Mazda CX-4 2019: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Irene Wallner
06. Februar 2019

Mazda präsentiert auf dem Genfer Autosalon im März 2019 ein neues SUV-Modell. Der CX-4 wird sich zwischen den Modellen CX-3 und dem größten SUV CX-5 einreihen.

Mazda nimmt einen weiteren SUV in die Produktpalette auf. Der Mazda CX-4 wird auf dem Genfer Autosalon 2019 vorgestellt und feiert seine Weltpremiere. Größenmäßig wird er sich zwischen die beiden SUVs CX-3 und CX-5 einreihen.

Schon auf der IAA 2015 gab es ein Studienfahrzeug, dass einen Ausblick auf den CX-4 gegeben hat. Jetzt, knapp vier Jahre später, wird das neue Mitglied der Mazda SUV-Familie als Serienversion-Fahrzeug in Genf vorgestellt. Es wird sich als SUV-Coupé unter anderem als Konkurrenz zum BMW X4 positionieren und mit seinem stark abfallenden Heck und der niedrigen Dachlinie das Segment der SUV-Coupés vergrößern.

Preise und Verkaufsstart

Wann genau wir mit dem neuen Mazda CX-4 rechnen können, ist noch nicht bekannt. Mazda gibt sicher nach der Premiere weitere Details bekannt. Auch Preise lassen sich noch keine nennen.

Motoren und Fahrverhalten

Welche Motoren wir genau im CX-4 sehen werden, wissen wir bisher noch nicht. Man kann aber davon ausgehen, dass mit Aggregaten gerechnet werden darf, die deutlich über 200 PS leisten.

Technische Daten und Außendesign

Die Skyactive-Plattform des neuen Mazda 3 ist ebenfalls Grundlage des neuen CX-4. Auch der CX-3 wird in der neuen Version auf dieser Plattform aufgebaut sein. Damit steht auch fest, dass der CX-4 den neuen Benziner mit Kompressionszündung erhalten wird.

Die Optik wird vom neuen Kodo-Design bestimmt sein, das Mazda jetzt bei allen neuen Modellen einführt. Auch der Mazda 3 ist schon dementsprechend designt worden. Das Studienfahrzeug des CX-4 hatte eine Länge von 4,6 Metern, war 1,9 Meter breit und 1,5 Meter hoch. Mit einem Radstand von 2,7 Metern können sich Passagiere über ein großes Raumangebot freuen.