Autokauf möglich Unsere Autohäuser sind telefonisch und online erreichbar!

Volkswagen Caddy technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein Volkswagen Caddy werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Volkswagen Caddy auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,50 Meter / 4,85 Meter (Maxi)
  • Breite: 1,86 Meter
  • Höhe: 1,80 Meter
  • Radstand: 2,76 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,13 Meter / 1,10 Meter / 95,2 Zentimeter
  • Innenbreite vorne / hinten: k. A.
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 5 bis 7 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen (5-Sitzer): 1.213 Liter
  • Kofferraumvolumen (7-Sitzer): 191 Liter
  • Kofferraumvolumen (7-Sitzer Maxi): 446 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauter dritter Sitzreihe (7-Sitzer): 1.213 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauter dritter Sitzreihe (7-Sitzer Maxi): 1.720 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauten Sitzen (5-Sitzer): 2.556 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauten Sitzen (7-Sitzer): 2.556 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauten Sitzen (7-Sitzer Maxi): 3.105 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.554 bis 1.728 Kilogramm / 1.620 bis 1.832 Kilogramm (Maxi)
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.150 bis 2.250 Kilogramm / 2.220 bis 2.300 (Maxi)
  • Dachlast: 100 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.400 bis 1.500 Kilogramm

Verbrauch

  • Tankkapazität: 50 Liter
  • Wendekreis: 11,4 Meter (12,1 Meter beim Maxi)
  • Kombiniert:
    4,6 bis 4,7 Liter (Diesel)
    4,6 bis 4,8 Liter (Diesel Maxi)
    5,7 bis 5,8 Liter (Benzin)
    5,7 bis 5,9 Liter (Benzin Maxi)
  • Außerorts:
    3,8 bis 4,1 Liter (Diesel)
    3,9 bis 4,2 Liter (Diesel Maxi)
    5,0 bis 5,3 Liter (Benzin)
    5,1 bis 5,4 Liter (Benzin Maxi)
  • Innerorts:
    5,6 bis 6,0 Liter (Diesel)
    4,6 bis 4,8 Liter (Diesel Maxi)
    6,6 bis 6,9 Liter (Benzin)
    6,7 bis 6,9 Liter (Benzin Maxi)

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht:
    13 (Benzin)
    17 (Diesel)
  • Vollkasko:
    18 (Benzin)
    19 (Diesel mit 101 PS)
    20 (Diesel mit 74 PS und 122 PS)
  • Teilkasko:
    18 (Diesel mit 74 PS und 101 PS)
    19 (Benzin)
    20 (Diesel mit 122 PS)

Wer kennt den Caddy nicht? Der VW Passenger-Van ist ein absoluter Klassiker, wenn es um diesen Fahrzeugtypen geht. Jedoch ist der Wagen auch einer der teuersten im Vergleich mit der Konkurrenz. Beliebt bleibt das Modell trotzdem und einen Blick Wert ist er sowieso!

Auf dem Markt tummeln sich der Citroën Berlingo, der Peugeot Rifter, der Opel Combo Life, der Renault Kangoo und der Ford Tourneo Courier.

Außenabmessungen

Dass der VW Caddy große Außenmaße hat, ist kein Geheimnis und es ist auch sicherlich nicht schlimm. Immerhin ist die Geräumigkeit des Innenraums Hauptgrund für den Kauf eines solchen Autos. Natürlich machen diese Werte das Auto weniger wendig und die Parkplatzsuche wird erschwert, das müssen Fahrer:innen aber hinnehmen.

Dennoch ist es interessant, einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen. Wie haben andere Autos das Verhältnis von äußerer Größe und innerem Komfort gemeistert? Wer hat ein Raumwunder zu bieten und wer verschenkt unnötig Platz?

Zunächst die Länge: 4,50 Meter bietet der normale Caddy, 38 Zentimeter mehr die Maxi-Variante, die für extra guten Komfort trotz 7 Sitzen entwickelt wurde. Diese Maße sind ganz schön üppig, das zeigt zumindest unser Vergleich: Kürzer als der Caddy sind die Konkurrenten im Grunde alle. Der Ford Tourneo Courier mit 4,15 Metern und der Renault Kangoo mit 4,30 Metern sind weit vom Caddy entfernt. Etwas näher kommen ihm der Opel Combo Life, der Citroën Berlingo und der Peugeot Rifter mit 4,40 Metern.

Mit Maxi-Variante sieht das ähnlich aus. Die XL-Maße des Berlingo und des Combo Life  liegen bei 4,75 Metern. Der Renault Kangoo bietet in längerer Variante 4,67 Meter Länge.

  • Länge: 4,50 Meter / 4,85 Meter (Maxi)
  • Breite: 1,86 Meter
  • Höhe: 1,80 Meter
  • Radstand: 2,76 Meter

Immerhin bei der Breite zeigt sich der Caddy etwas weniger „kolossig“. Der Citroën Berlingo überholt die Werte des Caddy mit 1,92 Metern um 6 Zentimeter. Der Peugeot Rifter ist mit seinen 1,84 Metern etwas schmaler, der Ford Tourneo Courier unterbietet den Caddy mit 1,77 Metern deutlich.

Und die Höhe? 1,80 Meter sind auch hier nicht unbedingt wenig. Der Ford Tourneo Courier beispielsweise bietet 1,74 Meter Höhe. Überholt wird der Caddy dafür vom Citroën Berlingo mit 1,84 Metern und dem Peugeot Rifter mit 1,87 bis 1,88 Metern.

Die Optik ist nicht unbedingt das, worauf Käufer:innen dieser Klasse bei ihrem Auto viel Wert legen sollten, wichtiger sind hier die inneren Werte, das ist ganz klar! Das Auge isst jedoch immer mit und das weiß auch VW. Deshalb hat die deutsche Autofirma dem Wagen für 2020 einen weiteren Face-Lift verliehen. Der Kühlergrill sieht nun deutlich verändert aus, kommt dreigeteilt mit den traditionellen Lüftungsschlitzen seitlich des Markenlogos, größeren Löchern etwas darunter und einer Netzoptik am unteren Ende der Front. Die Scheinwerfer sind darüber hinaus etwas spitzer geformt, VW entfernt sich vom runden Look in Richtung kantiger Eleganz. Von hinten überzeugt eine Art Delle, die das Rückfenster von der Karosserie abhebt. Genauso fallen auch die spitz nach oben gezogenen Rücklichter auf, die ab 2020 hinten die gewohnt quadratischen Lichter ersetzen sollen.

Abmessungen Innenraum

So groß der Caddy von außen auch wirkt, innen sind die Maße zumindest bei der Kopfraumhöhe nicht unbedingt zu merken. 1,13 Meter Maximum und das auch nur vorne? Nach hinten werden es 1,10 Meter beziehungsweise zum Schluss sogar nur 95,2 Zentimeter. Der Renault Kangoo bietet da angenehmere Werte: 1,13 bis 1,25 Meter.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,13 Meter / 1,10 Meter / 95,2 Zentimeter
  • Innenbreite vorne / hinten: k. A.

Leider gibt VW keine Innenbreite für seinen Caddy an. Daher schauen wir uns an dieser Stelle die Kofferraumbreite an. Der Caddy schafft hier knapp 1,2 Meter damit hängt er den Opel Combo Life ab, der endet bei 1,15 Meter (Kofferraumbreite).

Abmessungen Kofferraum

Serienmäßig ist der Caddy entweder mit 5-Sitzen oder mit längerem Maxi-Heck als 7-Sitzer erhältlich. Fahrer:innen können aber auch in den 5-Sitzer-Caddy noch eine dritte Sitzreihe einbauen lassen. Dann verfügt der Caddy über 191 Liter Kofferraumvolumen, wenn alle sieben Sitzen stehen. Das hört sich nach wenig an, das ist es aber nicht unbedingt. Der Wert entspricht dem Volumen, wenn der Kofferraum nur bis zur Oberkante der Sitze gewählt wird. Wenn das Auto richtig vollgeladen werden soll, kann man es natürlich auch bis zur Decke beladen.

Beim serienmäßigen 7-Sitzer-Maxi muss nicht mal solch eine Erklärung her, um zu zeigen: Hier passt ordentlich was rein! Von 446 Litern träumen selbst diverse Kombis. Und der 5-Sitzer schafft sogar 1.213 Liter. Wer hier noch meckern kann, dem ist nicht zu helfen. Mit 1.213 Litern hat der Caddy auch mit Blick auf seine Konkurrenz die Nase vorne: Der Ford Tourneo Courier misst nur 708 Liter bis zur ersten Rückbank, der Citroën Berlingo schafft 775 Liter.

Ist die Rückbank des 5-Sitzers ausgebaut erhöht sich das Volumen auf 2.556 Liter. Der Peugeot Rifter schafft hier 2.126 Liter, der Ford Tourneo Courier sogar nur 1.656 Liter.

  • Kofferraumvolumen (5-Sitzer): 1.213 Liter
  • Kofferraumvolumen (7-Sitzer): 191 Liter
  • Kofferraumvolumen (7-Sitzer Maxi): 446 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauter dritter Sitzreihe (7-Sitzer): 1.213 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauter dritter Sitzreihe (7-Sitzer Maxi): 1.720 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauten Sitzen (5-Sitzer): 2.556 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauten Sitzen (7-Sitzer): 2.556 Liter
  • Kofferraumvolumen mit ausgebauten Sitzen (7-Sitzer Maxi): 3.105 Liter

Und beim 7-Sitzer-Maxi? Hier bietet der Rifter 806 Liter mit aufgestellten Rückbänken, das ist fast doppelt so viel wie die 446 Liter des Caddy-Maxi. Bei umgeklappten beziehungsweise ausgebauten Sitzen sieht es ähnlich aus. Wenn alle Rücksitze ausgebaut sind, erreicht der Caddy 3.105 Liter, da kommt der Rifter mit seinen 2.693 Litern bei umgeklappten Rückbänken zwar nur schwer heran, der Wert zeigt jedoch nicht das Volumen, bei ausgebauten Rücksitzen. Dieses dürfte in Betrachtung des Wertes bei umgeklappter Rückbank noch wesentlich höher sein.

Nun einen kurzen Blick auf die Zwischenwerte. Wie viel passt in einen Caddy, wenn bei einem 7-Sitzer nur die dritte Sitzbank ausgebaut wird, er also zu einem 5-Sitzer umfunktioniert wird. Der 7-Sitzer ohne längeres Heck landet, wie sollte es anders sein, beim Normalvolumen des 5-Sitzer von 1.213 Litern, eine ganz schöne Steigerung, wenn man den vorherigen Wert von 191 Litern betrachtet, wenn die dritte Sitzreihe eingebaut bleibt. Und der Maxi? 1.720 Liter, das lohnt sich!

Wendekreis, Kraftstofftank und Verbrauch

Wer einen Hochdach-Kombi nicht ständig nachtanken möchte, braucht zweierlei: viel Tankkapazität und sparsame Verbrauchswerte.

Mit 50 Litern Tankvolumen ist der Caddy nicht schlecht dabei, der Citroën Berlingo kann jedoch mehr aufnehmen: 50 bis 60 Liter sollen in diesem Tank Platz finden. Genauso bietet auch der Opel Combo Life je nach Motor 50 oder 60 Liter.

Und die Verbrauchswerte? Machen wir uns nichts vor, natürlich schluckt der VW Caddy nicht wenig, vor allem mit dem Benzinmotor, der den Diesel um 1,1 Liter pro Kilometer überholt. Dennoch lassen sich beide Antriebsarten sehen: 4,6-4,7 Liter Diesel, 5,7-5,8 Liter Benzin kombiniert, ist nicht übermäßig viel.

Die Konkurrenz kann hier jedoch noch mehr glänzen: der Berlingo und der Opel Combo Life sollen mit ihren Benzinern nur 5,3 bis 5,6 Liter verbrauchen, mit den Dieseln liegen die Werte bei 4,1 bis 4,3 Litern. Ergebnis: der Caddy schluckt mehr und hat nicht so viel Platz im Tank wie die Konkurrenz, das heißt öfter tanken oder weniger weit fahren.

  • Tankkapazität: 50 Liter
  • Wendekreis: 11,4 Meter (12,1 Meter beim Maxi)

Nun zur Wendigkeit: 11,4 Meter und sogar 12,1 bei der Maxi-Variante hören sich nach sehr viel an und das sind sie auch. Bei den Außenmaßen des Wagens ist das jedoch nicht unüblich. Werte über 11 Metern sind hier ganz normal, die 12 Meter, bei noch längerem Heck sind sportlich, lassen sich aber auch noch handeln.

Gewichte

Dass der VW Caddy kein Leichtgewicht ist, ist kein Wunder. Erstaunlich ist jedoch, dass die Konkurrenz durchaus mit weniger auskommt: Der Citroën Berlingo beispielsweise liegt zwischen 1.441 und 1.615 Kilogramm, der Opel Combo Life zwischen 1.505 und 1.615 Kilogramm. Damit kratzen sie beide an der Untergrenze des VW Caddy.

Und das Gesamtgewicht? Hier bietet der VW Caddy 2.150 bis 2.250 Kilogramm, der Opel Combo Life liegt bei 2.080 bis 2.130, der Citroën Berlingo sogar bei 2.050 bis 2.310 Kilogramm. Ergebnis: der Caddy erlaubt am wenigsten Zuladung.

  • Leergewicht: 1.579 bis 1.728 Kilogramm / 1.687 bis 1.832 Kilogramm (Maxi)
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.150 bis 2.250 Kilogramm / 2.220 bis 2.300 (Maxi)
  • Dachlast: 100 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.400 bis 1.500 Kilogramm

Gerade, wer den VW Caddy zu einem Camper umbauen möchte oder ihn direkt als California kauft, wird sich über die Anhängelast Gedanken machen. Vielleicht kann ja sogar noch ein Boot mit auf den Campingplatz.

750 Kilogramm sind Standard! Immerhin an dieser Stelle kann der Caddy seinen Rivalen Citroën Berlingo und Opel Combo Life das Wasser reichen. Der Opel Combo Life schafft teilweise sogar nur 720 bis 740 Kilogramm. Und gebremst geht es für den Caddy rosig weiter. Citroën Berlingo und Opel Combo schaffen auch maximal 1.500 Kilogramm.

Vergleichen Sie den Caddy mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
Volkswagen Caddy FAQs
Ja, der Caddy ist als California schon ab Werk mit Innenausbau erhältlich, er kann aber auch nachträglich zu einem Camper umgebaut werden.
Bei carwow beginnt der VW Caddy ab 27.690 Euro.
Der Caddy wird in Poznań, Polen, produziert.
Momentan ist der Caddy noch nicht mit 4-Drive erhältlich, das soll sich aber bald ändern.
Wer da durchblickt, Hut ab! Kurz und knapp: der Caddy ist die Urversion und vor allem für den familiären Gebrauch konzipiert, die anderen drei Modelle sind Varianten. Wer den Caddy mit Campingausbau und -ausstattung möchte, greift zum Caddy California. Der Caddy Kombi ist etwas robuster, er eignet sich nicht nur für den privaten, sondern auch für den geschäftlichen Gebrauch. Während der Kombi also zwei Welten vermischt, ist der Cargo nur auf eine, das Gewerbe, spezialisiert: Egal, ob Kurierdienst, Handwerk, Lieferdienst oder Baugewerbe, der Cargo soll der ideale Begleiter sein.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Volkswagen Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
124 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

Volkswagen Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
13.293 €
Tageszulassungen anzeigen

Volkswagen Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
13.293 €
Jahreswagen anzeigen