Premiere für das VW ID. GTI Konzept: Elektrische Zukunft für die Sportmodelle

04. September 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.241 Bewertungen

VW überführt die GTI-Modelle in eine elektrische Zukunft. Nun wurde das erste ID. GTI-Konzept der Marke vorgestellt. Wir sagen Ihnen, wie die sportliche Ikone auch im Elektrozeitalter überleben will. Alle Infos!

Da haben einige GTI-Fans sicher geschwitzt – denn die legendären Sport-Modelle werden zukünftig auch elektrifiziert. Nun wurde das ID. GTI Konzept vorgestellt. Sie erhalten einen Ausblick auf die VW GTI-Sportmodelle der Zukunft. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • ID. GTI Konzept feiert Premiere
  • Live zu erleben auf der IAA
  • Marktstart bis spätestens 2027
  • Sportlich, vernetzt, elektrisch und emotional
  • GTI – Injection wird zu Intelligence

VW Elektro-Modelle ansehen

Noch ist der ID. GTI ein Konzept, doch das wird er nicht bleiben. Es ist bereits beschlossene Sache, dass die VW GTI-Modelle elektrifiziert und mit in das neue Autozeitalter überführt werden.

VW ID. GTI Konzept: Design der sportlichen VW-Zukunft

Der GTI bleibt sportlich, dass kann man sofort erkennen, wenn man sich die Bilder des ID. GTI Konzepts ansieht. Man hat versucht die GTI-DNA in ein neues Zeitalter zu übertragen und stattet die Sportmodelle zukünftig mit modernsten Technologien aus, ohne den Ursprung aus den Augen zu verlieren.

Das GTI Konzept basiert auf dem bereits vorgestellten ID. 2, dem künftigen Kompaktwagen der Marke, der unter 25.000 Euro kosten soll.

VW IAA-News 2023 ansehen

Der Blick auf die Front zeigt, dass das typische Wabenmuster am Grill bestehen bleiben könnte. Die Scheinwerfer sind im Design der aktuellen VW-Modelle gehalten und die gesamte Front lässt auf den ersten Blick kaum erkennen, dass der GTI nun elektrisch fährt.

Im Gesamten bleibt der GTI auch als Elektroauto sportlich. Von der Seite betrachtet sieht man die aerodynamischen Felgen, das Konzept scheint auch etwas tiefer gelegt zu sein und der sportliche Dachkantenspoiler ist ebenfalls wieder mit dabei.

Am Heck erkennt man am auffälligsten die Veränderungen zu aktuellen GTI-Modellen. Natürlich fehlen die Auspuffrohre – es ist schließlich ein Elektroauto. Es ist VW hoch anzurechnen, dass man nicht versucht hat Fake-Rohre zu verbauen. Die Rückseite, vor allem das Rücklichtdesign, ist etwas retro, fügt sich aber insgesamt gut in das Gesamtkonzept des Fahrzeugs ein.

VW ID. GTI Konzept: Innenraum

Der Innenraum existiert aktuell nur virtuell am Computer. Doch auch hier sieht man, dass es sportlich bleibt. Man hat sich auch hier das ID.2 Cockpit zum Vorbild genommen und es mit sportlichen GTI-Details ergänzt. Sportsitze sollen es natürlich weiterhin sein, doch eine Änderung stellt man sich im Designteam vor: auf dem linken der beiden Sitze soll ein pulsierendes LED-Herz leuchten.

Das Lenkrad ist geschüsselt und der Slot für den Schlüssel leuchtet ebenfalls, genau wie das Herz auf dem Sitz. Ein Fahrmodi-Drehregler befindet sich auf der Mittelkonsole und ist im Design des Golfballs gehalten. Wenn man ihn dreht, dann soll je nach Position die Fahrdynamik an den Golf 1 GTI, den Golf 2 GTI oder den Golf 4 (oder 5) GTI angenähert werden.

VW ID. GTI Konzept: Motoren, Akku und Reichweite

Interessant wären auch die technischen Einzelheiten zum ID. GTI Konzept, doch hier hüllt sich VW noch in Schweigen. Man kann sich auch hier nur an den ID.2 halten, hier gibt es bereits Daten. 226 PS sind hier zu erwarten, damit sollten für den GTI schon ein paar mehr – so 245 PS – zu holen sein. Welche Reichweite wir erwarten können, ist schwierig zu sagen. Nachdem es hier um ein sportliches Fahrzeug geht, wird die Reichweite wohl eher nicht so hoch ausfallen.

Wenn es 380 bis 400 Kilometer sind, wären wir zufrieden.

VW ID. GTI Konzept: Preise und Verkaufsstart

Die Vorstellung des ID. GTI Konzepts fand am 3. September statt. Interessierte können auf der IAA 2023 den Wagen live bewundern. Bis das Serienmodell, dass wahrscheinlich ID.2 GTI heißen könnte, auf die Straße kommt, wird noch ein bisschen Zeit vergehen. Frühestens 2026 könnte es soweit sein – dann würde man den elektrischen GTI genau zum 50-jährigen GTI-Jubiläum in ein neues Zeitalter überführen.