Die top 10 Luxusautos: In diesen Autos fühlt man sich wie ein König

Wer sich einfach mal etwas gönnen möchte, der wird vermutlich auch über die Anschaffung eines schicken, luxuriösen Gefährts nachdenken. Da wir bei carwow wissen, dass bei solch hohen Summen, die für eine Edelkarosse fällig werden, kein Platz für falsche Entscheidungen ist, stellen wir Ihnen in diesem Ratgeber die top 10 Luxusautos vor!

Hier sehen Sie die Autos im tabellarischen Überblick:

Top 10 Luxusautos
Modell Angebote ab
Mercedes S-Klasse 87.937 € Angebote vergleichen
BMW X7 76.018 € Angebote vergleichen
Land Rover
Range Rover Velar
50.746 € Angebote vergleichen
Porsche Panamera 86.885 € Angebote vergleichen
Audi e-tron 50.368 € Angebote vergleichen
BMW 7er
BMW 8er
72.266 €
81.081 €
Angebote vergleichen
Angebote vergleichen
Mercedes GLS 80.995 € Angebote vergleichen
Lexus LS 84.295 € Angebote vergleichen
Audi TTS 49.577 € Angebote vergleichen
Jaguar XF 44.770 € Angebote vergleichen

Ob Luxuslimousine, Nobel-SUV oder Edelsportwagen – auch für den großen Geldbeutel halten die Autohersteller so einige Modelle bereit. Wer möchte nicht von edlen Materialien umgeben und von feinsten technischen Features verwöhnt sein? In einem Luxusauto werden Fahrer:innen zu wahrhaftigen König:innen. Jacuzzi und Minibar sind hier zwar nicht wirklich Teil der Überlegungen, aber Luxus gibt es trotzdem allemal! Damit sich die Investition auch wirklich lohnt, halten wir für Sie hier die top 10 Luxusautos bereit.

Mercedes S-Klasse

Das Auto, dem die Regierungschefs vertrauen! Gut, die Mercedes S-Klasse ist im Falle eines Politiker:innentransports auch zusätzlich gepanzert, aber Luxus hält sie freilich auch für Ottonormalverbraucher:innen bereit. Der Fahrkomfort, die reichhaltige Auswahl an luxuriösen Details sowie die Sicherheit des Wagens lassen die Luxuslimousine in vermeintlich unerreichbaren Sphären schweben.

Vermutlich dürfte die S-Klasse das erste Auto sein, an das gedacht wird, wenn es um Luxuslimousinen geht. Das ist auch nicht verwunderlich: Seit 1972 trägt die S-Klasse offiziell ihren verheißungsvollen Namen. Wer sich wegen der Umweltproblematik eher nicht als Luxuslimousinen-Typ bezeichnen würde, dem sei geraten, sich unseren News-Artikel zum Mercedes EQS anzuschauen, denn die Stuttgarter halten eine elektrifizierte Variante der S-Klasse in den Startlöchern. Sicher ist auf jeden Fall, dass für den Kauf immer ein recht tiefer Griff in den Geldbeutel nötig werden wird.

Faktencheck:

✅  Legendäre Luxuslimousine
✅  Bald auch elektrisch als EQS
✅  Noble Materialien und Verarbeitung

BMW X7

Königlich: Nicht nur, weil die erhöhte Sitzposition im BMW X7 dafür sorgt, dass Fahrer:innen scheinbar über dem Straßengeschehen thronen, sondern auch, weil das Raumangebot im bayerischen SUV einem Thronsaal gleicht. Der BMW X7 ist ein schicker, dicker SUV, der von außen mit einem kantigen Design überzeugt. Das steht dem X7 ungemein gut, ist er doch der größte und bulligste SUV, den BMW in seinem Angebot weiß.

Beim X7 steht auf Seiten des Fahrwerkes eigentlich eher das sportliche Herumkurven im Fokus, was aber nicht bedeutet, dass der SUV nicht auch gemütlich fahren kann: Je nach Fahrmodus wird aus dem rasenden Riesen ein rastender Riese.

Faktencheck:

✅  Groß und breit, aber immer noch schick
✅  Viele verschiedene Fahrmodi
✅  Der größte SUV von BMW

Land Rover Range Rover Velar

Tea Time! Gut, das ist vielleicht zu voreingenommen dem Land Rover Range Rover Velar gegenüber, aber eines muss man wohlwollend zur Kenntnis nehmen: Der britische SUV ist ein entspannter und vor allem höchst luxuriöser Begleiter für den Alltag und noch ein bisschen mehr. Die verbaute Luftfederung und das Geländesystem Terrain Response machen den Kreuzer zu einem wahren Offroad-Liebling.

Ein gutmütiger Riese – so könnte man den Luxus-SUV auch nennen. Gutmütig ist er unter anderem wegen seiner zaghaft ausfahrenden elektrischen Türgriffe, die er entsprechend vorsichtig ab 8 km/h Geschwindigkeit auch wieder einfährt. Ein sensationelles Raumgefühl sowie hochwertige Materialien laden zum Verweilen und Teetrinken ein – naja, wer lieber Kaffee möchte, kann das natürlich auch tun. Aber Vorsicht! Nicht die Ledersitze bekleckern!

Faktencheck:

✅  Modernes Design
✅  Zahlreiche luxuriöse Features
✅  Optionale Sitze mit Massagefunktion

Porsche Panamera

Mit Luxusautos werden häufig Limousinen verbunden. Beim Porsche Panamera werden die Typen Limousine und Supersportwagen gekreuzt und siehe da – der Panamera beglückt gekonnt den Automarkt mit seinem stilsicheren Auftreten. Dass das Limousinenmodell des Sportwagenherstellers luxuriös sein muss, erkennt man alleine schon am Preis: Je nach Ausstattungswahl kann der Wagen auch mal die 200.000 Euro knacken.

In genauso luftigen Höhen wie beim Preis befindet sich auch die Materialbeschaffenheit im Innenraum. Im Panamera reist es sich wirklich königlich, eine Lenkradheizung schmeichelt den Händen und Platz für 4 Reisende gibt es auch genug. Pfiffiges Detail: Der ausfahrbare Heckspoiler, der nicht nur die sportlichen Ambitionen unterstreicht, sondern auch einfach gut aussieht.

Faktencheck:

✅  Sportliche Luxuslimousine
✅  Motoren mit 330–480 PS Leistung
✅  Ein Porsche für die ganze Familie

Audi e-tron

Luxuriös wird es auch im Audi e-tron, dem Aushängeschild für Audis Bemühungen auf dem Elektroautomarkt. Premium ist im e-tron wahrlich Programm: Fahrwerk und Geräuschkulisse sind unauffällig, aber unauffällig gut. 408 elektrische PS sowie bis zu 452 Kilometer pure elektrische Reichweite sind für Zahlenliebhaber ein Genuss.

Selbst im Gelände bleibt es im elektrifizierten Premium-SUV von Audi komfortabel, denn dank berühmt-berüchtigtem Quattro-Allradantrieb können dem e-tron keine Steine in den Weg gelegt werden.

Faktencheck:

✅  Premium-Elektro-SUV
✅  Starke elektrische Reichweite von bis zu 452 km
✅  Futuristisches Lenkrad

BMW 7er und BMW 8er

Dass das Platzangebot des BMW 7er größer ist als das des BMW 8er, dürfte im ersten Moment verwirrend sein. Aber geht es um den Luxus, haben eigentlich beide einen Platz in dieser Liste verdient. Gut, dass wir in die einzelnen Absätze auch noch mehr Autos einfügen können, ohne dass auffällt, dass es sich schlussendlich um mehr als 10 Wagen handelt.

Sowohl 7er als auch 8er bestechen mit komfortablem Fahrverhalten und gehobener Verarbeitung. Die Limousine – der 7er – und das Coupé – der 8er – fahren beide mit kraftvollen Motoren und dem Plus an Infotainment vor: BMWs iDrive-Bedienkonzept ist in den Fahrzeugen mit an Bord. Der 7er BMW verwöhnt seine Insass:innen sogar mit einer komfortablen Luftfederung, während das Coupé namens 8er in seiner Topausstattung auch als Hochleistungscabrio zu haben ist.

Faktencheck:

✅  Beide mit luxuriösen Interieurs
✅  Gelungenes Bedienkonzept
✅  Sportliche Attitüde

Mercedes GLS

Wow! Größer geht es fast wirklich nicht mehr! Der GLS reiht sich in die Namensriege mit den Modellen GLA, GLB, GLC und GLE ein und bekommt aufgrund des “S” in seinem Namen einen Touch von der ohnehin schon in diesem Artikel erwähnten S-Klasse. Will man den GLS in drei kurzen Worten beschreiben, könnte man sagen: groß, gewichtsintensiv, gutaussehend.

Dass der GLS ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat, merkt man ihm während der Fahrt allerdings nicht an. Dafür verantwortlich sind die durchweg leistungsstarken Motoren, deren Leistungsstufen von 367 PS im Basismotor bis zu 557 PS im Topmodell Maybach 600 4Matic reichen.

Faktencheck:

✅  Mercedes’ größtes SUV
✅  Hervorragende Konnektivität
✅  Großzügiges Platzangebot

Lexus LS

Beim Lexus LS dürfte es sich um einen eher unbekannten Vertreter im Luxuswagen-Segment handeln. Dabei versprüht alleine schon der Markenname Luxus-Allüren: Aus Luxus wird Lexus. Das eingefügte “e” dürfte hierbei vor allem für “elegant” oder auch “exklusiv” stehen, denn vor allem die Unbekanntheit des Wagens dürfte maßgeblich für dessen Exklusivität sein. Überall, wo der Luxus LS herumkurvt, dürfte er die Blicke der Passant:innen auf sich vereinen.

Das liegt nicht zuletzt an seinem extravaganten Außendesign, welches von den zackigen Frontscheinwerfern und dem enormen Kühlergrill dominiert wird. Wer aber schon von außen dahinschmilzt, dem sei ein Blick ins Innere lieber abgeraten – oder aber Sie schauen einfach hinein und genießen den Anblick der hochwertigen Materialien im Innenraum. Mit der Ausstattung Luxury Line bleibt wirklich kein Auge trocken, denn auf Knopfdruck werden Sie entweder vorne oder hinten von den Massagesitzen ordentlich durchgeknetet.

Faktencheck:

✅  Markantes Auftreten
✅  Als Lexus LS 500H Hybrid erhältlich
✅  Mit optionaler Massagefunktion

Audi TTS

Zum Luxus gehören häufig auch die Attribute schnell und schnittig. Die erfüllt der Audi TTS wirklich wie kein Zweiter. Der formvollendete Sportwagen mit Coupé-Anleihen aus dem Hause Audi verspricht Speed-Spaß und Hochwertigkeit gleichermaßen. Sicher gibt es auch den Audi TT zu kaufen, wer es aber noch schneller haben möchte, wählt den TTS – denn das zusätzliche S steht für Speed.

So richtig luxuriös ist der Wagen nicht nur, weil bei seinem Anblick die Lust auf eine Spritztour über die bergige Passstraße steigt, sondern auch, weil das Interieur mit Aluminiumoptik, schicken Sportsitzen und angenehm anzufassenden Lederlenkrad überzeugt.

Faktencheck:

✅  In frischen Farben erhältlich
✅  Motor mit satten 320 PS
✅  Auch als Cabriolet zu haben

Jaguar XF

Immer diese Briten! Natürlich steht auch die britische Automarke Jaguar unter der Führung von Land Rover für exklusive Autos. Der Jaguar XF lässt jedenfalls keine Wünsche offen und besticht durch seinen gehobenen Komfort und das butterweiche Getriebe. Wem eine Limousine zuwider und ein Kombi viel lieber ist, für den hält Jaguar den XF Sportbrake bereit.

In diesem Vergleich stellt der Jaguar XF eine “günstigere” Alternative zu all den teuren Luxus-Limousinen dar. Günstig ist er mit seinen mindestens fälligen 51.200 Euro Listenpreis zwar immer noch nicht, er bringt aber Oberklasse-Feeling in ein erschwinglicheres Preissegment.

Faktencheck:

✅  Britische Oberklasse-Limousine
✅  Auch als Kombi erhältlich
✅  Schicker, Jaguar-typischer Kühlergrill