VW Trinity 2026: Verkaufsstart und Außendesign

11. Juni 2021 von

Ein VW Top-Elektroauto – das wär’s! Und genau das wird es geben. Der VW Trinity soll die Elektrifizierung der Zukunft widerspiegelt und eine neue Richtung in Sachen E-Auto-Vision vorgeben. Ein bisschen Geduld müssen wir aber noch haben, doch klar ist, der VW Trinity wird kommen und VWs Elektro-Flaggschiff werden. Nun hat VW ein weiteres Teaserbild veröffentlicht. Wir haben die aktuellen Infos für Sie.

Volkswagen hat ein neues, rein elektrisch angetriebenes Auto angeteasert, das mit modernster, autonomer Technologie ausgestattet sein soll, wenn es um das Jahr 2026 auf den Markt kommt. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

  • Neues vollelektrisches Flaggschiff von VW
  • Viertüriges Coupé-Design angeteasert
  • Wird mit autonomer Fahrtechnik ausgestattet
  • Wegbereiter für weitere Elektro-VWs
  • Radikal neuer Ansatz für die Produktion

Wem das aber alles noch zu lange dauert und zu wage ist, der kann sich Angebote für aktuelle Elektroautos einholen oder sich eines unserer top E-Autos ansehen:

Volkswagen hat angekündigt, dass  an einem komplett neuen Flaggschiff gearbeitet wird – das Ergebnis des sogenannten “Project Trinity” soll als Innovationsführer dienen. Das fertige Auto soll ab 2026 produziert werden.

Volkswagen hat ein paar Teaser-Bilder des kommenden Autos veröffentlicht, obwohl sie wenig mehr verraten als die Tatsache, dass das Auto lang und niedrig sein und wahrscheinlich die Form eines viertürigen Coupés haben wird.

Stellen Sie sich eine luxuriösere, elektrische Version des Volkswagen Arteon vor und Sie werden wahrscheinlich nicht weit daneben liegen – erwarten Sie nur nicht, dass die Tron-esque Beleuchtung im Bild unten in Produktion geht.

Obwohl weitere Details über das Auto selbst ein Geheimnis bleiben, hat das Unternehmen eine Handvoll Schlagzeilen über sein Project Trinity skizziert.

Erstens soll das Auto auf einer neuen Plattform gebaut werden, die ausschließlich für Elektroautos entwickelt wurde, und als Rückgrat für weitere neue Fahrzeuge dienen soll. VW will mit dem neuen Auto auch neue Maßstäbe bei Reichweite und Ladegeschwindigkeit setzen, ebenso wie bei der Digitalisierung, wobei das Unternehmen noch nicht genau gesagt hat, was der letzte Punkt beinhaltet.

Project Trinity wird auch mit autonomer Technologie vollgestopft sein. Volkswagen sagt, dass es bei der Markteinführung “Level 2+” sein wird, was bedeutet, dass Funktionen wie Fahrerüberwachung und adaptiver Tempomat, die Ihre Lenkeingaben unterstützen, als ein Minimum vorhanden sein werden, wobei das Auto später “Level 4 ready” sein wird. Das würde volle Selbstfahrfähigkeiten bedeuten.

Als Teil davon wird Trinity auch im Innenraum eine Richtung einschlagen, die sich ganz auf das Erlebnis der Passagiere konzentriert. Der derzeitige Volkswagen-Chef Herbet Diess sagte, es werde ein Ort sein, an dem die Menschen “essen, arbeiten und spielen”.

Schließlich plant Volkswagen, sein Werk in Wolfsburg zu neu zu gestalten, um Elektrofahrzeuge “hocheffizient und wirtschaftlich” zu bauen.

Ein weiteres Teaser-Bild, das ein CGI-Auto unter einer virtuellen Decke zeigt, wurde ebenfalls veröffentlicht. Es scheint zu zeigen, dass das Auto eine Frontpartie hat, die vom Volkswagen ID.3 inspiriert ist, mit bauchigen Scheinwerfern, die ein dünnes Lichtband über die gesamte Breite flankieren, sowie einer schlanken, langen Karosserie.

Ein Paar ungewöhnlich kurzer Außenspiegel auf jeder Seite deutet darauf hin, dass das neue Auto mit nach hinten gerichteten Kameras ausgestattet sein wird, die Live-Videobilder auf innenliegende Bildschirme übertragen – genau wie beim größeren Audi e-tron.

Noch ist unklar, ob das neue Auto Teil der ID.-Linie sein wird oder eine neue Modellreihe startet. Halten Sie die Augen offen für weitere Neuigkeiten.

Vergleichen Sie die neuesten Elektroauto-Angebote oder sehen Sie, wie viel Sie bei einem anderen Elektro-VW sparen können.

Auto finden