Auto ohne TÜV verkaufen: Tipps & wo Sie noch Geld bekommen

14. November 2022 von

Der TÜV ist abgelaufen, aber die Chancen für Ihren guten alten Wagen stehen schlecht, erneut die HU-Plakette zu bekommen? Verständlich, wenn Sie sich überlegen, nicht nochmal einen ordentlichen Batzen Geld in die Hand zu nehmen, um die alte Karre wieder auf Vordermann zu bringen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Auto auch ohne TÜV verkaufen können.

⏰  Kurz zusammengefasst

Auto über carwow verkaufen

Wenn Sie ein neues Auto suchen, dann haben wir hier die aktuellen top Neuwagen-Angebote für Sie:

Top Neuwagen-Angebote
Modell Angebote ab
Hyundai Ioniq 5 35.360 € Angebote vergleichen
Peugeot e-208 27.577 € Angebote vergleichen
VW T-Roc 21.707 € Angebote vergleichen
Kia EV6 36.208 € Angebote vergleichen
Skoda Enyaq iV 32.564 € Angebote vergleichen

Was ist der TÜV?

“Schon wieder zwei Jahre rum, dann heißt es wohl wieder: ab zum TÜV!” So oder so ähnlich hört es sich an, wenn das Auto mal wieder dem routinemäßigen Rundumcheck unterzogen werden muss. Streng genommen absolvieren Fahrzeughalter:innen aber keinen TÜV, sondern eine Hauptuntersuchung (HU) mit anschließender Abgasuntersuchung (AU).

“TÜV” ist bloß das Akronym für den Technischen Überwachungsverein, bei dem die HU durchgeführt werden kann. Fälschlicherweise hat sich also “TÜV” als Begriff für die gesetzlich vorgeschriebene Fahrzeugdurchschau etabliert. Eine HU lässt sich also auch bei anderen Prüforganisationen wie der DEKRA, der GTÜ oder der KÜS machen.

Kann ein Auto ohne TÜV verkauft werden?

Genug der Klugscheißerei! Jetzt geht es an die Hard Facts: Darf ich ein Auto ohne gültige HU überhaupt veräußern? Die Antwort gestaltet sich auf den ersten Blick denkbar einfach: Ja! Wäre es allerdings wirklich so kinderleicht, sein altes Gefährt ohne TÜV zu verkaufen, würde dieser Artikel wohl kaum existieren. Natürlich wollen wir Ihnen einige Dinge zu bedenken geben, bevor Sie vorschnell handeln.

Lohnt es sich, ein Auto ohne TÜV zu verkaufen?

Tatsächlich ist es eine Frage des Abwägens, ob Sie Ihr Auto vor dem Verkauf nochmal bei der zuständigen Prüforganisation vorführen. Grundsätzlich gilt aber: Ein Fahrzeug mit gültiger HU oder bestenfalls sogar mit ganz frisch bescheinigtem Bestehen der Untersuchung erzielt mehr Geld beim Verkauf. Entsprechend müssen Sie damit rechnen, dass ohne TÜV-Bescheinigung die Kohle für die Karre nur so dahinschwindet.

Je nach Alter und allgemeinem Fahrzeugzustand kann ein Auto ohne TÜV für mehrere Hundert Euro weniger über die Ladentheke gehen. Übersteigen die Kosten für Reparaturen eines defekten Autos und den TÜV nicht die Verkaufspreisdifferenz, wenn das Auto ohne HU veräußert werden soll, lohnt es sich noch, den Wagen bei der Prüfstelle abzugeben.

Einfacher ausgedrückt: Wenn Sie das Auto für 1.200 Euro instand setzen lassen, aber es letzten Endes nur für 600 Euro mehr loswerden können als ohne HU, dann können Sie sich überlegen, den vierrädrigen Kumpanen “TÜV-los” zu verscherbeln.

Ohne TÜV: Welche Verkaufsmöglichkeiten gibt es?

Diese Frage stellt wohl den Knackpunkt der ganzen Diskussion dar: Will denn überhaupt jemand den Wagen, wenn die HU fehlt? Es gibt durchaus Interessent:innen, die auch zu einem ungeprüften Auto nicht “nein” sagen würden. Potentiell als Käufer:in für Ihren Gebrauchten kommen verschiedene Personen in Frage:

1. Privatverkauf

Niemand wird Sie daran hindern, ein kostenloses Online-Inserat zu schalten, und das Fahrzeug an privat zu verkaufen. Als rechtschaffener und vertrauenswürdiger Autoverkaufender geben Sie in der Anzeige aber natürlich an, dass es sich um ein Fahrzeug ohne gültige HU handelt. Viele Interessent:innen dürften sich hiervon allerdings abgeschreckt fühlen, weil der Kauf eines solchen Autos nicht komplett problemlos vonstatten gehen wird: Ist das Auto nicht turnusmäßig durch die zuständige Prüforganisation begutachtet worden, hat das Kfz auf einem privaten Grundstück und nicht auf öffentlichen Straßen zu weilen.

Welche Problematik hiermit verknüpft ist, können Sie sich sicher schon denken: Eine Probefahrt fällt ins Wasser und eine Überführung mit Kurzzeitkennzeichen ist für Fahrzeuge ohne TÜV-Bescheinigung nicht gestattet. Wer sich also vollen Herzens in Ihren HU-losen Wagen verschossen hat, wird nicht umhin kommen, mit Großgerät in Form eines Transportanhängers anzutanzen.

Damit überhaupt jemand Interesse am Kfz entwickelt, muss der Preis schon wirklich heiß sein. Konkret bedeutet das für Sie: Ein Privatverkauf ist durchaus möglich, ist aber mit Komplikationen und geringem Geldfluss verbunden. Wenn Sie Ihr Auto einfach schnell verkaufen wollen, dann stehen die Chancen aber ganz gut.

2. Inzahlungnahme und Autohändler

Wer den Gebrauchtwagen loswerden möchte und ohnehin die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges im Blick hat, der kann auch beim Autohaus nach einer Inzahlungnahme fragen. Auch an diese Adresse sind Sie eher falsch, wenn Sie enorme Geldbeträge für Ihr Auto ohne TÜV erwarten. Wenn es schlicht darum geht, noch ein paar Euro zu erhalten, können Sie auf diese Weise das Geld für den alten Wagen direkt mit dem Kaufpreis des neuen Fahrzeuges verrechnen lassen.

Aber auch wenn Sie kein neues Auto kaufen wollen, können Sie bei einem Autohaus unverbindlich anfragen, ob Interesse am Kauf eines Autos ohne aktuelle HU besteht. Seien Sie sich bei Händler:innen aber des Verhandlungsgeschickes bewusst, welches in diesem Business gerne an den Tag gelegt wird – denn auch hier wird es keinen Geldregen geben.

3. Export oder Bastelkarre

Alternativ können Sie den Gebrauchten auch bei einem Händler oder einer Händlerin mit besonderer Spezialisierung auf den Autoverkauf ins Ausland abgeben. Dort wird der Wagen dann kostengünstig instand gesetzt und auf Straßen oder Wasser außer Landes transportiert.

Herrscht bezüglich der Fahrtauglichkeit große Hoffnungslosigkeit, kann man den Wagen auch immer noch bei einem Bastler abgeben, der sich über die Einzelteile und wertvolle Komponenten freuen wird.

Handelt es sich um einen Oldtimer, könnten Sie auch auf einer Autoauktion Glück haben. Hier kommt es oftmals nicht darauf an, ob das Auto gerade fahrtüchtig ist oder nicht.

4. Online-Plattformen

Einige Online-Anbieter scheren sich nicht sonderlich darum, ob Ihr Auto noch über einen gültigen TÜV verfügt oder nicht – freilich erhalten Sie auch hier tendenziell eher niedrige Ankaufsangebote. Und wenn Sie sowieso schon hier sind, können Sie auch einfach den kürzesten Weg nehmen und Ihren Wagen schnell und unkompliziert über carwow verkaufen! Geben Sie dabei einfach an, dass der TÜV abgelaufen ist – die Händler:innen werden Ihnen entsprechende Angebote zukommen lassen.