Neuwagenduft: Wie er entsteht und warum ein neues Auto einen eigenen Duft hat

15. September 2021 von

Ein optimaler Innenraumduft gehört zu einem der wichtigsten Kriterien beim Entwicklungsprozess eines neuen Autos. Dafür gibt es speziell geschulte Ingenieure, die einen besonders ausgeprägten Geruchssinn haben. Außerdem ist ein umfangreiches Wissen im Bereich der Chemie unerlässlich für den Job eines Ingenieurs für Geruchsbewertung.

⏰  Kurz zusammengefasst

Wenn Sie sich unabhängig vom Neuwagenduft schon ein Modell ansehen möchten, haben wir hier die top Neuwagen-Modelle für Sie:

Top Neuwagen-Modelle
Modell Angebote ab
Hyundai Ioniq 5 31.226 € Angebote vergleichen
Skoda Kodiaq 25.733 € Angebote vergleichen
Renault Twingo Elektro 12.438 € Angebote vergleichen
Cupra Formentor
e-Hybrid
28.147 € Angebote vergleichen
Citroen Berlingo 16.376 € Angebote vergleichen

Guter Duft für gutes Ambiente

In seinem Neuwagen will sich jeder wohl fühlen, dazu gehören natürlich Komfort, Sicherheit, technische Spielereien – und auch ein guter Geruch. Denn wenn es plötzlich unangenehm riechen würde, dann würde das die positive Stimmung beeinträchtigen.

Für den optimalen Neuwagenduft sind sogenannte Geruchswertungsingenieure zuständig, die zusammen mit einem ganzen Team dafür sorgen, dass die verwendeten Materialien gut riechen und gut harmonisieren.

Hierbei spielen objektive, aber natürlich auch subjektive Faktoren eine Rolle, mit denen man am Ende den optimalen Duft finden will. Die Geruchstester:innen testen von Sitzbezügen über Teppiche bis hin zu Gummieinsätzen alles, was im Innenraum verbaut werden soll. Nach einem Schulnotensystem von eins bis sechs werden Bewertungen abgegeben.

Auch die Intensität muss bestimmt werden – die Spanne geht von “nicht wahrnehmbar” bis zu “unerträglich”. Alles, was schlechter als die Note drei ist und damit zu “deutlich wahrnehmbar, aber nicht störend”gehört, fällt durch die Prüfung. Die verwendeten Bilder zeigen den Geruchstester und seine Arbeit, die er bei Nissan zum perfekten Geruch beiträgt.

Der perfekte Duft durch Materialienanalyse

Zur Aufgabe des Teams für Geruchswertung gehört es bei der Entwicklung eines Neuwagens die verwendeten Materialen, aber auch Klebstoffe und Kunststoffe zu analysieren. Manche Stoffe können in Kombination miteinander einen schlechten Geruch erzeugen, was man unbedingt verhindern will. Denn am Ende muss das Fahrerlebnis als Gesamtpaket stimmen, stinkt es den Kund:innen, fällt das auf die Marke selbst zurück.

Die Materialien werden unter verschiedensten realen Bedingungen getestet. Dazu gehört beispielsweise, die Stoffe verschiedenen Temperaturveränderungen auszusetzen. Wenn ein potentiell neues Material beim Testen als negativ eingestuft wird, müssen Alternativen gesucht werden.

Ist man am Ende zufrieden, hat man eine ganz individuelle Materialzusammensetzung geschaffen, die sich als optimal für den Neuwagenduft eignet. Dementsprechend riecht es auch nicht in jedem Fahrzeug komplett gleich, denn wenn andere Stoffe zum Einsatz kommen, wird auch die Zusammensetzung eine andere sein.

Grundsätzlich kann man aber sagen, dass Autos eines Herstellers meist sehr ähnlich riechen. Gute Nasen können sogar erkennen, welche Automarke sie vor sich haben, ohne sie zu sehen.

Beeinflussung durch Neuwagenduft?

Schön und gut, dass Hersteller mit dem perfekten Neuwagengeruch verhindern möchten, dass negative Gerüche im Fahrzeug freigesetzt werden. Doch was machen diese Düfte mit uns, beziehungsweise wie beeinflussen Sie unbewusst unsere Haltung zu bestimmten Autos oder Herstellern?

So genau weiß man das nicht, doch klar ist, dass der Neuwagenduft für viele Kund:innen etwas ganz besonderes ist. Sie verbinden damit oftmals Modernität, Innovation, Prestige und natürlich Neuheit. Auch Gedanken an Möglichkeiten, die mit dem Neuwagen nun Realität werden könnten, löst der Geruch eines Neuwagens aus. Beispielsweise eine Geschäftsreise, weil man jetzt standesgemäß unterwegs ist, oder ein Urlaub.

Nicht von der Hand zu weisen ist auf jeden Fall, dass der Duft eine entscheidende Rolle beim Neuwagenkauf spielt. Das haben auch die Hersteller erkannt und investieren allerhand Ressourcen in die Geruchsabteilung.

Interessant ist auch, dass es kulturelle Unterschiede zu geben scheint, was einen guten Geruch ausmacht. Auf dem asiatischen Markt werden Neuwagen bevorzugt, die nach Möglichkeit nach gar nichts riechen. Deshalb gibt es in jedem Standort auf der Welt Geruchstester:innen, die das beste für den jeweiligen Markt erriechen. Hier wird klar, wie relevant Geruchstests sind, und wie groß der Einfluss eines als negativ empfundenen Neuwagengeruchs sein kann.

FAQs

Wenn Sie weitere Fragen rund um das Thema Neuwagenduft haben, dann können Ihnen unsere FAQs vielleicht helfen:

Wie entsteht Neuwagengeruch?

Alle großen Automobilhersteller haben Labore für die Testung der Materialien, unter anderem werden hier auch Geruchstests vorgenommen. Auf Grundlage der Ergebnisse werden dann verschiedene Materialmischungen zusammengestellt, die am Ende den individuellen Neuwagenduft ausmachen.

Was kann man gegen den Neuwagengeruch machen?

Neuwagengeruch hält sich nicht lange im Auto, wenn andere Gerüche dominanter sind. Rauchen Sie beispielsweise im Auto, oder transportieren Sie regelmäßig einen Hund, wird der Neuwagengeruch bald nicht mehr zu riechen sein.

Woher kommt schlechter Geruch im Auto?

Schlechte Luft im Auto kann verschiedene Ursachen haben. Rauchen, Abgase von Außen, Essensgerüche oder muffige Luft aus der Klimaanlage sind nur einige Beispiele. Abhilfe kann gutes Lüften oder auch ein Duftbaum oder Autoparfüm sein, wenn man diesen Geruch als gut empfindet.

Wie riecht ein Auto gut?

Die regelmäßige Pflege mit Innenraumspray, Lederpflege und Polsterreinigern sorgt dafür, dass unangenehme Gerüche verschwinden und das Auto immer frisch und gut riecht. Außerdem sollten Sie auf das Rauchen und Essen im Auto verzichten, da Polster und Kunststoffe Gerüche sehr schnell aufnehmen.