Auto inserieren: Wie Sie eine ausdrucksstarke Verkaufsanzeige schreiben

05. Mai 2022 von

Sie möchten Ihr Auto privat verkaufen und fragen sich, wie Sie eine optimale Verkaufsanzeige aufsetzen? Es gibt viele Möglichkeiten, Ihr Auto zu inserieren, teilweise sogar kostenlos. Hier erfahren Sie, wie Sie ein gelungenes Inserat schreiben, und was das Akronym TED damit zu tun hat!

⏰  Kurz zusammengefasst

Auto über carwow verkaufen

Wenn Sie ein neues Auto suchen, dann haben wir hier die aktuellen top Neuwagen-Angebote für Sie:

Die Beschreibung macht’s: Schritte zu einem gelungenen Auto-Inserat

Eine gelungene Verkaufsanzeige verfügt nicht über dieses eine Merkmal, welches dafür sorgt, dass das Inserat sofort als Eye-Catcher wahrgenommen wird. Tatsächlich spielen viele Faktoren eine Rolle: Hier geht es um die Fahrzeugbilder, den Beschreibungstext – ja gar beim Inseratstitel fängt der Verkauf quasi schon an. Wenn Sie Ihr Auto privat veräußern möchten, gibt es einige Dinge, die Sie zusätzlich beachten sollten.

In den folgenden Schritten erfahren Sie, wie Sie Ihr Auto richtig inserieren und worauf es bei einer richtig guten Verkaufsanzeige ankommt.

Aufmerksamkeit wecken: Der Inseratstitel

Oft steht und fällt die Entscheidung seitens der Lesenden, sich einen Text zu Gemüte zu führen, mit dem Titel eines Werks. Was sich nach trockener Literaturwissenschaft anhört, trifft auch exakt auf den Autoverkauf zu. Der Name der Anzeige fungiert bei Auto-Inseraten im Zusammenspiel mit dem Titelbild als Aushängeschild, welches ausschlaggebend dafür sein kann, ob Interessent:innen das Inserat anklicken oder nicht.

Das grundlegende Problem am Inseratstitel: Die Zeichenzahl ist begrenzt. Das heißt konkret: Hier gibt es keinen Platz für ausschweifende Ausführungen, alle positiven Merkmale oder gar die ausführliche Motorbezeichnung. Eine auf geheimnisvoll getrimmte oder auf Zeitdruck aufbauende Anzeige finden viele abschreckend oder kurios, weil das Gefühl entsteht, die Verkäuferin oder der Verkäufer habe etwas zu verbergen.

Also lassen Sie lieber die Finger von Formulierungen wie “Dieses Schmuckstück wartet auf Sie” oder “Wer hier nicht zuschlägt, verpasst den Deal seines Lebens”. Ohnehin empfiehlt es sich im Kontext eines Inserats immer, ehrlich zu sein und vorhandene Mängel oder Defekte am Auto zu erwähnen. Auch, wenn Sie ein Auto ohne Tüv verkaufen wollen, muss das unbedingt angegeben werden.

Als Faustregel für den Inseratstitel können Sie sich Folgendes merken: Man nehme Marke und Modell, vielleicht noch eine Kurzkennung des Motors, die Ausstattungslinie und einen Mehrwert, den das Auto bietet – quasi kurz als Akronym: MMMAM.

Anstelle eines solchen Titels “Audi A3 1.4 TFSI VW EA211 122 PS Ambi”, dem man sofort ansieht, dass die Zeichenzahl am Ende nicht mehr gereicht hat, würden wir folgenden Vorschlag machen: Audi A3 1.4 TFSI Ambiente Zahnriemen neu. So wirkt das Inserat deutlich freundlicher und man bekommt nicht den Eindruck, der Titel sei maschinell erstellt worden – stattdessen merkt man regelrecht, dass verantwortungsvolle Autobesitzer:innen hinter der Anzeige stecken müssen.

Das Auge isst mit: Bilder für Ihr Inserat

Die Bedeutung von Bildern ist bei einem Online-Inserat sehr hoch einzuschätzen – denn der erste Eindruck vom Fahrzeug zählt. Dabei kommen zwei essentielle Faktoren ins Spiel: der Zustand des Fahrzeuges wie auch die Fotografie-Künste des Inserierenden. Aber keine Sorge: Das Erstellen geeigneter Bilder für Ihr Inserat ist schnell gelernt, und Ihr Auto dürfte mit ein paar Handgriffen und sorgsamer Pflege auch schnell in einen Model-Zustand überführt werden.

Das Mindestmaß an Aufwand für den Foto-Shoot besteht in einer frischen Autowäsche sowie einer Aufräumtour durchs Interieur, bei der alle überflüssigen alten Kassenzettel von der Tankstelle und jeglicher anderer Müll entfernt werden sollte. Schließlich soll Ihr Auto gepflegt an neue Besitzer:innen übergeben werden.

Viel bringt hier auch viel: Bei den Daten nichts vergessen

Die meisten Online-Tools zum Inserieren Ihres Gebrauchtwagens bieten bei der Inseratserstellung eine Art Anleitung, die durch die relevanten technischen Daten führt und dazu auffordert, eine Angabe zu treffen. Daher sollten Sie im Bilde darüber sein, über wie viel PS Ihr Wagen verfügt, wie viele Zylinder der Motor hat, wie viele Vorbesitzer:innen insgesamt Ihre Freude mit dem Auto gehabt haben und so weiter. Wenn Sie Einzelheiten nicht wissen, suchen Sie schon jetzt alle Unterlagen für den Autoverkauf heraus, dann können Sie nachschauen.

Geben Sie in solchen Auflistungen so viel wie möglich an. Denn im Verkaufsbusiness gilt: Je mehr Sie wissen, umso attraktiver können Sie ihr Auto machen! Und seien Sie sorgfältig bei den Ausstattungsangaben, damit kein wichtiger Punkt ins Hintertreffen gerät.

Ein einfaches Beispiel sollte dazu imstande sein, das Gemeinte zu illustrieren: Ihr Auto verfügt über eine Klimaautomatik, aber Sie vergessen, das entsprechende Kreuz zu setzen. Alle Suchenden, die nun über die Suchmaske einer Gebrauchtwagenseite die Filterung “Klimaautomatik” auswählen, bekommen Ihren Wagen nicht vorgeschlagen. Sorgen Sie also mit profundem Wissen über Ihren vierrädrigen Gefährten dafür, dass er anhand seiner charakteristischen Merkmale im Netz gefunden wird.

Besonders mögen es Kund:innen, wenn die Hauptuntersuchung (HU) nicht allzu bald fällig ist. Dabei handelt es sich nämlich um einen steten Kostenfaktor, der alle zwei Jahre zu Buche schlägt. Wenn Sie also kurz vor dem Verkauf nochmal den TÜV oder die DEKRA im Rahmen einer HU über Ihr Fahrzeug schauen lassen, machen Sie sicher nichts falsch – denn eventuell noch bestehende Probleme am Wagen werden dann ausfindig gemacht und behoben.

So können sich potentielle Kaufinteressent:innen sicher sein, dass Ihr Auto in einem guten Zustand ist.

Schreiben will gelernt sein: Einen guten Inseratstext verfassen

Zunächst ein kleiner Disclaimer: Wir maßen uns nicht an, darüber zu urteilen, welche Kriterien ein Text erfüllen muss, um als “guter” Text zu gelten. Dafür gibt es einfach zu viele Möglichkeiten, den Verkaufstext zu formulieren – und er kann auf viele Weisen überzeugend, ehrlich, nett oder interessant wirken. Was wir aber machen können: Wir geben Ihnen für die Formulierung Ihres Inserates ein paar Tipps an die Hand, die Sie beachten können, um Ihre Verkaufschancen zu erhöhen.

Als Grundsatz für das Schreiben gilt hierbei stets: TED! Genauer: Transparenz, Ehrlichkeit, Detailtreue. Verfassen Sie einen Inseratstext, der die Interessent:innen nicht mit Informationen überflutet, aber gleichzeitig ein solches Maß an Genauigkeit aufweist, dass alles Wichtige erwähnt wird.

Schäden oder Probleme an oder mit dem Wagen sollten Sie alleine schon auf Basis der Grundsätze Transparenz und Ehrlichkeit erwähnen, zudem erhalten Inseratsbetrachtende den Eindruck, dass es an dem Auto nichts zu verschweigen gibt. Auch die Angabe des tatsächlichen Grundes für den Verkauf kommt (je nach Beschaffenheit des Grundes) gut bei potentiellen Käufer:innen an.

Lassen Sie Ihre Detailgenauigkeit aber nur in Kategorien spielen, in denen es nötig ist. Niemanden interessiert in einem Inserat beispielsweise, ob der Tankdeckel mit oder ohne Schlüssel zu öffnen ist. Erwähnen Sie relevante Daten und Fakten, orientieren Sie sich dabei gerne an der folgenden Auflistung:

  • Marke, Modell, Baujahr
  • Motorisierung, Getriebe, Laufleistung
  • Karosserieform, Ausstattungsvariante, Farbe
  • Verkaufsgrund
  • Zahl der Vorbesitzer, Wartung, Inspektion Reparaturen, Schäden
  • Scheckheftgepflegt oder nicht
  • Allgemeiner Zustand (Interieur, Bremsen, Reifen usw.)
  • Vorhandene Garantie
  • Fälligkeit von Hauptuntersuchung und Wartung
  • Auto an- oder abgemeldet
  • Vorgenommene Umbauten
  • Zusatzangebote (Winterräder, zweiter Schlüssel usw.)
  • Kontaktangebot

Wie in einem typischen Erörterungstext empfiehlt es sich, zunächst die globalen Eckdaten zum Fahrzeug zu erwähnen und danach tiefer ins Detail zu gehen. Sie können beispielsweise folgendermaßen beginnen:

“Ich verkaufe hier meinen [Audi A3 1.4 TFSI] mit [Schaltgetriebe] aus dem Baujahr [2013]. Das Auto hat [122 PS], verfügt über die Ausstattungslinie [Ambiente] und ist [weiß] lackiert. Da [ich den Kauf eines neuen Autos plane], muss ich mich von meinem [A3] trennen. Bei mir handelt es sich um die/den [zweiten] Besitzer:in. Der aktuelle Kilometerstand beträgt [92.000 Kilometer]. ”

Diese Einführung ist die optimale Grundlage für eine detaillierte Beschäftigung mit dem Fahrzeug. Im darauf folgenden Teil können Sie dann auf Punkte wie die Fälligkeit der HU, die Regelmäßigkeit der Wartungen und Inspektionen, die Vollständigkeit des Scheckheftes, den allgemeinen Fahrzeugzustand etc. eingehen. Werfen Sie einfach einen Blick in die obige Auflistung, dann werden Sie keinen wichtigen Aspekt vergessen.

Wenn Sie einen einwandfreien Gebrauchtwagen verkaufen, dann sollten Sie vorab eine Autobewertung machen, um einen Anhaltspunkt für den Wert des Autos zu erhalten. Vielleicht möchten Sie Ihr Fahrzeug auch gleich über carwow an vertrauenswürdige Händler verkaufen?

Nachdem Sie die Anzeige also erstellt haben, steht einem schnellen Autoverkauf nichts mehr im Wege!