Nur noch bis Donnerstag Leasingangebote für unter 100€ im WOW Winter Sale

Privatleasing: Lohnen sich Auto-Leasing Angebote für Privat?

16. Januar 2024 von

Auto leasen oder kaufen? Eine Frage, die sich nun auch vermehrt Privatpersonen stellen. Galt Auto-Leasing eine Zeit lang ausschließlich für Gewerbetreibende als rentabel, gibt es inzwischen zahlreiche Leasingangebote, die sich speziell an Privatpersonen richten. Wir zeigen dir, ob sich Leasing für Privatpersonen lohnt, und haben top Leasingangebote für dich.

⏰  Kurz zusammengefasst

Die besten Leasing-Angebote für Privat

Damit du eine Auswahl an top Leasing-Deals hast, haben wir für dich unsere zehn besten Privatleasing Angebote zusammengestellt. Unter der Tabelle findest du die jeweiligen Modelle und entsprechenden Konditionen nochmal im Detail aufgelistet.

Privatleasing Opel Corsa ab 99 €

  • Leasingfaktor: 0,5
  • Laufzeit & Fahrleistung: 24 Monate, 5.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 990 €
  • Anzahlung: 0,00 €
  • Hinweis: Nur gültig für Kund:innen einer Fremdmarke

Privatleasing Opel Mokka ab 105 €

  • Leasingfaktor: 0,34
  • Laufzeit & Fahrleistung: 24 Monate, 5.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 1.095 €
  • Anzahlung: 0,00 €
  • Hinweis: Nur gültig für Kund:innen einer Fremdmarke

Privatleasing Peugeot 208 ab 109 €

  • Leasingfaktor: 0,51
  • Laufzeit & Fahrleistung: 24 Monate, 10.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 1.090 €
  • Anzahlung: 0,00 €

Privatleasing Toyota Yaris ab 139 €

  • Leasingfaktor: 0,69
  • Laufzeit & Fahrleistung: 48 Monate, 10.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 1.090 €
  • Anzahlung: 0,00 €

Privatleasing Dacia Spring ab 141 €

  • Leasingfaktor: 0,55
  • Laufzeit & Fahrleistung: 36 Monate, 5.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 0,00 €
  • Anzahlung: 0,00 €

Privatleasing Peugeot 2008 ab 145 €

  • Leasingfaktor: 0,56
  • Laufzeit & Fahrleistung: 24 Monate, 10.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 995 €
  • Anzahlung: 0,00 €

Privatleasing VW T-Roc ab 149 €

  • Leasingfaktor: 0,44
  • Laufzeit & Fahrleistung: 24 Monate, 10.000 Kilometer im Jahr
  • Werksabholungskosten: 1.350 €
  • Anzahlung: 0,00 €
  • Hinweis: Bestellfahrzeug mit 5-6 Monaten Lieferzeit, Wartung & Inspektion (30 € im Monat) muss mit bestellt werden.

Privatleasing Skoda Karoq ab 194 €

  • Leasingfaktor: 0,55
  • Laufzeit & Fahrleistung: 24 Monate, 10.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 4.656 €
  • Anzahlung: 0,00 €
  • Hinweis: Ausschließlich Bestellfahrzeuge mit voraussichtlicher Lieferung im Juli 2024.

Privatleasing Hyundai Tucson ab 198 €

  • Leasingfaktor: 0,54
  • Laufzeit & Fahrleistung: 48 Monate, 5.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 1.099 €
  • Anzahlung: 0,00 €
  • Hinweis: Nur Bestellfahrzeuge, ca. 6-7 Monate Lieferzeit.

Privatleasing smart #1 ab 326 €

  • Leasingfaktor: 0,87
  • Laufzeit & Fahrleistung: 48 Monate, 10.000 Kilometer im Jahr
  • Überführungskosten: 0,00 €
  • Anzahlung: 0,00 €

Was ist Privatleasing und wie funktioniert es?

Ein Fahrzeug wird über eine bestimmte Laufzeit hinweg bei einem Leasinggeber „gemietet“. Hierfür fallen eine Anzahlung als auch monatliche Leasinggebühren an. Am Ende der Vertragslaufzeit besteht die Möglichkeit des Kaufs oder das Auto wird an den Leasinggeber zurückgegeben.

Bis vor einigen Jahren war die Annahme weit verbreitet, dass sich Auto-Leasing nur für Unternehmen und Selbständige, nicht aber für Privatpersonen lohnt. Der Grund: Gewerbetreibende können die monatliche Leasingraten als Betriebsausgaben geltend machen und von den Steuern absetzen. Dadurch sind Gewerbeleasing-Angebote meist günstiger als solche für Privatleasing.

Darüber hinaus profitieren diese oftmals von besonderen Konditionen seitens der Leasinggeber. Das hat sich im Laufe der Zeit geändert. Auch wenn Privatpersonen keine steuerlichen Einsparungen vornehmen können, ergeben sich anderweitig diverse Vorteile. Auch für Studenten und Azubis kann ein Leasing sinnvoll sein. Top Leasing-Angebote findest du auch auf GoLeasy, unserem Kooperationspartner.

Privates Auto Leasing läuft genauso ab wie das Gewerbeleasing:

  • Richtiges Leasingangebot finden
  • Leasingart auswählen: Kilometer-, Restwert– oder Nullleasing
  • Ist ein Full-Service-Leasing oder Kurzzeitleasing gewünscht?
  • Bonitätsprüfung und Abholung des Autos
  • Leasingrückgabe nach der vereinbarten Laufzeit

Im ersten Schritt gilt es, das richtige Leasingangebot zu finden. Dies ist bei zahlreichen Autohäusern und Anbietern im Internet möglich. Im Zuge der Angebotserstellung solltest du dich für eine Leasingart entscheiden.

  • Kilometerleasing: Gängigstes Leasing-Modell, beinhaltet eine vertraglich festgelegte Jahreskilometerzahl. Werden mehr Kilometer pro Jahr zurückgelegt als vereinbart, fallen Zusatzkosten an.
  • Restwertleasing: Der Leasinggeber bestimmt den zu erreichenden Restwert des Fahrzeugs am Ende der Laufzeit. Wird dieser unterschritten, muss der Leasingnehmer den Differenzbetrag ausgleichen.
  • Null-Leasing: Leasingvertrag ohne Anzahlung. Für die Berechnung der monatlichen Rate wird der Listenpreis herangezogen. Oftmals liegt dieser über dem Neuwagenpreis, sodass der tatsächliche Spareffekt entfällt.

Bei einem Full-Service-Leasing sind die Kosten bereits in der monatlichen Rate enthalten. Andernfalls solltest du die Zusatzkosten für Versicherung, Wartung und Inspektion einkalkulieren. Auch bei einem Auto Abo sind diese Kosten bereits eingerechnet. Allerdings bist du vertraglich dazu verpflichtet, regelmäßige Inspektionen in einer Markenwerkstatt durchführen zu lassen. Ein Kurzzeitleasing ist eine Option, hier musst du keine lange Laufzeit wählen. Außerdem besteht die Option auf Vario-Leasing: Hier ist maximale Flexibilität gewährleistet. Vergleiche diese Möglichkeit am besten mit den anderen Leasingarten!

Am Ende gibst du den Wagen zurück, das Abmelden des Autos wird das Autohaus übernehmen.

Lohnt sich Auto-Leasing für Privatpersonen?

Inwiefern sich Privatleasing für dich lohnt, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig.

Auto leasen oder kaufen?

Zunächst einmal spielen die persönlichen Ansprüche eine wichtige Rolle: Du möchtest flexibel sein und dich nicht lange an ein Auto binden? Du möchtest das Fahrzeug nutzen, nicht aber besitzen? Du fährst gerne Neuwagen, doch sind die Ersparnisse für einen Kauf nicht ausreichend? Dann stellt das Privatleasing durchaus eine echte Alternative dar.

Auch, wenn du weniger Geld ausgeben möchtest, ist Leasing eine Option. Die Rede ist vom Gebrauchtwagen Leasing, das immer häufiger angeboten wird.

Nichtsdestotrotz solltest du dir im Klaren darüber sein, die monatlichen Leasingraten über die gesamte Laufzeit hinweg bezahlen zu können. Eine vorzeitige Kündigung des Leasingvertrags ist kaum möglich.

Dein Leasingantrag kann auch abgelehnt werden, wenn Schufa oder Bonität nicht ausreichend sind. Wenn weder Leasing noch Barzahlung in Frage kommen, gibt es immer noch die Möglichkeit ein Auto zu finanzieren.

Vorteile und Nachteile des Privatleasings

Leasing hat einige Vorteile, deshalb ist es in den letzten Jahren für Privatpersonen immer beliebter geworden.

Privatleasing Vorteile im Überblick

  • Ausgaben sind planbar
  • Geringer Eigenkapitaleinsatz
  • Neuwagen mit modernster Technik
  • Kein Verkaufsaufwand
  • Wertverlust trägt Leasinggeber (bei Kilometerleasing)

Beim Auto-Leasing bleibt der Leasinggeber Eigentümer des Fahrzeugs. Das bedeutet: Wer sich für ein Privatleasing entscheidet, zahlt monatliche Leasingraten, ohne am Ende der Laufzeit Anspruch auf das Fahrzeug zu haben. Einerseits ist dadurch Flexibilität geboten, andererseits steht man mit leeren Händen da.

Neben monatlichen Leasingraten ist zu Vertragsbeginn mit einer hohen Anzahlung zu rechnen. Daher sollte ausreichend Liquidität vorhanden sein, denn ein Leasingvertrag lässt sich nur schwer vorzeitig kündigen. Beim Restwertleasing trägt der Leasingnehmer, im Falle eines nicht erreichten Restwerts, das Risiko einer Nachzahlung.

Manchmal ist es auch möglich, von einer anderen Person einen Leasingvertrag zu übernehmen. Auf diese Weise kannst du ohne Risiko aktuelle Neuwagen mit modernster Technik fahren. Des Weiteren bleibt dir der Verkaufsaufwand erspart. Handelt es sich um ein Kilometerleasing, trägt der Leasinggeber den Wertverlust des Autos.

Mögliche Nachteile beim Kfz-Leasing für Privat

  • Leasinggeber bleibt Fahrzeugeigentümer
  • Hohe Anzahlung, monatliche finanzielle Belastung
  • Leasingvertrag schwer vorzeitig kündbar
  • Mögliche Nachzahlung bei Rückgabe (bei Restwertleasing)
  • Meist keine Wahl zwischen Vertragswerkstatt oder freien Werkstatt

Wer sich während der Laufzeit in sein Leasingauto verliebt hat, wird am Ende mit Herzschmerz leben müssen – denn in den meisten Fällen ist eine Verlängerung oder ein Kauf nicht vorgesehen. Du bist nicht Eigentümer des Fahrzeugs. Auch die Anzahlung ist in einigen Fällen nicht zu unterschätzen. Damit die monatliche Belastung relativ niedrig ist, können gut und gerne 10.000 € bis 15.000 € Anzahlung fällig werden.

Wo finde ich Pkw Leasing-Angebote für Privat?

Günstige Leasing-Angebote für Privat zu finden ist nicht ganz einfach. Online sind Privatleasing Angebote meist übersichtlich dargestellt und gut vergleichbar. Auf carwow findest du auf unserer Leasingseite gleich zuerst die top Leasingangebote und kannst auch speziell nach beispielsweise Elektro-Leasing, SUV-Leasing oder günstigen Leasingangeboten filtern.

So findest du schnell und einfach das passende Angebot für deine Bedürfnisse.

Häufige Fragen zum privaten Fahrzeug-Leasing

Wenn noch nicht alle Fragen geklärt wurden, haben wir hier nochmal ein paar Antworten für dich.

Auto privat leasen ohne Anzahlung?

In der Regel ist beim Privatleasing eine Anzahlung zu leisten. Für viele eine enorme Geldsumme, welche die Liquidität beeinträchtigt. Um Auto-Leasing für Privatpersonen weiterhin attraktiv zu gestalten, bieten einige Leasinggeber spezielle Angebote ohne Anzahlung an. Auf den ersten Blick eine kostengünstige Alternative.

Zu beachten ist: Die fehlende Anzahlung wird oftmals mit einer erhöhten monatlichen Leasingrate kompensiert. Andere hingegen kalkulieren mit überhöhten Abschlusssummen bei der Fahrzeugrückgabe. Aus diesem Grund sollten die Angebote vorab detailliert geprüft und miteinander verglichen werden.

Welche Voraussetzungen gibt es für Privatleasing?

  • Positive Bonität und Schufa
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Einkommenshöhe muss zur Rate passen
  • Wohnsitz in Deutschland

 

Du hast ein Altfahrzeug, dass du erst verkaufen musst? Kein Problem, wir bieten einen einfachen Weg, wie du von deinem Gebrauchten auf ein neues Leasingfahrzeug wechseln kannst. Verkaufe dein Auto einfach und stressfrei über carwow.de, und erhalte Rabatte auf dein neues Auto – ganz bequem von deinem Sofa aus. Einfach klicken und loslegen!

Gebrauchtwagen verkaufen