Tesla Model Y nun mit Hinterradantrieb erhältlich

29. August 2022 von

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,7/5 aus 15.450 Bewertungen

Das Tesla Model Y ist schon eine Weile erhältlich. Ab sofort ist das Modell auch mit Hinterradantrieb in Deutschland bestellbar. Wir haben alle Infos für Sie.

Wer das Model Y möglichst günstig kaufen will, der greift am besten auf die Version mit Hinterradantrieb zurück. Diese Variante ist nun bestellbar ab einem Preis von 53.990 Euro.

  • Model Y jetzt mit Hinterradantrieb
  • Günstigste Modellvariante
  • Preis ab 53.990 Euro
  • Reichweite bis zu 455 Kilometer
  • Erste Auslieferungen ab Dezember 2022

Das Tesla Model Y ist ein kleiner Elektro-SUV, der mittlerweile auch in Deutschland produziert wird. Das Model Y ist eine Alternative zum Skoda Enyaq, Volkswagen ID.4 und Mercedes EQA. Wenn Sie sich für Tesla interessieren, finden Sie bei uns auch laufend aktualisierte Tesla News.

Tesla Model Y: Preise und Verkaufsstart

Das Model Y wird nun bereits seit einigen Monaten an deutsche Kund:innen ausgeliefert. Nun gibt es eine weitere Variante, denn bisher war ja nur das Modell mit maximaler Reichweite und Allradantrieb erhältlich.

Ab sofort ist das Model Y auch mit Hinterradantrieb bestellbar. Damit spart man sich ein bisschen Geld, denn es ist die günstigste Version. Ab einem Preis von 53.990 Euro kann das Model Y nun Ihnen gehören.

Die ersten Auslieferungen für Deutschland sind ab Dezember 2022 geplant.

Tesla Model Y: Motor, Leistung und Reichweite

Aktuell war lediglich die Version mit maximaler Reichweite und Allradantrieb erhältlich. Hierbei wird ein Dualmotor eingesetzt, der in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten kann und eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h erreicht. Die Reichweite soll ca. 505 Kilometer betragen.

Die Performance-Variante ist die zweite Auswahlmöglichkeit. Hier sind die 100 km/h bereits nach 3,7 Sekunden erreicht und die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 241 km/h. Die geschätzte Reichweite liegt bei 480 Kilometern. Welche genauen Zahlen nach dem europäischen WLTP-Test herauskommen, bleibt abzuwarten.

Das Tesla Model Y Performance-Modell ist mit den neuesten 250-kW-Superchargern der dritten Generation kompatibel. Damit können Sie die Reichweite Ihres Autos in nur 5 Minuten um 120 Kilometer und in 15 Minuten um 250 Kilometer erhöhen.

Nun wird auch die Standard-Version mit Hinterradantrieb angeboten. Von Null auf 100 km/h beschleunigt dieses Modell in 6,9 Sekunden, wie bei der Long Range-Version sind 217 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich. Die maximale Ladeleistung liegt bei 170 kW.

Tesla Model Y: Design

Stellen Sie sich das Tesla Model Y entweder als ein kleineres Model X oder als eine SUV-Version des Model 3 vor. Elemente aus beiden Modellen sind im Model Y vereint worden – von der Seite betrachtet ist seine Kontur fast identisch mit der des Model X, während die Front- und Heckpartie direkt vom Model 3 übernommen zu sein scheint. Das Model Y ist allerdings etwa 10 Prozent größer als das Model 3, und in der Tat teilen sich die beiden etwa 75 Prozent ihrer Komponenten.

Tesla Model Y: Innenraum

Das minimalistische Armaturenbrett des Tesla Model Y wurde ebenfalls ziemlich genau vom Model 3 übernommen. Alle Funktionen des Autos werden über den 15-Zoll-Bildschirm im Hochformat gesteuert. Nur wichtige Informationen werden direkt vor dem Fahrer angezeigt.

Genau wie der Land Rover Discovery Sport und der Mercedes GLB bietet das Model Y Platz für sieben Personen. Tesla behauptet, dass es genug Platz für sieben Erwachsene gibt, aber das bleibt abzuwarten. Die Reihen zwei und drei lassen sich per Knopfdruck umklappen und geben dann Van-ähnliche 1.869 Liter Laderaum frei – deutlich mehr als die meisten Alternativen und sogar ähnlich teure Kombis wie die Mercedes E-Klasse.

Tesla Model Y: Technik und Ausstattung

Das für Tesla typische, riesige Touchscreen-Infotainment-System ist auch im neuen Model Y vorhanden. Es bietet Ihnen Zugriff auf eine Vielzahl von Online-Funktionen, einschließlich Navigationssystem und Musik-Streaming, und verfügt über Apple CarPlay und Android Auto Smartphone-Spiegelung.

Teslas sind immer gut mit allerhand Sicherheits- und Komfortfunktionen ausgestattet, also können Sie das auch vom Model Y erwarten. Die neueste Version des Autopilot-Fahrerassistenzsystems von Tesla wird ebenfalls enthalten sein.

Ein Panorama-Glasdach ist serienmäßig, es soll viel Licht in den Innenraum bringen. Leider verfügt das Tesla Model Y nicht über die “Flügeltüren” des Model X – sie sind einfach zu teuer für ein Auto, das nicht zur Spitzenklasse gehört. Das ist aber sowieso Geschmacksache.

Tesla Model Y: Fahrgefühl

Das Model Y verwendet die gleiche Version von Teslas “Skateboard”-Chassis wie das Model 3. Das Chassis enthält alle Batterien, Elektromotoren, Aufhängung und Bremsen, sodass nichts davon im Innenraum verbaut werden muss. Die Karosserie wird einfach aufgeschraubt.

Wie es sich für ein SUV gehört, verfügt das Model Y über einen Offroad-Modus, der die Drehmomentabgabe der beiden Elektromotoren auf rauem und losem Untergrund optimiert. Die relativ niedrige Fahrhöhe des Autos lässt jedoch vermuten, dass es nicht so geländegängig sein wird, wie beispielsweise ein Land Rover Defender.

Um Kurven soll es aber ziemlich gut fahren. Laut Tesla-Chef Elon Musk wird sich das Model Y dank seines niedrigen Schwerpunkts “wie ein Sportwagen fahren”. Das Tesla Model 3 fährt extrem gut, also ist es sehr wahrscheinlich, dass das Model Y das auch tun wird.