Ist das der VW ID.1? Neues elektrisches Stadtauto von VW angeteasert

06. Mai 2022 von

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,7/5 aus 15.028 Bewertungen

Ein neues VW Elektro-Stadtauto ist in Planung. Der Hersteller hat den ID.1 angeteasert. Alle Infos!

Volkswagen wird im Jahr 2025 ein neues Elektroauto bauen, das kleiner ist als der ID.3. Es wird sich Teile mit zwei anderen neuen Elektroautos von Skoda und Cupra teilen und soll weniger als 35.000 Euro kosten. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • Neues VW-Elektroauto angedeutet
  • Könnte eine Vorschau auf das neue ID.1-Stadtauto sein
  • Soll kleiner sein als der ID.3
  • Wird das billigste neue Elektroauto von VW sein
  • Die Produktion soll 2025 beginnen

Der Volkswagen-Konzern (zu dem u.a. auch Skoda, SEAT und Audi gehören) hat das Design eines neuen kompakten Elektro-VW angeteasert. Dieses neue Modell könnte die Bezeichnung ID.1 tragen, wenn es 2025 in den Handel kommt.

Dieses neue Auto wird viele mechanische Teile mit den neuen Elektroautos von Cupra und Skoda gemeinsam haben und soll den inzwischen aus dem Verkauf genommenen Volkswagen e-up als Alternative zum elektrischen Fiat 500 und dem MINI Electric ersetzen.

Ein wenig warten müssen Sie noch, deshalb haben wir alternative Elektro-Kleinwagen für Sie:

Neuer VW ID.1: Design

Das neue Teaserbild von Volkswagen verrät nicht viel über das neue Auto, aber man kann leicht ein paar Ähnlichkeiten mit dem größeren ID.3 erkennen.
Der zentrale Lichtbalken, der sich durch die VW-Plakette zieht, sieht zum Beispiel genauso aus wie der des aktuellen Elektrokleinwagens von VW. Allerdings hat das Auto in dieser neuen Skizze spitzere Scheinwerfer und eine ausgeprägtere Falte, die über dem Hinterrad an der Seite verläuft.

Neuer VW ID.1: Innenraum

Es ist nicht bekannt, ob dieses neue Auto mit vorderen und hinteren Türen kommen wird, aber Sie können einen Hinweis bekommen, wenn Sie sich die Teaser-Bilder anschauen, die Volkswagen auch von zwei kommenden Skoda und Cupra Elektroautos (unten gezeigt) geteilt hat.

Sowohl der Skoda (oben) als auch der neue Cupra (unten) scheinen eine kastenförmige, viertürige Karosserie zu haben.

Damit folgt Volkswagen dem jüngsten Trend, die sportlicheren dreitürigen Fließheckmodelle zugunsten praktischerer viertüriger Modelle zu streichen. Einen neuen dreitürigen Golf kann man zum Beispiel nicht mehr kaufen.

Die Kabine des neuen kleinen VW-Stadtautos könnte Merkmale der heutigen ID.3- und ID.4-Elektrofahrzeuge übernehmen oder sich an das ID.-Life-Konzept (siehe oben) anlehnen, um ein wenig Inspiration zu erhalten.

Neuer VW ID.1: Motor und Performance

Es ist nicht zu erwarten, dass ein zukünftiges kompaktes Elektroauto von VW den Elektromotor des ID.-Life (oben abgebildetes Auto) übernehmen wird. Mit 234 PS leistete er etwa 30 PS mehr als ein Ford Fiesta ST Hot Hatch. Das ist für ein winziges Stadtauto wahrscheinlich etwas übertrieben…

Ein zukünftiges VW-Stadtauto könnte mit dem 145-PS-Einstiegsmotor des ID.3 gut auskommen.

Neuer VW ID.1: Akku und Reichweite

Es ist gut möglich, dass das künftige elektrische Stadtauto von VW die 58-kWh-Batterie des Einstiegsmodells ID.3 nutzt. Diese haben eine angebliche Reichweite von ca. 350 Kilometern, aber ein zukünftiges ID.1 wäre kleiner und möglicherweise leichter, so dass es mit einer einzigen Ladung weiter fahren könnte.

Neuer VW ID.1: Preise und Verkaufsstart

Volkswagen hat noch nicht bestätigt, wie dieses neue Auto heißen wird, hat aber gesagt, dass es 2025 zusammen mit neuen Elektroautos von Skoda und Cupra in Produktion gehen wird.

Als Einstiegsmodell in die Elektroauto-Palette von VW (die derzeit den ID.3, ID.4 und ID.5 umfasst, weitere sind in Vorbereitung) wird das neue Auto das günstigste der Reihe sein. Wenn das Auto in ein paar Jahren auf den Markt kommt, werden Sie weniger als 35.000 € bezahlen müssen.