Die spektakulärsten Hypercars - schnell, luxuriös, teuer

Wir zeigen dir die spektakulärsten Hypercars auf dem Markt - mit schwindelerregenden PS und Preisen. Außerdem findest du bei uns die sportlichsten Alternativen beliebter Marken wie Porsche, BMW oder Mercedes.

Sportwagen leasen
4,6/5 aus 18.886 Bewertungen
Pagani Hypercar

Was ist ein Hypercar?

Supercar, Supersportwagen, Hypercar – wer blickt bei diesen ganzen Bezeichnungen noch durch? Wir helfen dir, den Überblick zu behalten, und erklären, was ein Hypercar ausmacht.

Besser, schneller, weiter: Hypercars lassen sich als Subtyp des Supersportwagen-Segments bezeichnen und übertreffen "herkömmliche" Supersportwagen in jeglicher Hinsicht, auch wenn Supersportwagen schon gar nicht mehr so herkömmlich sind. Die Leistung, das Design, die Technologie sowie der Preis eines Hypercars sind ohne jeden Zweifel erhaben. So kommt es, dass nur rund 1 Prozent aller Supersportwagen Hypercars sind. Die einzelnen Komponenten eines Hypercars kosten oftmals schon deutlich mehr als ein Sportwagen. Aufgrund der Exklusivität eines Hypercars gibt es Modellausführungen in der Regel nur in limitierter Stückzahl.

Top 10 Hypercar-Modelle

Rennwagen mit brachialem Design – so lassen sich die Attribute eines Hypercars in aller Kürze zusammenfassen. Wir zeigen dir im Folgenden Abschnitt die top 10 Hypercar-Modelle, bei denen sowohl Fahrenden als auch Mitfahrenden und Zuschauenden die Spucke wegbleibt.

Aktuelle Sportwagen Angebote bei carwow

Echte Hypercars haben wir aktuell leider nicht im Angebot, aber vielleicht überzeugt dich ja unsere reichhaltige Auswahl an Sportwagen.

Besonders bekannte Hypercars

Wir zeigen dir, welche Hypercars einen ganz besonderen Bekanntheitsgrad aufgrund ihrer außergewöhnlichen Leistung oder Historie erreicht haben.

Das Le Mans Hypercar

Die berühmt-berüchtigten Le Mans Hypercars sind eine Reihe von Supersportwagen-Prototypen, genauer eine spezielle Art von Rennwagen, die für die Teilnahme an Langstreckenrennen wie den 24 Stunden von Le Mans entwickelt wurde. Diese Fahrzeuge sind Teil einer neuen Klasse im Langstreckenrennsport. Geschaffen wurde die Hypercar-Klasse, um die einsame Spitze des Langstreckenrennsports zu repräsentieren.

Das Apollo Hypercar

Beim Apollo Hypercar handelt es sich um einen Supersportwagen des italienischen Fahrzeugherstellers Apollo Automobil Ltd. Mit 780 PS Systemleistung und 335 km/h Höchstgeschwindigkeit konnte das auf 10 Stück limitierte Auto staunende Blicke bei seiner Präsentation 2017 einheimsen. Der starke V12-Motor bringt das Gefährt in sensationellen 2,7 Sekunden von 0 0 auf 100 km/h.

Ferrari Hypercars

Selbstverständlich kann auch die italienische Traditionsmarke mit Rennsport-Erfahrung mit Hypercars auftrumpfen. Dazu gehört beispielsweise das schnittige Hypercar Ferrari FXX K Evo. Der Rennbolide verfügt über keine Straßenzulassung. Ist das eine Überraschung? Wohl kaum. Immerhin kostet das in jeglicher Hinsicht krasse Hypercar rund 2,2 Millionen Euro und kommt auf saftige 860 PS.

Porsche Hypercars

Im Hypercar-Rennen mischt unter anderem auch Porsche mit seinem Hypercar Porsche 963 mit. 1.000 Kilogramm Leergewicht sind ein Statement an die gesamte Rennkonkurrenz, obendrein sorgt ein 680 PS starker Motor für den im Rennsport notwendigen Vortrieb. In den Startlöchern steht übrigens ein weitere Porsche Hypercar: Das Konzept Mission X feierte am 8. Juni 2023 Premiere und beweist neben seinem rassigen Motor mit 612 PS wahre Design-Qualitäten: Der Mission X trägt das Erbe berühmter Porsche-Rennwagen weiter und debütiert mit dem aktualisierten Porsche-Logo.

BMW Hypercars

Hypercar-Fans aufgepasst: An den regelmäßigen Rennen in der Hypercar-Klasse von Le Mans nimmt auch ein BMW-Fahrzeug teil, nämlich der BMW M Hybrid V8. Ein Sieg konnte dabei schon eingesackt werden. Dank BMWs Technologie-Expertise kann man noch einige hochentwickelte Hypercars von der deutschen Automarke erwarten.

Mercedes Hypercars

Bei der Frage nach existierenden Mercedes-Hypercars muss zwangsläufig das Modell Mercedes-AMG One fallen. Das Hightech-Hypercar konnte mit seinen 1063 PS den Monza-Rekord brechen. Außerdem heimste das Hypercar die beste Rundenzeit aller Zeiten auf dem Nürburgring ein. In nur knapp 6 Minuten und 35 Sekunden schaffte der Supersportwagen die etwa 21 Kilometer lange Variante der Nordschleife.

Häufige Fragen zu Hypercars

Hypercars zeichnen sich durch extreme Leistung und technologische Innovation aus und sind äußerst exklusiv. Supersportwagen bieten ebenfalls beeindruckende Leistung, weisen aber in der Regel eine höhere Produktionszahl auf und sind möglicherweise nicht so technologisch zukunftsweisend wie Hypercars.

Der Begriff Hypercar wurde erst in den letzten Jahren geprägt, daher existiert keine klare Definition für das erste Hypercar. Als Vorläufer könnte jedoch der McLaren F1 aus den 90er Jahren betrachtet werden, da er zu seiner Zeit extrem leistungsstark war und neue Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit und Technologie setzte.

Nicht selten überschreiten Hypercars die Marke von 1.000 PS und häufig gehen sie noch darüber hinaus. Einige der leistungsstärksten Hypercars können sogar Leistungen von über 1.500 PS oder mehr erreichen. Als Beispiel sei hier bloß der Rimac Nevera mit 1.914 PS zu nennen.