Neuer Mittelklasse-SUV: Mercedes GLC feiert Premiere

01. Juni 2022 von

Nun ist es soweit: Der neue Mercedes GLC wurde offiziell vorgestellt. Wir haben alle Infos und Bilder zum Mittelklasse-SUV der Stuttgarter.

Der neue Mercedes GLC wurde nun offiziell vorgestellt. Man setzt stark auf Hybridisierung – und setzt damit neue Maßstäbe. Wir haben alle Details.

  • Neuer Mercedes GLC vorgestellt
  • Ausschließlich als Hybrid erhältlich
  • 3 Plug-in Motorversionen
  • Plug-in mit 100 Kilometer elektrischer Reichweite
  • Kleiner Wendekreis
  • Verbesserte Sicherheitstechnik
  • Neue Infotainment-Funktionen
  • Verkaufsstart im Herbst 2022

Der neue Mercedes GLC wird im Herbst auf den Markt kommen. Wenn Sie nicht mehr warten möchten, dann können Sie sich hier einige Mittelklasse-SUV Alternativen ansehen und vergleichen:

Top Mittelklasse-SUVs
Modell Angebote ab
Audi Q5 43.135 € Angebote vergleichen
BMW X3 45.835 € Angebote vergleichen
Jaguar E-Pace 36.009 € Angebote vergleichen
Volvo XC60 44.916 € Angebote vergleichen

Die Neuauflage des Mittelklasse-SUV von Mercedes entwickelt sich schon jetzt zu einer verlockenden Alternative zum Audi Q5, BMW X3 und Jaguar E-Pace – dank eines komplett neuen Innenraums und einer Reihe brandneuer Hybridmotoren.

Mercedes GLC: Design

Der GLC kommt mit einer vollen Flächengestaltung und präzisen Formen, vor allem an den Seiten. Kraftvolle Radhäuser zeigen, dass der GLC durchaus auch ein Offroad-Fahrzeug ist. Insgesamt zeigt sich der Mittelklasse-SUC klar, elegant, modern und natürlich auch sportlich.

Diese Sportlichkeit wird vor allem durch die AMG Line deutlich gemacht, die hier erstmals die Radlaufverkleidungen in Wagenfarbe als Ausstattung enthält.

Schon ab der Basisversion ist Chrom überall am GLC zu finden. Scheibeneinfassungen und der Unterfahrschutz präsentieren sich glänzend. Vor allem auffällig ist aber die neue Front, mit Scheinwerfern, die sich erstmals an den Kühlergrill anschließen. Dieses Design betont die Breite des Autos, und der Chromrahmen um den Kühlergrill zeigt wiederum die sportlichen Ambitionen des GLC.

Auch am Heck gibt es Neuerungen. Die Heckleuchten sind nun zweigeteilt und zeigen im Inneren eine dreidimensionale Optik. Auch das unterstreicht wieder optisch die Breite des Fahrzeugs. Chrom findet sich auch hier, der Unterfahrschutz und die Endrohrblenden sind in Chromoptik eingefasst.

Mercedes GLC: Motoren

Sehr innovativ: Der neue GLC ist nur als Hybridmodell erhältlich. Mindestens Mildhybrid-Technologie wurde im GLC verbaut. Man kann aus Vierzylinder-Motoren der aktuellen Modellfamilie auswählen, was auch Plug-in Hybride umfasst. Drei Motorvarianten sind als Plug-in ausgeführt und überraschen mit einer enormen, rein elektrischen Reichweite von über 100 Kilometern.

Die elektrische Antriebsleistung der Plug-ins liegt bei 100 kW und einem maximalen Drehmoment von 440 Nm. Aufgrund der hohen Reichweite sind Alltagsstrecken mit einer Ladung problemlos möglich. Auch das Hybrid-Fahrprogramm wurde verbessert, und schlägt den rein elektrischen Fahrmodus nur für wirklich sinnvolle Streckenabschnitte vor. In städtischen Gebieten wird dementsprechend hauptsächlich elektrisch gefahren. Bis zu einer Geschwindigkeit von 140 km/h ist rein elektrisches Fahren möglich.

Auch ein Diesel-Plug-in-Hybrid wird wieder im Angebot sein, und ebenfalls effizient und Dynamisch unterwegs sein.

Zum Marktstart werden folgende Mild-Hybridmodelle angeboten:

GLC 200
4Matic
GLC 300
4Matic
GLC 220d
4Matic
Hubraum [cm³] 1.999 1.999 1.993
Leistung [PS] 204 258 197
Beschleunigung
0-100 km/h [s]
7,8 6,2 8,0
Vmax [km/h] 221 240 219

Als Plug-in Hybridversionen stehen folgende Modelle zur Wahl:

GLC 300e
4Matic
GLC 400e
4Matic
GLC 300de
4Matic
Hubraum [cm³] 1.999 1.999 1.993
Systemleistung
[PS]
313 381 335
Beschleunigung
0-100 km/h [s]
6,7 5,6 6,4
Vmax [km/h] 218 237 217
Vmax elektrisch
[km/h]
140 140 140
Reichweite [km] 104-120 104-120 102-117

Mercedes GLC: Innenraum und Kofferraum

Im Inneren erwartet Sie Komfort, Eleganz und ein guter Hauch von Luxus und Sportlichkeit. Eine gute Kombination. Schon die Serienausstattung gibt ein Signal in diese Richtung. Auffällig ist natürlich die Instrumententafel, sie ist klar gegliedert und zeigt im oberen Bereich ein Flügelprofil mit neuen abgeflachten Runddüsen. Sie erinnern an Flugzeugtriebwerke und geben dem Innenraum einen individuellen Touch.

Im unteren Bereich finden sich Zierteilflächen, die sich harmonisch in die gewölbte Mittelkonsole erstrecken. Ein sehr fahrerorientierter LCD-Bildschirm sieht aus, als ob er schwebend im Raum hängen würde. Das Zentraldisplay hat eine Größe von 11,9 Zoll und geht übergangslos aus der Mittelkonsole hervor – auch hier hat man den Eindruck eines schwebenden Bildschirms.

Die Türverkleidungen sind sehr reduziert designed und umschließen sozusagen die Instrumententafel. Im gleichen Design wie die Mittelkonsole ist auch der vordere Bereich mit metallischen Hightech-Elementen ausgeführt. In der Türverkleidung ist außerdem eine schwebende Bedieninsel eingebaut, in welche Türöffner und die Bedienung der Sitzfunktionen integriert wurden.

Die Sitze sind gewohnt avantgardistisch gestaltet und es gibt neu gestaltete Kopfstützen, die eine geschlossene Verkleidung an die Rückenlehne erhalten haben.

Der Kofferraum des GLC ist alltagstauglich groß, und profitiert von einem größeren Überhang. 600 Liter Ladevolumen offeriert der neue GLC, das sind satte 50 Liter mehr als beim Vorgängermodell. Die serienmäßig integrierte Easy-Pack Heckklappe öffnet oder schließt auf Knopfdruck, und macht das Ein- und Ausladen einfacher.

Wer es lichtdurchflutet will, der kann sich gegen ein wenig Mehrpreis das Panorama-Schiebedach hinzu bestellen.

Mercedes GLC: Preise und Verkaufsstart

Der neue Mercedes GLC hat am 1. Juni Premiere gefeiert. Der Marktstart soll laut Hersteller im Herbst 2022 erfolgen. Was die Preise angeht, …