Ford Fiesta

Solider Kleinwagen macht Spaß beim Fahren

Wow-Wertung
7
/
10
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Überzeugendes Fahrwerk
  • Hervorragender Dreizylinder
  • Zahlreiche Assistenzsysteme
  • Durchschnittlicher Kofferraum
  • Kein Dieselmotor im Angebot
  • Nur zwei Jahre Garantie

14.350 € - 28.150 € Preisklasse

5 Sitze

3,2 - 6,6 l/100km

Aktuelle Angebote zum Ford Fiesta

Inhalt

Überblick

In Deutschland denkt man, wenn man an Kleinwagen der Vier-Meter-Klasse denkt, sofort an VWs Polo als populärsten Vertreter im Segment. Und man irrt. Einer ist im Kompaktsegment noch erfolgreicher: der Ford Fiesta. Der Kompakte aus Köln, der seit 1976 und acht Generationen gebaut wird, ist seit Jahren der erfolgreichste Kleinwagen in Europa.

Warum das so ist, wird klar, wenn man einsteigt und losfährt. Der seit dem Jahr 2017 gebaute Ford Fiesta 8, der zum Modelljahr 2020 neue Mild-Hybrid Motoren erhielt, gehört zu den agilsten Fahrzeugen in der Kleinwagenklasse. Die Lenkung und das Fahrwerk sind echte Aktivposten und mit der Neuauflage verbesserte sich auch der Komfort.

Pluspunkt: Agilität

Das spielerische Handling in Verbindung mit den einwandfreien Alltagsqualitäten und dem guten Raumangebot machen den Ford Fiesta zu einem universell einsetzbaren Fahrzeug für Jung und Alt. 

Den Ford Fiesta als Familienfahrzeug nutzen? Als Zweitwagen? Als Fahrspaßbringer? Der Kölner gibt lauter gute Antworten auf diese Fragen. Schon nach dem Einstieg. Die Sitzposition vorne passt. Auch groß gewachsenen. Dahinter auf der Sitzbank geht es enger zu, aber das ist bei vier Meter Länge so normal wie das nicht übergroße Kofferraumvolumen.

Die Materialqualität und Bedienung wurden in der 8. Generation verbessert. Schalter müssen nicht mehr gesucht werden, sondern sie werden gefunden. Und auch bei der Sicherheit und dem Infotainment hat sich im Ford Fiesta, der weiterhin als Drei- oder Fünftürer im Angebot steht, vieles verbessert.

Das Ausstattungsniveau kann im Ford Fiesta von Modell zu Modell sehr unterschiedlich ausfallen, denn gleich neun Ausstattungsvarianten, zahlreiche Ausstattungspakete und viele Extras sorgen für Vielfalt bei der Ausstattung. Wenn der Kaufende mehr als die knapp über 13.000 Euro für das Einstiegsmodell Fiesta 1.1 Trend ausgibt, steigt das Wohlbefinden. 

Mit den höheren Linien verbessert sich das Ausstattungsniveau stark. Wer mehr investiert, erhält den Fiesta mit reizvollen Ausstattungsposten wie dem B&O Soundsystem oder dem Infotainment SYNC 3 samt Sprachsteuerung, Digitalradio und problemloser Smartphone-Integration über Apple CarPlay oder Android Auto. Die Verkehrsinfos gibt es hier in Echtzeit und notfalls setzt das System auch automatisch einen Notruf ab.

Pluspunkt: Sicherheit

Sicherheit wird auch bei den Fahrassistenten groß geschrieben. Viele Kleinwagenkäufer:innen erwarten Sicherheitsfeatures wie eine automatische Abstandsregelung, einen Spurwechsel-, Fernlicht- oder Einparkassistenten nicht in einem Kleinwagen, aber im Ford Fiesta wird das in beiden Karosserievarianten geboten.

Fahrzeugtyp

Den Ford Fiesta gibt es in den Fahrzeugtypen Fließheck und SUV, wobei der Fiesta-SUV den Namenszusatz Active trägt. Hinzu kommt außerdem das Kompaktsport-Modell Fiesta ST. Von der Länge, den Platzverhältnissen und der Technik macht es kaum einen Unterschied, ob man sich für den Fiesta oder den Fiesta Active entscheidet, von der Optik aber schon.

Fließheck

Entgegengesetzt zum VW Polo, Nissan Micra, Toyota Yaris & Co., die man nur noch als 5-Türer bestellen kann, kann man sich beim Kauf eines Ford Fiesta weiterhin zwischen dem 3-Türer oder 5-Türer entscheiden. 

SUV

Der Crossover Fiesta Active, der in zwei Ausstattungslinien antritt, kombiniert in einem die Kompaktheit eines Kleinwagens und die Optik eines Kompakt-SUV.

Kompaktsportler

Echtes Go-Kart-Feeling gibt es auch im Kompaktsportler Ford Fiesta ST. Als kleinere Version des Ford Focus ST bietet er zwar weniger, doch mit 200 PS noch immer ordentlich Dampf und dabei noch mehr Wendigkeit. Das verspricht mindestens so viel Spaß wie auf der Kartbahn.

Ford Fiesta Farben

Race Red Uni
kostenlos
Frozen White Uni
Ab 200 €
Agate Black Metallic
Ab 550 €
Chrome Blue Metallic
Ab 550 €
Moondust Silver Metallic
Ab 550 €
Boundless Blue Metallic
Ab 750 €
Magnetic Metallic
Ab 750 €
Beautiful Berry Red Metallic
Ab 850 €
Zurück zum Überblick

 

Die Dieselmotoren sind in Fords Kompaktklasse vom Tisch. Zu aufwendig in der Abgasreinigung, zu kostspielig fürs Format, zu wenig nachgefragt in dieser Klasse. Deshalb arbeiten im Motorraum des Ford Fiesta und Fiesta Active ab sofort ausschließlich Benzinmotoren. Im Solo oder als Mild Hybrid mit Elektrounterstützung. 

Die Benziner

Das macht die Entscheidung bei der Bestellung einfach. Im Ford Fiesta fällt der Kaufentschluss entweder zwischen einem Dreizylinder mit oder ohne Turbolader und einem Turbomotor mit oder ohne Mild-Hybrid-Technik.

Nur der Einstiegsmotor ist ein typischer Einstiegsmotor: günstig, aber etwas schwach auf der Brust. Fords Dreizylinderturbo, der zwischen 95 und 200 PS im Fiesta ST leistet, ist der klar befriedigendere Antrieb. Nicht umsonst wurde er von 2012 bis 2017 zum Motor des Jahres gekürt. Er gefällt in der Praxis, mit oder ohne Mild-Hybrid-Sparprogramm, mit leichtfüßigem Hochdrehen und guter Laufkultur.

1.1 1.0 EcoBoost 1.0 EcoBoost 1.0 EcoBoost
Hybrid
1.0 EcoBoost
Hybrid
Hubraum [ccm] 1.084 999 999 999 999
Zylinderzahl 3 3 3 3 3
Leistung [PS] 75 95 125 125 155
Getriebe 5-Gang-Schaltung 6-Gang-Schaltung 7-Gang-Automatik 6-Gang-Schaltung 6-Gang-Schaltung
0-100 km/h [s] 14,5 10,9 9,9 9,4 8,9
Vmax [km/h] 165 180 199 203 219
CO2-Ausstoß [g/km] 102 – 106 94 – 103 104 – 113 92 – 99 92 – 103
Kombinierter
Verbrauch [l/100km]
4,5 – 4,6 4,1 – 4,5 4,6 – 5,0 4,0 – 4,4 4,0 – 4,5
Effizienzklasse B A A/B A A
Kraftstoff Super Super Super Super Super

Benziner konfigurieren

Wenn Sie sich für weitere Spezifikationen interessieren, können Sie sich die technischen Daten des Fiesta ansehen.

Zurück zum Überblick

Mit insgesamt sieben verschiedenen Varianten bietet der Ford Fiesta eine hohe Ausstattungsvielfalt. Die Basisversion nennt sich Trend. Weiter geht es mit dem Sondermodell Cool & Connect und den Linien Titanium, ST-Line, Titanium X, ST-Line X und dem Topmodell Vignale.

Trend

Der Einsteiger kommt mit 15-Zoll Rädern, einem Dachspoiler, Geschwindigkeitsbegrenzer und Start-Stopp-System.

Cool & Connect

Zusätzlich zum Trend-Modell gibt es eine Notruf-Assistenz und einen 8-Zoll Touchscreen.

Titanium

Der Titanium kommt mit 15-Zoll Leichtmetallrädern, einem Aktivkohlefilter und Park-Pilot-System hinten.

ST-Line

Die ST-Line übernimmt die Extras der Standardausstattung Trend und fügt noch 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Sportstoßfänger, Seitenschweller und ein Sportfahrwerk hinzu. Der Dachspoiler ist in Wagenfarbe gehalten und die integrierten Nebelscheinwerfer sorgen für gute Sicht auch bei schlechter Witterung. Die Agilität dieser Modellreihe kommt vor allem durch bequeme Sportsitze mit Ziernähten zum Ausdruck. Zusätzlich wartet das Interieur mit einer Klimaanlage, einem Lederlenkrad und einer Lendenwirbelstütze auf der Fahrerseite auf.

Titanium X

Das Kürzel X beschert dem Titanium ein B&O Sound System, LED-Rückleuchten und einen Müdigkeitswarner.

ST-Line X

In der ST-Line X sind ein B und O Sound System, ein Ford Navigationssystem inkl. SYNC 3, ein Müdigkeitswarner, 17-Zoll-Leichtmetallräder und LED-Scheinwerfer enthalten.

Vignale

Der Vignale kommt mit 17-Zoll Leichtmetallrädern, einer Rückfahrkamera und einem Türkantenschutz.

Zurück zum Überblick

Suchen Sie die besten Ford Fiesta Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Fiesta Angebote ohne den üblichen Stress.

Fiesta Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 4.849 €