Nur bis 29.02 Leasingangebote für unter 100€ im WOW Winter Sale

Tesla zahlt Ausgleichsprämie zum Umweltbonus bis Ende 2023 – alle Infos

19. Dezember 2023 von

Tesla lässt seine Kundinnen und Kunden nicht allein und hat beschlossen, eine Ausgleichsprämie zu zahlen. Lest weiter für alle Details!

Tesla Ausgleichsprämie

Update vom 19.12.2023:

Aufgrund des frühzeitigen Endes der E-Auto Förderung am 18.12.2023 werden Tesla-Fahrzeuge nicht mehr staatlich gefördert. Wer aber noch in diesem Jahr ein Model 3 oder ein Model Y bestellt und es bis 31.12.2023 ausgeliefert wird, bekommt die gesamte, ehemalige Förderung bis 6.750 Euro vom Hersteller gezahlt.

Eine Auslieferung der beiden Tesla Modelle bis Ende 2023 ist realistisch, Tesla hat aktuell eine gute Fahrzeugverfügbarkeit.

Tesla-Modelle ansehen

Wird das Fahrzeug erst im Januar 2024 ausgeliefert, entfällt die Ausgleichsprämie und Tesla zahlt lediglich den Herstelleranteil. Welche anderen Hersteller freiwillig den Umweltbonus weiterzahlen, könnt ihr in unserem Artikel nachlesen.

Tesla Innovationsprämie für Geschäftskunden

Tesla will es Gewerbekunden noch einfacher machen, ein elektrisches Flottenfahrzeug anzuschaffen. Nur noch bis zum 31. August 2023 ist es Business-Kunden möglich, einen Umweltbonus-Förderantrag zu stellen. Danach können nur noch Privatpersonen die Prämie erhalten. Tesla stockt deshalb den Umweltbonus auf.

  • Tesla Innovationsprämie in Höhe von 2.250 Euro netto
  • Gilt für sämtliche Versionen von Model 3 und Y
  • Gesamtfördersumme von bis zu 9.750 €
  • Gilt für Bestellungen ab dem 15. Mai bei Lieferung vor dem 31. August 2023

Private E-Auto Förderung 2023

Gemäß einer Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) wird die Förderung für Elektroautos ab Januar 2023 gesenkt:

  • Staatliche Förderung für Fahrzeuge unter 40.000 € Nettolistenpreis: 4.500 €
  • Staatliche Förderung für Fahrzeuge von 40.000 € bis 65.000 € Nettolistenpreis: 3.000 €
  • ab 1.9.2023 wird die Förderung auf Privatpersonen beschränkt
  • Herstelleranteil je die Hälfte der staatlichen Förderung
  • Maximale Fördersumme für Elektroautos: 6.750 €
  • Keine Förderung für Plug-in Hybride mehr

Förderfähig bleiben batterieelektrische Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge. Die Förderung für PHEVs fällt weg.

Weiterhin wird die Förderung ab dem 1.1.2024 auf einen staatlichen Anteil von 3.000 € reduziert. Außerdem sind dann nur noch Fahrzeuge bis zu einem Wert von 45.000 € förderfähig. Die Prämie für teurere Fahrzeuge entfällt.

Die Tesla-Modelle, die ab Januar 2023 weiterhin förderfähig sind, finden Sie mit den neuen Förderbeträgen in der folgenden Tabelle:

Förderberechtigte Tesla-Modelle 2023
Modell  Förderung 
Model 3 bis zu 6.750 € Angebote vergleichen
Model Y bis zu 6.750 € Angebote vergleichen

Um den gesamten Zuschuss zu erhalten, muss ein Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden. Diesen finden Sie online auf der Webseite des Amtes. Wenn Sie sich für die Prämien anderer Hersteller interessieren, informieren wir Sie gerne in unserem Artikel zur Innovationsprämie für E-Autos 2023.

Neben der Elektroprämie bieten viele Hersteller auch weitere Neuwagen-Rabatte an.

Tesla Model 3

Mittelklasse-Limousine für den Tesla-Einstieg
9/10
42.990 € - 51.990 €
UVP
Testbericht lesen Angebote vergleichen