Auto verkaufen Angebote von ausgewählten Händlern erhalten

Volkswagen Multivan technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein Volkswagen Multivan werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

4,7/5 aus 13.784 Bewertungen

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Volkswagen Multivan auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,97 - 5,17 Meter
  • Breite: 1,94 Meter
  • Höhe: 1,91 Meter
  • Radstand: 3,12 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,31 Meter / 1,31 Meter
  • Innenbreite (vor den Radhäusern / zwischen den Radhäusern): 1,67 Meter / 1,21 Meter
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 7 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 469 - 763 Liter
  • Kofferraumvolumen bis 2. Sitzreihe: 1.844 - 2.180 Liter
  • Kofferraumvolumen bis 1. Sitzreihe: 3.672 - 4.053 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.941 - 2.279 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.600 - 2.850 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.600 - 2.000 Kilogramm
  • Dachlast: 100 Kilogramm

Verbrauch

  • Tankinhalt:
    Benzin: 60 Liter
    Diesel: 58 Liter
    eHybrid: 45 Liter
  • Akkukapazität (eHybrid): 13,0 kWh (brutto) / 10,4 kWh (netto)
  • Elektrische Reichweite (eHybrid): 46 - 50 Kilometer 
  • Innerorts (NEFZ):
    Benzin: 7,8 - 9,5 l/100km
    Diesel: keine Angabe
  • Außerorts (NEFZ):
    Benzin: 5,9 - 6,6 l/100km
    Diesel: keine Angabe
  • Kombiniert (NEFZ):
    Benzin: 6,6 - 7,7 l/100km
    Benzin (eHybrid): 1,5 - 1,6 l/100km
    Diesel: keine Angabe
  • Kombiniert (WLTP):
    Benzin: 7,9 - 9,0 l/100km
    Benzin (eHybrid): 1,8 l/100km
    Diesel: keine Angabe

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: keine Angabe
  • Vollkasko: keine Angabe
  • Teilkasko: keine Angabe 

Diese Übersicht der technischen Daten des VW Multivan ist natürlich sehr zahlengetrieben. Sie sind sich nicht sicher, ob der T7 zu Ihren Bedürfnissen passt? Wir setzen die Daten des Kleinbusses in Verhältnis zu konkurrierenden Modellen wie der Mercedes-Benz V-Klasse und zeigen Ihnen, ob der Multivan tatsächlich so viel Platz bietet, wie man von außen vermuten könnte.

Außenabmessungen 

Bei der Länge des VW Multivan T7 muss man sich zunächst einmal für eine Version entscheiden. Denn den T7 gibt es in einer kurzen und einer langen Version. Weil der Radstand aber in beiden Varianten identisch bei 3,12 Meter bleibt, nennt VW die Langversion passenderweise "Überhang". Denn vor allem über die Hinterachse steht der dann 20 Zentimeter längere Multivan hinaus.

Ungeachtet der Gesamtlänge bietet die V-Klasse schon in den beiden kürzeren Versionen einen um acht Zentimeter größeren Radstand. Dazu gibt es bei Mercedes die Option auf eine extra lange Variante mit einem Radstand von enormen 3,43 Metern.

  • Länge: 4,97 - 5,17 Meter
  • Breite: 1,94 Meter
  • Höhe: 1,91 Meter
  • Radstand: 3,12 Meter

Trotzdem entscheidet der Multivan den Längenvergleich für sich und ist in der kurzen Version sieben sowie in der Überhang-Version drei Zentimeter größer als die vergleichbaren Varianten der V-Klasse. Nur besagtes Extralang-Modell überragt den Multivan mit einer Gesamtlänge von 5,37 Meter deutlich.

Weniger gravierend fallen die Unterschiede in Breite und Höhe aus. Bei der Breite misst der Multivan einen Zentimeter mehr, in der Höhe nehmen sich die beiden Konkurrenten gar nichts.

Die günstigeren Modelle des Stellantis-Konzerns rund um Opel Zafira Life, Peugeot Traveller, Citroen SpaceTourer und Co. starten teils noch kürzer mit 4,61 Meter (Opel Zafira Life), bieten aber ebenfalls drei Karosserievarianten und enden damit länger (Länge Opel Zafira Life: 5,31 Meter), als der Multivan es kann.

Abmessungen Innenraum 

Auf den Innenraum des Multivans hat das aber nur bedingt Einfluss. Nachteile gegenüber der V-Klasse halten sich in Grenzen. Der T7 zeigt sich innen ein gutes Stück breiter als die V-Klasse (Innenbreite vor den Radhäusern: 1,55 Meter). Nur gemessen auf Höhe der Radhäuser schmilzt das Platzangebot auf das identische Maß des Mercedes-Busses.

Ein Opel Zafira Life bringt zwei Zentimeter mehr zwischen die Radhäuser im Inneren des Fahrzeuges. Doch bei der Breite davor ragt auch der Opel mit 1,62 Metern nicht an den T7 heran.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,31 Meter / 1,31 Meter
  • Innenbreite (vor den Radhäusern / zwischen den Radhäusern): 1,67 Meter / 1,21 Meter

Obwohl Volkswagen und Mercedes von außen betrachtet gleich hoch auf der Straße stehen, hat der Multivan im Innenraum das Nachsehen. Die V-Klasse misst zwei Zentimeter mehr bis zum Dachhimmel. Man mag es ihm nachsehen, denn das Raumgefühl ist in all diesen Kleinbus-Modellen angenehm luftig.

Abmessungen Kofferraum 

Das Kofferraumvolumen steht natürlich in Abhängigkeit der Karosserievariante. Es ist aber nicht nur entscheidend, ob man in der Version mit oder ohne Überhang sitzt, sondern auch wie viele Sitze eingebaut sind und ob das Panoramadach mit an Bord ist. Wer bis unter das Dach stapelt bekommt beim Panoramadach den einen oder anderen Liter mehr hinein.

Eine Laderaumwunder ist der Multivan allerdings nicht unbedingt, wenn es um das reine Volumen geht. Hier schafft die V-Klasse mehr. Selbst wenn alle Sitze eingebaut bleiben, passen dort je nach Karosserielänge 610 - 1.410 Liter hinein. Bleibt nur die vorderste Reihe stehen, ergeben sich 4.200 - 5.010 Liter.

  • Kofferraumvolumen: 469 - 763 Liter
  • Kofferraumvolumen bis 2. Sitzreihe: 1.844 - 2.180 Liter
  • Kofferraumvolumen bis 1. Sitzreihe: 3.672 - 4.053 Liter

Auch die Abmessungen des Gepäckabteils beider Modelle kann man vergleichen und die sind vielleicht sogar noch entscheidender für den Praxisnutzen.

In der Breite misst der Multivan im Kofferraum besagte 1,67 Meter. Die V-Klasse kann da mit ihren 1,55 Meter Innenbreite nicht mithalten. Werden die hinteren Sitze komplett ausgebaut, steht je nach Version im Multivan eine Ladefläche von 2,43 bis 2,63 Metern zur Verfügung.

Das ist richtig stark in Anbetracht der Tatsache, dass die V-Klasse hier in der kurzen Version nur 2,09 Meter und in der Langversion 2,34 Meter bieten kann. Selbst die extra lange Variante von Mercedes reicht mit 2,57 nicht ganz an den Volkswagen heran.

Wendekreis, Kraftstofftank und Verbrauch

Die Mercedes V-Klasse besticht mit einem agilen Fahrverhalten. Doch auch der Multivan braucht sich in Sachen Agilität nicht zu verstecken. Der Wendekreis von 12,1 Metern liegt nur 30 Zentimeter über dem der V-Klasse und insgesamt auf dem Niveau von deutlich kleineren PKW. Ein Opel Zafira Life benötigt nochmals 30 Zentimeter mehr zum Wenden.

Bei den Verbrauchswerten erweisen sich die Benziner von Volkswagen zumindest auf dem Papier als etwas durstiger gegenüber der V-Klasse, was schon etwas verwundert, denn beim Mercedes ist jede Motorvariante optional mit Allradantrieb erhältlich. Das gibt es beim Multivan nicht.

  • Wendekreis: 12,1 Meter
  • Tankinhalt:
    Benzin: 60 Liter
    Diesel: 58 Liter
    eHybrid: 45 Liter
  • Akkukapazität (eHybrid): 13,0 kWh (brutto) / 10,4 kWh (netto)
  • Elektrische Reichweite (eHybrid): 46 - 50 Kilometer 
  • Innerorts (NEFZ):
    Benzin: 7,8 - 9,5 l/100km
    Diesel: keine Angabe
  • Außerorts (NEFZ):
    Benzin: 5,9 - 6,6 l/100km
    Diesel: keine Angabe
  • Kombiniert (NEFZ):
    Benzin: 6,6 - 7,7 l/100km
    Benzin (eHybrid): 1,5 - 1,6 l/100km
    Diesel: keine Angabe
  • Kombiniert (WLTP):
    Benzin: 7,9 - 9,0 l/100km
    Benzin (eHybrid): 1,8 l/100km
    Diesel: keine Angabe

Abhilfe soll dabei der Plug-in Hybrid verschaffen, der dem Multivan zu geringen Verbrauchswerten in der Stadt verhilft und gleichzeitig eine gute Reichweite garantiert. Schließlich bleibt der T7 ein beliebtes Reisefahrzeug für Familien.

So etwas hat Mercedes für die V-Klasse nicht im Angebot. Allerdings gestaltet man die Elektrifizierung in Stuttgart kompromissloser. Mit dem Mercedes-Benz EQV wird bereits eine rein elektrische Variante angeboten, während die Volkswagen-Kundschaft in dieser Hinsicht noch sehnsüchtig auf den ID. Buzz wartet.

Gewichte

Beim Wiegen punktet der Multivan einmal mehr gegen die V-Klasse. Je nach Version bleibt er knapp unter zwei Tonnen, während der Kleinbus von Mercedes stets darüber liegt. Der Allradantrieb der V-Klasse bringt zusätzliche Kilos mit sich.

Ansonsten dürfte der Gewichtsunterschied kaum spürbar bleiben. Die Zuladung der V-Klasse ist etwas höher, was sich schließlich im höheren zulässigen Gesamtgewicht (max. 3.200 Kilogramm) ausdrückt.

Zu den Leichtgewichten zählen beide nicht. Das verrät der Vergleich mit dem Zafira Life, der sich über sämtliche Karosserievarianten nochmal rund 200 Kilogramm unter dem T7 bewegt.

  • Leergewicht: 1.941 - 2.279 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.600 - 2.850 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.600 - 2.000 Kilogramm
  • Dachlast: 100 Kilogramm

Zum Ziehen von Anhängern eignen sich sowohl V-Klasse als auch Multivan. Die Anhängelast des Multivan ist solide, auch wenn in Kombination mit dem Plug-in Hybridantrieb nur maximal 1.600 Kilogramm gezogen werden dürfen.

So richtig schwere Gefährte sind daher mit der V-Klasse deutlich besser zu transportieren. Je nach Motorvariante kann die maximale Anhängelast bis zu 2.500 Kilogramm betragen - ein Spitzenwert.

Die Stellantis-Kleinbusse halten da nicht mit. Der Opel Zafira Life hängt antriebsabhängig bloß zwischen 1.400 und 1.900 Kilogramm an.

Vergleichen Sie den VW Multivan mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
VW Multivan FAQs

Der neue VW Multivan T7 ist seit Herbst 2021 bestellbar. Neu hinzu gekommen ist eine Motorvariante mit Plug-in Hybridantrieb. Der Diesel-Antrieb für den Multivan ist zum Marktstart noch nicht verfügbar und soll 2022 folgen.

Ja, der Multivan eignet sich aufgrund seiner hohen Variabilität auch zum Schlafen. Die Einzelsitze im Rückraum des T7 können einfach ausgebaut werden und so findet dort ohne weiteres eine Matratze Platz. Alternativ kann diese auch über die nach vorn umgeklappten Rückenlehnen der Sitze gelegt werden. Ab 2022 will Volkswagen eine eigene Matratze anbieten, die nach diesem System auf den T7 zugeschnitten ist.

Der VW Multivan beginnt in der Standardausstattung mit dem 136 PS starken Turbobenziner ab einem Listenpreis von 44.840 €.

Der VW Multivan ist das größte Auto von Volkswagen. Das Kleinbus-Modell ist auch unter dem Namen "Bulli" bekannt und geht zurück auf den legendären und ebenfalls Bulli genannten VW-Bus "T1". Mittlerweile wird die siebte Generation des Multivans angeboten, die daher auch als T7 bezeichnet wird.

Ja, der VW-Bus "Multivan" ist ein PKW und kann mit einem PKW-Führerschein der Klasse B bewegt werden, weil das zulässige Gesamtgewicht 3,5 Tonnen nicht übersteigt und nicht mehr als insgesamt neun Sitzplätze vorhanden sind.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

VW Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
134 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

VW Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
15.215 €
Tageszulassungen anzeigen

VW Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
13.983 €
Jahreswagen anzeigen