichen

Der neue Audi RS3 wird noch in diesem Jahr enthüllt und wird dem Mercedes-AMG A45 S und dem BMW M2 einige schlaflose Nächte bereiten. Hier finden Sie alles, was Sie über das neue Sportmodell wissen müssen, inklusive eines exklusiven Renderings, das zeigt, wie der RS3 aussehen könnte.

Neuer Audi RS3: Design

Der Audi S3 hat bereits ein aggressives und sportliches Styling, und der neue RS3 wird noch einen Schritt weiter gehen. Wie unser Rendering zeigt, wird der RS3 einen großen geschwärzten Kühlergrill, ein Paar große Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger und ausgestellte Radlaufverbreiterungen haben, die dem Auto einen mutigeren Look als dem Rest der A3-Reihe verleihen.

Wie schon das Vorgängermodell wird auch der neue Audi RS3 in zwei verschiedenen Karosserievarianten erhältlich sein. Es wird eine fünftürige Schrägheckversion in Form des RS3 Sportback (im obigen Rendering zu sehen) und eine Limousinenversion (im Prototyp zu sehen) geben, die ein wenig von der Praktikabilität des Schräghecks zugunsten eines etwas schwungvolleren Looks einbüßt.

Neuer Audi RS3: Innenraum

Das Interieur des neuen Audi RS3 ist noch nicht bekannt, aber die Vorgängerversion und der aktuelle Audi S3 lassen erahnen, was zu erwarten ist. Ein flaches Lenkrad im RS-Look und stark gepolsterte Sportsitze werden sicher verbaut sein, und es wird wahrscheinlich sportliche Grafikeinstellungen für das digitale Instrumentendisplay geben.

Zusätzlich zu den Leistungsmerkmalen wird der Innenraum des Audi RS3 mit vielen der höherwertigen Ausstattungen erhältlich sein, die man gegen Aufpreis auch für den Audi A3 bekommt. Ein großes 10,1-Zoll-Touchscreen-Display wird mit ziemlicher Sicherheit zur Serienausstattung gehören, für ein Premium-Soundsystem muss man aber wahrscheinlich extra bezahlen.

Neuer Audi RS3: Motor

Audi hat noch nicht bekannt gegeben, welchen Motor der neue RS3 haben wird, aber es wird wahrscheinlich ein 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo-Benzinmotor sein. Auch die Leistung wurde noch nicht bestätigt, wobei man davon ausgehen kann, dass der Motor mindestens 400 PS leisten wird – das heißt, er wird über eine ähnliche Leistung wie der BMW M2 Competition (410 PS) und der Mercedes A45 S (421 PS) verfügen.

Wie sein Vorgänger wird auch der neue Audi RS3 ausschließlich mit einem Siebengang-Automatikgetriebe erhältlich sein. Der serienmäßige quattro-Allradantrieb soll dem RS3 auch abseits der Straße viel Traktion verleihen – die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h soll in rund vier Sekunden möglich sein.

Neuer Audi RS3: Preise und Verkaufsstart

Offizielle Preise und ein Datum für den Verkaufsstart für den Audi RS3 stehen noch nicht fest, aber es wird erwartet, dass das Auto Mitte 2021 Premiere feiert und dann Ende des Jahres Marktstart haben wird. Was die Preisgestaltung angeht, so gehen wir von 59.000 Euro Einstiegspreis aus. Damit liegt er in etwa in der gleichen Größenordnung wie der Mercedes-AMG A45 S.